Skimagazin

Partner

Ticker Coronavirus: Aktuelle Lage in den Skigebieten

Als Redakteurin bei Skigebiete-Test habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht: Seit 2016 bin ich leitend für den Content auf Deutschlands größtem Wintersportportal zuständig. Die Berge faszinieren mich seit jeher und auf Skiern stand ich zum ersten Mal im Kindergarten. Falls ihr Fragen oder Anregungen zu Skigebiete-Test habt, könnt ihr mich jederzeit per E-Mail unter der Adresse Mehr erfahren
aktualisiert am Oct 26, 2021

Wir halten euch auf dem Laufenden, welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf die Skigebiete hat und veröffentlichen aktuelle Meldungen aus den Wintersportregionen. Außerdem verlinken wir Artikel und Einträge, wo ihr weitere Informationen zum Thema finden könnt.

Donnerstag, 28. Oktober 2021:

12.00 Uhr: Einen Komplett-Ausfall der Skisaison in Ischgl wie im letzten Jahr soll es in diesem Winter nicht mehr geben. Das Tiroler Skigebiet will am 25. November in die neue Saison starten und hat dafür bereits die notwendigen Corona-Regeln bekannt gegeben. 

>> Mit diesen Corona-Regeln startet Ischgl in die Skisaison
 

Dienstag, 26. Oktober 2021:

13.45 Uhr: Endlich wieder Skifahren: Die Vorbereitungen für die Skisaison im Allgäu laufen. Die Betreiber rechnen mit der Einführung der 3G-Nachweispflicht, die seit September bei allen Seilbahnfahrten in Bayern bereits Anwendung findet. Überprüft werden die Nachweise beim Ticketkauf. Da Saisonkartenbesitzer direkt in den Lift einsteigen können und nicht mehr zur Kasse müssen, werden die Saisonpässe heuer nur an Geimpfte und Genesene verkauft.

Auch die Maskenpflicht wird im Winter in den Skigebieten eine Rolle spielen. Ob sie aber nur für geschlossene Aufstiegsanlagen gilt oder auch für Schlepplifte und offene Sesselbahnen ist bisher noch unklar. Die grenzübergreifenden Bergbahnen in der Region Oberstdorf-Kleinwalsertal haben zudem bereits angekündigt, dass sie die strengere FFP2-Pflicht aus Österreich in allen ihren Skigebieten umsetzen werden.
 

Montag, 25. Oktober 2021:

15.00 Uhr: Nach einem Jahr mit Totalausfall dürfen die Skigebiete in Frankreich im anstehenden Winter wieder öffnen. Das bestätigte zuletzt der Tourismusminister des Landes. Ein 3G-Nachweis für Lifte und Seilbahnen wird im Gegensatz zur Maskenpflicht vorerst nicht notwendig sein. Allerdings ist nicht ausgeschlossen, dass sich dies im Laufe des Winters noch ändern könnte, falls die Infektionszahlen im Land wieder drastisch ansteigen.

>> Das sind die beliebtesten Skigebiete in Frankreich

Samstag, 23. Oktober 2021:

11.45 Uhr: Auftakt in Tirol: Der Ski-Weltcup startet in Sölden in die neue Saison. Riesenslalom steht für die Frauen heute und für die Männer morgen auf dem Programm. Nach der Geisterkulisse im Vorjahr dürfen heuer auch Zuschauer wieder mit dabei sein. Über 16.000 Fans sind es am Wochenende. Für alle ab 12 Jahren gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet).

>> Startzeiten, Startlisten, TV-Sender, Ergebnisse
 

Freitag, 22. Oktober 2021:

09.30 Uhr: Jetzt steht es fest: Die 3G-Regel in Österreichs Skigebieten wird ab 15. November neben Restaurants und Hotels auch für alle Seilbahnen und Schlepplifte gelten. Ab dann ist die Benutzung nur noch als Geimpfter, Getesteter oder Genesener möglich. Die zugehörige Verordnung wurde nun in Wien vorgestellt. Angekündigt hatten es die zuständigen Minister bereits vor einem Monat im September.

