Skimagazin

Partner

Biathlon WM 2019 in Östersund: Programm – Startlisten – Ergebnisse

Medaillenjagd in Schweden: Die Biathlon-Weltmeisterschaft wird 2019 in Östersund ausgetragen! Von 7. bis 17. März finden insgesamt zwölf Wettkämpfe statt – so viele wie noch nie! Neben Sprint, Verfolgung, Massenstart, Einzel, Staffel und Team-Mixed-Staffel gibt es jetzt auch die Single-Mixed-Staffel, bei der nur zwei Läufer pro Nation im Einsatz sind.

Wir präsentieren auf dieser Seite das Programm der Biathlon-WM, TV-Sender mit Übertragungszeiten, Startlisten und natürlich auch die Ergebnisse der jeweiligen Wettkämpfe.

>> Medaillenspiegel der Biathlon-WM

>> Alle Termine des Biathlon-Weltcups 2018/19 (mit Ergebnissen)

>> Stand im Gesamtweltcup und den Disziplinen

Programm der Biathlon-WM 2019

DatumStartDisziplin
07.03.2019 (Do)
Ergebnis
16:15Mixed Staffel Team
08.03.2019 (Fr)
Ergebnis
16:15Frauen Sprint 7,5 km
09.03.2019 (Sa)
Ergebnis
16:30Männer Sprint 10 km
10.03.2019 (So)
Ergebnis
13:45Frauen Verfolgung 10 km
10.03.2019 (So)
Ergebnis
16:30Männer Verfolgung 12,5 km
12.03.2019 (Di)
Ergebnis
15:30Frauen Einzel 15 km
13.03.2019 (Mi)
Ergebnis
16:10Männer Einzel 20 km
14.03.2019 (Do)
Ergebnis
17:10Mixed Staffel Single
16.03.2019 (Sa)
Ergebnis
13:15Frauen Staffel 4 x 6 km
16.03.2019 (Sa)
Ergebnis
16:30Männer Staffel 4 x 7,5 km
17.03.2019 (So)
Ergebnis
13:15Frauen Massenstart 12,5 km
17.03.2019 (So)
Ergebnis
16:00Männer Massenstart 15 km

(Änderungen kurzfristig möglich)

Biathlon-Hochburg Östersund

Viele Flutlichtrennen: Selbst im März lässt sich die Sonne in Östersund tagsüber nur wenige Stunden blicken.
© IBU World Championships Biathlon Östersund 2019 Viele Flutlichtrennen: Selbst im März lässt sich die Sonne in Östersund tagsüber nur wenige Stunden blicken.

Bereits zum dritten Mal nach 1970 und 2008 werden in Östersund die Biathlon-Weltmeisterschaften ausgetragen. Die Biathlon-Hochburg liegt in der Region Jämtland im Norden Schwedens und verfügt sogar über einen eigenen Flughafen. Im Bereich des Skistadions können sich die Profis – und auch Amateure – zwischen November und April auf knapp 90 Loipenkilometern austoben.

>> Aktuelle Wetterinfos

>> Mehr Infos zum Langlaufgebiet in Östersund

Übrigens: Nur wenige Wochen vor der Biathlon-WM wurde ganz in der Nähe ein weiteres Großereignis ausgetragen: Im nur 100 Kilometer entfernten Åre fand von 5. bis 17. Februar 2019 die Alpine Ski-WM statt.

Ergebnis Mixed-Staffel Team bei der WM in Östersund am 07.03.2019

Silber für Deutschland, Gold für Norwegen

Gelungener Auftakt für das deutsche Team bei der Biathlon-WM in Östersund. Vanessa Hinz, Denise Herrmann, Arnd Peiffer und Benedikt Doll holten sich mit einer souveränen Vorstellung den zweiten Platz. Sie mussten sich lediglich den starken Norwegern um Johannes Thingnes Boe geschlagen geben, die sich auch am Schießstand zwei Fehler weniger als die Deutschen leisteten. Die Bronzemedaille geht an das Team aus Italien. Zum Auftakt enttäuscht hat das favorisierte Team aus Frankreich mit Martin Fourcade. Sie wurden nur Achter. 

