Skimagazin

Partner

Größer, höher, weiter: Das sind die Neuerungen der Alpen 2014/2015

Skigebiete-Test ist das größte Wintersportportal Deutschlands und bietet dir alle Informationen, die du für deinen nächsten Trip in den Schnee benötigst – egal ob Tagesausflug, Skiwochenende oder ein längerer Urlaub. Mehr als 2.000 Skigebiete weltweit sind vertreten! Von Pisten- und Liftstatus über Wetterdaten und Schneehöhen bis zu Webcams findest du alle wichtigen Daten auf einen... Mehr erfahren

erstellt am Nov 16, 2014

Die Wintersaison startet und die Skigebiete haben sich auch in diesem Jahr wieder einiges einfallen lassen, um Winterurlaubern mehr Komfort, Spaß und Action auf und abseits der Pisten zu bieten. Zahlreiche neue Bahnen und Pisten wurden modernisiert oder ganz neu gebaut,  Snowparks für Snowboarder und Freestyler vergrößert und neue Gastronomiebetriebe für hungrige Gäste errichtet. Skigebiete-Test.de stellt einige der wichtigsten Neuerungen in den Alpen vor.  

Hoch hinaus mit neuen Liftanlagen

Zahlreiche neue Bahnen bringen Skifahrer und Snowboarder in der Wintersaison 2014/2015 nach oben. Eines der absoluten Highlights dieses Winters ist die neue Skigebietsverbindung zwischen den Sextener Dolomiten und Kronplatz. Durch den neuen Ski Pustertal Express stehen Urlaubern nun 200 Pistenkilometer, und damit die größte zusammenhängende Ski-Region Südtirols, zur Verfügung. Die neuen 8er-Kabinenbahnen "Drei Zinnen" und "Stiergarten" verbinden die Skigebiete Helm und Rotwand miteinander.

 

Die Schweizer Top-Destination Davos Klosters nimmt diesen Winter die neue Pendelbahn Jakobshorn in Betrieb. Die Kabinen der 23 Millionen CHF teuren Investition transportieren jeweils 100 Personen und verdoppeln damit die Transportkapazität der ersetzten 1. Sektion der Jakobshornbahn.

 

In Adelboden-Lenk geht diesen Winter mit der Stand-Xpress Metsch die erste 10er-Gondelbahn im Berner Oberland in Betrieb. Sie ersetzt zwei ältere Seil- und Sesselbahnen und bringt die Besucher in zehn Minuten vom Tal auf den Metschstand.

 

Nachdem Arosa und Lenzerheide sich im letzten Jahr zusammengetan haben, wird dieses Jahr fleißig weiter gebaut. Diesen Winter geht die neue 4er-Sesselbahn Parpan in Betrieb, zudem sind für 2015 noch eine neue 8er-Gondelbahn sowie eine 4er-Hochgeschwindigkeits-Sesselbahn geplant.

 

Silvretta Montafon hat ab jetzt die längste Sportbahn Vorarlbergs zu bieten: Die neue 8er-Kabinenbahn Panorama Bahn hat eine Länge von 2.370 Metern und bringt Wintersportler zum Kreuzjochsattel, von wo aus die längste Talabfahrt Vorarlbergs, die HochjochTotale, startet.

 

Die Bergbahnen See warten mit der neuen 8EUB Versingbahn aus dem Hause Doppelmayr sowie der glasverkleideten SkyBar auf. Die Terrassenplattform bietet einen 300 Meter langen Blick in die Tiefe zur neuen Versingbahn-Talstation.

 

In der SkiWelt Wilder Kaiser – Brixentalwird der Aualm-Sessellift nach 25 Jahren Dienstzeit durch eine neue Hi-Tech-8er-Sesselbahn ersetzt. Die selbstverriegelnden Schließbügel, welche sich während der Fahrt nicht öffnen lassen, bieten gerade für Familien mit Kindern ein Plus an Sicherheit.

 

Eine neue 6er-Sesselbahn gibt es zur kommenden Saison außerdem im SkiJuwel Alpbachtal Wildschönau. Die neue Bahn ersetzt die 28 Jahre alte Gmahbahn. Mit Wetterschutzhauben und Sitzheizung bietet die neue Anlage nicht nur eine schnelle und sichere Beförderung, sondern auch mehr Komfort bei den Passagieren.

 

Und auch auf der Steinplatte gibt es gerade viel Arbeit für die Firma Doppelmayr: Die bestehende 3er-Sesselbahn Kammerkör wird gegen eine neue 6er-Sesselbahn ersetzt. 

