Skigebiet Oberjoch Bad Hindelang im Allgäu: Position auf der Karte

Skiurlaub Oberjoch Bad Hindelang

Partner
Pistenplan Oberjoch Bad Hindelang

Allgemeines

Höhe1,100 m - 1,560 m
Saisonstart17 Dec 2016
Saisonende2 Apr 2017
Liftkapazität 12388 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene €37.50
1 Tag Jugendliche €28.50
1 Tag Kinder €19.50
6 Tage Erwachsene €172
6 Tage Jugendliche €136.50
6 Tage Kinder €101
Alle Preisinfos
Bewerte das Skigebiet
57
3.66
Angebote & Tipps

Lifte

5
4
Gesamt 9
Öffnungszeiten08:30 - 16:15

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Präpariert gesamt 35 km

Wissenswertes

  • Mit einer Seehöhe zwischen 1,100 m und 1,560 m gehört das Skigebiet zu den 10 höchstgelegenen in Deutschland. Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 460 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Deutschland beträgt 239 m. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang.
  • Oberjoch Bad Hindelang gehört zu den 10 bestbewerteten Skigebieten in Deutschland.
  • Die Saison dauert 106 Tage vom 17 Dec bis 2 Apr. Im Durchschnitt dauert die Saison in Deutschland 99 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 17 Dec und 2 Apr) beträgt 49 cm am Berg und 33 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Oberjoch Bad Hindelang ist der Januar mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 62 cm am Berg und 42 cm im Tal. Damit gehört es zu den 5 schneesichersten Skigebieten in Deutschland.
  • Oberjoch Bad Hindelang hat im Durchschnitt 60 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Deutschland 47 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der Januar mit durchschnittlich 18 Sonnentagen.
  • Mit 35 km Pisten ist Oberjoch Bad Hindelang unter den 5 größten Skigebieten in Deutschland.

Neuigkeiten

  • Investition in Schneesicherheit: Für die Wintersaison 2016/17 wurden die Beschneiungsanlagen im gesamten Skigebiet erneut erweitert und ausgebaut. 
  • Investition in moderne Lifte: Erst zum Winter 2015/2016 waren die Doppelschlepplifte Widhag und Grenzwies durch zwei 6er-Sesselbahnen ersetzt sowie Zubringer- und Schwanden-Lift durch eine 8er-Sesselbahn ausgetauscht worden. 

Das Skigebiet

Rot markierte Pisten führen unter der Grenzwiesbahn ins Tal.
© Bergbahnen Hindelang-Oberjoch Rot markierte Pisten führen unter der Grenzwiesbahn ins Tal.

Schon Anfang des 20. Jahrhunderts eroberten Skifahrer die Hänge vom Iseler. Heutzutage finden sich dort an den Nordhängen über 30 Pistenkilometer, die größtenteils rot markiert sind und eine Trainingspiste, auf der die Profis des DSVs üben. Anfänger können sich derweil in der Talgegend vergnügen.

An mehreren Liften ist der Einstieg ins Skigebiet möglich. Da sich die Parkplätze entlang der Bundesstraße befinden, können die Skifahrer bequem anreisen und sofort auf die Pisten wechseln. Anfänger starten am besten gleich in Oberjoch auf die Piste. Entlang des Sessellifts G sowie am Schlepplift D finden sich einige blau markierte Abfahrten.

Für die kleinen Gäste bietet sich außerdem der Besuch des Schneekinderlands Oberjoch an der Talstation der Iselerbahn an. Auf über 20.000 Quadratmeter lernen sie spielerisch das Skifahren. So gibt es unter anderem einen Zauberteppich, Steilwandkurven und eine Slalomstrecke. Für Spaß sorgen auch die Kinderspielhütte, zwei Iglus und eine Tubing-Bahn. Kursteilnehmer der Ski & Snowboardschule Ostrachtal zahlen keinen Eintritt, für alle anderen gibt es eine Tages- bzw. Halbtageskarte.

Abgerundet wird das Angebot für alle Anfänger durch den Schneeleo-Übungspark. Mit Zauberteppich und einem Anfängerlift gelingt der Einstieg in den Skisport kinderleicht. Zudem sorgen der Figurenpark und der Slalomkurs sowie der Easy Fun Park mit Schanze und Wellenbahn für Spaß. Mit Skipass kann der Park kostenlos genutzt werden – alternativ gibt es auch eine Tageskarte nur für diesen Bereich.

Das übrige Skigebiet zeichnet sich vor allem durch mittelschwere Pisten aus, die das ganze Gelände durchziehen und zum Carven einladen. Die Islerbahn führt dabei auf den höchsten Punkt im Gebiet auf 1.559 Metern und zum Gundhang, wo sich der Mini Fun-Park befindet. Aber auch an den Sesselbahnen Wiedhag und Grenzwies finden sich schöne Abfahrten.

Die Wiedhag-Sesselbahn ist auch der Anlaufpunkt für alle Profis. Hier wartet eine schwarz markierte Freestyle/Buckelpiste auf sie. Zudem startet an der Bergstation der Iselerbahn die Trainingspiste ATA (Nr. 11), auf der auch Profis des DSVs Slalom und Riesenslalom trainieren, sowie die Skiroute Steilschneise (Nr. 7a).