Der Endstand:

 NationZeitNachlader
1.Norwegen
Röiseland/Eckhoff/Boe J./Christiansen
1:17:41,47
2.Deutschland
Hinz/Herrmann/Peiffer/Doll
+ 13,19
3.Italien
Vittozzi/Wierer/Hofer/Windisch
+ 1:09,614
4.Russland
Pawlowa/Jurlowa/Malyschko/Loginow
+ 1:32,48
5.Schweden
Persson/Öberg/Nelin/Samuelsson
+ 1:35,310
6.Tschechien
Vitkova/Davidova/Moravec/Krcmar
+ 1:51,33
7.Ukraine
Merkushyna/Semerenko/Pryma/Pidruchnyi
+ 2:27,210
8.Frankreich
Chevalier/Simon/Desthieux/Fourcade M.
+ 2:41,215


>> Medaillenspiegel der Biathlon-WM

>> Stand im Gesamtweltcup und den Disziplinen ​​​​​​​

Disziplin: Mixed-Staffel Team (wie läuft das ab?)

Titelverteidiger: Deutschland gewann bei der WM 2017 in Hochfilzen mit Vanessa Hinz, Laura Dahlmeier, Arnd Peiffer und Simon Schempp die Team-Mixed-Staffel.

Ergebnis Sprint Frauen bei der WM in Östersund am 08.03.2019

Dahlmeier holt zweite Medaille für Deutschland

Trotz starker Erkältung hat sich Laura Dahlmeier mit zwei fehlerfreien Schießeinlagen und einer guten Laufleistung die Bronzemedaille im Sprint geholt. Die 25-Jährige war überglücklich und den Tränen nahe. Schließlich war morgens vor dem Rennen noch gar nicht klar, ob sie überhaupt starten kann.

Gewonnen hat das Rennen die Slowakin Anastasiya Kuzmina vor der Norwegerin Ingrid Tandrevold. Alle weiteren Favoriten, wie Vittozzi, Wierer oder Röiseland, schossen reihenweise Fehler und hatten keine Chance auf die Medaillenplätze. Das Ergebnis des Sprints ist Grundlage für die Verfolgung am Sonntag. 

Der Endstand:

 NameLandZeitFS
1.Anastasiya KuzminaSVK22:17,51
2.Ingrid TandrevoldNOR+ 9,70
3.Laura DahlmeierGER+ 12,60
4.Hanna ÖbergSWE+ 13,21
5.Mona BrorssonSWE+ 21,71
6.Denise HerrmannGER+ 23,92
7.Marketa DavidovaCZE+ 26,51
8.Jekaterina YurlowaRUS+ 31,41
9.Tiril EckhoffNOR+ 32,62
10.Dorothea WiererITA+ 33,22
16.Franziska PreussGER+ 52,41
40.Franziska HildebrandGER+ 1:55,42
65.Vanessa HinzGER+ 2:47,74


>> Medaillenspiegel der Biathlon-WM

>> Stand im Gesamtweltcup und den Disziplinen ​​​​​​​

Disziplin: Sprint Frauen über 7,5 km (wie läuft das ab?)

Sprint-Siegerin bei der letzten WM 2017: Gabriela Koukalová (CZE)

Ergebnis Sprint Männer bei der WM in Östersund am 09.03.2019

Der Überflieger holt sich den Weltmeistertitel im Sprint

Johannes Thingnes Boe ist trotz eines Schießfehlers einfach unschlagbar: Der laufstarke Norweger gewann am Samstag den Sprint mit über 13 Sekunden Vorsprung. Zweiter wurde Alexander Loginov (RUS) vor Quentin Fillon Maillet (FRA). 

Die deutschen Starter zeigten zwar ein gutes Rennen, für ganz vorne reichte es allerdings nicht. Mit den Plätzen 8 (Lesser), 9 (Peiffer), 11 (Doll) und 12 (Nawrath) haben sie aber gute Ausgangspositionen für die Verfolgung am Sonntag. 

