Skigebiet Steinplatte - Waidring im Pillerseetal: Position auf der Karte

Skiurlaub Steinplatte - Waidring

Partner
Pistenplan Steinplatte - Waidring
Über den Autor
am 16 Sep 2008
Bewerte das Skigebiet
82
4.59

Allgemeines

Höhe740 m - 1,869 m
Saisonstart8 Dec 2016
Saisonende17 Apr 2017
Öffnungszeiten08:30 - 16:30

Lifte

3
9
2
Gesamt: 14

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Präpariert gesamt: 42 km

Skipasspreise Steinplatte - Waidring

1 Tag Erwachsene €43
1 Tag Jugendliche €32.50
1 Tag Kinder €22
Alle Preisinfos
Offizieller Testbericht

Die Skisaison 2015/2016 startete leider wieder recht schneearm und damit waren ordentlich befahrbare Pisten schwer zu finden. Auf der Steinplatte kam man aber trotz verhältnismäßig hoher...

Kompletten Testbericht lesen
4.0
80/100
Auszeichnungen
Anfänger
Service
Preis/Leistung
Angebote & Tipps

Schnee & Wetter

Berg 1,869 m
cm
n.v.
Tal 740 m
cm
n.v.
max 21 °C

Webcam

Kammerkör
Sicht vom Kammerkör zur Steinplatte
Alle Webcams anzeigen

Wissenswertes

  • Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 1,129 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Österreich beträgt 742 m. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang.
  • Die Saison dauert 130 Tage vom 8 Dec bis 17 Apr. Im Durchschnitt dauert die Saison in Österreich 114 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 8 Dec und 17 Apr) beträgt 85 cm am Berg und 21 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Steinplatte - Waidring ist der März mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 123 cm am Berg und 20 cm im Tal.
  • Steinplatte - Waidring hat im Durchschnitt 55 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Österreich 61 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der Dezember mit durchschnittlich 18 Sonnentagen.

Neuigkeiten

Saisonstart Winter 16/17:

  • an den Wochenenden 26./27. 11.2016 bzw. 3./4.12.2016
  • durchgehend vom 8. Dezember 2016 bis 17. April 2017

Das Skigebiet Steinplatte - Waidring

Blick auf die Steinplatte
Blick auf die Steinplatte

Die Steinplatte ist durch die Vielzahl an blau und rot markierten Abfahrten vor allem für Familien mit Kindern, Anfänger sowie fortgeschrittene Skifahrer perfekt geeignet für einen Winterurlaub im Schnee.

Vom Talort Waidring aus geht es zunächst mit der Gondelbahn Waidring Steinplatte nach oben. Dort erschließt sich eine Vielzahl von blau und rot markierten Abfahrten.Anfängern stehen an der Steinplatte zehn blau markierte Pisten zur Verfügung. Die Parkplatz-Abfahrt startet am Kammerkör und verläuft entlang der Kammerkör-Sesselbahn. Die beiden Kammerkör-Abfahrten starten ebenfalls am Kammerkör und führn entlang der Kapellen-Sesselbahn zu deren Talstation sowie zur Talstation der Steinplatte-Sesselbahn. Ebenfalls am Kammerkör startet auch die Möseralm-Abfahrt. Sie führt wie ihr Name schon sagt zur Möseralm. Die Roßalm-Abfahrt befindet sich im über die Scheibberg-Sesselbahn verbundenen Skigebiet Winklmoosalm. Um sie zu befahren kann man an der Möseralm startet und durch bewaltetes Gebiet zur Bergstation des Winklmoosalm-Lifte fahren. Von dort aus geht es parallel zum Roßalm-Sessellift zu dessen Talstation. An der Bergstation des Roßalm-Sessellifts startet auch die Zigeuner-Abfahrt. Sie führt zur Talstation des Zigeuner-Kurven-Schlepplifts.

