+
+
Skigebiet Sölden Ötztal: Position auf der Karte

Testbericht Sölden: Schneesicherheit & künstliche Beschneiung

Skigebiete-Test
Kategorie Schneesicherheit: Offizielle Wertung von Skigebiete-Test
Hilfreich?
  • Günstiges Wetter
  • Gletscher im Skigebiet
  • Lange Saison
  • Hohe Lage
  • Ausreichend Kunstschneeanlagen
    Wertungen:
    Schneesicherheit 10 / 10
    Gesamtwertung: 86 / 100

    Skivergnügen von September bis Mai

    Obwohl das Skigebiet direkt am Alpenhauptkamm liegt und die großen Schneefälle, die die Alpen von Norden her erreichen, im Ötztal meist geringer ausfallen, vergeben wir hier die Top-Punktzahl. Denn durch die Höhenlage bis fast 3.300 Meter ist es nahezu jeden Winter möglich, schon im November mit der Skisaison zu starten. Am Rettenbach- und Tiefenbachgletscher öffnen die Lifte meist sogar schon im September und die Saison zieht sich bis in den Mai. Ab Herbst gibt es hier eine nahezu hundertprozentige Schneegarantie. Alle wichtigen Pisten werden beschneit, sollte der Schnee einmal ausbleiben. Auch die Talabfahrten sind durchgängig künstlich beschneit.

    Vor einigen Jahren gab es in Sölden auch noch im Sommer Skibetrieb. Da sich die Gletscherzungen im Ötztal spürbar zurückziehen, hat man sich jeddoch sinnvollerweise entschieden, den Sommerskibetrieb komplett einzustellen.

    Schneesicherheit

    Userwertungen

    Isabell Sauer (Alter: 26-30)
    Könnerstufe: Profi • im Apr. 2018
    Verreist als: Gruppe
    Dass der Schnee auf dem Gletscher top ist, steht außer Frage. Aber auch der Rest des Skigebiets bietet gute Pistenverhältnisse. Auch im April sind die meisten Pisten noch geöffnet und lassen sic... Komplette Bewertung lesen
    Isabell Sauer bewertete folgende Kategorien
    Anzeige
    Anzeige