Skimagazin

Partner

Olympische Winterspiele 2026 in Italien: Das sind die Sportstätten

Als Redakteurin bei Skigebiete-Test habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht: Seit September 2016 bin ich leitend für den Content auf Deutschlands größtem Wintersportportal zuständig. Die Berge faszinieren mich schon immer und auf Skiern bin ich zum ersten Mal im Kindergarten gestanden. Infiziert bin ich auch mit dem Weltcup-Virus, sodass ich nur selten Alpin- und Biathlonrennen im TV verpasse... Mehr erfahren

aktualisiert am Jul 8, 2019

Die Entscheidung ist gefallen: Mailand und Cortina d'Ampezzo haben den Zuschlag für die Olympischen Winterspiele 2026 erhalten! Die Italiener setzten sich mit ihrem Konzept gegen den einzigen Konkurrenten Stockholm-Åre durch. Andere Bewerber wie Innsbruck waren bereits im Vorfeld gescheitert. Die Winterspiele werden von 6. bis 22. Februar 2026 ausgetragen.

Damit für die Spiele 2026 (Budget: 2,3 Milliarden Euro) möglichst wenig Sportstätten neu errichtet werden müssen, finden die Wettkämpfe und Feierlichtkeiten in acht verschiedenen Orten im Norden Italiens statt. Unter anderem werden erstmals olympische Medaillen in Südtirol vergeben.

Übrigens: In Europa fanden zuletzt 2006 Olympische Winterspiele statt (2010 Vancouver, 2014 Sotschi, 2018 Pyeongchang, 2022 Peking). Und auch damals war es mit Turin ein italienischer Ausrichter, der vom IOC für das größte Wintersportereignis der Welt ausgewählt wurde.

Die Wettkampf-Orte 2026 im Überblick

Das Logo der Winterspiele 2026
Das Logo der Winterspiele 2026
OrtSportart
AntholzBiathlon
Baselga di PinéEisschnellauf
BormioSki Alpin
Cortina d'AmpezzoSki Alpin, Curling, Bob, Rodeln, Skeleton
LivignoSnowboard, Freestyle
Mailand

Eröffnungsfeier, Eishockey, Eiskunstlauf, Shorttrack

Val di FiemmeSkispringen, Nordische Kombination, Langlauf
Verona

Schlussfeier


Die Olympischen Dörfer werden sich in Mailand, Livigno und Cortina befinden.

Ski Alpin in Cortina und Bormio

Blick auf die Olympiaabfahrt "Tofana" in Cortina d'Ampezzo. Hier finden die alpinen Frauenrennen und das Team-Event statt.
Blick auf die Olympiaabfahrt "Tofana" in Cortina d'Ampezzo. Hier finden die alpinen Frauenrennen und das Team-Event statt.

In zwei langbewährten und bekannten Weltcuporten werden 2026 die olympischen Wettbewerbe im Ski Alpin austragen. Cortina d'Ampezzo in den Dolomiten ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des Weltcupkalenders der FIS und war bereits 1956 Gastgeber der Olympischen Winterspiele. Im Februar 2021 werden hier auf der "Tofana" die Alpinen Ski-Weltmeisterschaften stattfinden. Für die Olympische Spiele 2026 wurde Cortina als Austragungsort für die alpinen Frauenrennen sowie das Team-Event ausgewählt. Außerdem sind Medaillenentscheidungen im Curling sowie in der Eisbahn (Bob, Rodeln, Skeleton).

Die Ski Alpin Herren werden sich im vier Autostunden entfernten Bormio auf einer der schwierigsten und spektakulärsten Abfahrten weltweit messen, der Piste Stelvio. Auch Bormio ist bereits erprobt in der Austragung von sportlichen Großereignissen. So finden jährlich die Weltcuprennen der Herren statt und zweimal wurden auch bereits die Alpinen Skiweltmeisterschaften ausgetragen (1985 und 2005).

