Skigebiet Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn in Saalbach-Hinterglemm: Position auf der Karte

Skiurlaub Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

Partner
Pistenplan Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn
88/100Punkte

Allgemeines

Höhe840 m - 2,096 m
Saisonstart19 Nov 2016
Saisonende17 Apr 2017
Liftkapazität 134314 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene €52
1 Tag Jugendliche €39
1 Tag Kinder €26
6 Tage Erwachsene €250
6 Tage Jugendliche €187.50
6 Tage Kinder €125
Alle Preisinfos
Offizieller Testbericht

In den vergangenen Jahren wurde mächtig investiert im Salzburger Land und in Tirol. Nach der Modernisierung der Liftanlagen war es im Jahr 2015 dann endlich soweit. Das Skigebiet Saalbach...

Kompletten Testbericht lesen
4.4
88/100
Auszeichnungen
Anfänger
Könner
Freeride
Freestyle
Après Ski
Service
Bergrestaurants
Über den Autor
aktualisiert am 29 Nov 2016
Bewerte das Skigebiet
257
4.5
Angebote & Tipps

Lifte

19
22
29
Gesamt 70
Öffnungszeiten08:30 - 16:30

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Präpariert gesamt: 270 km

Wissenswertes

  • Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 1,256 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Österreich beträgt 745 m. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang.
  • Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn gehört zu den 5 bestbewerteten Skigebieten in Österreich.
  • Das Skigebiet gehört zu den 10 familienfreundlichsten im Salzburger Land.
  • Die Saison dauert 149 Tage vom 19 Nov bis 17 Apr. Im Durchschnitt dauert die Saison in Österreich 122 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 19 Nov und 17 Apr) beträgt 63 cm am Berg und 33 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn ist der März mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 82 cm am Berg und 48 cm im Tal. Damit gehört es zu den 10 schneesichersten Skigebieten im Salzburger Land.
  • Mit 270 km Pisten ist Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn unter den 15 größten Skigebieten in Österreich.

Neuigkeiten

Der neue 12er Express verbindet den Zwölferkogel und die Übungslifte im Bereich Westgipfel.
Der neue 12er Express verbindet den Zwölferkogel und die Übungslifte im Bereich Westgipfel.

Vorgezogener Saisonstart:

  • Wegen der starken Schneefälle im November startet das Skigebiet vorzeitig in die neue Saison 2016/17. Die Lifte im Bereiche Zwölferkogel in Hinterglemm und Asitz in Leogang gehen am Wochenende des 19./20. November teilweise in Betrieb. Zwei Wochen früher als geplant. 

 

 

Weitere News zum Winter 2016/17:

  • Saalbach investiert kräftig in neue Lifte: Die alte Schönleitenbahn wird durch eine neue 10er Kabinenbahn mit einer stündlichen Förderleistung von 3200 Personen ersetzt. Der neue 12er Express verbindet den Zwölferkogel und die Übungslifte im Bereich Westgipfel. Und zudem wird der Oberschwarzachlift zu einem Doppel-Tellerlift umgebaut.
  • Das Skigebiet Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn schafft es im Herbst 2016 erstmals ins weltweite Top-10-Ranking von Skigebiete-Test.de und erhält die Auszeichnung als drittbestes Skigebiet. 
  • In Leogang wurde ein neuer Speicherteich an der Mittelstation der Asitzbahn angelegt.

Das Skigebiet

Das Skidorf Saalbach.
© www.saalbach.com Das Skidorf Saalbach.

Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn gehört zu den Top-Skigebieten und liegt in den Kitzbüheler Alpen. Das Skigebiet ist sehr weitläufig und erstreckt sich rund um die Orte Saalbach, Hinterglemm, Leogang im Salzburger Land und seit dem Winter 2015/16 auch Fieberbrunn in Tirol. Dadurch entsteht ein großes und abwechslungsreiches Pistennetz, das 270 Abfahrtskilometer umfasst. Damit ist der Skicircus unter den größten Skigebieten Österreichs und gehört zu den größten Skigebieten im ganzen Alpenraum. Hier ist für alle Platz, vom Pistenzwerg über den Genussskifahrer bis hin zu coolen Parkrockern und ambitionierten Pistencracks.