Der Endstand:

 NameLandZeitFS
1.Johannes T. BoeNOR24:37,61
2.Alexander LoginovRUS+ 13,70
3.Q. Fillon MailletFRA+ 16,50
4.Dmytro PidruchnyiUKR+ 16,80
5.Simon DesthieuxFRA+ 24,80
6.Martin FourcadeFRA+ 32,50
7.Erlend BjöntegaardNOR+ 34,80
8.Erik LesserGER+ 44,70
9.Arnd PeifferGER+ 47,31
10.Benjamin WegerSUI+ 49,80
11.Benedikt DollGER+ 56,22
12.Philipp NawrathGER+ 1:04,61
23.Johannes KühnGER+ 1:32,73


>> Medaillenspiegel der Biathlon-WM

>> Stand im Gesamtweltcup und den Disziplinen

Disziplin: Sprint Männer über 10 km (wie läuft das ab?)

Sprint-Sieger bei der letzten WM 2017: Benedikt Doll (GER)

Ergebnis Verfolgung Frauen bei der WM in Östersund am 10.03.2019

Erstes Gold für Deutschland durch Denise Herrmann

Was für eine Vorstellung von Denise Herrmann: Die Deutsche holt sich in der Verfolgung in Östersund mit großem Vorsprung ihre erste WM-Goldmedaille! Hinter ihr lieferten sich Tirol Eckhoff und Laura Dahlmeier einen spanndenen Kampf um Silber. Beim Schlusssprint hatte die Norwegerin allerdings die bessere Reserven. Dahlmeier gewinnt damit ihre zweite Bronzemedaille bei diesen Weltmeisterschaften.

Der Endstand:

 NameLandZeitFS
1.D. HerrmannGER31:45,92
2.T. EckhoffNOR+ 31,42
3.L. DahlmeierGER+ 31,61
4.M. O. RöiselandNOR+ 1:35,04
5.H. ÖbergSWE+ 1:35,05
6.A. KuzminaSVK+ 1:41,37
7.M. BrorssonSWE+ 1:47,24
8.I. TandrevoldNOR+ 2:01,24
9.E. PavlovaRUS+ 2:14,31
10.L. VittozziITA+ 2:32,26
22.F. HildebrandGER+ 3:20,72
27.F. PreußGER+ 3:47,77


>> Medaillenspiegel der Biathlon-WM

>> Stand im Gesamtweltcup und den Disziplinen

Disziplin: Verfolgung Frauen über 10 km (wie läuft das ab?)

Verfolgungssiegerin bei der letzten WM 2017: Laura Dahlmeier (GER)

Ergebnis Verfolgung Männer bei der WM in Östersund am 10.03.2019

Sensationssieg für Dmytro Pidrushnyi

Bis zum letzten Schießen sah es nach einem Start-Ziel-Sieg von Johannes Boe aus. Doch dann schoss der Norweger dreimal daneben und der Ukrainer Dmytro Pidrushnyi blieb als Einziger der Verfolger fehlerfrei. Das brachte ihm den Sieg und die WM-Goldmedaille in der Verfolgung ein. Im Sprint war der Ukrainer bereits Vierter geworden. 

Auf Platz 3 holte sich Quentin Fillon-Maillet seine zweite Bronzemedaille bei dieser WM. Für die deutschen Starter war es kein guter Tag. Sie schossen reihenweise Fehler und kamen nicht einmal unter die Top 10. 

Der Endstand:

 NameLandZeitFS
1.Dmytro PidrushnyiUKR31:54,12
2.Johannes T.BöNOR+ 8,35
3.Q.Fillon MailletFRA+ 17,73
4.Tarjei BöNOR+ 18,11
5.Martin FourcadeFRA+ 27,82
6.A.RastorgujevsLAT+ 40,81
7.Antonin GuigonnatFRA+ 47,32
8.Benjamin WegerSUI+ 47,83
9.E. GaranichevRUS+ 48,31
10.Simon EderAUT+ 49,30
11.Erik LesserGER+ 1:03,33
12.Benedikt DollGER+ 1:12,34
13.Arnd PeifferGER+ 1:18,74
21.Philipp NawrathGER+ 1:58,85
24.Johannes KühnGER+ 2:10,16


>> Medaillenspiegel der Biathlon-WM

>> Stand im Gesamtweltcup und den Disziplinen

Disziplin: Verfolgung Männer über 12,5 km (wie läuft das ab?)

