Skigebiet Mutterer Alm Innsbruck & seine Feriendörfer: Position auf der Karte

Skiurlaub Mutterer Alm

Götzens, Natters, Mutters

Partner
Pistenplan Mutterer Alm

Allgemeines

Höhe830 m - 1,887 m
Saisonstart8 Dec 2016
Saisonende26 Mar 2017
Liftkapazität 6800 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene €33.50
1 Tag Jugendliche €26.50
1 Tag Kinder €20
6 Tage Erwachsene €174
6 Tage Jugendliche €139.50
6 Tage Kinder €104.50
Alle Preisinfos
Für unterwegs
Bewerte das Skigebiet
18
Angebote & Tipps

Lifte

1
1
2
2
Gesamt 6
Öffnungszeiten09:00 - 16:00

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Präpariert gesamt 16 km

Wissenswertes

  • Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 1,057 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Österreich beträgt 720 m. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang. Auf 1,887 m liegt der höchste Punkt des Skigebiets.
  • Die Saison dauert 108 Tage vom 8 Dec bis 26 Mar. Im Durchschnitt dauert die Saison in Österreich 124 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 8 Dec und 26 Mar) beträgt 56 cm am Berg und 45 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Mutterer Alm ist der Februar mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 58 cm am Berg und 50 cm im Tal.
  • Mutterer Alm hat im Durchschnitt 63 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Österreich 58 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der Januar mit durchschnittlich 19 Sonnentagen.

Das Skigebiet

Im Funpark hat man fast das Gefühl, über Innsbruck zu springen. Auf einer Seehöhe von 1.600 Metern warten hier 25 verschiedene Elemente auf Freestyler.
© www.muttereralm.at Im Funpark hat man fast das Gefühl, über Innsbruck zu springen. Auf einer Seehöhe von 1.600 Metern warten hier 25 verschiedene Elemente auf Freestyler.

Der Muttereralmpark kann mit insgesamt 16 Pistenkilometern aufwarten. Der überwiegende Teil ist das ideale Familienskigebiet, aber es sind auch ´schwarze´ Pisten mit 1 Kilometer Länge vorhanden.

Die 8er Götzner Gondelbahn (Nockspitzbahn) transportiert Wintersportler von der Ortsschaft Götzens auf den 1.887 Meter hohen Pfriemesköpfl. Alternativ kann man von Mutters aus die Mutterer-Alm-Bahn und anschließend den 4er Sessellift Priemsköpfl bis zum höchsten Punkt des Skigebiets nehmen.

Der Abenteuerberg

Zwei Kinderländer ermöglichen das spielerische Erlernen des Skifahrens der kleinen Gäste. Eines befindet sich direkt an der Bergstation der Götzner-Bahn am Pfriemesköpfl. Hier treffen die Kleinen auf einen Zauberteppich sowie Torstangen -und bögen.

Das andere Kinderland liegt etwas unterhalb an der Bergstation der Muttereralmbahn. Ein eigener überdachter Zauberteppich sorgt hier für gute Lernbedingungen. Das Areal beim Tellerlift Almboden nahe der Sennalm eignet sich zudem ideal zum Üben. Beliebt bei Kindern ist auch der Märchenwald der zwei vorhandenen Skischulen Mutters/Natters und Götzens.

Kiddies und Fun Park

Adrenalinjunkies kommen im Funpark mit seinen insgesamt 25 Elementen voll auf ihre Kosten. Er beginnt mit einem eigenen Kiddies Park am Almbodenlift. Hier gibt es leichtere Obstacles zum Schnuppern und Üben sowie einen eigenen Tellerlift für die Nachwuchsgeneration. Anschließend führt der Snowpark über immer schwerere Obstacles über 1,5 Kilometer bis zur Mitttelstation der Muttereralmbahn. 

Schneesicherheit & Beschneiung

Beschneibare Pisten
100%
Schneekanonen: 145
Schneetelefon+43 (0)512 548 330
Durchschnittliche Schneehöhe der letzten Jahre (Berg)
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
(in cm)

Hütten und Einkehr

Auf der Sonnenterrasse des Erlebnisrestaurants Muttereralm gönnt man sich eine Pause und stärkt sich mit Tiroler Spezialitäten.
© Innsbruck Tourismus/ Vorhofer Auf der Sonnenterrasse des Erlebnisrestaurants Muttereralm gönnt man sich eine Pause und stärkt sich mit Tiroler Spezialitäten.

Kulinarisch hat das Gebiet um die Muttereralm einiges zu bieten. Feine Gaumen sei die Einkehr im Erlebnisrestaurant Muttereralm empfohlen. Es befindet sich direkt an der Berstation und verfügt über eine Sonnenterrasse. Hier stillt man den Hunger mit hausgemachten Brot und selbstgebackenen Kuchen. Das Zirbenrestaurant bietet zudem einen guten Ausblick auf das Inntal.

Direkt an der Bergstation der Götznerbahn befindet sich ein besonderes Highlight - die SIGLU Bar Art Alps 360°. In der Iglu-förmigen Bar kann man dank der Glaswände die Sportler beobachten oder einfach die Aussicht genießen.