Die gute Nachricht für Anfänger lautet: Es gibt 140 Kilometer blau markierte Pisten. Diese verteilen sich auf allen Hängen, so dass man das komplette Skigebiet auf blauen Pisten erkunden kann. Wer zum allerersten Mal auf den Brettern steht, findet vor allem in Hinterglemm hervorragende Bedingungen, da sich hier viele kürzere Übungslifte befinden. Außerdem seien allen Anfängern die Pisten am Pründlkopf (1879 m) ans Herz gelegt.

Geübteren Skifahrern eröffnet sich eine schier unendliche Vielfalt an Möglichkeiten. Wer möglichst viel vom Skigebiet sehen möchte, kann den fünf Routen-Vorschlägen der Skigebietsbetreibern folgen. Bei der Skicircus Runde kann man beispielsweise das komplette Skigebiet an einem Tag umrunden. Informationen zu den Routen sind an allen Verkaufsstellen des Skigebiets und beim Tourismusverband erhältlich.

Ein weiteres Highlight ist die permanente Rennstrecke am Schattberg West. Dort befindet sich auch der Unterschwarzachlift, wo man von Montag bis Samstag bei Flutlicht bis 21.30 Uhr Skifahren kann. An der Unterschwarzachbahn in Hinterglemm und an der Almbahn in Leogang befindet sich außerdem jeweils eine SkiMovie Strecke.

Wer sich auf schwarzen Pisten versuchen möchte, findet diese am Schattberg, am Zwölferkogel und im Bereich Hochalm. Die Piste mit der Nr. 15 am Zwölferkogel ist sogar eine Weltcupabfahrt. Zwei weitere, schwarz markierte Pisten findet man zudem in Leogang und in Fieberbrunn.

Freestyler und Freerider haben im Skicircus die Qual der Wahl, denn hier gibt es nicht nur fünf Snowparks, sondern auch Freeride Parks:

  • Snowparks: NIGHTPARKbei der Unterschwarzachbahn (Flutlicht), NITRO Snowpark bei der Asitzmuldenbahn, Learn-to-Ride Park bei der Bernkogelbahn, Easy Park am Zillstadt Schlepplift und Funcross am Hochalm 6er.  
  • Die Freeride Parks am Lärchfilzkogel in Fieberbrunn und der Asitzmuldenbahn in Leogang sind eine Kombination aus Snowpark und Freeride-Strecke mit unterschiedlichen Obstacles. 

Hütten und Einkehr

Über 60 Skihütten versorgen den hungrigen Wintersportler.
© www.saalbach.com Über 60 Skihütten versorgen den hungrigen Wintersportler.

Wie bei den Pisten ist im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn die Auswahl an Hütten riesig. Mehr als 60 Skihütten im gesamten Skicircus laden die Gäste ein, sich zu stärken, den Durst zu löschen oder einfach nur Aussicht und Sonne zu genießen. Am 12er-Treff auf dem Zwölferkogel kann man nicht nur einkehren, sondern auch in der Schirmbar gleich mit dem Après Ski beginnen. Gemütlicher geht es da in der Breitfußalm zu, die ebenfalls am Zwölferkogel liegt. Der Treffpunkt am Westgipfel ist die Gerstreit Alm, wo man auf der Sonnenterasse relaxen kann. Höchstgelegene Hütte mit einer grandiosen Aussicht auf Hohe Tauern und das Kaisergebirge ist die Westgipfelhütte am Schattberg West.

