Skigebiet Lech Zürs Ski Arlberg am Arlberg: Position auf der Karte

Skiurlaub Lech Zürs Ski Arlberg

Partner
Pistenplan Lech Zürs Ski Arlberg
Über den Autor
Bewerte das Skigebiet
190
4.14

Allgemeines

Höhe1,300 m - 2,811 m
Saisonstart2 Dec 2016
Saisonende23 Apr 2017
Öffnungszeiten08:45 - 16:30

Lifte

9
28
2
4
13
4
Gesamt: 60

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Präpariert gesamt: 182 km

Skipasspreise Lech Zürs Ski Arlberg

1 Tag Erwachsene €51
1 Tag Jugendliche €43.50
1 Tag Kinder €29
6 Tage Erwachsene €252
6 Tage Jugendliche €219
6 Tage Kinder €151
Alle Preisinfos
Offizieller Testbericht
In fast allen Kategorien holte sich das Skigebiet Lech/Zürs am Arlberg unsere Höchstwertung von 5 Sternen. Lediglich in den Kategorien "Anfänger" und "Familien" muss sich das Skigebiet um die...
Kompletten Testbericht lesen
4.8
58/60
Auszeichnungen
Könner
Freeride
Freestyle
Familien
Après Ski
Angebote & Tipps

Schnee & Wetter

Berg 2,811 m
cm
0
Tal 1,300 m
cm
0
max 3 °C

Webcam

Kriegerhorn Panoramablick
Aussicht vom Kriegerhorn oberhalb von Lech mit Blick auf das Arlberger Skigebiet.
Alle Webcams

Wissenswertes

  • Mit einer Seehöhe zwischen 1,300 m und 2,811 m ist das Skigebiet das höchstgelegene in Vorarlberg. Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 1,511 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Österreich beträgt 741 m. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang.
  • Lech Zürs Ski Arlberg ist das bestbewertete Skigebiet in Österreich.
  • Das Skigebiet gehört zu den 5 familienfreundlichsten in Österreich.
  • Die Saison dauert 142 Tage vom 2 Dec bis 23 Apr. Im Durchschnitt dauert die Saison in Österreich 116 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 2 Dec und 23 Apr) beträgt 135 cm am Berg und 84 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Lech Zürs Ski Arlberg ist der März mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 204 cm am Berg und 117 cm im Tal. Damit gehört es zu den 15 schneesichersten Skigebieten in Österreich.
  • Lech Zürs Ski Arlberg hat im Durchschnitt 74 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Österreich 70 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der Dezember mit durchschnittlich 25 Sonnentagen. Damit gehört das Skigebiet zu den 10 sonnigsten in Vorarlberg.
  • Mit 182 km Pisten ist Lech Zürs Ski Arlberg unter den 3 größten Skigebieten in Österreich.

Das Skigebiet Lech Zürs Ski Arlberg

340 Pistenkilometer erwarten die Skifahrer in Lech
© TouriSpo 340 Pistenkilometer erwarten die Skifahrer in Lech

Der Arlberg gilt als Wiege des alpinen Wintersports. In Lech Zürs wurde etwa in den 30er Jahren der erste Schlepplift Österreichs eröffnet. So kann das Skigebiet auf eine lange Tradition zurückblicken. Dass man sich darauf aber nicht ausruhen möchte, beweist Lech Zürs mit modernsten Liften und neuen Investitionen. Seit der Verbindung mit Warth Schröcken zur Saison 2013/14 ist Lech Zürs zudem das größte Skigebiet in Voralberg mit 190 Pistenkilometern. In dieser Saison wurde der Verbund Ski Arlberg, zu dem auch St. Anton am Arlberg, Stuben und Sonnenkopf gehören, sogar als weltbestes Skigebiet ausgezeichnet.

 

Anfänger können sich sowohl in Lech wie in Zürs im Tal auf einigen blauen Abfahrten einfahren und die ersten Schwünge trainieren. Waren die ersten Fahrversuche erfolgreich, gilt es das Skigebiet zu erkunden. Im ganzen Gebiet finden sich einfache Abfahrten, die zurück ins Tal führen. Gerade an der Berger-Rinderalpe starten einige schöne Pisten, die niemanden überfordern und zurück nach Lech führen. Auf Zürser Seite ist der Hexenboden mit seinen blauen und rot markierten Abfahrten der richtige Anlaufpunkt.