Weite Schwünge auf neuen Pisten

Auch zahlreiche neue Abfahrten gilt es diesen Winter zu erkunden. Am Arlberg beispielsweise gelangen Skifahrer und Snowboarder jetzt über die neue Abfahrt St. Christoph zurück ins Tal.Am Kaunertaler Gletscher wurde ein 140 Meter langer, beleuchteter Skitunnel errichtet. Über eine 12 Meter breite Skibrücke überquert man die Gletscherstraße. Sportliche Fahrer können dann an der Bergstation Karlesjochbahn in die neue, schwarz markierte Abfahrt Nr. 6 einfahren, die nach 2,2 km an der Talstation Sessellift Ochsenalm endet. 

 

Die SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental hat neben der neuen Sesselbahn ebenfalls noch eine neue Abfahrt zu bieten: Die rot markierte, 1,2 km lange Piste startet an der Talstation Holzalmlift und führt in Richtung Gasthof Nieding. 

Hoher Komfort für Winterurlauber

In Sachen Komfort hat sich in den Skigebieten ebenfalls wieder einiges getan. In Hintertux wurde der Sessellift Tuxerjoch mit einer Sitzheizung ausgestattet, zudem gibt es am Sommerberg einen neuen Zustieg zu den Tuxerjochliften.Auch am Rastkogel gelangt man jetzt wärmer nach oben, denn hier wurden ebenfalls einige Sessellifte mit Sitzheizung bestückt.

 

Die SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental hat auch in dieser Kategorie kräftig aufgestockt und zwei neue Skidepots, ein Testcenter, eine Chill-Out-Area sowie ein Parkhaus in Hopfgarten eingerichtet. Zudem wurden neue Pistenbullys angeschafft und die Beschneiung ausgebaut.

 

Serfaus Fiss Ladis hat an der Talstation in Fiss ein neues Komfort-Skidepot eingerichtet und außerdem die Beschneiungsanlage erweitert. Am Arlberg wurde die Beschneiungsanlage am Galzig ausgebaut und sorgt nun für noch mehr Schneesicherheit.Am italienischen Kronplatz kann man die Gondelfahrt jetzt zum Surfen nutzen: In der Kabinenbahn Olang 1+2 gibt es nun kostenfreies WIFI. 

Spaß und Action am Berg

Eine der wohl spektakulärsten Neuerungen ist der Peak Walk in Gstaad. Die 107 Meter lange Hängebrücke verbindet die Gipfel View Point und Scex Rouge miteinander und ist die erste ihrer Art weltweit. Zudem bietet sie eine einmalige Aussicht auf andere Alpengipfel wie den Mont Blanc, das Matterhorn sowie Eiger, Mönch und Jungfrau.

 

Zermatt-Urlauber können sich über die neue Cinema Lounge, das höchstgelegene Kino Europas, freuen: Der Seitenstollen im Berginnern des Kleinen Matterhorns dient fortan als Kinosaal. Besucher des Matterhorn Glacier Paradise können hier kostenfrei Filme über die eindrucksvolle Bergwelt rund um das Matterhorn ansehen.

 

Freestyler und Actionhungrige finden in diesem Winter ebenfalls viel Neues in den Alpen vor: In Engadin St. Moritz gibt es im Corviglia Snowpark eine neue Funslope für Einsteiger und der Snowpark am italienischen Kronplatz wurde weiter vergrößert. Am Arlberg wurde die Funslope am Galzig ausgebaut.

 

In der Schweiz dürften sich ambitionierte Skifahrer vor allem über das neue Skirennzentrum am Hasliberg oder die neue öffentliche Trainingsstrecke in Engadin St. Moritz freuen. 

Neues für Genießer

Wer nach so vielen Neuentdeckungen ordentlich Hunger verspürt, der kann direkt in einem der neuen Gastronomiebetriebe einkehren. Serfaus Fiss Ladis hat als kulinarische Neuheit das Restaurant Seealm Hög zu bieten. Das rustikale Bedienungsrestaurant hat 200 Innensitzplätze sowie eine gemütliche Terrasse mit weiteren 250 Plätzen.

 

Das Panoramarestaurant Bergkaiser sowie der Berggasthof Brandstadl in der SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental wurden umgebaut und erweitert. Beim Restaurant Bergkaiser im Bereich Ellmau – Going wurden im 1. Stock 200 Sitzplätze neugeschaffen, am Gasthof Brandstadl wurde die Sonnenterrasse erweitert.Auf der Steinplatte wurde am Berggasthaus Kammerkör ein „Panoramastadl“ angebaut.

Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+