In Fieberbrunn geht es im Ferchlstadl besonders urig zu. Hier macht man es sich in der Gaststube am Kachelofen, im Wintergarten oder auf der Sonnenterrasse gemütlich. Auch in der Enzianhütte kann man sich mittags stärken. Zudem lockt auch hier die Terrasse Sonnenanbeter an. Internationale sowie Tiroler Spezialitäten gibt es in der Lärchfilzhochalm. Besonders gemütlich ist es auf der beheizten Sonnenterrasse unter dem riesigen Schirm.

Wer Tiroler Küche auf besonders hohem Niveau erwartet, der ist in der Skihütte Wildalpgatterl richtig. Hier kann man vormittags schon ein spätes Frühstück einnehmen oder mittags eines der frischen, wechselnden Menüs genießen. Abends lässt man es sich hier auch bei Glühwein und Kaiserschmarrn gut gehen. Familien mit Kindern sind dagegen in der Streubödenalm gut aufgehoben. Neben Tiroler Schmankerln gibt es hier nämlich ein Kinderareal mit Hüpfkissen, Alpine Coaster und Waldseilgarten.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Besonders zu empfehlen sind die Schattbergabfahrt und die Talabfahrt nach Leogang, die ganze 7 Kilometer misst.

Videos

360° Freeriding im Skicircus Saalbach... | 01:18
Home of Lässig | Skicircus Saalbach...
Willkommen im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang...
Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang...
Willkommen im lässigsten Skigebiet der Alpen. Der...
Fieberbrunn das best versteckte Skigebiet...
Top Topogfafie:Fieberbrunn ist das topografische...
Tell Ä Vision from "Skicircus Saalbach...
From Freeriding to the Nightpark check out...

Nach dem Skifahren

Die Rodelbahnen im Skicircus garantieren kilometerweisen Rodelspaß
Skicircus Die Rodelbahnen im Skicircus garantieren kilometerweisen Rodelspaß

Abseits der Pisten bietet der Skicircus ein vielfältiges Angebot. Am Reiterkogel, am Spielberghaus und an der Maisalm befinden sich in Saalbach Hinterglemm Rodelbahnen. Zusätzlich gibt es in Leogang die Leo´s Kufengaudi und Tagesrodelbahn bei der Almbahn sowie in Fieberbrunn den Timoks Coaster.

Etwas ruhiger geht es beim Winterwandern zu. Rund um den Skicircus gibt es 22 Winteranderwege für jeden Geschmack und in verschiedenen Distanzen. Ein Highlight ist der Baumzipfelweg, der durch die Baumwipfel der verschneiten Wälder und über die „Golden Gate Bridge der Alpen“ führt.

Eine besondere Gelegenheit bietet sich in Saalbach: Hier gibt es nämlich einen festen Snowmobile Parcours. Noch rasanter geht es beim IceKart zu, das ebenfalls in Saalbach angeboten wird.

Après Ski

Der Skicircus bietet Après-Ski vom Feinsten
© Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn Der Skicircus bietet Après-Ski vom Feinsten

Der Après Ski in Saalbach Hinterglemm gehört wohl zum Besten, was die Alpen zu bieten haben. Entlang der Pisten findet man überall Schirmbars, die zum Einkehrschwung einladen, wie zum Beispiel der 12er-Treff am Zwölferkogel Gipfel, die Bigfoot Bar oder die Hinterhag-Alm an der Maiskogelabfahrt. Nach Liftschluss geht es in den unzähligen Après Ski Bars in den Talorten weiter, wie zum Beispiel in Bauers Schi Alm in Saalbach, im Tanzhimmel in Hinterglemm oder die Alibibar am Dorfplatz in Saalbach.

In Fieberbrunn trifft man sich beispielsweise im Fontanastadl. Die urige Hütte ist die richtige Adresse für den einen oder anderen Drink in geselliger Runde. An der Talstation der Streuböden-Gondelbahn trifft man sich außerdem in der IGLU-Snow Bar. Hier wird Après-Ski-Spaß garantiert! 

