Skigebiet Meiringen Hasliberg im Haslital: Position auf der Karte

Skiurlaub Meiringen Hasliberg

Partner
Pistenplan Meiringen Hasliberg
Für unterwegs
Druckversion (.PDF)
Offizieller Testbericht
Das Aushängeschild des Skigebiets ist ohne Zweifel die Familienfreundlichkeit. Im Häsliland bei Bidmi finden Familien die ideale Gelegenheit ihren Kindern das Skifahren spielerisch beizubringen....
Kompletten Testbericht lesen
Anfänger 8Könner 8Freeride 7Freestyle 8Familien 9Après Ski 7Service--Schneesicherheit--Preis/Leistung--Bergrestaurants--
3.9
47/60
Skigebiete-Test.de Wertung
Auszeichnungen
Familien
Bewerte das Skigebiet
32
(5)
Angebote & Tipps

Allgemeines

Höhe600 m - 2,433 m
Saisonstart25 Nov 2017
Saisonende8 Apr 2018
Liftkapazität 16381 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene CHF57
1 Tag Jugendliche CHF46
1 Tag Kinder CHF28
Alle Preisinfos

Lifte

7
4
4
1
2
Gesamt 18
Öffnungszeiten08:30 - 16:15

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Gesamte Pistenlänge 60 km
Gesamtanzahl Pisten 23

Wissenswertes

  • Mit einer Seehöhe zwischen 600 m und 2,433 m gehört das Skigebiet zu den 5 höchstgelegenen im Berner Oberland. Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 1,833 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in der Schweiz beträgt 901 m. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang.
  • Meiringen Hasliberg gehört zu den 10 bestbewerteten Skigebieten im Berner Oberland.
  • Die Saison dauert 134 Tage vom 25 Nov bis 8 Apr. Im Durchschnitt dauert die Saison in der Schweiz 120 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 25 Nov und 8 Apr) beträgt 127 cm am Berg und 80 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Meiringen Hasliberg ist der März mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 141 cm am Berg und 102 cm im Tal. Damit gehört es zu den 10 schneesichersten Skigebieten im Berner Oberland.
  • Meiringen Hasliberg hat im Durchschnitt 77 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in der Schweiz 78 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der Dezember mit durchschnittlich 21 Sonnentagen.
  • Mit 60 km Pisten ist Meiringen Hasliberg unter den 5 größten Skigebieten im Berner Oberland.

Das Skigebiet

Das Panoramarestaurant Alpen tower (2250 m)
Das Panoramarestaurant Alpen tower (2250 m)

Meiringen Hasliberg ist mit 20 blau markierten und 34 rot markierten Pistenkilometern besonders für Anfänger und Familien ein toller Wintersportort. Das Angebot für Profis ist mit 6 Pistenkilometern eher überschaubar, aber auch sie dürften hier die ein oder andere schöne Abfahrt finden.

Blau markierte Pisten für Anfänger und Familien gibt es vor allem im unteren Bereich des Skigebiets, zum Beispiel zwischen Bidmi und Reuti. Auch die Twing-Talabfahrt sowie die Talabfahrt nach Hasliberg Reuti eignen sich gut für unerfahrene Fahrer.

Kinder sind im Skihäsliland Bidmi bestens aufgehoben. Hier bringt ihnen die Schweizer Schneesportschule Meiringen-Hasliberg spielerisch das Fahren auf einem oder zwei Brettern bei.

Profis finden schwarze Abfahrten zwischen Hochsträss und Mägisalp sowie an den Planplatten. Im Audi Skicross Park Hääggen-Mägisalp erlebt man eine erlebnisreiche Abfahrt mit Steilwandkurven, Sprünge, Wellen, Mulden und schnellen Richtungswechseln.

Schneesicherheit & Beschneiung

Beschneibare Pisten
30%
Schneekanonen: 75
Schneetelefon+41 (0)33 550 50 50
Durchschnittliche Schneehöhe der letzten Jahre (Berg)
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
(in cm)

Hütten und Einkehr

Sunne Express mit Skibar
Sunne Express mit Skibar

Wer schon morgens mit Panoramablick auf 401 Berggipfel frühstücken will, der kann das im Panoramarestaurant Alpen tower tun. Von 9.30 bis 11.00 Uhr gibt es hier täglich ein Buffet mit allem, was man sich für ein ausgedehntes Frühstück wünscht.

