Skimagazin

Partner

Biathlon Weltcup Ruhpolding 2022: Programm, Startlisten, Ergebnisse

Als Redakteurin bei Skigebiete-Test habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht: Seit 2016 bin ich leitend für den Content auf Deutschlands größtem Wintersportportal zuständig. Die Berge faszinieren mich seit jeher und auf Skiern stand ich zum ersten Mal im Kindergarten. Falls ihr Fragen oder Anregungen zu Skigebiete-Test oder unserem Sommerportal TouriSpo habt, könnt ihr mich jederzeit... Mehr erfahren
aktualisiert am Jan 17, 2022

Nächste Station Ruhpolding: Der Biathlon-Weltcup ist nach einem Jahr coronabedingter Pause wieder in der Chiemgau-Arena zu Gast. Von 12. bis 16. Januar 2022 stehen sechs Rennen mit Sprint, Staffel und Verfolgung auf dem Programm. Sie werden vor Geisterkulisse ausgetragen, denn Zuschauer dürfen nicht mit dabei sein. Wir präsentieren Startzeiten, Startlisten, TV-Sender und Ergebnisse aus Oberbayern.

>> Nächste Station: Antholz (Startzeiten)

>> Weltcupkalender: Alle Termine und Ergebnisse der Saison

Das Programm in Ruhpolding

DatumStartDisziplin
12.01.2022 (Mi)
Ergebnis
14:30Frauen Sprint 7,5 km
13.01.2022 (Do)
Ergebnis
14:30Männer Sprint 10 km
14.01.2022 (Fr)
Ergebnis
14:30Frauen Staffel 4 x 6 km
15.01.2022 (Sa)
Ergebnis
14:30Männer Staffel 4 x 7,5 km
16.01.2022 (So)
Ergebnis
12:45Frauen Verfolgung 10 km
16.01.2022 (So)
Ergebnis
14:45Männer Verfolgung 12,5 km

(Änderungen jederzeit möglich)

>> Mehr Infos zum Weltcuport Ruhpolding

>> Biografie von Wahl-Ruhpoldinger Simon Schempp erschienen

Wetter und Webcam

Wettervorhersage

WebcamBox

Schneehöhen

Sprint Frauen am 12.1.2022 in Ruhpolding (Mittwoch)

Elvira Öberg gewinnt letzten Sprint vor Olympia

In einer überragenden Laufform ist Elvira Öberg kurz vor den Olympischen Spielen. Die Schwedin gewann am Mittwoch den Sprint von Ruhpolding mit 20 Sekunden Vorsprung vor der Gesamtweltcupführenden Marte Olsbu Röiseland (NOR). Dritte wurde Dorothea Wierer (ITA). Die deutschen Damen befinden sich in einer Formkrise und schafften es nicht unter die Top 15. Nicht am Start war Franziska Preuß, die nach Corona-Infektion und Treppensturz noch nicht fit genug ist.

Ergebnis Sprint Frauen Ruhpolding:

 NameLandZeitSch.
1.Elvira ÖbergSWE19:45.20+0
2.Marte O. RöiselandNOR+21.60+0
3.Dorothea WiererITA+29.70+0
4.Dzinara AlimbekavaBLR+30.20+0
5.Justine Braisaz-B.FRA+40.00+1
6.Lisa HauserAUT+42.10+0
7.Anais BescondFRA+48.20+0
8.Svetlana MironovaRUS+50.90+0
9.Linn PerssonSWE+55.90+0
9.Mona BrorssonSWE+55.90+1
11.Hanna ÖbergSWE+57.41+1
12.Karoline KnottenNOR+1:05.20+0
13.Elena KruchinkinaBLR+1:05.60+0
14.Anais Chevalier-B.FRA+1:07.80+1
15.Karoline ErdalNOR+1:11.00+0
16.Chloe ChevalierFRA+1:17.50+1
17.Franziska HildebrandGER+1:17.91+0
18.Valeriia VasnetcovaRUS+1:19.90+0
19.Tiril EckhoffNOR+1:20.91+1
20.Kristina ReztsovaRUS+1:21.11+1
...    
24.Denise HerrmannGER+1:26.70+2
29.Vanessa VoigtGER+1:36.70+1
60.Vanessa HinzGER+2:21.01+2
63.Marion WiesensarterGER+2:24.91+0
66.Hanna KebingerGER+2:31.90+0


>> Aktueller Stand im Gesamtweltcup und den Disziplinen

Disziplin: Sprint Frauen über 7,5 km (wie läuft das ab?)