Verfolgungssieger bei der letzten WM 2017: Martin Fourcade (FRA)

Ergebnis Einzel Frauen bei der WM in Östersund am 12.03.2019

Hanna Öberg hat die schwedischen Fans jubeln lassen.
© IBU World Championships Biathlon Östersund 2019 Hanna Öberg hat die schwedischen Fans jubeln lassen.

Hanna Öberg erlöst die Schweden – Dahlmeier auf 4

Sie hatten alles auf die Heim-WM in Östersund gesetzt und wurden nun dafür belohnt. Hanna Öberg holte am Dienstag die Goldmedaille für Schweden im Einzel. Als eine von wenigen blieb sie am Schießstand fehlerfrei und legte damit den Grundstock für ihren Sieg. Silber geht an die Weltcupführende Lisa Vittozzi aus Italien, vor Justine Braisaz aus Frankreich. Laura Dahlmeier verpasste das Podest aufgrund eines Schießfehlers knapp um sieben Sekunden.

Der Endstand:

 NameLandZeitFS
1.H. OebergSWE43:10,40
2.L. VittozziITA+ 23,60
3.J. BraisazFRA+ 32,51
4.L. DahlmeierGER+ 39,51
5.P. FialkovaSVK+ 45,51
6.M. BrorssonSWE+ 49,91
7.L. HauserAUT+ 53,70
8.D. WiererITA+ 1:06,72
9.S. GasparinSUI+ 1:59,51
10.A. MerkushynaUKR+ 2:04,61
11.L. HaeckiSUI+ 2:20,22
19.V. HinzGER+ 3:06,42
31.F. HildebrandGER+ 4:04,63
38.F. PreussGER+ 4:27,04


>> Medaillenspiegel der Biathlon-WM

>> Stand im Gesamtweltcup und den Disziplinen

Disziplin: Einzel Frauen über 15 km (wie läuft das ab?)

Einzel-Siegerin bei der letzten WM 2017: Laura Dahlmeier (GER)

Ergebnis Einzel Männer bei der WM in Östersund am 13.03.2019

Zweite Goldmedaille für Deutschland!

Großer Jubel im deutschen Team: Arnd Peiffer hat sich am Mittwoch den Sieg im WM-Einzel geholt. Als einer von wenigen blieb er am Schießstand trotz Wind und Schneefall fehlerfrei. Es ist die erste Einzel-Medaille für die deutschen Herren bei dieser Weltmeisterschaft. Platz 2 erreichte überraschend Vladimir Iliev aus Bulgarien vor Tarjei Boe aus Norwegen. Die weiteren Favoriten hatten aufgrund der vielen Schießfehler keine Chancen auf das Podium. 

Der Endstand:

 NameLandZeitFS
1.Arnd PeifferGER52:42,40
2.Vladimir IlievBUL+ 1:08,71
3.Tarjei BoeNOR+ 1:09,11
4.S. SamuelssonSWE+ 1:35,71
5.Lukas HoferITA+ 1:53,22
6.Simon DesthieuxFRA+ 1:54,03
7.E. GaranichevRUS+ 1:56,51
8.Vetle ChristiansenNOR+ 1:59,20
9.Johannes T. BoeNOR+ 2:00,83
10.Benedikt DollGER+ 2:03,53
11.Erik LesserGER+ 2:06,62
20.Romas ReesGER+ 3:42,12


>> Medaillenspiegel der Biathlon-WM

>> Stand im Gesamtweltcup und den Disziplinen

Disziplin: Einzel Männer über 20 km (wie läuft das ab?)

Einzel-Sieger bei der letzten WM 2017: Lowell Bailey (USA)

Ergebnis Mixed-Staffel Single bei der WM in Östersund am 14.03.2019

Deutschland verpasst knapp das Podest 

Ein sehr spannendes Rennen mit vielen großen Namen war die Premiere der Mixed-Staffel Single bei der Weltmeisterschaft in Östersund. Den Sieg holten sich die großen Favoriten aus Norwegen mit Marte Röiseland und Johannes Thingnes Boe. Platz 2 geht an Italien (Wierer/Hofer) vor Schweden (Öberg/Samuelsson). Das deutsche Duo verlor sowohl am Schießstand als auch auf der Loipe etwas Zeit und musste sich am Ende mit Platz 4 begnügen. 