Kinder bis inklusive 11 Jahre sind von der Regel ausgenommen, ab 12 Jahren muss ein 3G-Nachweis mitgeführt werden. Überprüft wird der Nachweis beim Skipasskauf, entweder direkt an der Kasse oder über ein entsprechendes Online-Portal. Mehrtages- und Saisonkarten werden nur so lange freigeschaltet, wie das entsprechende Zertifikat gilt. Ein neues muss danach hochgeladen werden. Ausführliche Infos dazu gibt es in den nächsten Wochen beim jeweiligen Skigebiet.

Bereits seit Mitte September gilt in allen Gondeln und Sesselliften mit Wetterschutzhaube die FFP2-Maskenpflicht ab 14 Jahren. Für Kinder reicht ein Mund-Nasen-Schutz. Für Après-Ski-Bars gelten die 2G-Plus-Regeln der Nachtgastronomie, wonach Getestete einen PCR-Test benötigen um feiern zu können.

>> Österreich führt 3G-Regel für Skigebiete ein
 

Donnerstag, 21. Oktober 2021:

14.00 Uhr: Was erwartet uns in der Wintersaison 2021/2022? Bei einer Video-Konferenz der Initiative „Dein Winter. Dein Sport.“ haben sich zahlreiche Vertreter aus den größten deutschen Skiverbänden und dem Tourismus in Deutschland, Österreich und Schweiz ausgetauscht und verraten, wie der zweite Winter mit Corona aussehen wird. Der Konsens war eindeutig: Die Branche blickt mit viel Zuversicht auf die neue Skisaison.

>> Wintersport-Branche: Mit Zuversicht in den zweiten Corona-Winter


10.00 Uhr: Nach einem Winter komplett ohne Konzerte in den Skigebieten werden in der neuen Skisaison wieder welche veranstaltet. So finden beispielsweise in Ischgl wieder die Top of the Mountain Konzerte statt. Zum Opening am 27. November stehen dort ab 18 Uhr die italienischen Musikstars Il Volo und Alice auf der Bühne. Auf dem gesamten Konzertgelände gilt die 2G-Regel (geimpft, genesen).

>> Ischgl verlost zum Auftakt Skiurlaub für 4 Personen
 

Mittwoch, 20. Oktober 2021:

13.15 Uhr: Mit Verärgerung hat das Schweizer Bundesamt für Gesundheit auf die Bekanntgabe des Schweizer Seilbahnverbands reagiert, dass es im Winter in der Schweiz keine Zertifikatspflicht geben wird (siehe Tickermeldung vom 19.10.). "Der Bundesrat und die nicht die Bergbahnen werden über Maßnahmen entscheiden", so Patrick Mathys, der Leiter Sektion Krisenbewältigung im Rahmen einer Pressekonferenz. Das letzte Wort sei noch nicht gesprochen. Es sei vermessen, jetzt schon zu sagen, dass es keine Zertifikatspflicht bei den Bergbahnen geben werde.
 

09.30 Uhr: Sehr optimistisch blicken die deutschen Skigebiete auf die anstehende Wintersaison. Nach dem Totalausfall im letzten Jahr freut man sich endlich wieder öffnen zu können. Als Zugangsvoraussetzungen rechnet man mit der 3G-Regel, die ohnehin bereits seit Wochen für die Sommerseilbahnen gilt. Lediglich Landkreise mit sehr geringen Coronazahlen (Inzidenz unter 35) sind davon ausgenommen. Ob auch Schlepplifte unter die 3G-Regel fallen, wie die Masken und Abstandspflicht gehandhabt wird, wer die 3G-Regel kontrolliert und ob es Einschränkungen bei den Liftkapazitäten gibt, das steht alles bisher noch nicht fest. Die Betreiber warten dafür noch auf Meldungen aus den zuständigen Landesministerien. Als erstes deutsches Skigebiet wird die Zugspitze am 19. November in die neue Saison starten.

