Skimagazin auf Skigebiete-Test.de

Partner

Die 10 beliebtesten Skigebiete in Deutschland

Das gab es seit fast 30 Jahren nicht mehr: Nahezu ganz Deutschland liegt seit Jahresbeginn unter einer Schneedecke. Nicht nur an den Alpen, sondern auch in den Mittelgebirgen und sogar im Flachland herrschen dank Minus-Temperaturen beste Bedingungen für den Wintersport. Viel los ist dabei nicht nur in den größeren Skigebieten, sondern auch an kurzen Hängen mit lediglich einem Lift. Alle wichtigen Infos zu den Skigebieten in Deutschland mit Pistenplänen, Wetter, Schneehöhen und Preisen findest du hier. 

Doch welches Skigebiet ist in Deutschland am Beliebtesten? Welches wird am öftesten auf Skigebiete-Test.de gesucht und aufgerufen? Wir haben für dich mal einen Blick auf die Top 10 in der Bundesrepublik geworfen. 

Platz 1: Oberwiesenthal Fichtelberg

Einen schönen Blick in die Umgebung haben Wintersportler auf den Pisten am Fichtelberg.
Einen schönen Blick in die Umgebung haben Wintersportler auf den Pisten am Fichtelberg.

Kein Skigebiet in Deutschland wird auf unserer Internetseite so oft aufgerufen wie das Skigebiet in Oberwiesenthal im Erzgebirge. Wintersportler können sich dort auf zehn Pisten zwischen dem 1215 Meter hohen Fichtelberg und dem 1206 Meter hohen Kleinen Fichtelberg vergnügen. 100 Zentimeter Schnee liegen aktuell und fast alle der sieben Lifte sind auch täglich in Betrieb. Zu den Highlights im Skigebiet zählen neben der ältesten Schwebebahn Deutschlands, die schwarz markierte Rennstrecke mit 1,2 Kilometern und der Nachtskilauf freitags und samstags am Haupthang.

Das Skigebiet am Fichtelberg ist aber bei weitem nicht das einzige in Sachsen. So gibt es noch über 20 weitere, meist kleinere Liftbetriebe. Eine Liste zu den Wintersportmöglichkeiten in Sachsen findest du hier

Platz 2: Garmisch-Partenkirchen Classic

Einen Besuch wert ist im Classic-Gebiet die AlpspiX-Aussichtsplattform.
@ Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG / Oliver Farys Einen Besuch wert ist im Classic-Gebiet die AlpspiX-Aussichtsplattform.

Zu den größten Skigebieten in Oberbayern gehört das Classic Gebiet in Garmisch-Partenkirchen, das in unserer deutschen User-Wertung auf Platz 2 gelandet ist. Die 40 Pistenkilometer verteilen sich auf die Skigeberge Hausberg, Alpspitze und Kreuzeck. Letzterer eignet sich vor allem für ambitionierte Skifahrer, da sich dort auch die berühmte Kandahar-Abfahrt befindet. Diese ist jedes Jahr auch Teil des Ski-Weltcups. Auf keinen Fall verpassen sollten Wintersportler im Classic-Gebiet die als schwebende X designte AlpspiX-Aussichtsplattform am Osterfeldkopf.

Mit dem Classic-Gebiet in Garmisch liegt zwar nur ein oberbayerisches Skigebiet in den deutschen Top 10 auf Skigebiete-Test.de. Erweitert man den Blick auf die Top 20, dann folgen mit Brauneck Lenggries, Spitzingsee, Sudelfeld, Zugspitze und Winklmoosalm, aber noch fünf weitere. Einen Überblick über alle oberbayerischen Skigebiete findest du hier

Platz 3: Oberstaufen - Skiarena Steibis

Zu den modernsten Liften in Deutschland gehört die 6er-Sesselbahn auf den Imberg.
Zu den modernsten Liften in Deutschland gehört die 6er-Sesselbahn auf den Imberg.

33 Pistenkilometer, die vor allem rot und schwarz markiert sind, umfasst die Skiarena Steibis in Oberstaufen, die bei den meistgeklicktesten deutschen Skigebieten auf Platz 3 liegt. Unter den 13 Aufstiegshilfen ist mit der 6er-Sesselbahn auf den Imberg eine der modernsten Liftanlagen in Deutschland. Wintersportler dürfen sich dort neben einer Abdeckhaube auch über eine Sitzheizung freuen. Herzen von Freestylern schlagen im Funpark der Skiarena Steibis höher, wo drei Lines alles bieten, was das Jibberherz begehrt. 

