Skigebiet Ankogel Mallnitz in Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten: Position auf der Karte

Testbericht Ankogel Mallnitz: Angebot für Familien und Kinder

Ankogel Mallnitz
Partner

Userwertungen

Anfänger
0.0
Könner
0.0
Freeride
0.0
Freestyle
0.0
Familien
0.0
Après Ski
0.0
Service
0.0
Schneesicherheit
0.0
Preis/Leistung
0.0
Bergrestaurants
0.0
Zu den Userbewertungen Testbericht verfassen

Aktuell

Informiert mich bei Neuschnee

Du willst immer up to date sein, wenn in deinem Lieblingsskigebiet Schnee vorhergesagt wird? Dann melde dich zu unserem Schnee-Ticker an. Sobald Neuschnee im Anmarsch ist, wirst du per E-Mail kostenlos informiert. Die Anmeldung ist ganz einfach:
Hinweise zum Datenschutz
Angebote & Tipps
Über den Autor

Als Redakteurin bei Skigebiete-Test habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht: Seit September 2016 bin ich leitend für den Content auf Deutschlands größtem Wintersportportal zuständig. Die Berge faszinieren mich seit jeher und auf Skiern bin ich zum ersten Mal im Kindergarten gestanden. Absolut infiziert bin ich zudem mit dem Weltcup-Virus und verpasse im Winter nur selten Alpin-... Mehr erfahren

aktualisiert am Oct 29, 2019
Bewerte das Skigebiet
10
(4)
Skigebiete-Test
Kategorie Familien: Offizielle Wertung von
4.0
Skigebiete-Test
Hilfreich?
00
Wertungen:
Familien 8 / 10
Gesamt: 72 / 100

      Hervorragende Bedingungen für Familien!

      Eltern mit Kindern finden in Ankogel Mallnitz hervorragende Bedingungen für einen gelungenen Familienurlaub. Perfekt angelegt für die Kleinsten, befindet sich direkt neben der Talstation BOBOs Kinder-Club der Ski & Snowboardschule Ankogel. Auf den einfachen Pisten Nr.8 und 9 unmittelbar oberhalb des Kinderlands können die erlernten Schwünge gleich den Eltern vorgeführt werden. Während die Kinder im Skikurs sind, haben die Eltern Zeit, mit der Ankogelbahn I und II das restliche Skigebiet zu erkunden. Wollen Eltern ihre Kinder bis zur Mittelstation oder bis ganz nach oben mitnehmen, sollten diese schon etwas sicherer auf den Skiern stehen. Es gibt hier zwar noch eine blau markierte Abfahrt (Nr. 3), diese ist allerdings nur über rote Pisten zu erreichen. Zudem ist die Mittelstation der Ankogelbahn (1945m) auch nur über eine rote Piste (Nr.1) erreichbar. Die Talabfahrt (Nr.2) von der Mittelstation ist dabei die anspruchsvollste Piste im Skigebiet. Ist nach ein paar anstrengenden Stunden auf Skiern eine Verpflegung nötig, muss aufgrund der verhältnismäßig moderaten Preise in den Berghütten- und Restaurants auch nicht allzu tief in die Tasche gegriffen werden.

      Testkategorien

      Angebote & Tipps
      Login mit Google+