Für Burger-Fans ist der Besuch in "Auf an Sprung" ein Muss. Leckere Cocktails verführen dazu, nicht nur "auf an Sprung", sondern länger im In-Lokal an der Talstation der Götznerbahn zu verweilen.

Videos

Mutters MAP | 01:26
www.MUTTERERALM.at im Winter 2015
Events, Sport, Spaß, Fun auf der www.muttereralm.at -...
www.MUTTERERALM.at Snowpark MAP6020
Das erste Video aus dem neuen Snowpark MAP6020 direkt vor...
MAP 6020 - DOUBLEKICKERLINE GOPRO
An oldschool run in the doublekicker line @Slopestyle...
Freestyle Contest Muttereralmpark
It was a competition full of spectacular jumps,...

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Eine schöne Aussicht auf Innsbruck und das Inntal und steile Kurven bietet die Götzner Abfahrt.  Sie wurde seinerzeit als Ausweichabfahrt für die Olympischen Spiele, die 1976 in Innsbruck stattfanden, angelegt. Einfach mit der Götznerbahn rauf auf den Berg (Nockspitze) und danach eine der schönsten Waldabfahrten Österreichs genießen!

Auch einen Besuch Wert ist die Slalomrennstrecke vom "Pfriemesköpfel". Sie lockt Einheimische, Gäste und internationale Profiskiteams zum Muttereralmpark.

Schwierigste Abfahrten

Race Track Pfriemesköpfl
Länge: km
Höhenunterschied: 205 m

Längste Abfahrten

Talabfahrt nach Mutters
Länge: km
Höhenunterschied: 880 m

Nach dem Skifahren

Auf dem
© www.muttereralm.at Auf dem "Pistenbock" hinunter zu flitzen ist ein einzigartiges Erlebnis. Den Namen hat der besondere Schlitten von seinem Entwickler, dem Maschinenbauunternemer Stefan Bock.

Gästen wird in dem Gebiet sicherlich nicht langweilig. Zwei Rodelbahnen mit insgesamt 8 Rodelkilometern versprechen Gaudi und Rennspaß abseits der Skipiste. Ausgangspunkt für die 3,3 Kilometer lange Familien -sowie die 4,7 Kilometer lange Sportrodelbahn ist jeweils die Bergstation der Mutterer-Alm-Bahn. Von hier geht es auf der gemütlicheren Familienrodelbahn bis zur Mittelstation der Mutterer-Alm-Bahn und auf der mittelschweren Sportrodelbahn sogar bis zur Talstation.

Wer einen besonderen Schlitten ausprobieren will, sollte sich den "Pistenbock" an der Bergstation der Muttereralmbahn leihen. Die Erfingung des Maschinenbauunternehmers Stefan Bock verspricht auf jeden Fall viel Gaudi!

Mit dem Rad die Piste hinunter? Das mag verrückt klingen, im Muttereralmpark wird es jedoch Realität. Eine eigene Snow Bike School bietet geführte Snow -und Fatbike Touren an. Sie befindet sich direkt an der Sennalm neben der Bergstation der Muttereralm.

Skitourengeher schätzen das Gebiet aufgrund der langen Pistenöffnungszeiten unter der Woche. Immer mittwochs ist Tourengehertag und die Pisten bleiben bis 22:00 geöffnet. Skatern -und Langläufern wird eine ca. 12 Kilometer lange Langlaufbahn in Natters-Götzens geboten.

Ein Eissportzentrum in Götzens direkt an der Landstraße in Richtung Mutters erweitert das reiche Freizeitangebot. Hier kommen Hockey -sowie auch Eislauffans voll auf ihre Kosten.

Schöne Stimmung vermitteln die Laternenwanderungen zum Natterer Boden und bei einem Besuch in der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck kann man die schöne Altstadt entdecken oder sich dem Kulturprogramm widmen.

Après Ski

Die Bar "Auf an Sprung" an der Talstation der Götznerbahn lockt mit leckeren Cocktails und guter Stimmung. Auch im Terrassencafé Markus an der Talstation in Mutters kann man einen Skitag gebührend ausklingen lassen.

Anfahrt

Mit dem Auto:

Der Muttereralmpark liegt keine 30 Minuten vom Stadtzentrum der Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck entfernt. Aus Nordosten kommend nimmt man auf der A13 die Ausfahrt Innsbruck-Süd und folgt der Innsbruckerstraße bis nach Mutters. Im Ortsgebiet Mutters folgt man der Beschilderung "Muttereralm Bergbahnen" bis zum Nockhofweg 40 an der Talstation.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Von Innsbruck aus können Wintersportler einfach und umweltfreundlich mit dem Gratis Skibus (Linie L3) in den Muttereralmpark und wieder zurücl fahren.

Nächstes KrankenhausNatters
Nächster FlughafenInnsbruck
Nächster BahnhofInnsbruck

Kontakt

Muttereralm Bergbahnen Errichtungs GmbH
Nockhofweg 40
6162
Mutters
Anfrage senden
%6f%66%66%69%63%65%40%6d%75%74%74%65%72%65%72%61%6c%6d%2e%61%74
Tel.:+43 512 548 330
Fax:+43 512 548 330 99
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Skigebiet "Mutterer Alm"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+