Skigebiet Livigno in Sondrio: Position auf der Karte

Skiurlaub Livigno

Mottolino, Livigno, Trepalle

Partner
Pistenplan Livigno
Für unterwegs
Druckversion (.PDF)

Aktuelles Angebot

Selbstversorgung
  • Wunderbare Aussicht über das Dorf
  • In der Nähe der 'Giorgio Rocca' Piste
  • Komfortable Apartments
Angebote & Tipps
Bewerte das Skigebiet
78
(2)

Allgemeines

Höhe1,816 m - 2,900 m
Saisonstart23 Nov 2018
Saisonende5 May 2019
Liftkapazität 47300 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene €49
1 Tag Jugendliche €35
1 Tag Kinder €35
Alle Preisinfos

Lifte

11
13
6
Gesamt 30
Öffnungszeiten08:30 - 17:00

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Gesamte Pistenlänge 115 km
Gesamtanzahl Pisten 78

Wissenswertes

  • Mit einer Seehöhe zwischen 1,816 m und 2,900 m gehört das Skigebiet zu den 5 höchstgelegenen in Lombardei. Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 1,084 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Italien beträgt 919 m.
  • Livigno gehört zu den 3 bestbewerteten Skigebieten in Lombardei.
  • Das Skigebiet gehört zu den 10 familienfreundlichsten in Lombardei.
  • Die Saison dauert 163 Tage vom 23 Nov bis 5 May. Im Durchschnitt dauert die Saison in Italien 127 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 23 Nov und 5 May) beträgt 98 cm am Berg und 48 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Livigno ist der März mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 127 cm am Berg und 77 cm im Tal. Damit gehört es zu den 10 schneesichersten Skigebieten in Lombardei.
  • Livigno hat im Durchschnitt 70 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Italien 80 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der April mit durchschnittlich 21 Sonnentagen.
  • Mit 115 km Pisten ist Livigno unter den 10 größten Skigebieten in Italien.

Neuigkeiten

News 2017/2018

  • Neue 10er-Kabinenbahn Carosello 3000 von San Rocco

Das Skigebiet

Auch verschiedene Freeride-Routen stehen Wintersportlern im Skigebiet Livigno zur Verfügung.
© phVisualWorking Auch verschiedene Freeride-Routen stehen Wintersportlern im Skigebiet Livigno zur Verfügung.

Livigno in der italienischen Lombardei befindet sich direkt an der Schweizer Grenze. Daher ist der Ort zunächst für ein besonderes Vergnügen abseits der Pisten bekannt: das Duty-free Shopping. Beliebt ist Livigno außerdem auch bei Telemarkern. Jedes Jahr findet hier das große Telemark Festival, die „Skieda“, statt.

Das Skigebiet Livigno hat mit 65 km rot markierten Abfahrten vor allem fortgeschrittenen Skifahrern einiges zu bieten. Anfängern stehen zusätzlich 30 km blau markierte und sportlichen Fahrern 20 km schwarz markierte Pisten zur Verfügung. Die Pisten befinden sich zu beiden Seiten des Talorts Livigno. Dabei sind die Bereiche Mottolino und Carosello 3000 allerdings nicht miteinander verbunden. Man muss also den Skibus nehmen, um auf die jeweils andere Seite zu gelangen.

Für Anfänger und kleine Pistenflöhe gibt es im Skigebiet zahlreiche Schleppliftanlagen mit kurzen Übungshängen. Diese befinden sich jeweils in den Talbereichen. Wer dann schon etwas sicherer auf den Brettern ist, für den lohnen sich die blau markierte Abfahrt vom Sessellift Nr. 28 sowie die ebenfalls blau markierte Piste von der Bergstation Nr. 6, auf der man bis ins Tal wedeln kann.

Fortgeschrittenen Skifahrern steht quasi das komplette Skigebiet zur Verfügung. Vor allem an den Sesselliften Nr. 15 und 16 warten zahlreiche rot markierte Pisten. Aber auch die gegenüberliegende Talseite bietet tolle Abfahrten zum Genusscarven. Hier sollte man mit dem Sessellift Nr. 4 nach oben fahren. Von dort aus kann man die rot markierte Piste nehmen, welche wiederum weitere Abfahrten erschließt.

Der place to be für sportliche Fahrer, die nach Herausforderungen suchen, ist an der Bergstation des Sessellift Nr. 4. Von dort aus führen drei schwarz markierte Abfahrten steil nach unten, zurück zur Talstation.

Schneesicherheit & Beschneiung

Schneetelefon+39 0342 977800
Durchschnittliche Schneehöhe der letzten Jahre (Berg)
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
(in cm)

Hütten und Einkehr

In den Berghütten genießen Wintersportler italienische Spezialitäten.
© Bolzani & Incontri In den Berghütten genießen Wintersportler italienische Spezialitäten.
Auch für das leibliche Wohl ist in Livigno natürlich gesorgt. Skifahrer und Snowboarder werden hier mit typisch italienischer Küche verwöhnt. Einkehrmöglichkeiten gibt es beispielsweise an den Bergstationen der Gondelbahnen Nr. 12 und 27 sowie entlang der rot markierten Abfahrt von der Gondelbahn Nr. 25.

