Skigebiet Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn in Saalbach-Hinterglemm: Position auf der Karte

Testbericht Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn: Angebot für Anfänger

Partner
Skigebiete-Test.de
Kategorie Anfänger: Offizielle Wertung von
4.5
Skigebiete-Test.de
vor 8 Monaten
Hilfreich?
00
Wertungen:
Anfänger 9 / 10
Gesamt: 88 / 100
  • Großes Angebot an anfängertauglichen Pisten
  • Übungsgelände mit speziellen Übungsliften vorhanden
  • Das Übungsgelände ist gut zu erreichen
  • Großes Skischulangebot
  • Kinderland

Top Gebiet für Einsteiger – 140 km blaue Pisten

Anfänger

Hinterglemm empfiehlt sich für die ersten Schwünge im Schnee

Mit Fieberbrunn, Leogang sowie Saalbach und Hinterglemm hat der Gast gleich vier Einstiegsmöglichkeiten in den Skicircus. Absolute Anfänger finden in Hinterglemm das beste Angebot. Mit den vier Schleppliften Mitteregglift (37), Bergfriedlift (36), Funparklift (38a) und Oberschwarzachlift (39) werden die Übungsgelände auf der Südseite von Hinterglemm erschlossen. Zwar findet sich in der Nähe der Talstation des Schattberg X-Press in Saalbach mit dem Wallehenlift (19) auch ein kleiner Übungshang. Der Lift ist aber nicht immer in Betrieb und die weitläufigen Übungshänge in Hinterglemm haben uns für Einsteiger deutlich besser gefallen.

Zahlreiche blaue Pisten auf der Sonnenseite von Saalbach

Wem es auf den Übungshängen zu langweilig wird, der sollte mit der Hochalmbahn in das Teilgebiet am Reichkendlkopf fahren. Von dort kann man auf ausschließlich leichten Pisten bis zum Großen Asitz (1914m) und sogar weiter bis nach Leogang schaukeln. Weiterer Pluspunkt: Die Pisten befinden sich hier ausschließlich auf Südhängen, so dass man bei gutem Wetter die Sonne am besten genießen kannst. Über die Hälfte der insgesamt 270 Pistenkilometer des Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang sind einfache, blaue Abfahrten. Ein Blick auf den Pistenplan verrät, dass man bis auf wenige Ausnahmen (z.B. das Teilgebiet um die Hochhörndlbahn in Fieberbrunn) das komplette Skigebiet auf einfachen Pisten erkunden kann.

Was fehlt dem Skicircus zum perfekten Anfängergebiet?

Wie bereits erwähnt, gibt es wenige Skigebiete die so lückenlos mit blauen Pisten erschlossen sind wie der Skicircus rund um Saalbach. Allerdings sollten Anfänger zwei Dinge im Auge behalten:

1.) Der Wechsel vom Zwölferkogel an die bereits erwähnten Sonnenhänge am Reichkendlkopf ist nur über die schwarze Zwölferkogel-Nordabfahrt möglich. Hier empfehlen wir Anfängern lieber mit der Gondel ins Tal zu fahren.

2.) In der Saison 2015/2016 wurde der Verbund mit dem Skigebiet in Fieberbrunn geschlossen. Ungeübten Skifahrern könnte der Wechsel nach Fieberbrunn etwas schwer fallen, da hier auch die roten Pisten an der Reckmoos Nord Gondelbahn bewältigt werden müssen. 

Testkategorien

Martin Bauer
Kategorie Anfänger: Testbericht von Martin Bauer
Hilfreich?
10
Wertungen:
Anfänger 8 / 10
Gesamt: *52 / 60
*6 von 10 Kategorien bewertet

    Zahlreiche blaue Pisten erleichtern die ersten Abfahrten

    Neulingen im alpinen Wintersport bietet der "Skicircus" mit seinen 34 Abfahrten der Kategorie Blau und seinen 6 Baby- bzw. Kinderliften auf 90 Pistenkilometern gute Bedingungen, um erste Fahrversuche auf ein oder zwei Brettern zu tätigen. Besonders gute Voraussetzungen findet der absolute Anfänger in Hinterglemm, da hier neben den zwei speziellen Skischulen für Kinder auch noch 6 kleinere Schlepplifte und dazu kurze blaue Abfahrten zu finden sind. Aber auch an den anderen Talstationen und auch im sonstigen Skigebiet finden sich immer wieder geeignete Einsteigerabfahrten. Erwähnenswert sind hierbei die Pisten 56,57,58 und 66 um den 1879m hoch gelegenen Bründlkopf und die rund 7km lange Abfahrt 2b zur Schönleitenbahn. Aufgrund der Fülle an blauen Abfahrten, die über den ganzen Skicircus verteilt sind, ist die Wertung von 4 Sternen mehr als gerechtfertigt.

    Testkategorien

    Andrea Berger
    Kategorie Anfänger: Testbericht von Andrea Berger
    Hilfreich?
    00
    Wertungen:
    Anfänger 8 / 10
    Gesamt: *46 / 60
    *6 von 10 Kategorien bewertet

      Gute Übungsmöglichkeiten für Anfänger!

      Das Skigebiet ist durch den 2-er Sessellift Reckmoos Nord perfekt in ein „Anfängerareal“ und in einen Teilbereich mit ausschließlich anspruchsvolleren Abfahrten aufgeteilt. Ungeübte Skifahrer und Snowboarder sind deshalb gut beraten, nicht in diesen Lift einzusteigen, sondern sich vorerst in dem Teilgebiet auf dem Lärchfilzkogel (1645m) aufzuhalten. Hier finden die Anfänger mit zahlreichen einfachen Abfahrten und einigen Anfängerliften reichlich Übungsmöglichkeiten. Für die ersten Schwünge sind die blauen Pisten Obingleitn (5) im Tal direkt neben gleichnamigen Schlepplift am besten geeignet. Auch das Areal oben auf dem Streuböden bietet mit den blauen Pisten Streuböden (2), Gatterl (3) und Zillstatt (4) gute Übungsmöglichkeiten für Neulinge auf einem oder zwei Brettern. Ein weiterer Übungslift mit der sehr flachen und einfachen Maiskopf Abfahrt (8a) ist über die Doischberg Gondelbahn zu erreichen. Wer schon etwas sicherer auf den Skiern steht, wird auch auf den breit angelegten mittelschweren Abfahrten in diesem Teilgebiet keine großen Probleme haben.

      Testkategorien

      Angebote & Tipps

      Aktuell

      Pisten
      44/110
      Lifte
      42/70
      max 2 °C
      Schnee Berg
      cm
      50
      Schnee Tal
      cm
      25
      Letzte 48h
      cm
      0

      Informiert mich bei Neuschnee

      Du willst immer up-to-date sein, wenn in deinem Lieblingsskigebiet Schnee vorhergesagt wird? Dann melde Dich gleich zu unserem SCHNEE-TICKER an. Sobald Neuschnee im Anmarsch ist, wirst Du per E-Mail von uns informiert. Die Anmeldung ist ganz einfach:
      Angebote & Tipps
      Login mit Google+