Skimagazin

Partner

Ski & City in der Olympia SkiWorld Innsbruck

Als Sportler durch und durch lag es nahe, mein Hobby zum Beruf zu machen: Nach meinem Studium der Sportwissenschaften an der Technischen Universität München mit Schwerpunkt Medien & Kommunikation war ich 8 Jahre lang Sportjournalist bei einer Tageszeitung. Seit 2016 berichte ich für Skigebiete-Test aus den Skigebieten dieser Welt – und kann mir keinen schöneren Job vorstellen.
... Mehr erfahren

aktualisiert am Jan 3, 2018

"Ski & City", die Kombination aus Skiurlaub und Städtetrip, ist in den USA und Kanada schon lange ein Trend. Auch in Europa wird diese Art von Urlaub immer beliebter. Also wundert es nicht, dass immer mehr Tourismusverbände und Reiseveranstalter entsprechende Angebote auf die Beine stellen. In Europa ganz vorne mit dabei: Innsbruck. Von der Tiroler Landeshauptstadt aus sind in kürzester Zeit insgesamt 9 Skigebiete erreichbar.

Rund 300 Kilometer Pisten für alle Könnerstufen stehen an Axamer Lizum, Glungezer, Kühtai, Muttereralmpark, Nordkette, Patscherkofel, Rangger Köpfl, Schlick 2000 und Stubaier Gletscher bereit. Maximale Flexibilität garantiert der Skipass der "Olympia SkiWorld Innsbruck", der in allen 9 Skigebieten gültig ist. Ein kostenloser Skibuss sorgt für eine entspannte An- und Abreise. 

Von der Stadt aus zu 9 Skigebieten

Beim Skifahren auf der Nordkette kannst du von der Piste aus über Innsbruck schauen.
© TVB Innsbruck / Andre Schönherr Beim Skifahren auf der Nordkette kannst du von der Piste aus über Innsbruck schauen.

Skifahren und auf Innsbruck herabschauen, das können Wintersportler im Skigebiet Nordkette. Mit den Nordkettenbahnen sind es von Innsbruck aus nur 20 Minuten und schon steht man auf der Seegrube auf 1.900 Metern Höhe und hat einen herrlichen Blick über die Stadt.

Nur ein paar Kilometer südlich von Innsbruck liegt das Skigebiet Patscherkofel. In den Jahren 1964 und 1976 wurden hier die Olympischen Winterspiele ausgetragen. Auf den Spuren der damaligen Olympioniken wandeln Skifahrer auch am Axamer Lizum, denn hier fanden ebenfalls olympische Skirennen statt.

Wer mit der agnzen Familie unerwegs ist und den Ausblick auf Inn- und Wipptal genießen will, der ist im Familienskigebiet Mutterer Alm an der richtigen Adresse. Äußerst kinderfreundliche Pisten finden Familien auch am Rangger Köpfl bei Oberperfuss. Das Skigebiet reicht bis auf eine Höhe von 2.000 Meter, verfügt über einen Funpark, ein beleuchtete Nachtskipiste und eine 10 Kilometer lange Rodelbahn.

Sehr naturbelassen präsentiert sich das Skigebiet Glungezer. Von hier aus haben Skifahrer einen herrlichen Blick auf das Inntal. Dank der Lage auf bis zu 2.240 Metern Höhe ist das Skigebiet Schlick 2000 äußerst schneesicher. Vor allem Familien mit Kindern fühlen sich auf den rund 18 Kilometern blau und rot markierten Psiten wohl.

Das Gleiche gilt für Kühtai, den höchstgelegenen Skiort in Österreich, nur das sich Familien hier auf satten 32 blau und rot gekennzeichneten Pistenkilometern austoben können. Dank der Höhenlage des Skigebiets auf bis zu 2.520 Meter herrschen hier bis in den Frühling hinein beste Bedingungen.

Über fehlenden Schnee brauchen sich Skifahrer auf dem Stubaier Gletscher dagegen so gut wie nie Gedanken zu machen. Hier dauert die Saison von Ende September bis Anfang Mai. Auf 70 Kilometern bestens präparierter und äußerst abwechslungsreicher Pisten kommt vom Anfänger über Familien bis hin zum Profi oder Freerider jeder auf seine Kosten. 

Die Olympia SkiWorld Innsbruck

Mit speziellen Familienangeboten macht der Skiurlaub mit Kindern gleich doppelt Spaß.
© TVB Innsbruck / Innsbrucker Nordkettenbahnen Mit speziellen Familienangeboten macht der Skiurlaub mit Kindern gleich doppelt Spaß.

Damit bei Ski & City in Innsbruck garantiert keine Langeweile aufkommt, haben sich die Verantwortlichen der Skigebiete, der Stadt und verschiedener Unterkünfte zusammen getan und den Skipass Olympia SkiWorld Innsbruck ins Leben gerufen. Mit ihm haben Wintersportfans mit nur einem Skipass Zugang zu allen 9 Skigebieten, die von Innsbruck aus gemütlich erreichbar sind.

Der Skipass ist ein exklusives Angebot für Gäste Innsbrucks und der umliegenden Feriendörfer.  Wer dort in einer Unterkunft eincheckt und eines der verschiedenen Ski&City-Packages bucht, der erhält je nach Paket die Skipässe für verschiedene Skigebiete gratis dazu. Dabei kommen Genussskifahrer ebenso auf ihre Kosten wie Kilometerfresser und Freerider. Insbesondere die Freeride-Hotspots an der Nordkette mit Blick über Innsbruck sind ein einmaliges Erlebnis.

Besonders interessant für Familien mit Kindern sind die Familienskipackages, bei denen Skipässe für die ganze Familie und der Kinderskikurs für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren kostenlos mit dabei sind. Insbesondere die von Innsbruck aus westlich gelegenen Feriendörfer und Skigebiete legen ein Augenmerk auf Familien. Das macht den Skiurlaub mit Kindern nicht nur angenehmer, sondern belastet auch die Haushaltskasse weniger. Wie auch immer du deinen Winterurlaub planst, ein Ski&City-Trip nach Innsbruck ist auf alle Fälle eine Überlegung wert.

Videos

Flying over Innsbruck | 02:23
Innsbruck Imageclip winter web
Twinkling lights in the city, a magical ambience in the...
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+