Auf der gegenüberliegenden Talseite kann man an den Bergstationen der Sessellifte Nr. 3 und Nr. 1 eine Pause einlegen. Eine weitere Berghütte befindet sich an der blau markierten Abfahrt, die von der Talstation des Schlepplifts Nr. 7 aus nach Livigno verläuft.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Das Skigebiet Livignio ist für seine zahlreichen Snowparks bekannt.
© Mottolino Das Skigebiet Livignio ist für seine zahlreichen Snowparks bekannt.
Die längste Abfahrt in Livigno ist die Strecke Vetta Blesaccia – Costaccia – Livigno. Sie ist sechs Kilometer lang und weist einen Höhenunterschied von 980 Metern auf.

Die anspruchsvollste Piste ist dagegen die einen Kilometer lange Abfahrt vom Monte Neve nach Valfin. Sie hat einen Höhenunterschied von 480 Metern.

Für Familien und Kinder gibt es in Livigno zahlreiche Funpisten und Boardercrossstrecken. Zudem führt eine Slow-Skiing-Piste aus dem Bereich Mottolino ins Tal.

Schwierigste Abfahrten

Monte Neve-Valfin
Länge: km
Höhenunterschied: 480 m

Längste Abfahrten

Vetta Blesaccia-Costaccia-Livigno
Länge: km
Höhenunterschied: 980 m

Nachtski & Flutlichtfahren

Jeden Donnerstag ist am Lift Nr. 23 von 20.30 bis 22.00 Uhr Nachtskilaufen möglich.

Nachtskilauf möglich
Beleuchtete Pisten: 0.50 km

Videos

2015 European Freeride Festival - 3... | 03:02
Livigno Winter 2018/2019
Scopri #Livigno in Inverno...lasciati catturare dal suo...
Snowpark Mottolino Livigno: spring...
April is the perfect month to shred Mottolino snowpark in...
Livigno sci
Voglia di #sciare? Guardate le piste a #Livigno! :D...
Freeride Poject: How, when and where......

Nach dem Skifahren

Beim Heliski erreichst du unbefahrene Neuschneepisten absteis der üblichen Freeride-Routen.
© Roby Trab Beim Heliski erreichst du unbefahrene Neuschneepisten absteis der üblichen Freeride-Routen.

Nach dem Pistenvergnügen lohnt es sich den Talort Livigno zu erkunden. Der Ort ist geprägt von charakteristischen Holzbauten und hat eine langgezogene Fußgängerzone mit zahlreichen Duty-free Geschäften. Zudem gibt es hier natürlich jede Menge Bars, Restaurants, sowie ein reges Nachtleben.

Die idyllische Schneelandschaft rund um den Ort lässt sich gut mit Schneeschuhen erkunden. Diese dienten den Bewohnern hier sogar lange Zeit als Fortbewegungsmittel. An den Liftanlagen 20 und 23 ist Rodeln und Snow Tubing möglich.

Anzahl Rodelbahnen: 1
Rodelverleih

Après Ski

Livigno hat zahlreiche Bars zu bieten. Auf ein paar gemütliche Drinks kann man sich beispielsweise in Marcos Cafe & Pub treffen. Richtig gefeiert wird im Hotel Alegra oder im Carosello 3000.
Bars und Pubs: 146
Diskotheken / Clubs: 1

Kulinarik und Restaurants

Kulinarische Genüsse warten im Ristorante des Hotel Camana Veglia. Hier werden traditionelle Gerichte aus der Region in perfekt konzipierten Menüs serviert.
Restaurants gesamt: 103

Infrastruktur am Skigebiet

Skischulangebot

Skischulen gesamt: 6
Snowboardschulen gesamt: 6
Langlauf Kurse
Carving Kurse
Freestyle Kurse

Skiverleih

Skidepot
Sportgeschäft
Skiverleih
Snowboardverleih
Langlaufverleih
Tourenskiverleih
Telemarkverleih

Partner Skiverleih-Shops

Anfahrt

Livigno ist eingebettet zwischen dem Engadin und dem Alta Valtellina.
© Fabio Borga Livigno ist eingebettet zwischen dem Engadin und dem Alta Valtellina.

Mit dem Auto:
Aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kommend geht es von Landeck aus in Richtung St. Moritz bis Zernez. Dann weiter in Richtung Ofenpass und durch den Munt-la-Schera-Tunnel zur italienischen Zollstation. Über den Passo del Gallo erreicht man schließlich Livigno.

Alternativ kann man von Zürich aus über Landquart in Richtung Klosters fahren. Dann durch den Vereinatunnel über Zernez in Richtung Ofenpass und durch den Munt-la-Schera-Tunnel zur italienischen Zollstation. Über den Passo del Gallo kommt man nach Livigno.

Mit dem Flugzeug:
Wenn man mit dem Flugzeug anreist, empfiehlt es sich, nach Mailand-Malpensa un Linate oder Bergamo-Orio al Serio zu reisen. Von dort aus verkehren Shuttle Busse nach Livigno.

Nächstes KrankenhausSondalo
Nächster FlughafenZurich
Nächster BahnhofZernez

Kontakt

Apt Livigno
via Saroch, 1098
23030
Livigno
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%6c%69%76%69%67%6e%6f%2e%65%75
Tel.:+39 0342 977800
Fax:+39 0342052229
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User über das Skigebiet "Livigno"
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+