Skigebiet Ankogel Mallnitz in Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten: Position auf der Karte

Testbericht Ankogel Mallnitz

Ankogel Mallnitz
Partner
Offizieller Testbericht
Das Skigebiet Ankogel Mallnitz kann vor allem in den Kategorien „Anfänger“ und „Familien“ überzeugen. Das Anfängerareal und das Kinderland im Tal sind für die ersten Rutschversuche perfekt...
Kompletten Testbericht lesen
3.4
68/100
Skigebiete-Test.de Wertung

Userwertungen

Durchschnittliche Gesamtwertung:
(Abgegebene Bewertungen: 2)
Anfänger
0.0
Könner
0.0
Freeride
0.0
Freestyle
0.0
Familien
0.0
Après Ski
0.0
Service
4.0
Schneesicherheit
0.0
Preis/Leistung
0.0
Bergrestaurants
0.0
Zu den Userbewertungen Testbericht verfassen

Aktuell

Informiert mich bei Neuschnee

Anzeige
Du willst immer up to date sein, wenn in einem bestimmten Ski- oder Langlaufgebiet Schnee vorhergesagt wird? Dann melde dich zu unserem Schnee-Ticker an. Sobald Neuschnee im Anmarsch ist, wirst du per E-Mail kostenlos informiert. Die Anmeldung ist ganz einfach:
Hinweise zum Datenschutz
Angebote & Tipps
Anzeige
Anzeige
Über den Autor
aktualisiert am Mar 12, 2021
Bewerte das Skigebiet
10
(5)
Anzeige
Skigebiete-Test
Offizielle Wertung von Skigebiete-Test
Hilfreich?
00
Wertung:
Gesamt: 68 / 100
  • Gutes Angebot an leichten Pisten für Anfänger
  • Genügend Familienareale für kleine Kinder
  • Gutes Pistenangebot für sportliche Skifahrer
  • Nur wenig Après-Ski
  • Eingeschränktes Pistenangebot

Gute Bedingungen für Anfänger, Familien und Freerider!

Das Skigebiet Ankogel Mallnitz kann vor allem in den Kategorien „Anfänger“ und „Familien“ überzeugen. Das Anfängerareal und das Kinderland im Tal sind für die ersten Rutschversuche perfekt geeignet. Das restliche Skigebiet besteht hauptsächlich aus roten und schwarzen Pisten. Man sollte sich also nicht ganz ohne Übung auf diese Abfahrten begeben. Auch sportliche Skifahrer und Snowboarder können hier einen schönen Skitag erleben, für einen mehrtägigen Skiurlaub könnte etwas Abwechslung allerdings nicht schaden. Dazu würde sich z.B. ein Ausflug zum 25km entfernten Mölltaler Gletscher anbieten. Dort gibt es im Gegensatz zum Ankogel auch einen Funpark für die Freestyler. Off-Piste-Fans finden auf dem Ankogel zahlreiche Tiefschneehänge zum „Powdern“, falls Schneelage und Lawinenwarnstufe es zulassen. Beim Après Ski geht es, außer im Après Ski Rondell „Schi-Circus“ an der Talstation, eher gemütlich zu.

Testkategorien

Auszeichnungen
Freeride

Userwertungen

Der Unterallgaeuer (Alter: 61-70)
Könnerstufe: Fortgeschritten • im Jan. 2020
Verreist als: Familie
ruhiges Familienschigebiet
Es ist alles zum fahren da was man sich so wünscht, ein Sessellift wäre noch wünschenswert
Bewertete Kategorien
Hannes Skifahrer (Alter: 31-35)
Könnerstufe: Fortgeschritten • im Feb. 2018
Verreist als: Familie
Wenig Betrieb und super lange Talabfahrt
Das größte Skigebiet ist es nicht, dafür hat man hier tolle Pisten mit wenig Betrieb und keine Aprés Ski Gaudi. Besonders die 7 km lange Talabfahrt hat es uns angetan. Kommen gerne wieder.
Angebote & Tipps
Anzeige
Login mit Google+