Skifahren im Allgäu ist in diesem Jahr ein schneesicheres Skivergnügen. Während in Oberstaufen derzeit rund 80 Zentimeter Schnee liegen, sind es in Balderschwang mit 130cm deutlich mehr. Und auch in Oberstdorf (115cm), Bolsterlang (110cm) und Grasgehren (100cm) muss man sich keine Sorgen um zu wenig Schnee machen. Mehr über die Skigebiete im Allgäu findest du hier

Platz 4: Skiliftkarussell Winterberg

Über 27 Pistenkilometer warten in Winterberg darauf, entdeckt zu werden.
© Wintersport-Arena Sauerland/ Siegerland-Wittgenstein e. V. Über 27 Pistenkilometer warten in Winterberg darauf, entdeckt zu werden.

Das größte zusammenhängende Skigebiet oberhalb des Mains ist auf Platz 4 unseres Rankings gelandet. 34 Abfahrten auf 7 Bergen können Wintersportler im Skiliftkarussell Winterberg erkunden. Zusätzlich punktet das Skigebiet im Sauerland mit einer modernen Infrastruktur und einem Nacht-Skiangebot, das in dieser Form im Westen Deutschlands seinesgleichen sucht. Stolze 14 Pisten sind jeden Freitag und Samstag bis 22 Uhr beleuchtet. Auch eine große Auswahl an Hütten und Restaurants ist hier geboten.

Das Skiliftkarussell Winterberg ist Teil der Wintersport-Arena Sauerland, zu der über 20 Skigebiete gehören. Der Großteil von ihnen liegt dabei in Nordrhein-Westfalen, lediglich das Skigebiet Willingen liegt auf hessischem Boden. Einen Überblick über alle Skigebiete im Sauerland erhältst du hier. 

Platz 5: Braunlage Wurmberg

Wer sich gleich früh morgens aufmacht, den erwarten frisch präparierte Pisten am Wurmberg.
© Wurmbergseilbahn Braunlage Wer sich gleich früh morgens aufmacht, den erwarten frisch präparierte Pisten am Wurmberg.

Auf dem höchsten Berg in Niedersachsen liegt das mit 6 Liften und knapp 12 Pistenkilometern ausgestattete Skigebiet Braunlage Wurmberg. Das mittelgroße Skigebiet eignet sich mit seinen großteils blauen Pisten perfekt für Anfänger, Wiedereinsteiger und Familien. Mit der schwarz markierten Hexenrittpiste ist aber auch eine anspruchsvolle Abfahrt geboten. Für perfektes Ski- und Snowboardvergnügen sorgen 90 Zentimeter Schnee, die derzeit am Wurmberg liegen.

Mit 32 Euro für den Tages-Skipass ist das Skigebiet am Wurmberg zwar das teuerste im Harz, allerdings auch mit Abstand das Größte. Weitere Infos zu den anderen Skiorten in der Umgebung findest du ebenfalls auf unserer Internetseite und zwar hier

Platz 6: Thalfang Erbeskopf

Skivergnügen pur derzeit am Erbeskopf, dem höchsten Berg des Bundeslandes Rheinland-Pfalz.
© www.hunsrueckhaus.de Skivergnügen pur derzeit am Erbeskopf, dem höchsten Berg des Bundeslandes Rheinland-Pfalz.

Dem kalten und schneereichen Winter sei Dank gibt es auch an eher kleineren Bergen wie dem Erbeskopf im Hunsrück (818 Meter) heuer Möglichkeiten zum Wintersport. 2 Pistenkilometer gibt es an den 3 Schleppliften in Thalfang, die sind im Winter sehr beliebt sind und landet damit deutschlandweit auf Platz 6 in unserer Klick-Statistik. Flutlicht sorgt dafür, dass auch am Abend das Pistenvergnügen noch weiter gehen kann. Freitags haben die Pisten sogar bis 24 Uhr geöffnet. Wer sich abseits der Pisten noch austoben möchte, kann dies auf der Hochwaldloipe Erbeskopf oder den beiden Rodelbahnen tun. 

Weitere Informationen zu den kleinen Skigebieten in Rheinland-Pfalz mit Pistenplänen, Preisinfos und Webcam-Bildern findest du hier

Platz 7: Liftverbund Feldberg

Neben 31 Schleppliften gibt es auch 5 Sesselbahnen und eine Gondel im Liftverbund Feldberg.
© Liftverbund Feldberg Neben 31 Schleppliften gibt es auch 5 Sesselbahnen und eine Gondel im Liftverbund Feldberg.

Der frühe Wintereinbruch hat's möglich gemacht: Bereits am 12. November sind heuer die ersten Lifte am Feldberg im Schwarzwald angelaufen. Und wenn es nach den Betreibern und den Wintersportfans geht, dann könnte der Betrieb im Liftverbund auch noch bis in den April hinein weiterlaufen. Über 60 Pistenkilometer stehen Skifahrern und Snowboardern am Feldberg, dem höchsten Gipfel der deutschen Mittelgebirge, zur Verfügung. 37 Lifte, darunter vor allem Schlepplifte, bringen die Sportler hinauf auf den Berg. Richtig wohl fühlen sich Freestyler im Snowpark Feldberg, der unter anderem die längste Jibline Deutschlands vorweisen kann. 