Während Anfänger vor allem die Abfahrten vom Kammerkör nutzen können, tummeln sich fortgeschrittene Fahrer an den rot markierten Pisten, die am Gipfel der Steinplatte starten. Dorthin auf 1.869 Meter Höhe geht es mit der Plattenkogel-Sesselbahn. Von dort aus führen die Steinberg-Abfahrten entlang des Bäreck-Sessellifts zu dessen Talstation sowie die Larchenabfahrt zur Talstation der Plattenkogel-Sesselbahn. Die Südhang-Abfahrt startet ebenfalls am Gipfel der Steinplatte und führt zur Bergstation der Steinplatte-Sesselbahn. Lohnenswert ist zudem auch die rot markierte Kammerkör-Abfahrt. Sie startet an der Bergstation der Steinplatte-Sesselbahn und führt zu deren Talstation.

Die Herausforderung für sportliche Fahrer ist die schwarz markierte Nordhang-Abfahrt. Sie startet am Gipfel der Steinplatte auf 1.869 Metern Höhe und führt über eine anspruchsvolle Piste zur Talstation der Plattenkogel-Sesselbahn.Für Snowboarder und Freeskier gibt es an der Steinplatte einen Snow Park mit Funslope. Der Park befindet sich parallel zur Kapellen-Sesselbahn und ist auch über diese erreichbar. Der 740 Meter lange Park ist eingeteilt in eine Beginner Area sowie eine Medium und Advanced Area. Die Beginner Line dient Anfängern dazu, auf Dancefloor, Wax Box, Elephant Box, Flat/Down Butter-Box und Mushroom Jip die ersten Moves einzuüben. Zudem gibt es hier auch noch eine 1/3 Tube sowie zahlreiche Jumps. Highlights der Medium Line für fortgeschrittene Freestyler sind unter anderem die 3 Meter Wallride Spine, der 6 Meter lange Picknicker, die Jibcam oder der Lollipop. Zudem gibt es hier 7 bis 8 Meter lange Rails und drei unterschiedliche Boxen. In der Advanced Area sind echte Profis gut aufgehoben. Hier befindet sich eine massive Kicker Line mit 11 Meter langen Absprüngen.

Hütten und Einkehr

Hungrige Skifahrer und Snowboarder finden an der Steinplatte zahlreiche Möglichkeiten für eine gemütliche Einkehr. Im Berghaus Kammerkör an der Bergstation der Gondelbahn warten lokale Schmankerl und ein einmaliger Ausblick.

Die Möseralm bietet neben leckeren Gerichten auch eine schöne Sonnenterrasse zum Relaxen. Zudem gibt es hier auch eine Schirmbar, an der man den ein oder anderen Drink zu sich nehmen kann.

An der Talstation der 6er-Sesselbahn Plattenkogel befindet sich das SB-Restaurant Bäreck. Bekannt ist es vor allem für die sehr gute Küche sowie die gemütliche Sonnenterrasse.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Die längste Abfahrt ist die Piste Steinplatte-Seegatterl. Sie ist mit einer Länge von 12 km und einem Höhenunterschied von 1.120 Metern eine der längsten Abfahrten in ganz Deutschland.

Die anspruchsvollste Abfahrt ist dagegen die schwarz markierte Nordhang-Abfahrt vom Gipfel der Steinplatte. Die Abfahrt ist 1,2 km lang und verläuft mit einem Höhenunterschied von 385 Metern zur Talstation  der Plattenkogel-Sesselbahn.

Video zum Skigebiet Steinplatte - Waidring

Steinplatte, vom Gipfel nach... | 11:50

Nach dem Skifahren

Die Region PillerseeTal, zu der der Talort Waidring gehört, bietet neben tollen Skigebieten auch noch etwa 100 km präparierte Winterwanderwege. Diese führen durch die idyllische Winterlandschaft zu urigen Hütten und gemütlichen Gasthöfen.

Für große und kleine Besucher gibt es in Waidrin eine beleuchtete Naturrodelbahn. Spaß bringt auch die Schlauchbobbahn Brandtnerhof, die sich ebenfalls in Waidrin befindet.

