Skimagazin

Partner

Mit Sonderpreisen: Saisonstart in Saalbach, Hinterglemm und Leogang

Als Redakteurin bei Skigebiete-Test habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht: Seit September 2016 bin ich leitend für den Content auf Deutschlands größtem Wintersportportal zuständig. Die Berge faszinieren mich seit jeher und auf Skiern stand ich zum ersten Mal im Kindergarten. Falls ihr Fragen oder Anregungen zu Skigebiete-Test habt, könnt ihr mich jederzeit per E-Mail unter der... Mehr erfahren

aktualisiert am Nov 28, 2019

Mit einem reduzierten Angebot startet am Freitag, 29. November 2019, der Skibetrieb im beliebten "Home of Lässig". Geöffnet sind zehn Abfahrten auf der Schönleiten in Saalbach, am Zwölferkogel in Hinterglemm und am Asitz in Leogang. Da die Pistenanzahl aufgrund des fehlenden Neuschnees beschränkt ist, gelten bis 5. Dezember 2019 günstige Sonderpreise. Ein Erwachsener zahlt dann nur 38 statt 51 Euro für den Tagesskipass in der Nebensaison.

Wettervorhersage

11 Lifte in Betrieb

Insgesamt gehen am Freitag, 29.11.2019, im Skicircus 11 von 70 Lifte und Bahnen in Betrieb. Während in Saalbach und Leogang fortan durchgehend geöffnet ist, wird es in Hinterglemm zum Saisonstart nur einen Wochenendbetrieb geben. Für einen Start in Fieberbrunn reicht der Schnee noch nicht. Leider ist vom großen Wintereinbruch Mitte November aufgrund des anschließenden Regens nur Schnee in den höhergelegenen Bereichen des Skigebiets übrig geblieben. Dank Schneekanonen sind die Pisten aber bis zu den Mittelstation sehr gut befahrbar. 

WebcamEntityBox

Leogang

Das größte Angebot gibt es zum Saisonstart am Asitz in Leogang. Sechs Lifte sind hier geöffnet: Asitzbahn I+II, Asitzgipfelbahn, Muldenbahn, Sportbahn und der Übungslift Asitz. Präpariert sind die Pisten 212, 212b, 215, 219, 220, 222 und 222a. Einkehren könnt ihr in der hendl fischerei und der Alten Schmiede.

Saalbach

Da die Polten-Sesselbahn geöffnet hat, ist eine Verbindung zwischen Leogang und Saalbach möglich. Dort könnt ihr euch auf den Pisten 162 und 164 austoben. Die Schönleitenbahn I+II bringen euch auf den Berg (Abfahrt bis Mittelstation). Die Rachkuchl verköstigt die Skifahrer.

Hinterglemm

Nur zum Wochenendbetrieb ist bis Sonntag, 1.12.2019, die neue Zwölferkogelbahn mit ihren zwei Sektionen in Hinterglemm in Betrieb. Die Abfahrt auf der Piste 30 ist bis zur Mittelstation möglich. Geöffnet haben zur Einkehr die Winkler Alm, die Breitfussalm, der 12er Treff und der Xandl Stadl (Reservierungen erbeten).

>> Zum Pistenplan

Sonderpreise zum Saisonstart

Aufgrund des reduzierten Angebots gelten von 29.11. bis 5.12, Sonderpreise im Skicircus:

 ErwachseneJugendliche
(2001-2003)
Kinder
(2004-2013)
1 Tag38,00 Euro28,50 Euro19,00 Euro
bis 12.30 Uhr30,00 Euro22,50 Euro15,00 Euro
ab 11.30 Uhr30,00 Euro22,50 Euro15,00 Euro

 
Für Skipässe ab 2 Tagen gelten die Nebensaison-Preise der Ski ALPIN CARD. Diese beinhaltet ab dieser Saison auch volle Gültigkeit in den benachbarten Skigebieten auf der Schmitten in Zell am See sowie am Kitzsteinhorn in Kaprun (mehr Infos).

Ab dem 6. Dezember gelten dann auch für die Tageskarten die Preise der Ski Alpin Card. Diese liegen in der Nebensaison bei 51 Euro für einen Erwachsenen. In der Hauptsaison sind dann 56,50 Euro pro Tag fällig.

>> Liste mit allen Preisen

Zwei Musikhighlights im Dezember

Ein absoluter Publikumsliebling ist LaBrassBanda aus dem Chiemgau. Hier ihr Auftritt 2016 beim Bergfestival in Hinterglemm.
© Skigebiete-Test / Andrea Poschinger Ein absoluter Publikumsliebling ist LaBrassBanda aus dem Chiemgau. Hier ihr Auftritt 2016 beim Bergfestival in Hinterglemm.

Die Skisaison in Saalbach-Hinterglemm beginnt auch in diesem Winter mit zwei großen Musikhighlights. Von 6. bis 8. Dezember 2019 wird wieder das legendäre Bergfestival stattfinden. Dabei ist sowohl tagsüber am Berg als auch abends in den Orten Livemusik geboten. Die Bandauswahl reicht heuer von Parov Stelar über Fettes Brot und LaBrassBanda hin zu Eskimo Callboy und Voodoo Jürgensund.

Nur eine Woche später steht gleich das nächste Musikevent an. Beim Rave on Snow kommen vor allem Freunde der elektronischen Tanzmusik auf ihre Kosten. Mehr als 60 Artists bringen vom 12. bis 15. Dezember auf 13 Floors die Tanzfläche zum Beben.

Neues Pistenleitsystem eingeführt

Neben der neuen 10er Gondel am Zwölferkogel und dem neuen Tarifverbund der Ski Alpin Card ist das überarbeitete Pistenleitsystem die dritte große Neuerung für die Saison 2019/20. Mit 270 Abfahrtskilometern zählt der Skicircus zu den größten Skigebieten in den Alpen. Sich hier zurecht zu finden, kann schon Mal zur Herausforderung werden. Dazu kommt, dass das Skigebiet in den letzten Jahren stetig gewachsen ist. Um Gästen eine verbesserte Übersicht und maximalen Komfort auf der Piste zu bieten, wurde ein durchdachtes und auf das Wesentliche konzentrierte Pistenleitsystem entwickelt. Das Ziel dabei: Gäste so sicher und intuitiv wie möglich durch das Skigebiet zu lenken.

Einen guten Überblick zum neuen System erhält man hier im Video: 

Lass dich informieren bei Neuschnee

Schneeticker

Anzeige
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps

Aktuelle Umfrage

Welchen Wintersport hast du im Corona-Winter gemacht?
(Mehrfachauswahl möglich)
Hinweise zum Datenschutz

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Anzeige
Login mit Google+