Skimagazin

Partner

Schladming: Reiteralm rüstet mit neuer Schoberbahn auf

Als Redakteurin bei Skigebiete-Test habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht: Seit September 2016 bin ich leitend für den Content auf Deutschlands größtem Wintersportportal zuständig. Die Berge faszinieren mich seit jeher und auf Skiern stand ich zum ersten Mal im Kindergarten. Absolut infiziert bin ich auch mit dem Weltcup-Virus und verpasse im Winter nur selten Rennen im TV.... Mehr erfahren

erstellt am Sep 2, 2020

Mehr Komfort und zusätzliche Pistenfläche erwarten Wintersportler bald auf der Reiteralm bei Schladming. Der alte Schlepplift Reiteralm III wird zum Winterstart 2020/2021 durch eine moderne 6er Sesselbahn ersetzt. Die Schoberbahn wird künftig doppelt so viele Personen transportieren können. Und das ist längst nicht der einzige Liftneubau für die nächste Saison in der 4-Berge-Skischaukel. Außerdem stehen die ersten Corona-Regeln für den Winter bereits fest.

>> Übersicht: Neue Lifte für die Skisaison 2020/2021

Bauarbeiten laufen auf Hochtouren

Bauarbeiten an der neuen Talstation im August 2020.
© Reiteralm Bergbahnen Bauarbeiten an der neuen Talstation im August 2020.

In weniger als sechs Monaten wird die neue Sesselbahn samt zwei neuen Stationsgebäuden auf der Reiteralm umgesetzt. Die Bauarbeiten begannen Mitte Juni, wenige Tage nach der Baugenehmigung. Die neue Bahn wird fast 300 Meter länger als der Vorgängerlift, da die Talstation weiter nach unten versetzt wird und sich künftig auf 1584 Höhenmetern befindet. Dadurch kann auch die leichte und sonnige Piste in diesem Bereich noch verlängert werden. Die Bergstation bleibt an derselben Stelle auf 1810 Metern. Die Fahrzeit mit der Sesselbahn liegt bei 3,39 Minuten.

>> Zum Pistenplan

Die 45 Sechsersessel der neuen Schoberbahn sind mit modernen Sportsitzen ausgestattet. Auch Wetterschutzhauben und eine Sitzheizung dürfen neben dem überaus leisen Antrieb nicht fehlen. Es handelt sich dabei um die D-Line des Herstellers Doppelmayr, die "First Class" in Sachen Ausstattung. Den Panoramablick zum Schobergipfel gibt es dann noch oben drauf. Im Rahmen der Bauarbeiten wird auch die verlängerte Piste an der Schoberbahn mit einer modernen Beschneiungsanlage ausgestattet. In Kombination mit der schneesicheren Höhe über 1500 Höhenmetern kann dieser Bereich künftig bereits in der Vorsaison im November geöffnet werden.

>> Zum Bautagebuch der neuen Schoberbahn

Fakten zur neuen Schoberbahn

Die Sommergäste auf der Reiteralm können in einem der neuen Sessel bereits Probesitzen.
© Reiteralm Bergbahnen Die Sommergäste auf der Reiteralm können in einem der neuen Sessel bereits Probesitzen.
Typkuppelbare 6er Sesselbahn mit 45 Sesseln
HerstellerDoppelmayr
AusstattungSitzheizung, Wetterschutzhauben, Sportsitze
Förderleistung2400 Personen pro Stunde
Fahrzeit3,39 Minuten
Länge980 Meter
Höhenmeter226 Meter (Talstation 1584m, Bergstation 1810m)
Stützen9

Die neue Bahn im Video

Auch auf der Planai wird gebaut

Die neue Lärchkogelbahn auf der Planai eröffnet im Dezember.
© Planai-Bahnen/Visualisierung Kreiner Architektur Die neue Lärchkogelbahn auf der Planai eröffnet im Dezember.

Nicht nur auf der Reiteralm wird aktuell gebaut, sondern auch in einem anderen Bereich der Schladminger 4-Berge-Skischaukel: Auf der Planai wird nach 26 Betriebsjahren die alte Lärchkogelbahn durch eine moderne 8er Sesselbahn ersetzt. Mit einer Förderkapazität von 3500 Personen pro Stunde wird es die leistungsstärkste Sesselbahn in der Steiermark. Wartezeiten an diesem Knotenpunkt werden künftig deutlich verringert (mehr Infos zum Projekt).

Stolze 123 Pistenkilometer erwarten Wintersportler auf den vier Bergen der Skischaukel. Der Großteil davon ist rot und blau markiert und damit sowohl für Einsteiger als auch für Könner und Genussskifahrer bestens geeignet. Auf Planai, Hochwurzen, Hauser-Kaibling und Reiteralm befinden sich zudem über 50 Skihütten, in denen man sich zwischendurch stärken kann. Der Preis für einen Tagesskipass liegt in der neuen Saison bei 58 Euro für einen Erwachsenen (Hauptsaison).

>> Alle Skipasspreise für die Saison 2020/2021

Corona-Richtlinien im Skigebiet

In Zeiten der Corona-Pandemie gelten aber auch auf der Reiteralm neue Richtlinien für das Skivergnügen. Dazu gehört etwa das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in Kassen- und Stationsbereichen sowie in den Liften und Bergrestaurants. Ein entsprechendes Schlauchtuch erhält jeder Wintersportler gratis beim Kauf seines Skipasses. Damit orientiert sich die Reiteralm an den Richtlinien des Verbunds Ski amadé, die noch weitere Vorgaben zum sicheren Skivergnügen ausgearbeitet hat (mehr lesen).

WebcamEntityBox

Lass dich informieren bei Neuschnee

Schneeticker

Ähnliche Artikel im Skimagazin

Aktuelle Umfrage

Wann startest du in die neue Skisaison?
Hinweise zum Datenschutz

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+