Skigebiet Zauchensee - Flachauwinkl in der Salzburger Sportwelt: Position auf der Karte

Skiurlaub Zauchensee - Flachauwinkl

Partner
Pistenplan Zauchensee - Flachauwinkl
Für unterwegs
Druckversion (.PDF)
Angebote & Tipps
Bewerte das Skigebiet
76
(13)

Allgemeines

Höhe1,000 m - 2,100 m
Saisonstart30 Nov 2018
Saisonende22 Apr 2019
Liftkapazität 25988 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene €53
1 Tag Jugendliche €40
1 Tag Kinder €26.50
Alle Preisinfos

Lifte

5
6
3
1
1
Gesamt 16

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Gesamte Pistenlänge 44 km

Wissenswertes

  • Mit einer Seehöhe zwischen 1,000 m und 2,100 m gehört das Skigebiet zu den 10 höchstgelegenen im Salzburger Land. Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 1,100 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Österreich beträgt 736 m. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang.
  • Zauchensee - Flachauwinkl gehört zu den 10 bestbewerteten Skigebieten im Salzburger Land.
  • Die Saison dauert 143 Tage vom 30 Nov bis 22 Apr. Im Durchschnitt dauert die Saison in Österreich 117 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 30 Nov und 22 Apr) beträgt 108 cm am Berg und 81 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Zauchensee - Flachauwinkl ist der März mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 139 cm am Berg und 104 cm im Tal. Damit gehört es zu den 5 schneesichersten Skigebieten im Salzburger Land.
  • Zauchensee - Flachauwinkl hat im Durchschnitt 56 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Österreich 59 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der April mit durchschnittlich 16 Sonnentagen. Damit gehört das Skigebiet zu den 10 sonnigsten im Salzburger Land.

Neuigkeiten

Saisonkarten Vorverkauf bis einschließlich 5. Dezember 2018

Öffnungszeiten Büro Altenmarkt Marktplatz (gegenüber Kirche):
ab Sa. 20.10.2018 bis Mi. 05.12.2018
täglich von 09.00 bis 12.00 Uhr und 15.00 bis 18.00 Uhr
Öffnungszeiten Hauptkassa Zauchensee:
an Werktagen von Montag bis Freitag
von 08.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr

Weitere Infos unter www.zauchensee.at

Das Skigebiet

Weltcuparena Zauchensee - mit unterirdischer Gastromeile, Kassenräumen, Apres Ski und dem Seminarzentrum alpinseminar.at
Weltcuparena Zauchensee - mit unterirdischer Gastromeile, Kassenräumen, Apres Ski und dem Seminarzentrum alpinseminar.at

Das Skigebiet Zauchensee bietet Wintersportlern traumhafte Abfahrten in der romantischen Bergwelt von Zauchensee. Auf 41 Kilometern alpinen Pisten die rund um den Gamskogel liegen findet jeder eine perfekte Abfahrt für sich. Gemütliche Pisten zum Cruisen und lässigen Carven, steile Abfahrten für besondere Ansprüche oder prickelnde Tiefschneevarianten – im Skigebiet Zauchensee wartet vielseitiger Pistenspaß auf die Wintersportler.

Anfänger und Wiedereinsteiger fühlen sich besonders auf den gut 24 Kilometern blau markierten Pisten wohl. Könner bevorzugen die fast elf Kilometer mittelschweren und fast sechs Kilometer schwarz markierten Abfahrten. Herausfordernd sind auch die Buckelpiste am Rosskopf und der Slalomhang an der Kogelalm. Bis auf 2.100 Meter können sich die Wintersportler von 16 Liftanlagen im Skigebiet bringen lassen und die sonnenreichen Hänge hinunterwedeln und den grandiosen Blick über die Gipfelwelt des Salzburger Lands genießen. Modernste Beschneiungsanlagen können auf 38 Pistenkilometern Schneesicherheit und perfekte Pistenverhältnisse garantieren.

Die Kleinsten können in Zauchi’s Kinderland auf den flachen Übungshängen ihre ersten Versuche im Schnee wagen. Mit Zauberteppich und Mini-Lift werden die Hügel erklommen und dann geht es auch schon wieder wedelnd den Hang hinunter. Unterstützt werden die Kids dabei vom ausgebildeten Personal der beiden Skischulen am Zauchensee. Mit viel Spaß und der spielerischen Annäherung an den Wintersport können die Skizwergerl schnell erste Erfolge feiern und bald schon auf die richtigen Pisten wechseln.