>> Weltcup Ski Alpin: Termine der Saison 2019/2020

Biathlon in Antholz

Das Biathlonstadion in Antholz liegt auf rund 1600 Höhenmetern.
© Biathlon Antholz   Das Biathlonstadion in Antholz liegt auf rund 1600 Höhenmetern.

In einer absoluten Biathlonhochburg werden die Biathlonwettkämpfe 2026 ausgetragen: Antholz in Südtirol gehört seit vielen Jahren fix zum Weltcupkalender der IBU und hat auch bereits fünfmal Biathlon-Weltmeisterschaften ausgerichtet. Auch die kommende WM wird im Februar 2020 hier stattfinden.

Die Südtirol Arena (ca. 19.000 Plätze) liegt auf rund 1600 Metern und ist das höchstgelegene Biathlonstadion im Weltcup. Die mächtigen Bergspitzen der Rieserfernergruppe und der malerische Antholzer See bilden eine traumhafte Kulisse für die Kämpfe um Gold, Silber und Bronze. Es ist im übrigen das erste Mal in der olympischen Geschichte, dass auf Südtiroler Boden Medaillen vergeben werden.

>> Biathlon Weltcup: Termine der Saison 2019/2020

Snowboard und Freestyle in Livigno

Der Wintersportort Livigno liegt idyllisch an einem See direkt an der Grenze zur Schweiz.
© Fabio Borga Der Wintersportort Livigno liegt idyllisch an einem See direkt an der Grenze zur Schweiz.

Direkt an der Grenze zur Schweiz befindet sich Livigno, wo im Februar 2026 die olympischen Wettkämpfe im Snowboard und Freestyle ausgetragen werden. Das Skigebiet ist vor allem bei jungen Wintersportlern sehr beliebt und bietet mit zahlreichen Snowparks und Funlines auch jede Menge Action. Für die Winterspiele werden kleine Stadien in Mottolino (10.000 Plätze), Sitas-Tagliede (10.000 Plätze) und Carosello 3000 (3000 Plätze) aufgebaut. Auch eines der drei olympischen Dörfer wird sich in Livigno befinden, nur wenige Gehminuten von den Wettkampfstätten entfernt.

Skispringen, Langlauf und Nordische Kombination in Val di Fiemme

Die Strecken in Val di Fiemme sind für ihre Vielseitigkeit bekannt.
© Trentino Sviluppo - Turismo e Promozione / Giovanni Cavulli / 2006 Die Strecken in Val di Fiemme sind für ihre Vielseitigkeit bekannt.

Aus dem Weltcup bekannte Wettkampforte erwarten 2026 auch die Skispringer, Langläufer und Kombinierer bei den Winterspielen in Italien. Sie werden nämlich im Val di Fiemme in der Provinz Trentino um olympisches Gold kämpfen. Die Sprungwettbewerbe werden auf der Anlage "Trampolino dal Ben" in der kleinen Gemeinde Predazzo ausgetragen. 20.000 Zuschauer können dort an den beiden Schanzen (Hillsize 134 und 106) mitfiebern.

>> Weltcup Skispringen: Termine der Saison 2019/2020

Die Langlaufwettbewerbe werden in der Nachbargemeinde Tesero ausgetragen. Das Langlaufstadion "Lago di Tesero" wurde zuletzt 2012 komplett renoviert und bietet bei Olympia bis zu 30.000 Besuchern Platz. Durch die Flutlichtanlage sind auch Nachtrennen möglich. Die Strecken in Val di Fiemme zählen zu den vielseitigsten weltweit und sind fester Bestandteil des Weltcups. Anfang Januar 2020 wird hier beispielsweise das Finale der legendäre Tour de Ski stattfinden.

>> Weltcup Langlauf: Termine der Saison 2019/2020

Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps

Aktuelle Umfrage

Skifahren im Sommer?
Hinweise zum Datenschutz

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+