+
+

Mit diesen Corona-Regeln startet Ischgl in die Skisaison

Gute Nachricht für alle Ischgl-Fans: Einen Komplett-Ausfall der Skisaison wie im letzten Jahr soll es nicht mehr geben. Während die Lifte in Ischgl in der Saison 2020/21 noch komplett still standen, heißt das bekannte Skigebiet im Paznaun in diesem Winter wieder Gäste willkommen. 

Damit Wintersportler trotz Corona ihrem Lieblingshobby nachgehen können, haben Tourismusverband, Bergbahnen und Gastgeber entsprechende Sicherheitskonzepte entwickelt. Von Après Ski bis Zutrittsvoraussetzung – wir verraten euch, wie die nächste Wintersaison in Ischgl aussieht.

Umfassendes Maßnahmenpaket

Die Skisaison 2021/22 in Ischgl startet am 25. November.
Die Skisaison 2021/22 in Ischgl startet am 25. November. © TVB Paznaun - Ischgl

Das Wichtigste vorab: Skifahren und Snowboarden ist in Ischgl/Samnaun in der Wintersaison 2021/2022 wieder möglich. Am 3. Dezember 2021 soll es in Ischgl losgehen. In Galtür laufen die Lifte voraussichtlich ab dem 13. Dezember, in Kappl und See ab dem 17. Dezember. 
Achtung: Aufgrund des aktuellen Lockdowns in Österreich sind Hotels noch bis zum 12. Dezember geschlossen. >> Mehr Infos

Um die Gesundheit und Sicherheit der Gäste, Mitarbeiter und Einheimischen zu gewährleisten, gilt es wegen der aktuellen Corona-Situation allerdings einige Maßnahmen zu beachten. Das Paznauner Skigebiet steht bei diesem Thema besonders im Fokus, war es doch im März 2020 das erste Skigebiet Österreichs, das das vorzeitige Ende der Skisaison wegen Corona verkündete (wir berichteten). Seitdem stand vor allem die Partyszene der Après Ski-Hochburg stark in der Kritik. Im vergangenen Winter war Ischgl eines der wenigen Skigebiete in Österreich, die gar nicht öffnen konnten (wir berichteten).

Für die neue Skisaison sind die Betreiber aber zuversichtlich, dass wieder Gäste nach Ischgl kommen dürfen. Das entsprechende Gesundheits- und Sicherheitskonzept für einen sicheren Skibetrieb richtet sich nach den behördlichen Vorgaben.

Wie die Maßnahmen genau aussehen, findet ihr im Folgenden. Die Regeln sind auch überall im Skigebiet auf Infosäulen und Schildern zu finden. 

So sehen die Corona-Regeln in Ischgl aus

Für die Seilbahnen gilt die 2G-Regel, aber keine Maskenpflicht mehr.
Für die Seilbahnen gilt die 2G-Regel, aber keine Maskenpflicht mehr. © TVB Paznaun - Ischgl

Bergbahnen

Für das Skigebiet gilt die 2G-Regel. Wer auf den Berg will, muss beim Ticketkauf nachweisen, dass er oder sie geimpft oder genesen ist. Der Nachweis ist immer mitzuführen und soll auch im Skigebiet stichprobenartig kontrolliert werden. Kinder unter 12 Jahren sind von 2G ausgenommen. Für schulpflichtige Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr ist der österreichische Schul-Ninja-Pass ausreichend. Ob für nicht-österreichische Kinder eine Sonderregelung mit PCR-Test möglich ist, wird aktuell noch mit dem Bundesministerium geklärt.

Aufgrund der Verschärfung auf 2G ist während der Fahrt in den Seilbahnen das Tragen einer Maske nicht verpflichtend, es wird aber empfohlen. In den Skibussen und im ÖPNV besteht aber weiterhin FFP2-Maskenpflicht. Eine Limitierung der Personenzahl im Skigebiet ist nicht vorgesehen. Mit organisierten Anstehbereichen sollen eng zusammenstehende Personengruppen vermieden werden. 

