Skigebiet Kitzsteinhorn Kaprun in Zell am See - Kaprun: Position auf der Karte

Skiurlaub Kitzsteinhorn Kaprun

Partner
Pistenplan Kitzsteinhorn Kaprun
Für unterwegs
Druckversion (.PDF)
Offizieller Testbericht

Egal, wann einen das “Skifieber“ packt, am Kitzsteinhorn wird man immer genügend Schnee vorfinden, um einen wunderschönen Skitag zu erleben. Dementsprechend beliebt ist das Gebiet auch bei guten...

Kompletten Testbericht lesen
4.0
79/100
Skigebiete-Test.de Wertung
Auszeichnungen
Könner
Freeride
Freestyle
Schneesicherheit
Bewerte das Skigebiet
114
(12)
Angebote & Tipps

Allgemeines

Höhe911 m - 3,029 m
Saisonstart30 Sep 2017
Saisonende22 Jul 2018
Liftkapazität 33598 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene €51
1 Tag Jugendliche €38
1 Tag Kinder €25
Alle Preisinfos

Lifte

9
6
4
2
1
Gesamt 22
Öffnungszeiten08:15 - 16:30

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Gesamte Pistenlänge 41 km

Wissenswertes

  • Mit einer Seehöhe zwischen 911 m und 3,029 m gehört das Skigebiet zu den 10 höchstgelegenen in Österreich. Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 2,118 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Österreich beträgt 721 m. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang.
  • Kitzsteinhorn Kaprun gehört zu den 5 bestbewerteten Skigebieten im Salzburger Land.
  • Die Saison dauert 295 Tage vom 30 Sep bis 22 Jul. Im Durchschnitt dauert die Saison in Österreich 117 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 30 Sep und 22 Jul) beträgt 146 cm am Berg und 46 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Kitzsteinhorn Kaprun ist der Mai mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 273 cm am Berg und 85 cm im Tal. Damit gehört es zu den 3 schneesichersten Skigebieten in Österreich.
  • Kitzsteinhorn Kaprun hat im Durchschnitt 144 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Österreich 153 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der Dezember mit durchschnittlich 25 Sonnentagen.

Neuigkeiten

Traumhafte Bedingungen beim Saisonstart Ende September 2017.
© Kitzsteinhorn Facebook Traumhafte Bedingungen beim Saisonstart Ende September 2017.

News 2017/18

  • Aufgrund der heftigen Schneefälle im September wird der Saisonstart von Anfang Oktober auf 30. September 2017 vorgezogen! Gestartet wird mit dem Skibetrieb im oberen Gletscherbereich bis zur Mittelstation Gletscherjet 3+4.

News 2016/17

  • Neue 8er-Sesselbahn Schmiedingerbahn mit beheizten Sitzen und Wetterschutzhauben geht in Betrieb. Die neue Bahn ersetzt die Schmiedingergletscherlifte und wurde im November 2016 eröffnet.
  • Eagle Line: Neu am Kitzsteinhorn ist die etwa ein Kilometer lange Funline mit Steilkurven, kleinen Sprüngen und Spezialhindernissen.

Das Skigebiet

Der Gletscher am Kitzsteinhorn
Der Gletscher am Kitzsteinhorn

Das Kitzsteinhorn ist das einzige Gletscherskigebiet im Salzburger Land und bietet von Oktober bis Juli Skivergnügen pur. Insgesamt gibt es 41 Pistenkilometer zu erkunden, dazu kommen noch 5 Freeride Routen für alle, die Tiefschnee lieben. Im Winter ist der Skipass außerdem in Zell am See – Kaprun gültig. Ins Skigebiet gelangt man über die Gletscherbahnen I + II. Um zum höchsten Punkt des Skigebietes und zur Gletscherwelt 3000 zu gelangen, fährt man noch weiter mit der Gipfelbahn.

Pistenspaß

Einen Übungslift gibt es im Gletscherskigebiet nicht, jedoch einige sehr schöne, blau markierte Pisten, wie zum Beispiel die Rettenwandabfahrt oder die sehr lange Alpincenterabfahrt. Im Winter können Anfänger zudem im niedriger gelegenen Teilgebiet Maiskogel üben. Mit 25 km sind mehr als die Hälfte der Pisten rot markiert und versprechen somit Pistenspaß pur. So lädt zum Beispiel die Gletscherseeabfahrt zum genüsslichen Carven ein, denn bei der Abfahrt bietet sich ein tolle Panorama. Auch die Kristallbahnabfahrt wird sportlichen Skifahrern gefallen. Schwarz markierte Abfahrten gibt es nur zwei, die Maurerabfahrt I+II.

