+
+
Skigebiet Feldberg (Liftverbund) im Schwarzwald: Position auf der Karte

Skiurlaub Feldberg (Liftverbund)

Pistenplan Feldberg (Liftverbund)
© Liftverbund Feldberg

Neuigkeiten

Winter 2022/2023

  • Einführung eines dynamischen Preissystems mit Vorteilen für Frühbucher, Onlinebucher und Nebensaison-Skifahrer. Zum Online-Shop
  • Neuer Markenauftritt verbunden mit neuer Marketingstrategie
  • Maßnahmen zum Energiesparen, u.a. werden Pistenbullys mit HVO-Biodiesel betankt.

Das Skigebiet

Die Zeigerbahn verbindet das Skigebiet über die Bundesstraße hinweg.
Die Zeigerbahn verbindet das Skigebiet über die Bundesstraße hinweg. © Liftverbund Feldberg

Der 1.450 Meter hohe Feldberg bildet das Herz der Wintersportregion Hochschwarzwald. Der Liftverbund Feldberg vereint das Kernskigebiet der Feldbergbahn mit 14 Liftanlagen und über 30 Abfahrtskilometern sowie weitere Liftanlagen in Altglashütten, Menzenschwand, Stollenbach, Muggenbrunn, Todtnauberg, NotschreiBelchen und Bernau. Insgesamt bietet der Verbund Skifahrern und Snowboardern 41 Liftanlagen sowie über 65 Pistenkilometern. Da rund 20 Kilometer der Abfahrten künstlich beschneit werden können, ist der Winterspass auch dann noch garantiert, wenn Frau Holle einmal nicht am Feldberg Halt macht.

Anfänger nutzen im Kernskigebiet am besten die zahlreichen blau markierten Abfahrten. Vom Seebuck auf 1.450 Metern Höhe aus geht es über die beleuchtete Abfahrt Nr. 4 zur Talstation des Seebuck-Sessellifts oder weiter über die ebenfalls blau markierte Abfahrt Nr. 5 entlang des Schlepplifts über Hebelhof zur Talstation des Schlepplifts F unterhalb des Grafenmatt. Von dort aus kann man direkt auf der blau markierten Abfahrt Nr. 8 weiterfahren bis zur Talstation des Schlepplifts E. Wer mit dem Schlepplift G I auf den Grafenmatt auf 1.380 Metern Höhe fährt, kann von dort aus auch direkt die Abfahrt Nr. 8 nehmen oder aber die Nr. 9, welche zur Talstation des Sessellifts K auf den Grafenmatt führt. Von dessen Bergstation aus kann man auch die blau markierte Nr. 15 nehmen, allerdings ist diese nur aus der schwarz markierten Nr. 14 heraus zu erreichen und daher nichts für Anfänger.

Fortgeschrittene Fahrer finden im Bereich um den Seebuck mehrere lohnenswerte rot markierte Abfahrten. Nach oben geht es zunächst mit dem Sessellift. Von dort aus führen die Abfahrten Nr. 1, 2 und 3 kurvenreich zurück ins Tal. Im Bereich unterhalb des Grafenmatt warten weitere Pisten für fortgeschrittene Skifahrer und Snowboarder. Von 1.380 Metern Höhe aus geht es über die Pisten Nr. 11 und 12 kurvig ins Tal. An den Schleppliften E und F warten zudem zwei weitere Abfahrten.

Sportliche Fahrer nutzen am besten die schwarz markierten Abfahrten vom Grafenmatt. Entlang des Sessellifts sowie des Schlepplifts H führen die anspruchsvollen Pisten besonders kurvenreich hinunter. Die Abfahrt Nr. 14 ist zudem beleuchtet.

Magazinartikel

Wissenswertes

  • Mit 40 miles Pisten ist Feldberg (Liftverbund) das größte Skigebiet in Deutschland.
  • Feldberg (Liftverbund) ist das bestbewertete Skigebiet in Deutschland.
  • Das Skigebiet zählt zu den 15 familienfreundlichsten in Deutschland.
  • Mit einer Seehöhe zwischen 3084 ft und 4757 ft ist das Skigebiet das höchstgelegene in Baden-Württemberg. Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 1673 ft. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Deutschland beträgt 705 ft. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison beträgt 22 " am Berg und 9 " im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Feldberg (Liftverbund) ist der Februar mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 26 " am Berg und 10 " im Tal. Damit gehört es zu den 10 schneesichersten Skigebieten in Baden-Württemberg.
  • Feldberg (Liftverbund) hat im Durchschnitt 56 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Deutschland 39 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der März mit durchschnittlich 24 Sonnentagen.

Schneesicherheit & Beschneiung

Schneetelefon+49 (0)7676 1214
Durchschnittliche Schneehöhe der letzten Jahre (Berg)
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
(in ")

Hütten und Einkehr

Einkehren kann man beispielsweise im Berggasthof Wasmer oder im Südhang. Beide Restaurants verfügen über gemütliche Sonnenterrassen. Auch in der Après-Ski Bar Hasenstall kann man mittags auf einen kleinen Imbiss einkehren.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Die längste Piste im Skigebiet ist die Wiesnquelle-Abfahrt und verläuft über eine Länge von etwa drei Kilometern.

Schwierigste Abfahrten

FIS Weltcupabfahrt Nr. 14
Länge: 1,8 km
Höhenunterschied: 400 m

Längste Abfahrten

Wiesenquelle-Abfahrt Nr. 9
Länge: km
Höhenunterschied: 400 m

Nachtski & Flutlichtfahren

Die zum Liftverbund gehörenden Skigebiete Muggenbrunn und Todtnauberg bieten am Wasen- bzw. Kapellenlift Flutlichtfahren. 