 

Hat man schon etwas Erfahrung im Wintersport, darf man sich in Lech Zürs den Weißen Ring nicht entgehen lassen. Er führt im Uhrzeigersinn einmal durch das Gebiet, so dass jede Ecke von Lech Zürs erkundet werden kann. Dabei überwinden die Skifahrer 5.500 Höhenmeter und 22 Pistenkilometer. Bekannt ist die Runde vor allem durch das gleichnamige Rennen, bei dem sich jedes Jahr Profis wie Amateure einen aufregenden Wettkampf liefern. Die Strecke kann aber natürlich die ganze Saison über gefahren werden. Von Lech geht es mit der Rüfikopfbahn auf gleichnamigen Gipfel, wo man sich die Zeit nehmen sollte, die schöne Aussicht zu genießen. Über die Schüttboden-Abfahrt gelangen die Skifahrer schließlich zum Hexenboden und weiter nach Zürs. Auf gegenüberliegender Bergseite geht es weiter zum Zürsersee und dem Madloch-Joch, das mit 2.444 Höhenmetern den höchsten Punkt im Skigebiet darstellt. Nach der Abfahrt nach Zug startet am Kriegerhorn die letzte Abfahrt der Runde. Über vier Kilometer geht es zurück nach Lech. Alternativ können sich die Wintersportler aber auch Richtung Weibermahdlift halten und mit dem Auenfeldjet nach Warth Schröcken wechseln.

 

Neben dieser Skirunde steht Profis laut Pistenplan nur eine schwarz markierte Abfahrt, die Sonnenbergabfahrt (15a), zur Verfügung. Doch darüberhinaus gibt es in Lech Zürs eine große Auswahl an Skirouten, die das Herz aller  erfahrenen Wintersportler höher schlagen lassen. Auf den Rennstrecken am Hinterwieslift und Babylift Zürs sowie dem Speed Check beim Weibermahdlift können sie zudem beweisen, was in ihnen steckt.

 

Freestyler sollten von Lech einen Lift zum Schlegelkopf nehmen, denn hier finden sie den Snowpark Lech. Auf einer Höhe von 1.600 Metern können sie sich auf rund 20 Obstacles vergnügen, die täglich frisch präpariert werden. Die Fläche von 3,6 Hektar bietet sowohl einen Funrun für Anfänger als auch eine Rail-Line für erfahrene Freestyler und eine Kicker-Line für wahre Profis.

 

Lech Zürs bietet zudem ein Skierlebnis, das in Österreich nur hier möglich ist: Heliskiing! Mit dem Helikopter geht es entweder zur Schneetal-Orgelscharte oder zum Mehlsack, der das richtige Gelände für geübte Fahrer bietet.

Hütten und Einkehr

Das Panoramarestaurant Rüfikopf serviert österreichische Spezialitäten und Hausmannskost, das dank einer Höhe von 2.350 Metern und großer Sonnenterrasse eine schöne Aussicht bietet. Knackige Salate und leckere Gerichte aus dem Wok bietet die Balmalp beim Zugerberg-Lift. Wer in uriger Atmosphäre eine Pause einlegen möchte, ist auf der über 400 Jahre alten Schröfli Alm genau richtig. Sie befindet sich bei der Sonnenbergabfahrt. Für kleine Snacks bietet sich das Seekopf Restaurant an.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Die längste Abfahrt startet in Lech Zürs am Madloch und führt über 5,5 Kilometer zurück ins Tal.

Video zum Skigebiet Lech Zürs Ski Arlberg

Skifahren am Arlberg - Wintersaison... | 01:05

Nach dem Skifahren

Am Weibermahd Lift
© TouriSpo Am Weibermahd Lift

Die Winterlandschaft von Lech Zürs können Urlauber auch auf einer Winterwanderung entdecken. Insgesamt werden 16 Strecken präpariert, die auf eine Länge von 40 Kilometer kommen. Zu den Highlights zählt der vier Kilometer lange Höhenwanderweg Gaisbühel.

 

Zudem führt eine 1,2 Kilometer lange Rodelbahn von Oberlech nach Lech, die rasant durch den Burgwald geht. Sie ist mit der Bergbahn Oberlech zu erreichen und ist jeden Tag bis 22 Uhr beleuchtet. So kommen auch Nachtschwärmer voll auf ihre Kosten.

