Skimagazin

Partner

Skifahrer in Australien freuen sich über Rekordwinter

Als Redakteurin bei Skigebiete-Test habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht: Seit September 2016 bin ich leitend für den Content auf Deutschlands größtem Wintersportportal zuständig. Die Berge faszinieren mich seit jeher und auf Skiern stand ich zum ersten Mal im Kindergarten. Absolut infiziert bin ich auch mit dem Weltcup-Virus und verpasse im Winter nur selten Rennen im TV.... Mehr erfahren

aktualisiert am May 31, 2019

Während in Europa die Rekordhitze 2019 kein Ende nimmt, freuen sich die Wintersportler in Australien über einen der schneereichsten Winter der letzten 20 Jahre. Seit Mitte August schneit es heftig auf den Bergen in Down Under. Traumhafte Powderbedingungen locken überdurchschnittlich viele Skifahrer und Snowboarder in die Berge im Süden des Landes. Kein Wunder: In den größten Skigebieten Australiens ist die Schneedecke bereits auf über zwei Meter angewachsen. Das gab es zuletzt im Jahr 2004!!

Hier ein Video zu den aktuellen Traumbedingungen in Perisher, dem mit 47 Liften und 123 Pisten größten Skigebiet Australiens:

Schneehöhen bei über 2 Meter

Unter der Schneedecke versunken sind teilweise die Häuser am Mt. Hotham.
© Hotham Alpine Resort via Facebook   Unter der Schneedecke versunken sind teilweise die Häuser am Mt. Hotham.

Aktuelle Schneehöhen der beliebtesten Skigebiete in Australien:

(Schneewerte Berg vom 22. August 2018)

Falls Creek216 cm
Mt. Hotham215 cm
Perisher Blue204 cm
Charlotte Pass204 cm
Thredbo203 cm


>> Pistenstatus und Schneehöhen aller Skigebiete in Australien

Schneestürme bereits zu Saisonbeginn im Juni

Kalte Temperaturen und Neuschnee verwandeln das Skigebiet am Mt Buller derzeit in eine Eislandschaft.
© Mt. Buller via Facebook   Kalte Temperaturen und Neuschnee verwandeln das Skigebiet am Mt Buller derzeit in eine Eislandschaft.

Bereits der australische Saisonbeginn im Juni war geprägt von frostigen Temperaturen und heftigen Schneestürmen, die teilweise über 70 Zentimeter Neuschnee mit sich brachten. Während dann im Monat Juli der Schneefall eher gering ausfiel, blieben die Temperaturen in den Bergen kalt und ermöglichten so den Einsatz der Schneekanonen.

Im August hat dann Frau Holle das Zepter wieder übernommen und sorgt seitdem für reichlich Nachschub. So fiel allein in der vergangenen Woche in den höhergelegenen Skigebieten über ein halber Meter Neuschnee. Und es soll wohl in den nächsten Tagen noch mehr kommen.

Erstes Skigebiet verlängert die Saison

In Thredbo, dem höchstgelegenen Skigebiet des Landes, freuen sich die Betreiber immens über den vielen Schnee und haben bereits angekündigt, die Saison bis 7. Oktober 2018 zu verlängern. Hier ein paar aktuelle Eindrücke vom vergangenen Wochenende in Thredbo:

Auch in Neuseeland sehr viel Schnee

Blick ins Skigebiet Whakapapa, mit über 1000 Hektar Fläche das größte Neuseelands.
© Mt Ruapehu   Blick ins Skigebiet Whakapapa, mit über 1000 Hektar Fläche das größte Neuseelands.

Noch nicht rekordverdächtig, dafür aber ebenfalls sehr schneereich lautet bisher auch die Winterbilanz in Neuseeland. Besonders am höchsten Berg der Nordinsel, dem Mount Ruapehu, gibt es reichlich Neuschnee. Die dortigen Skigebiete Turoa und Whakapapa vermelden Schneehöhen von über 240 Zentimetern.

Wegen der heftigen Schneestürme müssen dort sogar immer wieder Lifte kurzzeitig geschlossen werden. Auch Lawinensprengungen sind nötig. Dass dabei in seltenen Fällen auch etwas schief geht, zeigte sich Anfang August in Turoa: Eine Lawine hatte den Liftmasten des High Noon Express wie ein Streichholz umknicken lassen (mehr lesen).  

>> Aktuelle Schneehöhen und Pistenstatus aller Skigebiete in Neuseeland

Erinnerungen an den Rekordwinter in den Alpen

Teile von Val Thorens in den französischen Alpen sind im Januar 2018 komplett im Schnee versunken.
© Val Thorens via Facebook Teile von Val Thorens in den französischen Alpen sind im Januar 2018 komplett im Schnee versunken.

Das weckt Erinnerungen an den Rekordwinter 2017/18 in den Alpen, als wegen des vielen Schneefalls viele Skigebiete jubelten, aber auch manche Orte zeitweise von der Außenwelt abgeschnitten waren.

>> Zur Bilderstrecke vom massiven Neuschnee im Januar 2018 in den Alpen

Ähnliche Artikel im Skimagazin

Aktuelle Umfrage

Welchen Wintersport verfolgst du im TV?
(Mehrfachauswahl möglich)
Hinweise zum Datenschutz

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+