Herausforderung und Off-Piste

Experten zieht es jedoch vor allem wegen des grandiosen Off-Piste Angebots ans Kitzsteinhorn, denn es gehört zu den beliebtesten Freeride-Gebieten im Alpenraum. In unmittelbarer Nähe zu den Liften gibt es fünf Routen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden, zum Beispiel die mittelschwere Pipe Line, die zwar nicht sehr lang ist, aber recht buckelig und so eine extra Portion Balance benötigt. Eine richtige Herausforderung ist die Jump Run. Die ist nichts für schwache Nerven und besonders unter den Einheimischen äußerst beliebt. Wer sich eigene Lines suchen möchte, kann sich zunächst im Freeride Info Base ziwschen dem Gletscherjet II und der Langwiedbahn informieren.

Snowpark auf 2900 Metern

Nicht unerwähnt sollte auch der legendäre Snowpark bleiben. Im Glacier Park auf 2.900 Metern kann man schon ab Oktober die ersten Tricks stehen. Insgesamt gibt es hier 22 Obstacles, die für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen ausgerichtet sind. Eine eigene Shape Crew sorgt dafür, dass der Park stets in bestem Zustand vorzufinden ist.

Schneesicherheit & Beschneiung

Beschneibare Pisten
90%
Schneekanonen: 110
Schneetelefon+43 (0)6547 8621
Gletscherskigebiet
Durchschnittliche Schneehöhe der letzten Jahre (Berg)
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
(in cm)

Hütten und Einkehr

Skifahren macht hungrig und da ist ein Schnitzel genau das Richtige! Dieses gibt es zum Beispiel in der Gletschermühle am Fuße der Gipfelbahn. Das Bergrestaurant besticht durch klassischen alpinen Charme und leckere regionale Speisen. An der Langweidabfahrt befindet sich die Krefelderhütte. IM DAV Schutzhaus kann man nicht nur essen, sondern auch übernachten. Am Langwiedboden befindet sich die Häuslalm. Sie ist der erste Anlaufpunkt für alle Feierwütigen, denn an der Häuslbar kann man den ersten Einkehrschwung hinlegen, bevor im Tal weiter gefeiert wird.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

BLACK MAMBA: Die 63% steile Piste am Kitzsteinhorn

Am Kitzsteinhorn wartet eine spezielle Herausforderung: Die „Black Mamba“, eine bis zu 63% steile Piste! Die schwarze Piste 14 ist 1.000 Meter lang, überwindet 290 Höhenmeter und einen richtig giftigen Hang – ideal für alle Könner, die es steil wollen! Der Start der Piste liegt bei der Talstation der Kristallbahn auf 2.265 Meter, das Ziel am Langwiedboden.

Wer von der Alpincenterabfahrt auf die Langwiedabfahrt wechselt, kann vom Gipfel bis zum Langwiedboden fahren und eine besonders lange und berauschende Abfahrt genießen.

Schwierigste Abfahrten

Black Mamba (Nr. 14)
Länge: km
Höhenunterschied: 290 m

Längste Abfahrten

Gipfel-Langwiedboden
Länge: km
Höhenunterschied: 1,051 m

Videos

Kitzsteinhorn - TV Spot - THE GLACIER | 00:31
X OVER RIDE 16 | FWQ*** | Highlights 120s
Powder, Firn und sicke Lines: Mit strahlendem...
X OVER RIDE 15 | FWQ*** | Official Eventclip
GRANDIOSES FREERIDE-FINALE BEIM X OVER RIDEBluebird...
WOW Glacier Love - Zell am See-Kaprun
Vom 7. – 9. November 2014 ist es soweit - Zell am...
X OVER RIDE 2017 | Kitzsteinhorn | Zell am...
What a day! The X OVER RIDE at the Kitzsteinhorn in the...

Nach dem Skifahren

Alpine Genüsse
Alpine Genüsse

Ein Besuch in der Gipfelwelt 3000 sollte man sich keinesfalls entgehen lassen. Hoch droben auf 3000 Metern fasst die Gipfelwelt gleich mehrere Attraktionen zusammen: Oben angekommen betritt man einen 360 Meter langen Stollen, der durch das Kitztsteinhorn hindurch führt. Unterwegs erfährt man allerlei Wissenswertes über die Bergwelt der Hohen Tauern, wie zum Beispiel über die Entstehung, Kristallschätze oder den Permafrost. Am Ende des Tunnels angelangt, betritt man die Panorama Plattform Top of Salzburg. Von hier oben hat man eine unvergessliche Aussicht auf die Kalkalpen, den Zeller See und das Kapruner Tal. Außerdem kann man oben am Gletscher sogar ins Kino gehen! Im Cinema 3000 bekommt man spektakuläre Aufnahmen der Landschaft und Tierwelt rund um das Kitzsteinhorn zu sehen.

