Skigebiet Mayrhofen im Zillertal: Position auf der Karte

Testbericht Mayrhofen: Angebot für Familien und Kinder

Mayrhofen
Partner

Aktuell

Informiert mich bei Neuschnee

Du willst immer up to date sein, wenn in deinem Lieblingsskigebiet Schnee vorhergesagt wird? Dann melde dich zu unserem Schnee-Ticker an. Sobald Neuschnee im Anmarsch ist, wirst du per E-Mail kostenlos informiert. Die Anmeldung ist ganz einfach:
Hinweise zum Datenschutz
Angebote & Tipps
Bewerte das Skigebiet
412
(47)
Skigebiete-Test
Kategorie Familien: Offizielle Wertung von
3.5
Skigebiete-Test
Hilfreich?
00
Wertungen:
Familien 7 / 10
Gesamt: 82 / 100
  • Ausreichend einfache Pisten
  • Ausreichend viele Übungsgelände für Kinder
  • Angemessenes Angebot an Skischulen und Kinderbetreuung
  • Anfängertaugliche Pisten in Talnähe
  • Teuer für Familien

Familienmitglieder sollten gut Skifahren können

Familien müssen sich bewusst sein, dass zwei Drittel der Pisten an den Bergen rund um Mayrhofen als mittelschwer bis schwer markiert sind. Stehen alle Mitglieder sicher auf Skiern und scheuen auch keine roten Pisten, dann ist dies kein Problem. Wer gerne blauen Pisten mit seinen Kindern fährt, der findet zwar auch ein passendes Angebot an jedem der 4 Berge, muss sich aber meist auf eine Handvoll Abfahrten - meist mit vielen Schleppliften - beschränken. Da diese Pisten aber alle jeweils in einem Bereich liegen und meist auch nicht gerade kurz sind, ist für Spaß trotzdem gesorgt. 

Wer mit Anfängern nach Mayrhofen kommt, der findet lediglich ein Kinderland vor, das unten im Tal liegt. Dafür ist die Anlage an der Talstation der Horbergbahn mit einem Tagespreis von 2 Euro pro Kind (Stand: Februar 2017) sehr günstig. Wer auf weiteren leichten Pisten üben will, der muss mit einer der sechs Gondel- bzw. Standseilbahnen hinauf auf einen der Berge und auch einen deutlich höheren Preis zahlen. Dort gibt es dafür noch einmal 6 Übungsländer, viele davon auf leichten abgetrennten Hängen mit Zauberteppichen und Babyliften.

Am Besten für Familien im Skigebiet geeignet ist sicherlich der Ahorn. Dort ist aufgrund der gesonderten Lage deutlich weniger los und das hauptsächlich blaue Pistenangebot ist überschaubar und bietet mit der Funslope auch noch ein i-Tüpfelchen. Am gegenüberliegenden Penken können Familien direkt an den Bergstationen von Penken- bzw. Horbergbahn auf zu einer schönen Einsteigerrunde auf den blauen Pisten 11, 14, 28, 29 und 25 starten, die sie immer wieder zum Ausgangspunkt zurück bringt. Für noch etwas unsichere Skifahrer zu empfehlen sind auch die blauen und teils sehr breiten Pisten 62, 63 und 67 am Rastkogel.

Für Familien wichtig sind immer auch spezielle Tarife, mit denen es sich beim teuren Freizeitvergnügen etwas sparen lässt. In Mayrhofen gibt es zwar relativ günstige Preise für Kinder (1 Tag: 23 Euro), eigene Kombi-Tarife für Familien (z.B. 2 Kinder + 2 Erwachsene) gibt es aber nicht.

Testkategorien

Angebote & Tipps
Login mit Google+