Dienstag, 19. Oktober 2021:

14.10 Uhr: Skifahren wird im Winter in der Schweiz wohl ohne 3G-Nachweis möglich sein. Darüber informierte der Dachverband Seilbahnen Schweiz bei der heutigen Generalversammlung. Der Verband ist aktuell im engen Austausch mit Bund und Kantonen über die Regeln für den Winter und freut sich über sehr konstruktive Gespräche. "Momentan werden keine Änderungen gegen den aktuellen Schutzbestimmungen für Bergbahnen eingeführt", heißt es in einer Medienmitteilung. Demnach gelten im Winter die gleichen Bedingungen wie für den öffentlichen Verkehr: Maskenpflicht in geschlossenen Kabinen und Räumen, Abstand in Innenräumen von Gebäuden und das Lüften von Kabinen. Ein 3G-Nachweis bzw. Zertifikatspflicht, wie es in der Schweiz genannt wird, ist nicht nötig. Eine Bestätigung dieser Winterregeln steht seitens der Politik aber noch aus.

Die Schweiz würde mit ihrer Handhabung mal wieder einen Sonderweg in den Alpen bestreiten. Sowohl in Italien als auch in Österreich ist der 3G-Nachweis in diesem Winter Pflicht. Auch in Deutschland und Frankreich wird es wohl in diese Richtung hinauslaufen, auch wenn es dort noch keine endgültigen Verlautbarungen gibt. Die Schweiz war bereits im vergangenen Corona-Winter ein großer Ausnahmefall, als im ganzen Land sowohl Hotels als auch Skigebiete normal geöffnet hatten, während im Rest der Alpen der Skitourismus komplett ausfiel.

>> Geöffnete Skigebiete in der Schweiz
 

Montag, 18. Oktober 2021:

13.00 Uhr: Immer mehr Tourismusregionen berichten uns von stark gestiegenen Buchungszahlen für den kommenden Winter. Mancherorts wurde sogar das Niveau von 2019, also von vor der Coronakrise, übertroffen. Dabei spielen sicherlich auch die vielen neuen Stornierungsmöglichkeiten eine nicht unwesentliche Rolle.

Der Trend zum frühzeitigen Buchen zeigt sich auch in unserer aktuellen Umfrage. Die Hälfte aller Teilnehmer hat den Skiurlaub bereits fix reserviert. Viele weitere sind bereits am planen. Nur für ganz wenige kommt ein Skiurlaub heuer aufgrund der Corona-Pandemie gar nicht in Frage. Wie sieht es bei euch aus? Winterurlaub schon gebucht?

>> Stimm ab bei der aktuellen Umfrage
 

Freitag, 15. Oktober 2021:

09.30 Uhr: Nach dem Österreichischen Skiverband hat nun auch Swiss-Ski bekanntgegeben, dass die Weltcuprennen in der Schweiz wieder mit Publikum ausgetragen werden. Auch öffentliche Siegerehrungen und Fan-Villages soll es wieder geben. Wie auch in Österreich gilt dann auch in der Schweiz die 3G-Regel als Eintrittsvoraussetzung zum Eventgelände.

Der Ski-Weltcup startet am 23./24. Oktober am Rettenbachgletscher in Sölden in die neue Saison. Auf dem Programm stehen Riesenslalom für Männer und Frauen.

>> Kalender Ski-Weltcup 2021/2022 (mit Downloadfunktion)
 

Donnerstag, 14. Oktober 2021:

10.30 Uhr: Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Nach über eineinhalb Jahren Totalausfall wird das Skigebiet in Ischgl am 25. November 2021 wieder öffnen. In diesem Zusammenhang verlost der Skiort am Eröffnungswochenende einen Urlaub für vier Personen mit fünf Nächten im 4-Sterne-Hotel. 4-Tages-Skipässe dürfen ebenfalls nicht fehlen. Um teilzunehmen muss man nur ein kurzes Video drehen und zeigen, wie sehr man sich auf die Skisaison in Ischgl freut.

>> Mehr Infos zum Gewinnspiel und zur Teilnahme
 

Mittwoch, 13. Oktober 2021:

10.00 Uhr: Großer Unmut herrscht aktuell in der Tourismusbranche in Österreich. Grund ist die fehlende neue CoV-Verordnung für die Wintersaison, die vom Gesundheitsministerium immer noch nicht veröffentlicht wurde. Darin wird auch die 3G-Nachweispflicht für Seilbahnen enthalten sein, die von der Tourismusministerin bereits Mitte September verkündet wurde (wir berichteten). Allerdings ist noch unklar, wie die Details dazu aussehen und wie der Nachweis im Winter überprüft werden soll. Auch ob zum Beispiel Mehrtagespasse nur für Geimpfte und Genesene verkauft werden können, spielt in diesem Zusammenhang eine Rolle.