Im Bergrestaurant Mägisalp auf 1‘705 Metern gibt es regionale und hausgemachte Köstlichkeiten. Die urige Berghütte bietet eine heimelige Gaststube.

Speziell auf die Bedürfnisse und Vorlieben von Kindern eingestellt ist das Familienrestaurant Bidmi an der Mittelstation der 8er-Gondelbahn Reuti-Mägisalp. Das Selbstbedienungsrestaurant bietet verschiedene Menüs an, bei denen sicher jeder Pistenfloh das Richtige findet.

Nicht zu vergessen ist das Bergrestaurant Käserstatt. Es liegt gleich neben der Talstation des Skilifts Sonnenexpress nach Hochsträss. Gerne begrüsst Sie das bodenständige Personal und verwöhnt Sie mit urchigen Speisen aus der Region.

Das 3-Sterne Hotel Reuti liegt direkt neben der Talstation der Gondelbahn Hasliberg Reuti – Mägisalp. Mit einem Restaurant, einer wunderbaren Terrasse, einer Hotelbar, einer Schneebar und 18 Zimmern können sich Gäste hier richtig wohlfühlen.

Die Partyfreudigen können sich in einer der vielen Skibars, verteilt im ganzen Gebiet, austoben.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Sprung im Funpark
Sprung im Funpark

Im Skigebiet gibt es zwei Talabfahrten: Eine führt nach Hasliberg Wasserwendi an die Talstation Twing, die zweite nach Hasliberg Reuti. Beide Abfahrten sind blau markiert.

Die längste Abfahrt in Meiringen Hasliberg ist die Piste Alpen tower-Reuti mit einer Länge von 8,5 km und einem Höhenunterschied von 1.170 m.

Anspruchsvollste Piste ist die Abfahrt Nr. 17 Nordpol. Sie führt auf einer Länge von 1,5 km und mit einem Höhenunterschied von 540 m unterhalb der Gondelbahn vom Alpentower zur Mägisalp.

Besonders zu empfehlen sind zudem die breiten Carvinghänge oberhalb der Käserstatt sowie die Pisten zwischen Alpentower und Spycher-Schlepplift.

Das Nachtskifahren findet auf der beleuchteten Piste Mägisalp – Hasliberg Reuti vom 13. Januar bis 17. März jeden Freitag statt. Vom 25. Januar bis 8. März wird die Piste jeden Mittwoch für die Nachtschlittler beleuchtet.

Schwierigste Abfahrten

Abfahrt Nr. 17 (Nordpol)
Länge: 1.5 km
Höhenunterschied: 540 m

Längste Abfahrten

Alpen tower-Reuti
Länge: 8.5 km
Höhenunterschied: 1,170 m

Nachtski & Flutlichtfahren

Nachtskilauf möglich
Beleuchtete Pisten: 4.50 km

Videos

Switzerland Haslital -... | 02:27
Wintervideo Bergbahnen...
Meiringen Hasliberg
Hasliberg Ski Freeride 2016 - Chaotic Bash...
Meiringen Hasliberg
Sommervideo Bergbahnen...
Meiringen Hasliberg
Haslital. Berner Oberland Sommer
Meiringen Hasliberg

Nach dem Skifahren

Nach dem Skifahren lohnt sich hier beispielsweise eine spaßige Rodelpartie. Auf der Rodelpiste Mägisalp – Bidmi kann man auch nach im Dunkeln noch ins Tal brausen.

25 km präparierte Winterwanderwege laden zu einem Spaziergang durch die Natur ein. Die Wanderwege sind jeweils pink markiert. Zu empfehlen ist beispielsweise Der Murmeliweg. Er führt von der Bergstation der Gondelbahn Hasliberg Wasserwendi – Käserstatt in rund einer Stunde nach Mägisalp. Die Schneesportschule Meiringen-Hasliberg bietet auch geführte Schneeschuhwanderungen an. Hier erfährt man wissenswertes über das Leben der Tiere im Winterwald sowie über den Hasliberg.

Après Ski

Zahlreiche Clubs und Bars laden zum Feiern ein. Gehobene Ansprüche werden in der englischen Bar Sauvage Bar&Club erfüllt.

Das El Coyote dagegen ist eine Bar im südamerikanischen Stil. Hier gibt es neben Cocktails und anderen Spirituosen auch leckere Tex-Mex Gerichte für den zwischenzeitlichen Hunger.