Après Ski Steinplatte - Waidring

Wer noch im Skigebiet feiern möchte, der geht am besten in den „Laufstall“ an der Bergstation der Gondelbahn. Zurück an der Talstation feiert man dann im Zardinis weiter. Das moderne Tiroler Lokal ist bekannt für die ausgelassene Stimmung beim Après-Ski. Regelmäßig wird hier auch Live-Musik gespielt.

Kulinarik und Restaurants

Kulinarische Hochgenüsse erwarten Gäste im Restaurant des **** Rilano Resort Steinplatte. Hier werden regionale Spezialitäten zu modernen Crossover-Kreationen. Besonders exklusiv speisen kann man mit bis zu 20 Personen im rustikalen Weinkeller.

Anfahrt

Mit dem Auto:

Aus Deutschland kommend fährt man ab dem Autobahnkreuz München Süd über die A8 in Richtung Salzburg. Am Autobahndreieck Inntal wechselt man auf die A93 in Richtung Innsbruck, Kufstein, Brenner. Nach etwa 25 km wechselt man auf die A12 und verlässt diese an der Anschlussstelle Wörgl Ost in Richtung St. Johann in Tirol. Auf der B171 fährt man nun etwa 4 km und kommt dann auf die B178 Richtung St. Johann in Tirol. Dort biegt man ab Richtung Waidring.

Wer aus Österreich anreist fährt ab Salzburg auf der A1 oder der A10 bis zur Ausfahrt Salzburg West. Ab da folgt man der B178 über Lover und gelangt so nach Waidring.

Aus Italien kommend nimmt man die Brennerautobahn bis Innsbruck und fährt dann auf die A12 Richtung Salzburg. An der Anschlussstelle Wörgl Ost verlässt man die Autobahn in Richtung St. Johann in Tirol und folgt dann für etwa 4 km der B171. Danach geht es auf der B178 in Richtung St. Johann in Tirol und weiter nach Waidring.
Aktuelles aus anderen Regionen

Kontakt

Steinplatte Aufschließungsges.m.b.H & CO.KG
Alpegg 10
6384
Waidring
Anfrage senden
%6f%66%66%69%63%65%40%73%74%65%69%6e%70%6c%61%74%74%65%2e%63%6f%2e%61%74
Tel.:+43 (5353) 5330
Fax:+43 (5353) 10
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

htgvor 6 Monaten
super skigebiet nicht zu überlaufen... der lange kellner auf der stallenalm hat einen an der waffel... trotzdem schöner laden...
genieam 10 Jul 2014
geh bald fahren lift- pistenverteilung gut wird sicher toll
Christianam 27 Jan 2013

Hallo,

wir wollen Mitte Februar das erste Mal auf die Steinplatte, unsere Fahrkünste sind noch nicht so gut, d.h. wir fahren am liebsten blaube Pisten. Ich habe aber gelesen, dass die Pisten recht...

susan

Die Pisten 7 und 9 sind rote Pisten. Die beiden Pisten sind nicht so breit wie die blauen Pisten im Skigebiet. Natürlich sind die beiden Pisten auch steiler als die ganzen anderen blauen Pisten. Ich kenne deine fahrkünste ja nicht, aber eigentlich sind diese Pisten für jeden zu schaffen. Vielleicht musst du halt etwas vorsichtiger und langsamer fahren wie auf den blauen Pisten. Ich wünsche Dir auf jeden Fall ganz viel Spaß auf der Steinplatte! Die Steinplatte ist ein schönes und ganz gemütliches Skigebiet, nie besonders überlaufen und sehr übersichtlich. Christian hat Folgendes geschrieben:

Hallo,

wir wollen Mitte Februar das erste Mal auf die Steinplatte, unsere Fahrkünste sind noch nicht so gut, d.h. wir fahren am liebsten blaube Pisten. Ich habe aber gelesen, dass die Pisten recht breit sein sollen. Wir würden gern mal von ganz oben die Nr. 7 oder 9 abfahren. Kann uns jemand sagen, welche von beiden einfacher zu fahren ist. Vielen Dank!

Alle Usermeinungen anzeigen
Login mit Google+