Skimagazin

Partner

Bauarbeiten für neue Flying Mozart Bahn in Wagrain laufen wieder

Auf Skiern stand ich schon als Kind und kann es seitdem jeden Winter aufs Neue kaum erwarten wieder auf die Piste zu kommen. Deshalb ist es umso schöner, dass ich nach meinem Studium in Medien und Kommunikation einen Job als Redakteurin bei Skigebiete-Test gefunden habe, in dem sich alles um mein Lieblings-Hobby dreht. Wenn ihr Fragen zu mir oder rund um das größte Wintersportportal... Mehr erfahren
aktualisiert am Jul 16, 2021

Nach Eröffnung der Panorama-Link Verbindungbahn in diesem Winter geht es im Skigebiet Snow Space Salzburg direkt mit dem nächsten Großprojekt weiter. Die Flying Mozart Bahn in Wagrain wird komplett erneuert. Nachdem der Bau aufgrund der Corona-Pandemie im letzten Jahr unterbrochen werden musste, laufen die Arbeiten jetzt wieder auf Hochtouren, damit die neue Bahn zur Wintersaison 2021/2022 eröffnet werden kann.

Neubau der Flying Mozart Bahn

Good bye, Flying Mozart | Snow Space... | 01:33

Die Flying Mozart Gondelbahn im Skigebiet Snow Space Salzburg wird komplett erneuert. Die Bahn, die vom Kirchboden in Wagrain hinauf auf das Grießenkareck führt, wird ab der nächsten Skisaison durch eine moderne und leistungsstarke 10er-Gondelbahn ersetzt.

Im Gegensatz zur alten Bahn müssen die Fahrgäste in Zukunft nicht mehr stehen, denn die neuen Gondeln sind mit Einzelsitzen und Sitzheizung ausgestattet. Hinzu kommt ein toller Ausblick dank großzügiger Verglasung und freies WLAN in alles Kabinen. Im Sommer bieten sie zudem genügend Platz für Kinderwagen, Mountainbikes und andere Sportgeräte.

Neben dem Komfort wird auch die Kapazität der Bahn deutlich erhöht. Die Förderleistung wird mit 4.000 Personen pro Stunde nahezu verdoppelt. Dadurch sollen sich die Wartezeiten an Tal- und Mittelstation merklich verringern. Immerhin ist die Flying Mozart Bahn am Grießenkareck eine der am stärksten frequentierten Seilbahnen des Skigebiets. Die Fahrt vom Tal bis zur Bergstation auf 1.885 Metern dauert dann nur noch 11 Minuten.

Unterirdische Mittelstation mit Verbindung zu G-Link

Die Mittelstation der neuen Flying Mozart Bahn wird unterirdisch gebaut.
© Snow Space Salzburg Die Mittelstation der neuen Flying Mozart Bahn wird unterirdisch gebaut.

Die neue Bergstation befindet sich am höchsten Punkt des Grießenkars, direkt gegenüber der Bergstation der von Flachau kommenden Sesselbahn Starjet 3. An der neuen Talstation wird es eine Tiefgarage geben. Der Zugang zu den Gondeln ist barrierefrei gestaltet.

Um die Mittelstation besser ins Landschaftsbild zu integrieren, wird diese größtenteils unterirdisch gebaut. Zudem ist hier eine direkte Umsteigemöglichkeit zur G-Link Pendelbahn geplant, die das Grießenkar mit dem Grafenberg verbindet.

>> Zum Pistenplan

Fakten zur neuen Flying Mozart Bahn

Die neue Bergstation der Flying Mozart wurde bereits im Sommer 2020 gebaut.
© Snow Space Salzburg Die neue Bergstation der Flying Mozart wurde bereits im Sommer 2020 gebaut.
Typ10er-Gondelbahn mit Sitzheizung
HerstellerDoppelmayr
Höhenunterschied970 Meter
Fahrzeit11 Minuten
Geschwindigkeit6 Meter/Sekunde
Kapazität4.000 Personen/Stunde

 

Verzögerung der Bauarbeiten wegen Corona

Die alte Flying Mozart Bahn hatte Ende Februar ihren letzten Betriebstag.
© Snow Space Salzburg Die alte Flying Mozart Bahn hatte Ende Februar ihren letzten Betriebstag.

Eigentlich hätte die neue Flying Mozart Bahn schon im Dezember 2020 eröffnet werden sollen (wir berichteten). Immerhin war der erste Spatenstich bereits im September 2019. Durch die Corona-Pandemie haben sich die Bauarbeiten allerdings verzögert. Die neue Bergstation wurde bereits im Sommer 2020 errichtet, während der Abbruch der alten Gondelbahn sowie die Arbeiten für die neue Tal- und Mittelstation auf den Sommer 2021 verschoben werden mussten.

Aufgrund der Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie in Österreich fiel im Februar die Entscheidung, nun doch schon früher wieder mit den Bauarbeiten zu beginnen. „Der gefasste Entschluss die Bautätigkeiten früher als ursprünglich geplant wiederaufzunehmen und die neue hochmoderne 10er Kabinenbahn bis zur Wintersaison 2021/22 fertigzustellen, soll ein deutliches Signal an die vielen touristischen Betriebe in unserer Region sein, dass es nach dem Totalausfall der heurigen Wintersaison, wieder bergauf gehen wird und in den nächsten Jahren wieder ganz andere Winter auf uns zukommen werden“, erklärt Wolfgang Hetteger, Vorstandsvorsitzender der Snow Space Salzburg Bergbahnen.

Somit war am 21. Februar 2021 der letzte Betriebstag der alten Flying Mozart Bahn gekommen – nach 33 Jahren, 58.000 Betriebsstunden und mehr als 33 Millionen beförderten Fahrgästen. Seit Ende Februar laufen nun der Abriss der alten Bahn und die Bauarbeiten für die neue Anlage. Die bunten Gondeln der alten Bahn wurden an Seilbahn Fans weiterverkauft. In Betrieb genommen werden soll die neue Flying Mozart Gondelbahn dann zum Beginn der Wintersaison 2021/2020.

Mehr Impressionen und Videos von der neuen Bahn sowie aktuelle Webcambilder von den Baustellen findest du auch im Bautagebuch.

Skischaukel von Wagrain bis Zauchensee

Die neue Verbindungsbahn Panorama Link wurde bereits im Dezember 2020 in Betrieb genommen.
© Snow Space Salzburg Die neue Verbindungsbahn Panorama Link wurde bereits im Dezember 2020 in Betrieb genommen.

Der Neubau der Flying Mozart Bahn ist Teil des Generationenprojekts „Skifahren über 12 Gipfel und 5 Täler“. Zu diesem gehört auch die neue Verbindungsbahn Panorama Link zwischen Wagrain und Kleinarl/Flachauwinkl. Diese wurde bereits in der Wintersaison 2020/2021 eröffnet (wir berichteten).

Die dritte Säule des Großprojekts ist die ebenfalls für diesen Sommer geplante Verbindungsbahn Winkl-Link, die den Shuttleberg mit Flachauwinkl/Zauchensee verbinden soll. Mit mehr als 200 Pistenkilometern gehört die Region dann zu den größten Skigebieten Österreichs.

Update: Der Bau des Winkl-Links verschiebt sich um ein Jahr auf 2022.

>> Mehr Infos zum Skigebiet Snow Space Salzburg

Video

Good bye, Flying Mozart | Snow Space... | 01:33
Anzeige
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps
Anzeige
Anzeige

Aktuelle Umfrage

Skiurlaub im Winter 2021/2022...
Hinweise zum Datenschutz
Anzeige

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+