Der Endstand:

 NationZeitNachlader
1.Norwegen
Röiseland/J.Bö
35:43,26
2.Italien 
Wierer/Hofer
+ 13,45
3.Schweden
Öberg/Samuelsson
+ 20,08
4.Deutschland 
Herrmann/Lesser
+ 30,56
5.Ukraine
Markuschyna/Pidruschni
+ 41,55
6.Russland 
Pawlowa/Jelisejew
+ 52,75
7.Frankreich
Simon/Guigonnat
+ 1:06,510
8.Österreich
Hauser/Eder
+ 1:08,25


>> Medaillenspiegel der Biathlon-WM

>> Stand im Gesamtweltcup und den Disziplinen

Disziplin: Mixed-Staffel Single (wie läuft das ab?)

Titelverteidiger Mixed-Staffel Single: gibt es nicht. Diese Disziplin ist in Östersund zum ersten Mal Teil einer WM.

Ergebnis Staffel Frauen bei der WM in Östersund am 16.03.2019

Deutsche Frauen landen auf Platz 4

Geprägt von sehr vielen Schießfehlern war das Staffelrennen der deutschen Damen. Als sich Startläuferin Vanessa Hinz sogar eine Strafrunde einhandelte und auch Franziska Hildebrand und Denise Herrmann mehrere Fehler geschossen haben, waren die Goldchancen trotz schnellster Laufzeiten vorbei. Schlussläuferin Laura Dahlmeier konnte sich sogar noch auf Platz 4 vorschieben und hätte die austrudelnde Ukrainerin auf der Zielgerade noch fast überholt. Damit war wie in der Mixed-Staffel nur der undankbare vierte Platz drin. 

Gewonnen hat die norwegische Staffel vor den Schwedinnen. Die Heimnation war bis zum letzten Schießen sogar noch in Führung gelegen. 

Der Endstand:

 NationZeitNachlader
1.Norwegen
Solemdal/Tandrevold/Eckhoff/Röiseland
1:12:00,18 + 1 Strafrunde
2.Schweden 
Persson/Brorsson/Magnusson/Öberg
+ 24,36
3.Ukraine 
Merkuschyna/Vita+Val.Semerenko/Dschyma
+ 35,15
4.Deutschland 
Hinz/Hildebrand/Herrmann/Dahlmeier
+ 35,614 + 1 Strafrunde
5.Russland 
Pawlowa/Mironkowa/Kaischewa/Jurlowa-P.
+ 43,612
6.Slowakei 
Fialkova/Poliakova/Kuzmina/P.Fialkova
+ 53,19


>> Medaillenspiegel der Biathlon-WM

>> Stand im Gesamtweltcup und den Disziplinen

Disziplin: Staffel Frauen mit 4 x 6 km (wie läuft das ab?)

Titelverteidiger Staffel Frauen: Deutschland gewann bei der letzten WM 2017 die Frauenstaffel mit Vanessa Hinz, Maren Hammerschmidt, Franziska Hildebrand und Laura Dahlmeier.

Ergebnis Staffel Männer bei der WM in Östersund am 16.03.2019

Silbermedaille für Deutschland

Ein sehr gutes Rennen zeigten die deutschen Herren in der Staffel am Samstag. Erik Lesser, Roman Rees, Arnd Peiffer und Benedikt Doll mussten sich lediglich den überragenden Norwegern um Johannes Thingnes Boe geschlagen geben und gewannen die Silbermedaille. Dritter wurde Titelverteidiger Russland.

Der Endstand:

 NationZeitNachlader
1.Norwegen 
Birkeland/Christiansen/T.Boe/J.Boe
1:12:03,76
2.Deutschland 
Lesser/Rees/Peiffer/Doll
+ 38,18
3.Russland 
Elisjeew/Porschenow/Malyschko/Loginow
+ 1:04,17
4.Tschechien
Slesingr/Moravec/Krupcik/Krcmar
+ 1:20,76
5.Slowenien
Dovzan/Fak/Bauer/Trsan
+ 1:22,45
6.Frankreich 
Guigonnat/F.Maillet/Desthieux/Fourcade
+ 1:37,211 + 3 Strafrunden
7.Schweden 
Lindström/Nelin/Ponsiluoma/Samuelsson
+ 1:37,411
4.Österreich 
Leitner/Eder/Landertinger/Eberhard
+ 2:00,18 + 1 Strafrunde


>> Medaillenspiegel der Biathlon-WM

>> Stand im Gesamtweltcup und den Disziplinen

Disziplin: Staffel Männer mit 4 x 7,5 km (wie läuft das ab?)