Wer auch nach Feierabend noch dem Skivergnügen nachgehen möchte, der kann das Donnerstags beim Nachtskilauf tun. Von 17.30 bis 21 Uhr werden die Pisten an der Iselerbahn sowie am Idealhanglift mit Flutlicht beleuchtet.

Hütten und Einkehr

Über zehn Hütten laden in Oberjoch zu einer Einkehr. Die Aussicht genießen können die Gäste der Iselerplatzhütte und der Wiedhaghütte. In der Gundhütte am Gundhang finden sich auf der Speisekarte leckere Brotzeiten und Speisen sowie hausgemachter Kuchen. Die Meckatzer Sportalp überzeugt mit uriger Hüttenatmosphäre, während die Moorhütte für seine Wildgerichte bekannt ist.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Die Iselerbahn bringt die Wintersportler zum höchsten Punkt im Skigebiet, der Bergstation auf 1559 Meter.
© Bergbahnen Hindelang-Oberjoch Die Iselerbahn bringt die Wintersportler zum höchsten Punkt im Skigebiet, der Bergstation auf 1559 Meter.

Erfahrene Sportler sollten sich die Trainingspiste der DSV-Profis nicht entgehen lassen. Diese Piste erreicht man mit der Iselerbahn. Sie startet am höchsten Punkt des Skigebiets auf 1559 Metern. 

Videos

Skigebiet Oberjoch 2015 | 01:47
Skigebiet Oberjoch Dezember 2013
Ein traumhafter Tag im Skigebiet in Oberjoch.Wann...

Nach dem Skifahren

In Bad Hindelang gibt es gleich drei Rodelbahnen, die jeweils 3,5 Kilometer lang sind. Sie sind bequem mit der 8er-Gondelbahn zu erreichen.

Wer noch mit den Schlittschuhen ein paar Runden drehen möchte, kann zwischen zwei Eisplätzen wählen. In Bad Hindelang lockt der Natureisplatz am Ostrachufer, während der Eisplatz in Unterjoch mit einer Eisstockbahn punktet.

Mit 50 Kilometer an geräumten Winterwanderwegen lässt sich die Region auch idyllisch auf einer Winterwanderung erkunden.

Après Ski

Nach dem Nachtskifahren locken noch viele Möglichkeiten zum Après-Ski.
© Bergbahnen Hindelang-Oberjoch Nach dem Nachtskifahren locken noch viele Möglichkeiten zum Après-Ski.

Die Gundalpe lädt auf der Piste zum Après-Ski. Auch in der Pilsbar Schlupfwinkel können sich Feierwütige noch den ein oder anderen Drink genehmigen. Die Jolo Bar lockt mit einer großen Auswahl an Getränken – ob Bier oder Longdrink.

Kulinarik und Restaurants

Genießer fühlen sich im Restaurant „Chesa Schneider“ im Hotel Sonne wohl. Die Speisekarte verspricht internationale Gerichte ebenso wie regionale Spezialitäten, die mit Produkten aus der Region zubereitet werden. Das Restaurant im Hotel „Zum Senn“ bietet außergewöhnliche Erlebnisse wie Schaukochen, Käsefondue und Raclette-Abende. In der ehemaligen Käserei erleben die Urlauber Allgäuer Traditionen hautnah.

Anfahrt

Das Skigebiet Oberjoch-Bad Hindelang auf einen Blick.
© Bergbahnen Hindelang-Oberjoch Das Skigebiet Oberjoch-Bad Hindelang auf einen Blick.

Mit dem Auto
Zunächst auf der A7 Richtung Kempten fahren. Die Autobahn bei Oy-Mittelberg verlassen und auf die B310 fahren. Sie führt direkt nach Oberjoch bzw. weiter auf die B308 nach Bad Hindelang. Alternativ auf der A980 bis zur Ausfahrt Waltenhofen fahren und auf die B19 wechseln.

Mit dem Zug
Eine Anreise mit dem Zug nach Sonthofen ist dank vieler Direktverbindungen bequem möglich. Der Urlaubsbus bringt die Gäste anschließend nach Bad Hindelang bzw. Oberjoch.

Mit dem Flugzeug
In der Nähe befinden sich die Flughäfen Friedrichshafen und Memmingen, die beide einen Transferservice nach Bad Hindelang bieten.

Kontakt

Bergbahnen Hindelang-Oberjoch AG
Passstraße 44
87541
Oberjoch
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%62%68%6f%2d%61%67%2e%64%65
Tel.:08324/93399-0
Fax:08324/93399-30
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Christo Hutschel am 09.01.2016
Skispass zwischen Iseler und Kühgund...Wenn der Schnee fällt, verwandelt sich die Ferienregion in ein feines Wintersportparadies. Elf Liftanlagen, darunter auch die hochmoderne 6er-Sesselbahn Ise...
Frankam 26.12.2015
Sehr schönes Skigebiet - seitdem ich vor 40 Jahren dort das Skifahren gelernt habe, bin ich immer wieder dort gewesen!
Sebastian am 03.12.2015
Hallo, öffnet die Skisaison am 12.12 trotz des wenigen Schnee bisher? Wie sind die prognosen?
Alle Usermeinungen anzeigen
Login mit Google+