Bis zur Veröffentlichung der neuen Regeln hält man sich in den Gletscherskigebieten an die aktuelle Corona-Verordnung. Diese sieht für die Benutzung der Seilbahnen nur eine FFP2-Maskenpflicht vor. Den 3G-Nachweis benötigt man lediglich für die Einkehr in Restaurants und Hütten.

>> Geöffnete Skigebiete in Österreich
 

Dienstag, 12. Oktober 2021:

12.15 Uhr: Noch 11 Tage bis zum Start des Ski-Weltcups in Sölden. Riesenslalom steht für die Damen am 23. Oktober und für die Herren am 24. Oktober auf dem Programm. Auch Zuschauer dürfen heuer vor Ort sein. Der Veranstalter plant mit 5000 Fans pro Renntag. Sie alle müssen ebenso wie alle Sportler den 3G-Nachweis erfüllen und sich registrieren. Tickets sind noch verfügbar und werden ausschließlich online verkauft (22 Euro für Erwachsene, 11 Euro für Kinder).

>> Mehr Infos zum Ticketverkauf und dem Programm in Sölden

>> Weltcupkalender: Alle Termine des Ski-Weltcups 2021/2022

Montag, 11. Oktober 2021:

11.00 Uhr: Ab heute gibt es keine kostenlosen Tests mehr in Deutschland und der Schweiz. Sowohl für Schnelltests als auch für PCR-Tests muss man künftig tief in die Tasche greifen (Schnelltests ab 15 Euro, PCR-Tests ab 70 Euro). Gratistests gibt es nur für Personen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können und ein entsprechendes Attest vorweisen.

Für die Wintersaison haben beide Länder bisher noch keine fixe Regelung zwecks 3G-Nachweis zur Benutzung der Seilbahnen getroffen. In Deutschland gilt aktuell aber bereits 3G bei Benutzung der Sommerbahnen ab einer Inzidenz über 35. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass die Benutzung auch im Winter eingeschränkt wird. In der Schweiz wird über die Zertifikatspflicht im Winter noch heiß diskutiert. Aktuell braucht man dort für die Seilbahnfahrt nur eine Maske.

Im Gegensatz zu Schweiz und Deutschland hat Österreich seine Gratistests nicht abgeschafft, sondern bis März verlängert. Somit können sich Urlauber dort weiterhin im Winter kostenlos testen lassen. Dies wird dort angesichts der bereits festgelegten 3G-Regel zum Winterstart auch gefragt sein.
 

Freitag, 8. Oktober 2021:

12.30 Uhr: In Österreichs größtem Gletscherskigebiet drehen sich ab heute wieder die Skilifte: Die Saison am Stubaier Gletscher ist gestartet! Der Neuschnee der letzten Tage hat's möglich gemacht. Wintersportler müssen bei der Benutzung der Seilbahnen die FFP2-Maskenpflicht beachten. Ein 3G-Nachweis ist vorerst nur für die Einkehr in Restaurants und Hütten notwendig. Die entsprechende Verordnung für den 3G-Nachweis in Seilbahnen wird aktuell noch vom Gesundheitsministerium ausgearbeitet und soll in den nächsten Wochen veröffentlicht werden.

>> Überblick: Alle geöffneten Skigebiete in Europa
 

Mittwoch, 6. Oktober 2021:

17:00 Uhr: So schnell kann's gehen. Frau Holle hat die Alpen innerhalb eines Tages vom goldenen Herbst in den Wintermodus versetzt. Teilweise sind mehr als 30 Zentimeter Neuschnee gefallen. Und das nicht nur auf den Gletschern sondern auch in den tiefer gelegenen Skigebieten. Die Schneefallgrenze ist auf rund 1.500 Meter gesunken.

