+
+

Baustart im Skicircus: Zwei neue Gondelbahnen in Fieberbrunn und Hinterglemm

Weitere Komfortverbesserung für den Skicircus: Gleich zwei neue Gondelbahnen werden aktuell für die nächste Skisaison geschaffen. Über den Sommer 2024 werden die Streubödenbahn zum Lärchfilzkogel in Fieberbrunn und die 12er Nord in Hinterglemm komplett neu gebaut. Wintersportler dürfen sich dann ab Dezember nicht nur über mehr Komfort sondern auch über reduzierte Fahrzeiten freuen. Erst im letzten Winter war die neue Limberg-Sesselbahn im Saalbacher Teilgebiet in Betrieb genommen worden.

Fieberbrunn: Die legendären Gruppenbahnen werden ersetzt

Die neue Streubödenbahn in Fieberbrunn ersetzt gleich zwei alte Bahnen.
Die neue Streubödenbahn in Fieberbrunn ersetzt gleich zwei alte Bahnen.

Die Gruppenbahn-Legenden Streuböden und Lärchfilzkogel aus dem Jahre 1991 werden nach 33 Jahren und über 23 Millionen Beförderungen in den Ruhestand geschickt und durch eine moderne Gondelbahn ersetzt.

Zum einen verspricht die neue Streubödenbahn im Skicircus Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn reduzierte Fahrzeiten – ganz nach dem Motto „nonstop to the top“ – sowie mehr Kapazität, mehr Komfort und Qualität. Zum anderen lässt sich die Aussicht besser durch eine großflächige Panoramaverglasung genießen.

Zuvor musste man von der Streubödenbahn in die Lärchfilzkogelbahn umsteigen, dies ist nicht mehr der Fall. Es handelt sich nun um eine durchgängige 10er Gondelbahn mit Mittelstation, die im schicken Ferrarirot über den Pisten verläuft. Hervorzuheben ist, dass es sich um ein Gemeinschaftsprojekt von Einheimischen und Gästen handelt, das durch Crowdfunding unterstützt wurde. 

Einen Blick hinter die Kulissen des Millionenprojekts findest du im  Fieberbrunner Bergbahn-Blog. Hier wird nicht nur über die momentane Baulage informiert, sondern man bekommt auch einen Einblick in die Geschichte des Unternehmens und die jeweiligen Tätigkeitsfelder. 

Anzeige

Fakten zur neuen Streubödenbahn

Die neuen ferrariroten Gondeln der Streubödenbahn.
Die neuen ferrariroten Gondeln der Streubödenbahn. © Bergbahnen Fieberbrunn
StandortFieberbrunn
Typ10-Sitzer Einseilumlaufbahn
HerstellerDoppelmayr
BaubeginnApril 2024
FertigstellungDezember 2024
Kapazität2500 Personen pro Stunde
Länge3013 Meter
Geschwindigkeit6 Meter pro Sekunde
Fahrzeit

8,5 Minuten

Höhenunterschied806 Meter

Hinterglemm: Stehgondeln sind fortan Geschichte

So soll die neue Talstation der 12er Nord in Hinterglemm aussehen.
So soll die neue Talstation der 12er Nord in Hinterglemm aussehen. © Tourismusverband Saalbach-Hinterglemm

Eine weitere Komfortverbesserung wird die neue 12er Nord in Hinterglemm bieten. Wo bis vor kurzem noch eine Bahn mit Stehgondeln fuhr, wird künftig eine moderne Gondelbahn mit zehn Sitzplätzen pro Kabine für bessere Qualität und einen schnelleren Transport nach oben sorgen. Zu vergleichen ist sie mit der 12er Kogel Bahn, die vor vier Jahren erst neu gebaut wurde.

Ein weiteres Highlight im Bereich Hinterglemm wird ab der nächsten Skisaison die neue Skibrücke über die Landesstraße werden. Die Talstation rückt taleinwärts und dadurch gewährt die Brücke den Wintersportlern eine sichere Zufahrt zu den Stationen Hochalmbahn und der neuen 12er Nord.

Das Winterparadies in Saalbach-Hinterglemm wird also immer neuer und moderner. Somit ist nicht nur die im November 2023 fertig gestellte Limberg Sesselbahn, sondern auch die neue 12er Nord Gondelbahn pünktlich für die Ski-Weltmeisterschaft im Februar 2025 einsatzbereit.

Fakten zur neuen 12er Nord und Skibrücke

Die neue 12er Nord Gondelbahn liegt am Talende zwischen Hinterglemm und Lengau.
Die neue 12er Nord Gondelbahn liegt am Talende zwischen Hinterglemm und Lengau.
StandortHinterglemm
Typ10-Sitzer Einseilumlaufbahn
HerstellerDoppelmayr
BaubeginnApril 2024
FertigstellungNovember 2024
Kapazität2600 Personen pro Stunde
Länge1936 Meter
Geschwindigkeit6,5 Meter pro Sekunde
Fahrzeit

6,51 Minuten

Höhenunterschied875 Meter
Anzeige

Eines der Top-Skigebiete in Österreich

Entdecke 270 Kilometer pure Abfahrtsfreude.
Entdecke 270 Kilometer pure Abfahrtsfreude. © Tourismusverband Saalbach-Hinterglemm

Das in den Kitzbühler Alpen gelegene Skigebiet ist mit seinen 270 Abfahrtskilometern eines der größten in Europa und sicherlich auch eines der beliebtesten. Zum "Home of Lässig" zählen die Salzburger Orte Saalbach, Hinterglemm und Leogang sowie der Tiroler Ort Fieberbrunn. 

Hier ist für jeden etwas dabei: Von den über 100 blau markierten Abfahrten für Anfänger bis hin zu den Rennstrecken für Speed-Fanatiker. Auch Snowparks und ein Freeride Park für Parkrocker dürfen nicht fehlen. Durch das breite Angebot an Skikursen und Skischulen ist das Skigebiet ebenfalls bei Familien sehr beliebt. 

Auch die Kulinarik kommt hier nicht zu kurz. Mit über 60 Einkehrmöglichkeiten findet sich bestimmt die perfekte Möglichkeit für den passenden Einkehrschwung. 

>> Mehr Infos zum umfangreichen Angebot im Skigebiet

Durch das Aufwachsen in einer Familie, wo das Reisen und Skifahren zum Leben dazugehört, wurde mir die Begeisterung dafür wortwörtlich in die Wiege gelegt. Auf dem Wintersportportal Skigebiete-Test kann ich meine Passion fürs Skifahren anderen mitteilen. Meiner zweiten Leidenschaft, dem Reisen, kann ich auf dem Freizeitportal Mehr erfahren
aktualisiert am May 8, 2024

Forum und Usermeinungen

Anzeige
Anzeige