Skigebiet Ankogel Mallnitz in Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten: Position auf der Karte

Testbericht Ankogel Mallnitz: Preis-Leistungs-Verhältnis

Ankogel Mallnitz
Partner

Userwertungen

Anfänger
0.0
Könner
0.0
Freeride
0.0
Freestyle
0.0
Familien
0.0
Après Ski
0.0
Service
4.0
Schneesicherheit
0.0
Preis/Leistung
0.0
Bergrestaurants
0.0
Zu den Userbewertungen Testbericht verfassen

Aktuell

Informiert mich bei Neuschnee

Anzeige
Du willst immer up to date sein, wenn in einem bestimmten Ski- oder Langlaufgebiet Schnee vorhergesagt wird? Dann melde dich zu unserem Schnee-Ticker an. Sobald Neuschnee im Anmarsch ist, wirst du per E-Mail kostenlos informiert. Die Anmeldung ist ganz einfach:
Hinweise zum Datenschutz
Angebote & Tipps
Anzeige
Anzeige
Bewerte das Skigebiet
10
(5)
Anzeige
Skigebiete-Test
Kategorie Preis/Leistung: Offizielle Wertung von Skigebiete-Test
Hilfreich?
00
Wertungen:
Preis/Leistung 7 / 10
Gesamt: 68 / 100
  • Angemessene Preise für Getränke
  • Angemessene Preise für Essen
  • Günstigere Preise nur für Übungslifte
  • Skipässe relativ teuer

Verhältnismäßig teure Skipässe, aber günstige Einkehr

Mit knapp 50 Euro (Stand 2020) für eine Tageskarte gehört Ankogel-Mallnitz zwar noch nicht zur preislichen Oberklasse in Österreich, mit Blick auf die (nur) 12 Pistenkilometer und doch recht alten Liftanlagen sind die Skipässe aber dennoch recht teuer. Immerhin ist der Skipass auch am Mölltaler Gletscher gültig, wo noch einmal knapp 20 Pistenkilometer warten. Mehrtages-Tickets sind entweder im Skiverbund Ski)Hit oder TopSki Kärnten-Osttirol gültig.

Ein Pluspunkt sind die günstigeren Tarife für Anfänger, die nur die Köfelelifte an der Talstation nutzen möchten. Auch bei der Einkehr muss man dank moderater Preise nicht allzu tief in die Tasche greifen.

Testkategorien

Angebote & Tipps
Anzeige
Login mit Google+