Kulinarik und Restaurants

Im Saalbacher Hof fühlen sich Einheimische und Gäste gleichermaßen wohl. Hier gibt es traditionelle Speisen, wie zum Beispiel Schlutzkrapfen, Tiroler Gröstl oder Hirschragout. Das Restaurant Zum Schwarzacher wurde vom Gault Millau getestet und darf zwei Hauben sein Eigen nennen. Wer hier speist, sollte viel Zeit zum Genießen mitbringen.

Mit seinem rustikalen Charme überzeugt die Herzlstube des Hotel Kendler. Auch sie trägt eine Haube und hier wird im Stil der Nouvelle Cuisine gekocht. Im Restaurant Freiraum ist nicht nur das Essen ein Highlight, sondern auch das tolle Ambiente, denn das Restaurant befindet sich im Design Hotel Alpen-Karawanserai.

Für echte Gourmets lohnt sich eine Fahrt nach St. Jakob in Haus, denn dort wartet das Gourmetrestaurant Unterlechner auf wahre Feinschmecker. Das Team um die Küchenchefs Manfred Rainer und Stefan Riepl mit Sebastian Jöchl und Chef Andreas Unterlechner zaubert aus alten, traditionellen Rezepturen neue Kreationen der Tiroler und mediterranen Küche.

Anfahrt

Mit dem Auto
Aus Richtung München kommend fährt man an der Grenze Kiefersfelden auf die Inntalautobahn A 12 und nimmt dann die Ausfahrt Kufstein Süd. Dann folgt man der Landstraße 173, bis man weiter auf die Bundesstraße B 312 Richtung Salzburg Lofer – St. Johann – Fieberbrunn fahren kann. Von München aus dauert die Anfahrt rund 90 Minuten.

Aus westlicher Richtung kommt man ebenfalls über die Inntalautobahn A 12 und verlässt diese an der Ausfahrt Wörgl Ost. Dann geht es über St. Johann in Tirol nach Fieberbrunn.

Der Skicircus ist von Deutschland kommend auch vignettenfrei zu erreichen. Dafür nimmt man die Autobahn A 8 Richtung Salzburg und verlässt diese an der Ausfahrt Siegsdorf. Nun fährt man weiter in Richtung Inzell, bis man Richtung Lofer abbiegen kann und fährt dann bis Lofer. Hier hält man sich an die Beschilderung nach Zell am See bis Maishofen erreicht wird. Hier biegt man ins Glemmtal ab und erreicht nach ca. 15 Kilometern Saalbach-Hinterglemm.

Mit dem Zug
Der nächste Bahnhof liegt in Zell am See. Von dort gelangt man per Postbus ins Skigebiet.

Mit dem Flugzeug
Die nächsten Flughäfen sind München, Salzburg und Innsbruck. Das Holiday Shuttle des Skigebietes bringt alle Fluggäste bequem ins Skigebiet.

Kontakt

Tourismusverband Saalbach Hinterglemm
Glemmtaler Landesstrasse 550
5753
Saalbach
Anfrage senden
%63%6f%6e%74%61%63%74%40%73%61%61%6c%62%61%63%68%2e%63%6f%6d
Tel.:+43 - (0)6541 - 6800 68
Fax:+43 - (0)6541 - 6800 69
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

servusvor 2 Wochen
is der hammer!
challengevor 1 Monat
Wir haben das Skigebiet im Rahmen unserer challenge besucht und haben einiges dabei erlebt. Unser Eindruck ist durchaus gut und es hat uns Spaß gemacht. Ein tolles Skigebiet!
TimoJ vor 12 Monaten
Saalbach-Hinterglemm ist und bleibt das Non-Plus-Ultra der Urlaubsziele in den Alpen. Das Angebot ist einzigartig und das Skigebiet der Wahnsinn. Es gibt eine Rodelstrecke, die täglich mit dem Sk...
Alle Usermeinungen anzeigen
Login mit Google+