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der Saison 2021/2022

Rückblick: Ergebnis Sprint Frauen Ruhpolding 2020

1. Platz: Tiril Eckhoff (NOR)
2. Platz: Hanna Öberg (SWE)
3. Platz: Dorothea Wierer (ITA)
die weiteren Plätze
 

Sprint Männer am 13.1.2022 in Ruhpolding (Donnerstag)

Vierter Saisonsieg für Fillon Maillet – Doll auf Platz 2

In Abwesenheit der norwegischen Topstars hat sich Quentin Fillon Maillet seinen vierten Saisonsieg im Sprint von Ruhpolding geholt. Über Platz 2 kann sich der Deutsche Benedikt Doll freuen, der das beste Resultat der Saison einfuhr. Teamkollege Erik Lesser hat als Sechster ebenfalls sehr gute Chancen für die Verfolgung am Sonntag (Startliste).

Ergebnis Sprint Männer Ruhpolding:

 NameLandZeitSch.
1.Quentin Fillon MailletFRA23:23.70+0
2.Benedikt DollGER+7.20+0
3.Anton SmolskiBLR+32.10+1
4.Vytautas StroliaLTU+33.60+0
5.Tero SeppalaFIN+41.90+0
6.Erik LesserGER+43.30+1
7.Dmytro PidruchnyiUKR+47.10+1
8.Eric PerrotFRA+49.40+0
9.Simon DesthieuxFRA+50.41+0
10.Joscha BurkhalterSUI+51.70+0
11.Aleksander AndersenNOR+53.50+0
12.Simon EderAUT+54.40+0
13.Dominik WindischITA+56.20+1
14.Martin PonsiluomaSWE+57.60+2
15.Erlend BjöntegaardNOR+1:01.10+1
16.Lukas HoferITA+1:01.30+1
17.Bogdan TsymbalUKR+1:01.80+1
18.Sebastian SamuelssonSWE+1:01.90+2
19.Kalev ErmitsEST+1:03.40+0
20.Roman ReesGER+1:04.20+1
...    
24.David ZobelGER+1:10.80+1
41.Philipp NawrathGER+1:24.72+1
59.Philipp HornGER+1:48.92+0


Nicht am Start: Johannes Kühn (GER - positiver Coronatest); Großteil der norwegischen A-Mannschaft (Höhentrainingslager in Vorbereitung auf Olympia)

>> Aktueller Stand im Gesamtweltcup und den Disziplinen

Disziplin: Sprint Männer über 10 km (wie läuft das ab?)

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der Saison 2021/2022

Rückblick: Ergebnis Sprint Männer Ruhpolding 2020

1. Platz: Martin Fourcade (FRA)
2. Platz: Quentin Fillon Maillet (FRA)
3. Platz: Benedikt Doll (GER)
die weiteren Plätze
 

Staffel Frauen am 14.1.2022 in Ruhpolding (Freitag)

Französische Staffel mit zweitem Saisonsieg

Nach ihrem Triumph in Östersund hat die französische Damenstaffel um Justine Braisaz auch in Ruhpolding wieder die Nase vorne. Am Ende siegt das Team mit über einer halben Minute Vorsprung vor Schweden. Auf Platz 3 folgt Russland. Die deutsche Staffel wurde durch die Strafrunde von Vanessa Hinz an Position 2 stark zurückgeworfen, fand aber mit dem vierten Platz am Ende noch ein versöhnliches Ende. 

Ergebnis Staffel Frauen Ruhpolding:

 NationZeitFehler
1.Frankreich
A. Chevalier / C. Chevalier / Braisaz / Simon
1:10:50.00+4
2.Schweden
Skottheim / Nilsson / Brorsson / Magnusson
+35.10+2
3.Russland
Vasnetcova / Mironova / Kazakevich / Reztsova
+1:12.20+6
4.Deutschland
Voigt / Hinz / Hildebrand / Herrmann
+1:26.61+5
5.Belarus
Leshchanka / Alimbekava / Kruchinkina / Sola
+1:27.81+7
6.Italien
Vittozzi / Wierer / Comola / Sanfilippo
+1:28.40+7
7.Norwegen
Röiseland / Knotten / Erdal / Femsteinevik
+1:42.60+6
8.Estland
Oja / Tomingas / Kuelm / Talihaerm
+2:30.60+6
9.Ukraine
Petrenko / Dzhima / Semerenko / Merkushyna
+2:41.20+6
10.Polen
Hojnisz / Zuk / Tomaszewska / Maka
+2:58.50+5
...   
14.Schweiz
Cadurisch / E. Gasparin / S. Gasparin / Häcki
+3:36.33+7
16.Österreich
Schwaiger / Innerhofer / Juppe / Rieder
+4:12.01+10


>> Aktueller Stand im Gesamtweltcup und den Disziplinen

Disziplin: Staffel Frauen über 4 x 6 km (wie läuft das ab?)