Bars und Pubs: 5
Diskotheken / Clubs: 1

Kulinarik und Restaurants

Kulinarische Genüsse gibt’s im Gourmet-Restaurant Victoria in Meiringen. Hier serviert man leichte, französische Küche mit asiatischer Inspiration. Das Restaurant hat 14 Gault Millau Punkte.

Das Restaurant Alpbach im gleichnamigen Hotel ist bekannt für seine 5-Gänge Gourmetmenüs sowie für den Weinkeller, in dem über 100 verschiedene Weine lagern. Das Restaurant ist Mitglied in der Gilde etablierter Schweizer Gastronomen.

Restaurants gesamt: 9

Infrastruktur am Skigebiet

Skischulangebot

Skischulen gesamt: 1
Snowboardschulen gesamt: 1
Langlauf Kurse
Carving Kurse
Freestyle Kurse

Skiverleih

Skidepot
Sportgeschäft
Skiverleih
Snowboardverleih
Langlaufverleih
Tourenskiverleih
Telemarkverleih

Skiverleih-Shops

Skiverleih-Shops Meiringen Hasliberg (1)

Anfahrt

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Wer mit dem Zug anreist, fährt bis Interlaken oder Luzern und von dort aus weiter mit der Zentralbahn bis Brünig. Ab Brünig geht es dann direkt mit dem Postauto ins Skigebiet.

Mit dem Auto:

Mit dem Auto erreicht man den Hasliberg über die Autobahn A8.

Nächstes KrankenhausMeiringen
Nächster FlughafenZurich
Nächster BahnhofMeiringen

Kontakt

Bergbahnen Meiringen-Hasliberg AG
Twing
6084
Hasliberg Wasserwendi
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%6d%65%69%72%69%6e%67%65%6e%2d%68%61%73%6c%69%62%65%72%67%2e%63%68
+41 33 550 50 50
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Ilonaam Apr 16, 2016
Skiegebiet ist wunderschön,sowie auch der sommer!! Das el coyote gibts dann übrigens schon länger nicht mehr. Und das restaurant balisalp,gummenhüttli und häägenstübli dürften auch noch erw...
DaFlippam Jan 17, 2015
Wir kommen Anfang Februar (trotz CHF-Disaster!). Wird das erste Mal Ski fahren in der Schweiz.Genügend Schnee hat es doch nun (heute) auch gegeben weshalb ich hoffe, das die offenen Pisten-km endli...
Skibaeram Dec 29, 2013
Waren gerade 7 Tage Skifahren.

Hier meine Bewertung:

Die Pisten an sich sind OK, leider die blauen Pisten für pure Anfänger sehr eng und teilweise recht steil.

Leider waren trotz Neuschnee von 3...
Meiringen-Hasliberg

Leider liegt derzeit noch immer relativ wenige Schnee in den Alpen, weshalb nicht sämtliche Anlagen und Pisten geöffnet werden können. Unsere Teams am Berg arbeiten mit vollgas, um dennoch ein möglichst optimales Angebot bereitzustellen. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.Skibaer hat Folgendes geschrieben: Waren gerade 7 Tage Skifahren. Hier meine Bewertung: Die Pisten an sich sind OK, leider die blauen Pisten für pure Anfänger sehr eng und teilweise recht steil. Leider waren trotz Neuschnee von 30cm auch 2 Tage nach Schneefall nicht alle geöffneten Pisten prepariert. Es waren bereits um 10:30 schon richtige Schneehügel alle 4m auf einigen Pisten. Die preparierten Pisten waren OK => schade für einen Skipasspreis von fast 60sfr. Warum nicht alle Pisten und Lifte geöffnet waren konnte ich mir auch nicht erklären. Es waren nach dem Schneefall nur 70% der Pisten geöffnet. Viele Pisten waren auch nicht gut angeordnet. Warum man als Skialpinfahrer bergauf kraxeln mit seinen SKiern am Fuss???  Auch die Tatsache, dass mann andauernd seine Skier abschnallenmuss, weil sehr viele Gondeln in Betrieb sind, finde ich nicht gut. Man wird warm, der Schnee schmilzt an Schuhen und Kleidung, alles wird nass und dann gehts weiter auf den Skiern. Soweit meine Bewertung.    

Alle Usermeinungen anzeigen
Login mit Google+