Freerider können sich auf den drei Skirouten des Skigebiets (Flachauwinkel, Gamskogel Ost und Rosskopf) ausleben und den natürlichen Powder genießen. Im Easypark wird getrickst und gesprungen.

Das Skigebiet Zauchensee gehört zum Skiverbund Ski Amadé. So können Wintersportler mit nur einem einzigen Skipass alle 760 Pistenkilometer des Verbunds nutzen.

Schneesicherheit & Beschneiung

Beschneibare Pisten
95%
Schneekanonen: 113
Schneetelefon+43 (0)6457 2800
Durchschnittliche Schneehöhe der letzten Jahre (Berg)
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
(in cm)

Hütten und Einkehr

Frauenalm
Frauenalm

Mit insgesamt 16 Hütten und Bergrestaurants gibt es in Zauchensee sowohl auf den Skipisten, als auch im Tal mehr als genug Möglichkeiten für eine gemütliche Einkehr. An der Bergstation Unterbergriedl befindet sich die Unterbergalm. Auf der Speisekarte stehen vor allem frische Produkte aus der Region und Wild aus der eigenen Jagd. Für Würstl-Liebhaber ist der SB-Wüstl-Kiosk auf der Terrasse sicherlich ein Highlight. Die bequemen Korbstühle der Rosskopfhütte laden besonders zum Verweilen ein.

Mit Panorama-Terrasse und leckeren Süßspeisen lockt die Burgstallhütte direkt an der Talabfahrt nach Flachauwinkl. Zudem gibt es köstliche Suppen, Jausen und allerlei Deftiges. Im ´s Ofentürl an der Talstation in Flachauwinkel können sich die Wintersportler mit Hausmannskost, Schmankerl aus der Region und internationalen Gerichten stärken. Auch die Rauchkopf-Hütte am Gipfel des Tauernkar verwöhnt ihre Gäste mit leckeren Speisen auf der großen Sonnenterasse.

Im Zentrum des Ortes liegt die urgemütliche Felseralm, die in rustikalem Ambiente regionale Schmankerl und Wildspezialitäten serviert. Weitere Hütten für den Einkehrschwung sind unter anderem die Gamskogelhütte, die Sonnalm, die Glonerhütte, die Höchalm und die Garnhofhütte.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Ein Klassiker für Könner ist im Skigebiet Zauchensee natürlich die Weltcupabfahrt. Wer die Herausforderung sucht, sollte auch die schwerste Abfahrt, die Tauernkar, die auf 1.890 Metern startet und bis ins Tal führt, probieren. Interessant ist sicherlich auch eine Abfahrt auf der Zeitmessstrecke, die sich am Rosskopf befindet.

Längste Abfahrten

Roßkopf-Flachauwinkl
Länge: 6.8 km
Höhenunterschied: 930 m
Skiweg am Highliner 1
Länge: 5.3 km
Höhenunterschied: 900 m

Schwierigste Abfahrten

Tauernkar
Länge: 1.5 km
Höhenunterschied: 500 m

Videos

Skigebiete in Salzburg | 04:28
Skiparadies_Zauchensee von oben
Tolle Aufnahmen aus dem Skiparadies Zauchensee.
Zauchensee-deutsch
Das Skiparadies Zauchensee/Flachauwinkl liegt ca. 70km...

Nach dem Skifahren

Winterurlauber können auch abseits der Piste in und um Zauchensee einiges erleben. Die Region ist mit 220 Kilometer gespurten Loipen eine der schönsten Langlaufregionen in Österreich. Die herrliche Natur lädt zudem zum Winterwandern, Winterreiten, Schneeschuhwandern und Pferdeschlittenfahrten ein. Auf dem Eisplatz kann man Eislaufen oder am traditionellen Eisstockschießen teilnehmen. Etwas rasanter geht es bei einer lustigen Rodelpartie auf der Naturrodelbahn zu. Zum Entspannen lädt die Bade- und Saunawelt der Therme Amadé ein.

Après Ski

Pures Aprés-Ski-Vergnügen bieten die Seilbar und die Schirmbar auf dem Schneedeck des Highport in Flachauwinkel. Einfach abfahren, die Skier abschnallen und schon kann die Party beginnen. Auch im ´sOfentürl kommt so richtig Après-Ski-Stimmung auf. Super Musik und tolles Ambiente – so kann man in den Abend starten. Ein Hotspot des Après-Ski ist außerdem die Arena-Bar in der Weltcuparena Zauchensee, wo man bei heißen Klängen und coolen Drinks den Skitag ausklingen lassen kann.