Achtung: In der Schweiz gilt für die geschlossenen Seilbahnen weiterhin eine Maskenpflicht! Wer also die Pendelbahn in Samnaun nutzen möchte, benötigt einen Mund-Nasen-Schutz. 

>> Neue Skipasspreise für die Saison 2021/2022

In den Bergrestaurants gilt die 2G-Regel.
In den Bergrestaurants gilt die 2G-Regel. © TVB Paznaun - Ischgl

Bergrestaurants

Auch in den Bergrestaurants gilt die 2G-Regel. Der Zutritt ist also nur noch für Geimpfte und Genesene möglich. 

Eine Maskenpflicht gibt es in der Gastronomie nicht. Gäste müssen sich allerdings für die Nachverfolgung der Kontakte registrieren. Die Registrierung erfolgt entweder schriftlich oder einfach mit einem QR-Code per Smartphone. Wer bereits die Ischgl-App auf seinem Handy hat, kann auch darüber einchecken.

Wie an den Seilbahnanlagen stehen auch in den Bergrestaurants Möglichkeiten zur Hand-Desinfektion zur Verfügung.

>> Zum Pistenplan von Ischgl

Für Après Ski gelten die Regeln der Nachtgastronomie.
Für Après Ski gelten die Regeln der Nachtgastronomie. © TVB Paznaun - Ischgl

Après-Ski und Events

Die größten Einschnitte wird es für das Ibiza der Alpen wohl nach dem Skifahren geben. Après Ski in seiner bisherigen Form mit prall gefüllten Bars und ausgelassenen Partys, wofür Ischgl berühmt und berüchtigt ist, gehören erstmal der Vergangenheit an. Zwar ist Après-Ski nicht generell verboten, es gelten aber die gleichen Regeln wie in der Nachtgastronomie, also die 2G-Regel.

Die Regeln gelten auch für die Angestellten. Ungeimpfte Mitarbeiter werden regelmäßig mit PCR-Test getestet. Darüber hinaus ist für sie das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend.

Auch zum Winter Opening passt sich Ischgl dem "neuen Après-Ski" an. Zum Top of the Mountain Opening Concert am 27. November 2021 stehen mit Il Volo und Alice zwei italienische Acts auf der Bühne. "Es wird stilvoll, elegant und hochwertig", heißt es auf der Website des Skigebiets. Auf dem Konzertgelände auf dem Sportplatz in Ischgl wird die 2G-Regel gelten. Kinder unter 12 Jahren haben mit Antigen-Schnelltest oder PCR-Test ebenfalls Zutritt.
Update 16.11.21: Das Opening Konzert wurde aufgrund der aktuellen Corona-Lage abgesagt.

Advent- und Weihnachtsmärkte können in diesem Jahr wieder stattfinden. Der Eintritt ist hier, wie in der Gastronomie, mit einem 2G-Nachweis möglich. 

Das sind die Regelungen und Maßnahmen nach dem Stand vom 10. November 2021. Je nachdem, wie sich die Corona-Situation in den nächsten Wochen und Monaten entwickelt, sind noch Änderungen der Regeln möglich. Die Infos dazu werden auf der Ischgl-Website regelmäßig aktualisiert. >> Covid-19 Regeln Ischgl

Neuschnee-Meldungen abonnieren

Schneeticker

Auf Skiern stand ich schon als Kind und kann es seitdem jeden Winter aufs Neue kaum erwarten wieder auf die Piste zu kommen. Deshalb ist es umso schöner, dass ich nach meinem Studium in Medien und Kommunikation einen Job als Redakteurin bei Skigebiete-Test gefunden habe, in dem sich alles um mein Lieblings-Hobby dreht. Wenn ihr Fragen zu mir oder rund um das größte Wintersportportal... Mehr erfahren
aktualisiert am Feb 25, 2022

Forum und Usermeinungen

Anzeige
Anzeige