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der Saison 2021/2022

Rückblick: Ergebnis Staffel Frauen Ruhpolding 2020

1. Platz: Norwegen (Knotten/Tandrevold/Eckhoff/Röiseland)
2. Platz: Frankreich (Simon/Bescond/Aymonier/Braisaz)
3. Platz: Schweiz (Gasparin E./Gasparin S./Gasparin A./Häcki)
die weiteren Plätze
 

Staffel Männer am 15.1.2022 in Ruhpolding (Samstag)

Russland gewinnt knapp vor Deutschland

Erster Podestplatz für die deutsche Männerstaffel in dieser Saison: In Ruhpolding wird das Team mit Erik Lesser, Roman Rees, Benedikt Doll und Philipp Nawrath am Samstag Zweiter hinter Russland. Nur sieben Sekunden fehlen am Ende zum Sieg. Platz 3 geht an Belarus

Ergebnis Staffel Männer Ruhpolding:

 NationZeitFehler
1.Russland
Khalili / Serokhvostov / Loginov / Tsvetkov
1:11:06,10+4
2.Deutschland
Lesser / Rees / Doll / Nawrath
+ 7,00+2
3.Belarus
Labastau / Lazouski / Varabei / Smolski
+ 23,00+6
4.Italien
Bormolini / Windisch / Bionaz / Hofer
+ 53,70+5
5.Frankreich
Claude / Jacquelin / Perrot / Fillon Maillet
+ 1:15,01+10
6.Ukraine
Pryma / Pidruchnyi / Tsymbal / Dudchenko
+ 1:44,90+6
7.Norwegen
Andersen / Aspenes / Dale / Bjöntegaard
+ 2:00,60+10
8.Schweden
Femling / Nelin / Ponsiluoma / Samuelsson
+ 2:10,61+12
9.Kanada
Runnalls / Gow / Burnotte / Gow
+ 2:32,02+12
10.Schweiz
Stalder / Finello / Jäger / Hartweg
+ 2:51,10+11
12.Österreich
Komatz / Eder / Jakob / Lemmerer
+ 3:19,90+10


>> Aktueller Stand im Gesamtweltcup und den Disziplinen

Disziplin: Staffel Männer über 4 x 7,5 km (wie läuft das ab?)

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der Saison 2021/2022

Rückblick: Ergebnis Staffel Männer Ruhpolding 2020

1. Platz: Frankreich (Jacquelin/Fourcade/Desthieux/Fillon Maillet)
2. Platz: Norwegen (Dale/Bjöntegaard/Boe T./Christiansen)
3. Platz: Österreich (Landertinger/Eder/Leitner/Eberhard)
die weiteren Plätze
 

Verfolgung Frauen am 16.1.2022 in Ruhpolding (Sonntag)

Von 2 auf 1: Nächster Sieg für Röiseland

Auf Platz 2 ging Marte Olsbu Röiseland (NOR) ins Rennen und holte am Ende mit einer fehlerfreien Schießleistung den Sieg in der Verfolgung von Ruhpolding. Zweite wurde Sprintsiegerin Elvira Öberg (SWE) vor ihrer Schwester Hanna Öberg (SWE). Beste Deutsche wurde Franziska Hildebrand auf Platz 20. Teamkollegin Denise Herrmann war wie Tiril Eckhoff (NOR) und Svetlana Mironova (RUS) in der Verfolgung gar nicht mehr angetreten und legte stattdessen einen Trainingsblock ein. Für die Frauen steht das nächste Rennen am Donnerstag in Antholz an (Zeitplan). 

Ergebnis Verfolgung Frauen Ruhpolding:

 NameLandZeitSchießen
1.Marte RöiselandNOR30:55.00+0+0+0
2.Elvira ÖbergSWE+20.81+1+0+0
3.Hanna ÖbergSWE+32.40+0+0+1
4.Anais BescondFRA+47.90+0+0+1
5.Linn PerssonSWE+50.70+0+1+1
6.Dzinara AlimbekavaBLR+53.21+0+1+1
7.Dorothea WiererITA+53.51+1+0+1
8.Julia SimonFRA+57.80+1+0+0
9.Justine BraisazFRA+58.51+1+0+1
10.Lisa HauserAUT+1:10.41+0+1+1
11.Mona BrorssonSWE+1:21.00+0+1+1
12.Marketa DavidovaCZE+1:23.40+0+0+1
13.Hanna SolaBLR+1:41.10+0+2+0
14.Irina KazakevichRUS+1:53.80+1+0+0
15.Anna MagnussonSWE+2:02.10+0+1+0
16.Anais ChevalierFRA+2:15.81+1+1+1
17.Karoline ErdalNOR+2:19.61+1+0+0
18.Suvi MinkkinenFIN+2:28.40+0+0+0
19.Jessica JislovaCZE+2:31.00+0+2+0
20.Franziska HildebrandGER+2:32.10+0+3+0
...    
23.Lena HäckiSUI+2:35.40+0+1+2
26.Vanessa HinzGER+2:42.50+0+2+0
28.Vanessa VoigtGER+2:54.30+0+2+0


>> Aktueller Stand im Gesamtweltcup und den Disziplinen

Disziplin: Verfolgung Frauen über 10 km (wie läuft das ab?)