Bars und Pubs: 13
Diskotheken / Clubs: 2

Kulinarik und Restaurants

Wer seinen Gaumen so richtig verwöhnen möchte, sollte im Restaurant des Hotel Schartner Essen gehen. Hier wird mit regionalen Zutaten auf Gourmetniveau gekocht.  Das Restaurant des Landgasthof Alpenblick ist für seine wechselnden Spezialitätenwochen bekannt, welche die Gäste in fremde kulinarische Regionen entführt. Und auch die Küche des Hotel Winterbauer tischt allerlei Köstlichkeiten auf.

Restaurants gesamt: 1

Infrastruktur am Skigebiet

Skischulangebot

Skischulen gesamt: 2
Snowboardschulen gesamt: 2
Carving Kurse

Skiverleih

Skidepot
Sportgeschäft
Skiverleih
Snowboardverleih

Partner Skiverleih-Shops

Anfahrt

Mit dem Auto:
Wer aus Richtung München anreist, sollte die A8 bis nach Salzburg nehmen und dann auf der A10 (Tauernautobahn) bis zur Ausfahrt Altenmarkt weiterfahren. Von Altenmarkt führt die L252 bis nach Zauchensee. Aus dem Süden (Villach, Spittal an der Drau) kommend, die A10 ebenfalls bis zur Ausfahrt Altenmarkt nehmen und der L252 nach Zauchensee folgen. An der modernen Talstation finden Wintersportler die mit dem Auto anreisen eine geräumige Tiefgarage und einen großen Parkplatz.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:
Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich in Altenmarkt, etwa zehn Kilometer von Zauchensee entfernt. Der nächste Flughafen ist in Salzburg (75 Kilometer).

Nächstes KrankenhausSchwarzach
Nächster FlughafenSalzburg
Nächster BahnhofAltenmarkt

Kontakt

Zauchensee Liftgesellschaft Benedikt Scheffer GmbH
Zauchensee 28
5541
Altenmarkt
Anfrage senden
%62%65%72%67%62%61%68%6e%65%6e%40%7a%61%75%63%68%65%6e%73%65%65%2d%61%6d%61%64%65%2e%61%74
Tel.:+43 (0)6452 40 00
Fax:+43 (0)6452 40 85
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Hartmann
am 16.10.2017
Perfektes Skigebiet für Könner und auch für Familien. Kurze Wege - vom Hotel gehts direkt auf die Piste.
Thomasam 11.10.2009
Meine Familie und ich fahren bereits seit vielen Jahren in das Schigebiet Zauchensee zum Schifahren. Es bietet nicht nur schöne und abwechslungsreiche Pisten, sondern auch leckeres Essen auf den H...
Jürgen82

Host scho keat de hom zwoa nei Lifte von Flachauwinkel nach Zauchensee gebaut a 8 Gondel und an 6 Sessel Mfg Jürgen 82 Flintenweib hat Folgendes geschrieben: Wir waren vom 01. - 08.03.2008 in Zauchensee und hatten viel Neuschnee. Die Pistenbullies sind, wenn nötig, sogar die ganze Nacht im Einsatz gewesen. Wir können uns über die Präparierung der Pisten absolut nicht beklagen, im Gegenteil! Das Skigebiet ist ziemlich anspruchsvoll, für totale Anfänger gibt es Geeigneteres. Wir aber waren begeistert! Auch nach einer Woche waren die Pisten nicht langweilig. Die Kleinarler Seite hat uns persönlich nicht so gut gefallen, weil sie nicht so abwechslungsreich ist wie Zauchensee. Die Abfahrt nach Flachauwinkl ist toll, aber hier sollte die Kapazität der Lifte zurück nach Zauchensee erhöht werden... Und nicht zuletzt ist das Panorama, die Atmosphäre und die schönen Hütten nicht zu verachten. Wir würden sofort wieder hinfahren!

audittam 07.03.2009
Skigebiet ist super - sowohl für Fahranfänger als auch Profis sind ausreichend Pisten vorhanden. Pisten stetig gut präpariert, kurze Wartezeiten an den Liften. Genügend Parkplätze, klasse ist ...
Alle Usermeinungen anzeigen
Login mit Google+