Wer es lieber actionreich mag, fährt mit dem Shuttle zum Gletscherplateau und zur Ice Arena hinab. Dort kann man auf dem Sommerschnee schlitteln und toben. Wer eine Pause braucht, erholt sich einfach am Schneestrand.

Après Ski

Die Häuslalm am Langwiedboden ist die erste Adresse am Gletscher fürs Après Ski. Wer danach noch weiter feiern möchte, findet in Zell am See und Kaprun zahlreiche Kneipen, Bars und Discotheken, denn Zell am See - Kaprun ist für sein Nachtleben bekannt. Beliebt sind beispielsweise die Baumbar-Reiteralm, der Beach Club Zell am See, Flannigans Irish Pub oder die Tabledance Bar Hips.

Bars und Pubs: 3

Kulinarik und Restaurants

Auf 3029 Metern im Gipfel Restaurant verwöhnen zwei Mal pro Jahr echte Haubenköche unter dem Motto „Hochgenuss“ die Gäste.

In Zell am See – Kaprun gibt es zudem eine große Auswahl toller Restaurants. Beim Steinerwirt gibt’s es zum Beispiel klassische österreichische Küche und im Restaurant Feinschmeck ist der Name Programm. Am Gasthof Seestrand kann man nicht nur gutes Essen, sondern auch die tolle Aussicht auf den Zeller See genießen. Aber auch wer gutbürgerliche Küche oder einfache Gerichte wie Pizza und Pasta sucht, findet in Zell am See – Kaprun viele Restaurants.

Restaurants gesamt: 3

Infrastruktur am Skigebiet

Skischulangebot

Skischulen gesamt: 5
Snowboardschulen gesamt: 5
Langlauf Kurse
Carving Kurse
Freestyle Kurse

Skiverleih

Skidepot
Sportgeschäft
Skiverleih
Snowboardverleih
Langlaufverleih
Tourenskiverleih
Telemarkverleih

Skiverleih-Shops

Skiverleih-Shops Kitzsteinhorn Kaprun (14)

Anfahrt

Mit dem Auto
Ab München ist das Kitztsteinhorn in knapp 2,5 Stunden erreichbar. Man nimmt die A 8 Richtung Salzburg und hält sich am Autobahndreieck Inntal rechts und folgt den Schildern Richtung A 93. Diese verlässt man an der Ausfahrt Oberaudorf und fährt weiter in Richtung Niederaudorf und folgt der B 178 bis Kaprun. 

Öffentliche Verkehrsmittel
Mit der Bahn gelangt man bequem nach Zell am See. Vom Bahnhof verkehren kostenlose Busse zur Talstation.

Mit dem Flugzeug
Der nächste Flughafen liegt in Salzburg. Verschiedene Shuttledienste bringen die Fluggäste zum Kitzsteinhorn.

Nächstes KrankenhausZell am See
Nächster FlughafenSalzburg
Nächster BahnhofZell am See

Kontakt

Gletscherbahnen Kaprun AG
Wilhelm-Fazokas-Straße 2d
5710
Kaprun
Anfrage senden
%6f%66%66%69%63%65%40%6b%69%74%7a%73%74%65%69%6e%68%6f%72%6e%2e%61%74
+43 (0)6547 8700
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Andreasvor 8 Monaten
Es ist verständlich, dass bei Osterferien Mitte April die Skiurlauber den letzten verblieben Schnee auf dem Gletscher suchen. Allerdings müsste der Liftbetreiber ein Grenze ziehen. In dieser Woch...
Wolfgangvor 8 Monaten
Das kostenlose WLAN ist schrottig. jedesmal neu einwählen . aber das klappt nicht immer. Nicht genügend Ports
Crocopam 27.07.2016
Hi ich hab heut meine aktioncam verloren in der Gondel 3+4 hab ich sie noch gehabt danach auf den Weg durch den Tunnel hab ich sie verloren. Eine kleine 5 x 10 Camera war's mit einer sd Micro 32 gi...
Alle Usermeinungen anzeigen
Login mit Google+