 

Wer gerne auf Kufen unterwegs ist, kann zwischen dem Natureislaufplatz in Zürs und der Eishalle in Lech beim Hotel Monzabon wählen.

Après Ski Lech Zürs Ski Arlberg

Zum Après-Ski wird es in Lech Zürs nicht langweilig. Ein außergewöhnlicher Treffpunkt ist die Frozen Icebar am Schlegelkopf, die auch über eine Außenbar und eine Terrasse verfügt. Gemütlichen Après-Ski bietet die urige Kriegeralpe, die sich am Sessellift Hasensprung befindet. Beliebt ist auch die Rud Alpe, die mit Musik und einer großen Auswahl an Drinks für Stimmung sorgt. Im Tal geht es anschließend z.B. im Pfefferkörndl weiter. Tanzwütige kommen zudem in der Archiv Bar auf ihre Kosten, wo die Party bis in die frühen Morgenstunden dauert.

Kulinarik und Restaurants

Lech Zürs hat sich auch unter Gourmets längst einen Namen gemacht. Genießer erwartet hier die größte Haubendichte in ganz Österreich. Mit drei Hauben wurde die „Griggeler Stuba“ ausgezeichnet. Neben einer großen Auswahl an Weinen verwöhnt das Restaurant seine Gäste mit leichten Speisen, die aus heimischen Produkten zubereitet werden. Für seine Fischspezialitäten ist die „Post“ bekannt, während Gäste des „Brunnehofs“ eine Naturküche mit vielen vegetarischen, gluten- oder laktosefreien Gerichten erwartet. Wer gerne Fondue isst, ist im „Arlberg“ richtig. In Zürs können Gourmets zwischen „Die Ente in Zürs“ wählen, die – wie der Name bereits sagt – verschiedene Entengerichte bietet, und dem „Thurnhers Alpenhof“, der nicht nur mit seinen internationalen und österreichischen Speisen, sondern auch mit dem Blick auf die Bergwelt überzeugt.

Anfahrt

Mit dem Auto

Aus dem Westen kommend über die A14 bis Bludenz fahren und weiter auf der S16 nach Langen. Dort auf den Flexenpass wechseln, der direkt nach Zürs und Lech führt.Aus dem Osten kommend geht es auf der Inntalautobahn (A12) über Innsbruck und Landeck nach St. Anton am Arlberg. Dort auf den Flexenpass biegen und dem Straßenverlauf nach Zürs und Lech folgen.

 

Mit dem Zug

Wer mit der Bahn anreist, kann entweder nach Langen am Arlberg fahren oder nach St. Anton am Arlberg. Von beiden Stationen starten regelmäßige Busverbindungen oder man nimmt ein Taxi bis Lech Zürs.

 

Mit dem Flugzeug

Die nächstgelegenen Flughäfen finden sich in Altenrhein (100 km entfernt), Innsbruck (110 km) und Friedrichshafen (130 km). Zudem besteht im Winter von Freitag bis Sonntag ein direkter Transferbus zum 200 Kilometer entfernten Flughafen in Zürich.

Aktuelles aus anderen Regionen

Kontakt

Lech Zürs Tourismus GmbH
Dorf 2
6764
Lech am Arlberg
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%6c%65%63%68%2d%7a%75%65%72%73%2e%61%74
Tel.:+43 (5583) 2161 0
Fax:+43 (5583) 3155
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Dannyvor 7 Monaten
Absolute Zumutung !Ständig ist man darauf angewiesen mit Schleppliften oder zweier Sesselliften zu fahren und dass für diesen happigen Skipasspreis !!!Lech ist nicht zu empfehlen !
Berndvor 7 Monaten

Nein!

Tinavor 9 Monaten
Viel zu wenig Hütten zum Einkehren am Mittag. In den wenigen Hütten keine Chance auf einen Platz. Und für alte Lifte. Also ich finde es gibt schönere Skigebiete mit freundlicheren G...
Tinavor 9 Monaten

Sorry mein Handy hat einige Zeilen verschoben. Ich meinte zu viele alte Lifte und arrogante Leute

Christo Hutschel vor 9 Monaten
Skifahren am Arlberg ist echt was Besonderes. Ob sportlich in Zürs, Edel-sonnig in Lech, familiär in Warth-Schröcken, oder partymäßig international in St. Anton. Hunderte Pistenkilometer warte...
Alle Usermeinungen anzeigen
Login mit Google+