Skimagazin

Partner

Muttereralm an slowakischen Investor verkauft

Auf Skiern stand ich schon als Kind und kann es seitdem jeden Winter aufs Neue kaum erwarten wieder auf die Piste zu kommen. Deshalb ist es umso schöner, dass ich nach meinem Studium in Medien und Kommunikation einen Job als Redakteurin bei Skigebiete-Test gefunden habe, in dem sich alles um mein Lieblings-Hobby dreht. Wenn ihr Fragen zu mir oder rund um das größte Wintersportportal... Mehr erfahren
erstellt am May 31, 2021

Die Muttereralm-Bahn hat einen neuen Besitzer. Nach langen Verhandlungen und hitzigen Diskussionen wurde das Familienskigebiet bei Innsbruck für 4,5 Millionen Euro an den slowakischen Investor Tatry Mountain Resorts verkauft. Der neue Betreiber will in Zukunft mehr Gäste aus Osteuropa in das Skigebiet locken. Zudem ist ein Zusammenschluss mit dem Nachbarskigebiet Axamer Lizum geplant.

Tatry Mountain Resorts neuer Eigentümer

Für die nächsten Jahre ist ein Zusammenschluss mit der Axamer Lizum geplant.
© Innsbruck Tourismus / Christian Vorhofer Für die nächsten Jahre ist ein Zusammenschluss mit der Axamer Lizum geplant.

Seit Ende April 2021 gehören die Muttereralm-Bahnen zu den Tatry Mountain Resorts. Der slowakische Investor übernimmt das finanziell angeschlagene Skigebiet bei Innsbruck und hofft damit neue Gäste aus Osteuropa gewinnen zu können. Für Igor Rattaj, Investor der Tatry Mountain Resorts, ist Tirol die „Champions League im Skibusiness“ und auch in der Nähe zur Stadt Innsbruck sieht er ein großes Potenzial Skifahrer aus Tschechien, Polen und der Slowakei anzulocken.

Darüber hinaus soll das 16 Pistenkilometer große Skigebiet zwischen Mutters und Götzens in den nächsten Jahren mit der benachbarten Axamer Lizum verbunden werden. Dann würden insgesamt rund 60 Kilometer zur Verfügung stehen. Konkrete Gespräche zum Zusammenschluss gibt es allerdings noch nicht.

Zu den Plänen des neuen Investors gehört auch die Weiterführung des Bike-Parks für den Sommerbetrieb. Zudem ist ein gemeinsames Ticket mit dem Bike-Park in Szczyrk angedacht.

>> Mehr Infos zum Skigebiet Muttereralm

Muttereralm-Bahn für 4,5 Mio. Euro verkauft

Für die Liftanlagen stehen teure Revisionarbeiten an.
© Innsbruck Tourismus / Christian Vorhofer Für die Liftanlagen stehen teure Revisionarbeiten an.

Grund für den Verkauf des Skigebiets war die finanzielle Lage des bisherigen Eigentümers. Die Muttereralm Bergbahnen Errichtungs GmbH, die vom TVB Innsbruck und den Gemeinden Mutters und Götzens gehalten wird, ist stark verschuldet. Die anstehenden, teuren Revisionsarbeiten an den Skiliften der Muttereralm wären für die Gesellschaft nicht mehr möglich gewesen.

Als potenzielle Käufer waren auch zwei heimische Unternehmen, Stage 12 GmbH aus Innsbruck und der Betreiber des benachbarten Skigebiets Axamer Lizum, im Rennen. Weil deren Angebote offenbar unter dem Mindestgebot lagen, bekam jedoch letztlich der ausländische Investor den Zuschlag, was auch für Kritik sorgte.

Die Mutteralm soll insgesamt 4,5 Millionen Euro kosten. Der erste Teil der Kaufsumme in Höhe von 3,25 Millionen war bereits zur Übernahme Ende April fällig. Die übrigen 1,25 Millionen werden erst gezahlt, wenn die Genehmigungen für einen Zusammenschluss mit Axamer Lizum vorliegen.

Verkauft wurde jedoch nicht das gesamte Skigebiet, sondern lediglich die baulichen Anlagen der Bahnen, die im Besitz der Gesellschaft waren. Die Nutzung der Flächen für Liftanlagen, Pisten, Parkplätze etc. ist weiterhin durch Verträge mit den jeweiligen Eigentümern geregelt.

Drittes Skigebiet in Österreich für Investor

Die Muttereralm ist bereits das dritte Skigebiet der Tatry Mountain Resorts in Österreich.
© Innsbruck Tourismus / Christian Vorhofer Die Muttereralm ist bereits das dritte Skigebiet der Tatry Mountain Resorts in Österreich.

Die slowakische Tatry Mountain Resorts Gruppe zählt inzwischen zu den führenden Tourismusunternehmen in Mittel- und Osteuropa. Neben Skigebieten in der Slowakei, Polen, Tschechien und Österreich betreibt der Konzern auch Freizeitparks, Golfanlagen, Hotels, Gastronomiebetriebe und Bars. Mit dem firmeneigenen GoPass-Treueprogramm erhalten die Kunden Ermäßigungen in allen Skigebieten und anderen Freizeiteinrichtungen der Tatry Mountain Resorts.

Die Muttereralm ist das dritte österreichische Skigebiet für Tatry Mountain Resorts. Im Sommer 2018 übernahm der slowakische Investor bereits die beiden Kärntner Skigebiete Mölltaler Gletscher und Ankogel von der Schultz Gruppe (wir berichteten). Mit der Muttereralm kommt nun das erste Skigebiet in Tirol dazu.

Weitere Skigebiete der Tatry Mountain Resorts:

Anzeige
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+