Titelverteidiger Staffel Herren: Bei der letzten WM 2017 in Hochfilzen gewann Russland mit Alexei Wolkow, Maxim Zwetkow, Anton Babikow und Anton Shipulin.

Ergebnis Massenstart Frauen bei der WM in Östersund am 17.03.2019

Bronzemedaille für Denise Herrmann

Mit einer Medaille beenden die deutschen Damen die WM in Östersund. Denise Herrmann gewann die Bronzemedaille hinter Dorothea Wierer (ITA) und Ekaterina Yurlova-Percht (RUS). Mit Laura Dahlmeier schaffte auf Rang 6 auch noch eine weitere Deutsche in die Top 10. 

Dies war das letzte Damenrennen bei der WM in Östersund. Nächste Woche steht aber bereits das Weltcupfinale in Oslo an (>> Programm Oslo).

Der Endstand:

 NameLandZeitFS
1.Dorothea WiererITA37:26,42
2.E. Yurlova-PerchtRUS+ 4,92
3.Denise HerrmannGER+ 15,44
4.Hanna ÖbergSWE+ 52,73
5.Tiril EckhoffNOR+ 57,74
6.Laura DahlmeierGER+ 1:03,44
7.Marte O.RöiselandNOR+ 1:10,14
8.Lisa VittozziITA+ 1:11,24
9.Linn PerssonSWE+ 1:29,73
10.Joanne ReidUSA+ 1:32,14
19.Franziska PreußGER+ 2:15,26
21.F.HildebrandGER+ 2:29,65


>> Medaillenspiegel der Biathlon-WM

>> Stand im Gesamtweltcup und den Disziplinen

Disziplin: Massenstart Frauen über 12,5 km (wie läuft das ab?)

Titelverteidigerin Massenstart: Laura Dahlmeier (GER)

Ergebnis Massenstart Männer bei der WM in Östersund am 17.03.2019

Dominik Windisch überraschend zur Goldmedaille

Italienischer Massenstart-Sieg auch bei den Herren: Nach Dorothea Wierer hat überraschend ihr Teamkollege Dominik Windisch ebenfalls die Goldmedaille am Massenstart-Sonntag geholt. Um Platz 2 kämpften Antonin Guigonnat (FRA) und Julian Eberhard (AUT) aus Österreich, mit dem besseren Ergebnis für den Franzosen. Bester Deutscher wurde Arnd Peiffer auf Rang 6. Das Rennen war geprägt von Wind und starkem Schneefall, was zu vielen Positionswechseln durch reihenweise Schießfehler führte. So lag beispielsweise Windisch vor dem letzten Schießen noch auf Rang 13. 

Dies war das letzte WM-Rennen in Östersund. Für die Athleten geht es jetzt direkt weiter zum Weltcupfinale nach Oslo (>> Programm Oslo).

Das Ergebnis:

 NameLandZeitFS
1.Dominik WindischITA40:54,13
2.Antonin GuigonnatFRA+ 22,83
3.Julian EberhardAUT+ 23,34
4.Alexander LoginowRUS+ 27,45
5.Q.Fillon MailletFRA+ 33,24
6.Arnd PeifferGER+ 39,64
7.Simon EderAUT+ 43,91
8.Benedikt DollGER+ 44,45
9.Tarjei BöNOR+ 47,93
10.Dmitro PidruschniUKR+ 48,23
15.Philipp NawrathGER+ 1:19,55
27.Erik Lesser GER+ 2:59,86


>> Medaillenspiegel der Biathlon-WM

>> Stand im Gesamtweltcup und den Disziplinen

Disziplin: Massenstart Männer über 15 km (wie läuft das ab?)

Titelverteidiger Massenstart: Simon Schempp (GER)

Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+