Skigebiet Arosa Lenzerheide in Arosa: Position auf der Karte

Skiurlaub Arosa Lenzerheide

Partner
Pistenplan Arosa Lenzerheide
Bewerte das Skigebiet
7
4.31

Allgemeines

Höhe1229 m - 2865 m
17
18
4
4
7
Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Präpariert gesamt: 225 km

Preise

1 Tag Erwachsene CHF72
1 Tag Jugendliche CHF48
1 Tag Kinder CHF24
6 Tage Erwachsene CHF332
6 Tage Jugendliche CHF221
6 Tage Kinder CHF111
Alle Preisinfos

Offizieller Testbericht

Seit dem Zusammenschluss bietet das Skigebiet Arosa Lenzerheide für alle Könnerstufen die richtigen Pisten. Aufgrund der nicht allzu anspruchsvollen Pisten sowie der vorteilhaften Positionierung...

Testbericht lesen
4.0
80/100

Auszeichnungen

Anfänger
Könner
Freeride
Familien
Bergrestaurants

Angebote & Tipps

Schnee & Wetter

Berg 2865 m
cm
90
Tal 1229 m
cm
60
max -5 °C

Offene Lifte & Pisten

Lifte
37/50
Pisten
86/118
Bedingungen
Pulverschnee
Schneebericht

Webcam

Parpaner Rothorn Lenzerheide
Aussicht vom Parpaner Rothorn, dem höchsten Punkt im Skigebiete Arosa Lenzerheide.
Alle Webcams anzeigen

Neuigkeiten

  • Neue 8er Sesselbahn Churwalden - Heidbüel
  • Talstation Churwalden mit neuen Parkplätzen, Sportshop und Busterminal
  • Neuer Lift Obertor verbindet beide Talseiten in Lenzerheide

Das Skigebiet

© TouriSpo Panoramaaussicht in Arosa

Seit dem Winter 2013/14 bilden Arosa und Lenzerheide ein Skigebiet, das durch die Verbindungsbahn Urdenbahn ermöglicht wurde. Damit bieten sich den Gästen insgesamt rund 225 Pistenkilometer voller Winterspaß. Höchster Punkt des Skigebietes ist das Rothorn, das eine Höhe von 2865 m aufweisen kann.

 

Das Winterparadies hat für alle Skifahrer vom kleinen Pistenfloh bis zum Freerider etwas zu bieten. Anfänger finden in beiden Teilgebieten Übungslifte: Die Lifte Tschuggen West und Ried in Arosa sowie die Lifte Fadail und Fastatsch im Skigebiet Lenzerheide. Für die Kleinsten gibt es zudem drei Kinderländer mit Zauberteppichen und spannenden Parcours, die es zu meistern gilt. Wer sich schon auf die großen Pisten wagt, ist vor allem in Lenzerheide bestens aufgehoben, denn hier ziehen sich die blau markierten Pisten durchs ganze Skigebiet. Vor allem zwischen den Liften Lavoz, Cumascheals und Pedra Grossa befindet sich ein weitläufiges Netz blauer Abfahrten. Aber auch in Arosa finden Anfänger geeignete Pisten, wie zum Beispiel die Hintere Piste oder die Leichte Maran.

 

Fortgeschrittene Skifahrer können sich im ganzen Skigebiet austoben und Dank der Urdenbahn, die Hörnli ( 2511 m) und Urdenfürggli (2546 m) verbindet, zwischen den beiden Teilgebieten in nur wenigen Minuten hin und her wechseln. Tolle Abfahrten befinden sich beispielsweise am Piz Scalottas (2323 m) und am Weisshorn (2653). Das Highlight ist aber sicherlich die Abfahrt vom höchsten Berg, dem Rothorn (2865 m). Von dort kann man bis hinab ins Tal nach Parpan fahren, das auf 1493 m liegt. Wer es schwarz und steil liebt, sollte keinesfalls die Piste Silvano Beltrametti verpassen.

 

Besonderen Spaß verspricht außerdem die Audi Funslope, die man mit der Sesselbahn Stätzertäli erreicht. Hier ist Spaß für die ganze Familie angesagt, denn es gilt  die Wellenbahnen und Steilkurven schnellstmöglich zu bezwingen. Freestyler können ihr Können außerdem im Snowpark Arosa und im Snowpark Lenzerheide unter Beweis stellen.

 

Zudem ist Arosa Lenzerheide ein beliebtes Ziel für Freerider. Die unpräparierten Variantenabfahrten sorgen für Tiefschneegenuss und das Parpaner Rothorn und das Arosa Weisshorn bieten zusätzliche Möglichkeiten fernab von präparierten Pisten eigene Lines in den Schnee zu ziehen. Ein tolles Erlebnis ist außerdem die Skisafari. Gemeinsam mit einem Guide geht es durchs unpräparierte Gelände von Lenzerheide nach Arosa und Tschiertschen und wieder zurück nach Lenzerheide.

Hütten und Einkehr

© TouriSpo Wanner Hütte in Lenzerheide

Im Skigebiet laden zahlreiche Panoramarestaurants und urige Hütten zur Einkehr ein. Auf der Lenzerheidener Seite gibt es beispielsweise im Bergrestaurant Alp Stätz echte Bündner Spezalitäten, Fondues und  viele weitere Leckereien. Zudem lässt sich hier wunderbar das Panorama genießen. In der Chilihütta gibt es Snacks und Live Musik.