Videos

03:32
Gopro: Skiing at Feldberg (Schwarzwald)
03:40
Test Skigebiet Feldberg/Schwarzwald (Reportage)
01:52
Skigebiet Feldberg/Schwarzwald: Seebuck-Abfahrt
01:22
MINI Snowpark Feldberg: Get ready for a new Freeski Season!
04:43
FIS-Weltcup-Strecke im Skigebiet Feldberg (Schwarzwald)

Nach dem Skifahren

Am Schwarzenbachlift in Altglashütten wartet eine Rodelbahn, die man über ein 100 Meter langes Förderband erreicht. Eine weitere Rodelbahn gibt es in Feldberg-Ort hinter dem Haus der Natur; diese ist etwa 150 Meter lang. Ein besonderes Highlight für Rodelfans ist die 3,2 Kilometer lange Rodelstrecke von der Todtnauer Hütte zum Rotenbacherrank. Besonders Mutige können bereits am Feldberg-Gipfel starten und schon von dort zur Todtnauer Hütte rodeln.

Eislaufen kann man in der Feldberghalle in Altglashütten. Hier gibt es auch eine Flutlichtanlage. Eine weitere Möglichkeit ist das etwa 15 Kilomter entfernte Eisstadion in Titisee.

Beliebt ist auch Schneeschuhwandern. Am Feldberg gibt es dafür mehrere Trails. 

Anzahl Rodelbahnen: 3

Après Ski

Auch Möglichkeiten zum Après-Ski gibt es am Feldberg mehr als genug. An der 6er-Sesselbahn am Seebuck wartet die Schirmbar Feldberg mit guter Stimmung und coolen Drinks. In geselliger Runde das ein oder andere Getränk zu sich nehmen kann man außerdem auch im Hasenstall oder im Pub O’je am August-Euler-Platz.

Anzahl Bars und Pubs: 7
Anzahl Diskotheken / Clubs: 1

Kulinarik und Restaurants

Anzahl Restaurants: 5

Infrastruktur am Skigebiet

Skischulangebot

Anzahl Skischulen: 11
Anzahl Snowboardschulen: 11
Langlauf Kurse
Carving Kurse

Skiverleih

Skidepot
Sportgeschäft
Skiverleih
Snowboardverleih
Langlaufverleih
Tourenskiverleih
Telemarkverleih

Anfahrt

Mit dem Auto:

Wer mit dem Auto anreist, kommt entweder über die A5 Frankfurt – Basel oder die A81 Stuttgart – Singen zum Feldberg.

Über die A5 kommend verlässt man die Autobahn an der Ausfahrt Freiburg Stadtmitte und folgt dann der B31 Titisee-Neustadt. Weiter geht es über die B317 Basel bis nach Feldberg.

Über die A81 kommend nimmt man die Ausfahrt Donaueschingen und folgt der B31 Freiburg/Titisee-Neustadt. Danach geht es über die B317 Basel bis nach Feldberg.

Wer über den Zollübergang Basel anreist, nimmt die A5 Richtung Karlsruhe und verlässt diese an der Abfahrt Lörrach. An der 1. Ampel biegt man links ab Richtung Schopfheim und gelangt weiter über Schönau und Todtnau nach Feldberg.

Im Parkhaus Skigebiet-Feldberg kann man parken. 1200 großzügig angelegte Stellplätze gibt es dort. Mit den Ski kann man direkt vom Parkhaus zur Feldbergbahn oder zur Zeigerbahn fahren.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Auch mit dem Zug kann man problemlos zum Feldberg reisen. Von Freiburg aus verkehren etwa alle 60 Minuten Züge nach Feldberg. Aussteigen muss man am Bahnhof Bärental, falls man auf den Gipfel des Feldbergs möchte. Von dort aus nimmt man die Buslinie 7300.

Weitere Details unter: https://www.liftverbund-feldberg.de/informationen/anreise-parken

Aktuelles Angebot

  • Übernachtung wie gebucht
  • Verpflegung wie gebucht
  • Nutzung des Wellnessbereiches (s. Ausschreibung)
  • Nutzung des Fitnessraumes
  • Bademantel und -schuhe (auf Leihbasis)
Über den Autor
aktualisiert am Dec 1, 2022
Bewerte das Skigebiet
284
(53)

Kontakt

Liftverbund Feldberg
Anfrage senden
Email%69%6e%66%6f%40%6c%69%66%74%76%65%72%62%75%6e%64%2d%66%65%6c%64%62%65%72%67%2e%64%65

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Harakiri
vor 9 Monaten
Skigebiet recht gemütlich, sofern die Besucherzahlen zur Kapazität der Lifte passen. Service die reinste Katastrophe. Anfragen werden nicht beantwortet. Es macht den Anschein, dass nur der Profit...
Siebert
vor 10 Monaten
wir wollten eigentlich heute nur mit unserer Tochter rodeln, ins Fundorena und später ins Haus der Natur. Ski fahren auf dem Feldberg kann man ja am WE vergessen, ist ja wie auf dem Schlachtfeld!!...
Karl
vor 10 Monaten
Stimmt!
Alle Usermeinungen anzeigen
Anzeige
Anzeige

Allgemeines

Höhe3084 ft - 4757 ft
SaisonstartDec 9, 2022
SaisonendeApr 11, 2023
Liftkapazität 17624 Pers./Std.
Öffnungszeiten9:00 AM - 4:30 PM

Lifte

38
24
5
1
4
4
Gesamt 38

Pisten

40.4 miles
Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Pistenlänge 40.4 miles
Gesamtanzahl Pisten 24

Wetter (4898 ft)

Preise

€49
1 Tag Erwachsene €49
1 Tag Jugendliche €37
1 Tag Kinder €29
Alle Preisinfos