>> Der Winter lässt grüßen: Neuschnee-Bilder aus den Alpen


Montag, 4. Oktober 2021:

16.00 Uhr: In Österreich bleiben die Coronatests bis Ende März kostenlos. Das gab das Gesundheitsministerium auf Nachfrage der Agentur APA bekannt. Dazu gehören auch die vielen Teststraßen, die in ganz Österreich und auch in vielen Skiorten für Einheimische und auch für Gäste angeboten werden. Das kommt den Skigebieten entgegen, die zum Start der neuen Skisaison die 3G-Regel in den Seilbahnen umsetzen müssen.

>> Österreich führt 3G-Regel für Skigebiete ein
 

Freitag, 1. Oktober 2021:

12.00 Uhr: Die Organisatoren der Olympischen Winterspiele 2022 in China haben zusammen mit dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) die ersten Coronaregeln für das Großevent im kommenden Februar verkündet. Demnach müssen ungeimpfte Athleten nach der Einreise für drei Wochen in eine strenge Quarantäne. Da dies die Vorbereitung auf die Wettbewerbe erheblich stören würde, hat unter anderem der Leiter der deutschen Delegation nun seine Winter-Olympioniken dringend zum Impfen aufgerufen.

Die Winterspiele werden von 4. bis 20. Februar 2022 im Großraum Peking ausgetragen. 15 Sportarten mit 109 Entscheidungen stehen auf dem Programm. Durch die Zeitverschiebung von sieben Stunden wird der Großteil der Wettkämpfe bei uns am Vormittag und in den frühen Morgenstunden übertragen. Einen genauen Zeitplan aufgeschlüsselt nach Sportarten findet ihr hier.

Donnerstag, 30. September 2021:

13.00 Uhr: Nachdem im vergangenen Winter die Ski-Weltcuprennen in Nordamerika gar nicht stattfinden konnten, stehen die kanadischen Events in Lake Louise auch heuer auf der Kippe. Grund sind die Einreiseregeln: Denn es darf nur nach Kanada einreisen, wer doppelt geimpft ist. Viele Sportler wie Gesamtweltcupsieger Alexis Pinturault sind als Genesene nur einmal geimpft, da dies in ihren Herkunftsländern so gehandhabt wird. Für die kanadischen Gesundheitsbehörden ist dies aber zu wenig. Nun steht eine Absage der Rennen im Raum. Die Speedbewerbe der Männer wären von 26. bis 28. November 2021 geplant, die Rennen der Frauen von 3. bis 5. Dezember 2021.

>> Ski-Weltcup-Kalender: Alle Termine und Orte der neuen Saison

>> Kader und Athleten der neuen Saison 2021/2022
 

Mittwoch, 29. September 2021:

16.00 Uhr: Etwas entspannter können die Betreiber des Skigebiets am Fichtelberg in Oberwiesenthal auf die neue Saison blicken. Sie haben jüngst einen Fördermittelbescheid in Höhe von 202.000 Euro vom sächsischen Tourismusministerium erhalten. Es handelt sich dabei um das Programm "Neustart Tourismus", das gezielt Maßnahmen unterstützt, die aus den Corona-Hilfen des Bundes nicht bezuschusst werden können.

Sachsens Tourismusministerin Barbara Klepsch: "Ich blicke mit voller Zuversicht auf die kommende Skisaison in Oberwiesenthal und freue mich, dass wir die Vorbereitungen dafür finanziell unterstützen können. Normalerweise werden die erforderlichen Mittel in der Vorsaison erwirtschaftet, was im vergangenen Winter aufgrund der coronabedingten Schließungen der Seilbahnen und Skilifte jedoch nicht möglich war. Hier setzt unser Förderprogramm Neustart Tourismus an, damit unter anderem der Wintertourismus in Sachsen wieder durchstarten kann."

Sachsen war im vergangenen Winter das erste deutsche Bundesland, dessen Landesregierung bereits Anfang Januar 2021 entschieden hat, dass die Skisaison in den Skigebieten nicht mehr gestartet wird (wir berichteten).
 