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der Saison 2021/2022

Rückblick: Ergebnis Verfolgung Frauen Ruhpolding 2020

1. Platz: Tiril Eckhoff (NOR)
2. Platz: Paulina Fialkova (SVK)
3. Platz: Hanna Öberg (SWE)
die weiteren Plätze
 

Verfolgung Männer am 16.1.2022 in Ruhpolding (Sonntag)

Sprintsieger gewinnt auch die Verfolgung

Zweiter Sieg für Quentin Fillon Maillet in Ruhpolding: Nach dem Triumph im Sprint gewinnt der Franzose auch die Verfolgung vor Alexander Loginov (RUS) und Anton Smolski (BLR). Die deutschen Starter zeigten ein gutes Rennen und hatten mit Benedikt Doll und Erik Lesser sogar zeitweise Chancen auf das Podest und sogar den Sieg. Am Ende wurde es aber kein Top-5-Platz. Das war das letzte Rennen in Ruhpolding. Am Donnerstag geht es weiter in Antholz (Programm).  

Ergebnis Verfolgung Männer Ruhpolding:

 NameLandZeitSchießen
1.Quentin Fillon MailletFRA31:30.61+0+0+1
2.Alexandr LoginovRUS+8.80+0+1+0
3.Anton SmolskiBLR+13.11+1+0+0
4.Simon DesthieuxFRA+22.41+1+0+0
5.Vytautas StroliaLTU+30.41+0+0+0
6.Erik LesserGER+37.90+0+0+1
7.Sebastian SamuelssonSWE+40.81+0+0+2
8.Jakov FakSLO+41.00+1+0+0
9.Maksim TsvetkovRUS+44.40+0+0+2
10.David ZobelGER+47.30+0+0+1
11.Benedikt DollGER+49.00+0+2+2
12.Fabien ClaudeFRA+52.00+0+1+2
13.Tero SeppalaFIN+52.20+1+0+1
14.Simon EderAUT+1:03.30+0+0+2
15.Philipp NawrathGER+1:15.80+1+2+0
16.Lukas HoferITA+1:17.71+0+1+1
17.Daniil SerokhvostovRUS+1:18.21+0+1+0
18.Thomas BormoliniITA+1:18.40+1+1+0
19.Peppe FemlingSWE+1:20.30+0+1+1
20.Emilien JacquelinFRA+1:25.72+0+0+0
....    
23.Roman ReesGER+1:37.51+0+0+1
35.Philipp HornGER+2:24.62+1+0+0


>> Aktueller Stand im Gesamtweltcup und den Disziplinen

Disziplin: Verfolgung Männer über 12,5 km (wie läuft das ab?)

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der Saison 2021/2022

Rückblick: Ergebnis Verfolgung Männer Ruhpolding 2020

1. Platz: Martin Fourcade (FRA)
2. Platz: Quentin Fillon Maillet (FRA)
3. Platz: Velte S. Christiansen (NOR)
die weiteren Plätze

 

Biografie von Simon Schempp erschienen

Simon Schempp war lange Zeit die Nummer 1 der deutschen Biathleten. In einem packenden Finish wurde er 2017 im österreichischen Hochfilzen Weltmeister im Massenstart. Hinzu kamen im Verlauf seiner Karriere drei weitere Weltmeistertitel mit der Staffel, deren nervenstarker Schlussläufer er lange war. Neben weiteren Medaillen bei Weltmeisterschaften, Olympia und vielen Podestplätzen im Weltcup prägten aber auch Rückschläge, besonders in Form von Verletzungen, Simons Karriere.

In seinem Buch "Zieleinlauf" gibt der Wahl-Ruhpoldinger persönliche Einblicke hinter die Kulissen des Biathlon-Zirkus. Er erzählt von den schönsten Erlebnissen, die er während seiner Zeit als Profisportler hatte, von Sportlern und Kollegen, die er besonders schätzt, von seinem oft entbehrungsreichen Alltag und davon, wie er mit dem immensen Druck am Schießstand umgegangen ist. Auch Freundin Franziska Preuß darf natürlich nicht fehlen. Biathlon-Legende Martin Fourcade hat das Vorwort beigesteuert.

Simon Schempp: Zieleinlauf – Mein Leben für den Biathlon
Hardcover, 304 Seiten
Erschienen: Dezember 2021
Preis: 22,00 Euro
ISBN: 978-3-7423-1928-9

Anzeige
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+