 

In Arosa lädt das Bergrestaurant Alpenblick zum Verweilen auf der Sonnenterrasse ein. In der Brüggerstuba Arosa kann man tolle Pastagerichte. Hochgenüsse gibt es im Gipfelrestaurant Weisshorn auf 2653 m.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Die Abfahrt vom Rothorn in Lenzerheide gehört zu den Highlights des Skigebietes. Außerdem sorgt die Abfahrt Nr 20 für Pistengenuß pur. Auf der Aroser Seite sollte man die Abfahrten vom Weisshorn-Gipfel unbedingt wagen.

Aktuelles aus anderen Regionen

Video zum Skigebiet Arosa Lenzerheide

Nach dem Skifahren

Lenzerheide bietet insgesamt sieben Winterwanderrouten. Alle Wege sind mit pinken Tafeln beschildert, so dass man sich auch bei viel Schnee bestens zurecht findet. Darüber hinaus gibt es vier Schneeschuhrouten (Nr. 521 -524), die ebenfalls ausgeschildert sind. Außerdem gibt es mehrere Schlittelbahnen. Toll ist beispielsweise die Scharmoin Schlittelbahn, zu deren Startpunkt man bequem mit der Rothornbahn gelangt. In Arosa gibt es außerdem eine Curlingbahn.

Après Ski

Goldgräberbar an der Rothornbahn

Der Einkehrschwung darf beim Skifahren nicht fehlen und in Arosa Lenzerheide gibt es dazu zahlreiche Möglichkeiten. Empfehlenswert ist zum Beispiel die Chilihütta mit Live Musik und Schirmbar oder die Goldgräberbar. Treffpunkt der Freeski- und Boarderszene ist die sit-hütte Arosa. Auch nach dem Skifahren kann im Tal kräftig weitergefeiert werden. In Lenzerheide zählen die Apèro Bar im Hotel Spescha und die zBar an der Talstation zu den HotSpots. In Arosa lässt es sich gut im Bellini und im Crazy Night Club feiern.

Kulinarik

In Arosa und Lenzerheide gibt es gleich mehrere Lokale, die vom Gault Millau ausgezeichnet wurden. Das Restaurant La Riva bereitet seine Speisen mit viel Liebe zum Detail zu. Saisonale Spezialitäten und vegetarische Köstlichkeiten stehen auf der Menükarte. Wer Wildgerichte oder Fisch liebt, sollte das Hotel Seehof aufsuchen. Exotische thailändische Küche zaubert Küchenchefin Pairat Sornacharoenchaisakul im Ahaan Thai in Arosa. Außerdem empfehlenswert sind die Restaurants La Vetta und Muntanella.

Anfahrt

Mit dem Auto

Über Basel und Zürich gelangt man nach Chur, wo man die Ausfahrt Lenzerheide nimmt. Möchte man nach Arosa, fährt man ebenfalls bis Chur und gelangt dann über das Schanfigg Tal zum Skigebiet.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Lenzerheide erreicht man ab Chur mit dem Postbus von der Postauto Station Chur. Nach Arosa gelangt man mit der Bahn über Chur.

 

Mit dem Flugzeug

Der nächste Flughafen befindet sich in Zürich. Von dort gelangt man per Bahn bis Chur und gelangt von dort mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wie oben beschrieben ins Skigebiet.

Kontakt

Lenzerheide Marketing und Support
Voa principala 80
7078
Lenzerheide
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%6c%65%6e%7a%65%72%68%65%69%64%65%2e%63%6f%6d
Tel.:+41 81 385 57 00
Fax:+41 81 385 57 02

Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Ditsemvor 1 Jahr
Preise immer teurer, Leistung weniger. Pisten ohne Grund zu, Bahnen ohne Grund zu. Lausig. Fahre seit 15 Jahren in Lenzerheide Ski, so was hatte ich noch nie erlebt. Aber es ist halt die erste Janu...
Martinvor 3 Jahren
Wir waren in der ersten Januarwoche 2012 in Lenzerheide. Der Schneefall war enorm und das Auto war bis zu den Scheiben zugeschneit. Was wir aber bemängelt haben, waren der Zustand der Pisten. Nicht...
ralf und wolfivor 4 Jahren
hallo zusammen ich und wolfi machten 2011 die wintersaison in der chilliehütta also was wir erlebt haben wäre in österreich völlig unmöglich kann nur sagen totale kathastropfhe apreski totale fehla...
Retovor 3 Jahren

ralf und wolfi hat Folgendes geschrieben: hallo zusammen ich und wolfi machten 2011 die wintersaison in der chilliehütta also was wir erlebt haben wäre in österreich völlig unmöglich kann nur sagen totale kathastropfhe apreski totale fehlanzeige pisten sehr schlecht und preise total überzogen !!!! FAZITT NICHT EMPFEHLENSWERT FÜR JUNG UND ALT!!!!! die Chilihütta war vor euch genial und die Chillihütta ist auch jetzt wieder super. ihr zwei hattet einfach überhaupt kein gespür für eure gäste! und die pisten zu kritisieren ist auch nicht gerade fair bei den verhältnissen vom letzten winter, die jungs haben ihr bestes gegeben bei der gewaltigen schneemenge

Alle Usermeinungen anzeigen
Login mit Google+