Montag, 27. September 2021:

10.00 Uhr: Immer mehr Gletscherskigebiete in Österreich starten derzeit in die neue Saison. Am Samstag war es am Kaunertaler Gletscher in Tirol soweit. Aber auch am Hintertuxer und Pitztaler Gletscher sowie in Sölden kann man schon Skifahren. Die 3G-Regel für Skifahrer gilt dort aber noch nicht, da die schriftliche Verordnung dazu bisher noch nicht von der Regierung veröffentlicht worden ist. Wintersportler in Österreich müssen daher aktuell nur die FFP2-Maskenpflicht in Seilbahnen beachten. Ein 3G-Nachweis ist lediglich für die Einkehr in den Hütten und Restaurants nötig.

>> Die Saisonstarts der Gletscher im Überblick
 

Samstag, 25. September 2021:

09.30 Uhr: Nach Österreich hat nun auch Italien die Bedingungen für den Winterurlaub festgelegt. Wintersportler müssen in der kommenden Skisaison den 3G-Nachweis erbringen, dass sie entweder geimpft, genesen oder getestet sind. Außerdem wird die Beförderungskapazität in den Gondeln auf 80 Prozent reduziert. In geschlossenen Seilbahnen muss zudem eine Maske getragen werden, wobei es keine FFP2 wie in Österreich sein muss. Mehr Infos im neuen Artikel:

>> Grünes Licht für Skiurlaub in Italien: Mit 3G-Nachweis und Maske
 

Mittwoch, 22. September 2021:

15.00 Uhr: Während in Österreich die 3G-Regel für die Skigebiete bereits beschlossen ist (wir berichteten), wurde in den deutschen Bundesländern auf politischer Ebene noch nichts festgelegt. Für Aufsehen sorgt nun der Liftverbund am Feldberg, die laut mehreren Medienberichten mit einer "2G-Plus-Regel" den Winter planen. Demnach sollen bei den Erwachsenen nur Geimpfte und Genesene Zutritt erhalten. Ob der 2G-Nachweis erfüllt wird, wird dann gleich beim Online-Ticketkauf abgeprüft. Ausnahmen gibt es für Kinder. Bei ihnen reicht ein negativer Test bzw. auch der Schülerausweis, da sie in der Schule ohnehin regelmäßig getestet werden. Das genaue Konzept soll in einigen Wochen der Öffentlichkeit vorgestellt werden.
 

Dienstag, 21. September 2021:

12.00 Uhr: Gute Nachrichten für alle USA-Fans: Ab November 2021 werden die Einreisebestimmungen für EU-Bürger gelockert. Touristische Reisen in die USA sind wieder möglich, sofern die Person doppelt geimpft ist. Seit März 2020 durften nur US-Bürger sowie unmittelbare Angehörige und Personen des nationalen Interesses einreisen. Nach Kanada dürfen doppelt geimpfte Ausländer bereits seit Anfang September 2021 wieder einreisen. Damit spricht in diesem Winter nichts mehr gegen Skitrips in die legendären Skigebiete von Nordamerika, die mit ihrem Champagne Powder und den vielen Freeride-Möglichkeiten zu den Besten der Welt gehören.

>> Das sind die beliebtesten Skigebiete in Nordamerika
 

Montag, 20. September 2021:

13.00 Uhr: Österreich führt neue Regeln für den Wintertourismus ein. So wird für Seilbahnen während der Skisaison die 3G-Regel gelten. Das heißt der Wintersportler muss geimpft, getestet oder genesen sein. Außerdem gilt bereits jetzt in geschlossenen Seilbahnen und Räumen eine FFP2-Maskenpflicht. Auch Après-Ski ist entsprechend der 3G-Regelung für die Nachtgastronomie wieder möglich. Mehr Infos dazu im neuen Artikel:

>> Österreich führt 3G-Regel für Skigebiete ein
 

Samstag, 18. September 2021:

9.00 Uhr: Der Corona-Ticker ist zurück aus der Sommerpause. Die ersten Gletscherskigebiete sind auch bereits in die neue Saison gestartet. Wir liefern euch im neuen Artikel den Überblick, ab wann ihr wo Skifahren könnt, was eine Tageskarte kostet und welche Corona-Regeln aktuell beachtet werden müssen.

>> Skisaison auf den Gletschern startet – die Termine im Überblick

Anzeige
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Aktuelle Umfrage

Skiurlaub im Winter 2021/2022...
Hinweise zum Datenschutz
Anzeige

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Anzeige
Login mit Google+