Einen Überblick über alle Skigebiete in Baden-Württemberg - es sind über 60 in unterschiedlichen Größen und Preisklassen - findest du auf einen Blick hier.  

Platz 8: Oberjoch Bad Hindelang

Der Großteil der Pisten am Oberjoch sind rot markiert, wie hier unter der Grenzwiesbahn.
© Bergbahnen Hindelang-Oberjoch Der Großteil der Pisten am Oberjoch sind rot markiert, wie hier unter der Grenzwiesbahn.

Mit dem Skigebiet am Oberjoch bei Bad Hindelang hat es ein zweites Allgäuer Skigebiet in unser Ranking der meistgeklicktesten Skigebiete in Deutschland geschafft. An den Nordhängen werden über 30 Pistenkilometer geboten, die überwiegend rot markiert und damit für Fortgeschrittene geeignet sind. Auch Skiprofis des DSV kommen in diesem Skigebiet öfters vorbei, um auf der Piste an der Iselerbahn für den Slalom und Riesenslalom zu trainieren. Dort kann man übrigens am Donnerstag von 17:30 bis 21 Uhr unter Flutlicht hinunterwedeln. Investiert wurde im Skigebiet zuletzt in neue Beschneiungsanlagen und moderne 6er- und 8er-Sesselbahnen. 

Mehr zu den Skigebieten im Allgäu mit aktuellen Webcam-Bildern sowie Wetter- und Schneedaten findest du hier

Platz 9: Arber

Im ArBär-Kinderland darf natürlich auch ein Maskotten nicht fehlen.
© Fürstl. Hohenzollernsche ARBER-BERGBAHN e.K. Im ArBär-Kinderland darf natürlich auch ein Maskotten nicht fehlen.

Direkt an der tschechischen Grenze im Osten Bayerns liegt das Skigebiet am Arber, der Platz 9 in unserem Besucher-Ranking. Mit 10 Liften - darunter auch eine Gondelbahn - und 10 Pistenkilometern ist es das Größte im Bayerischen Wald. 100 Zentimeter Schnee sorgen dort derzeit für beste Bedingungen auf den breiten und übersichtlichen Pisten. Highlights im Skigebiet sind das liebevoll gestaltete ArBär-Kinderland mit seinen vier Förderbändern, der Familien Cross-Funpark am Thurnhofhang und das Flutlicht-Skifahren mittwochs und freitags von 18 bis 21 Uhr. 

Aber nicht nur am Arber kann man im Bayerischen Wald derzeit sehr gut Skifahren. Auch zahlreiche weitere Lifte sind für Wintersportler geöffnet. Eine Liste findest du hier

Platz 10: Prüm Schwarzer Mann

Tief verschneit präsentiert sich derzeit das Skigebiet Schwarzer Mann bei Prüm, wie auf dem Webcambild zu sehen ist.
Tief verschneit präsentiert sich derzeit das Skigebiet Schwarzer Mann bei Prüm, wie auf dem Webcambild zu sehen ist.

Das mit 1,5 Pistenkilometern kleinste und letzte Skigebiet in den Top 10 liegt im Wintersportzentrum Schwarzer Mann nordwestlich von Prüm. Vor allem die aktuell sehr verschneiten Webcam-Bilder aus der Eifel haben es unseren Usern angetan. Das kleine Skigebiet ist mit seinen beiden Schleppliften und den beiden blauen Abfahrten ist ideal für Anfänger und Wiedereinsteiger. Dank der flexiblen Punktekarten kann jeder selber entscheiden, wie lange er an dem jeweiligen Tag fahren will. 

Mit der Wolfsschlucht gibt es unweit von Prüm zudem noch einen weiteren Skihang mit einer rot markierten Abfahrt von 500 Metern Länge. Bist du auf der Suche nach weiteren Skigebieten in der Eifel, dann wirst du hier fündig.

Über den Autor
erstellt am 30 Jan 2017
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Live
Aspen Colorado
Schneehöhe
cm
119
Offene Lifte
6/8
Traumschnee in Aspen genießen
Aspen gilt für viele Skifahrer als das Winterparadies in den USA. 7ÜN inkl. Flug, Transfer und Skiticket ab € 1.799,-
Mehr erfahren
Angebote & Tipps
Skiarena Eibenstockvor 2 Wochen
Wir freuen uns auf euren Besuch im Erzgebirge. www.skiarena-eibenstock.de!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+