Skimagazin

Partner

Ski-Weltcup in Wengen 2022: Ergebnisse

Als Redakteurin bei Skigebiete-Test habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht: Seit 2016 bin ich leitend für den Content auf Deutschlands größtem Wintersportportal zuständig. Die Berge faszinieren mich seit jeher und auf Skiern stand ich zum ersten Mal im Kindergarten. Falls ihr Fragen oder Anregungen zu Skigebiete-Test oder unserem Sommerportal TouriSpo habt, könnt ihr mich jederzeit... Mehr erfahren
aktualisiert am May 31, 2022

Nach der coronabedingten Absage im letzten Jahr finden heuer gleich vier Lauberhornrennen in Wengen statt. Zwei Abfahrten, Super-G und Slalom stehen von 13. bis 16. Januar 2022 für die Weltcup-Herren auf dem Programm. Darunter ist auch das abgesagte Rennen von Bormio. Wir präsentieren Startzeiten, Startlisten, TV-Sender und Ergebnisse aus der Schweiz.

>> Vorschau: Kitzbühel-Rennen nächste Woche

>> Alle Termine und Ergebnisse des Ski-Weltcups

Das Programm in Wengen

DatumStartDisziplin
11.1.2022 (Di)
Ergebnis
12:30Training Herren
12.1.2022 (Mi)
Ergebnis
12:30Training Herren
13.1.2022 (Do)
Ergebnis
12:30Super-G Herren
Ersatz für Bormio
14.1.2022 (Fr)
Ergebnis
12:30Abfahrt Herren
15.1.2022 (Sa)
Ergebnis
12:30Abfahrt Herren
16.1.2022 (So)
Ergebnis
10:15
13:30
Slalom Herren

(Kurzfristige Änderungen möglich!)

>> Hier liegt das Skigebiet (mit Pistenplan)

>> Zeitplan der Olympischen Winterspiele im Februar 2022 

Wetter und Webcams

Wettervorhersage

WebcamEntityBox

Schneehöhen

Super-G Herren am 13.1.2022 in Wengen (Donnerstag)

Traumlauf für Marco Odermatt

Es war sein erstes Weltcuprennen überhaupt am Lauberhorn und dann gleich die Bestzeit: Marco Odermatt am Donnerstag den Super-G in Wengen gewonnen. Der 24-jährige Schweizer lag am Ende 0,23 Sekunden vor Aleksander Aamodt Kilde (NOR). Odermatt baut mit seinem 10. Weltcupsieg die Führung im Gesamtweltcup weiter aus. Bester Österreicher wurde heute Matthias Mayer auf Rang 3. Bester Deutscher Romed Baumann auf Rang 4. 

Ergebnis Super-G Wengen:

 NameZeit
1.Marco Odermatt (SUI)01:29.00
2.Aleksander A. Kilde (NOR)+ 00.23
3.Matthias Mayer (AUT)+ 00.58
4.Romed Baumann (GER)+ 00.61
5.James Crawford (CAN)+ 00.77
6.Josef Ferstl (GER)+ 00.86
7.Dominik Paris (ITA)+ 00.98
8.Christof Innerhofer (ITA)+ 00.99
9.Vincent Kriechmayr (AUT)+ 01.03
10.Daniel Danklmaier (AUT)+ 01.04
11.Stefan Rogentin (SUI)+ 01.09
12.Max Franz (AUT)+ 01.10
13.Christian Walder (AUT)+ 01.14
14.Niels Hintermann (SUI)+ 01.16
15.Loic Meillard (SUI)+ 01.22
16.Stefan Babinsky (AUT)+ 01.24
17.Brodie Seger (CAN)+ 01.38
18.Johan Clarey (FRA)+ 01.43
19.Travis Ganong (USA)+ 01.47
20.Guglielmo Bosca (ITA)+ 01.49
21.Martin Cater (SLO)+ 01.51
22.Raphael Haaser (AUT)+ 01.63
23.Simon Jocher (GER)+ 01.69
24.Beat Feuz (SUI)+ 01.73
25.Nils Allegre (FRA)+ 01.76
26.Matthieu Bailet (FRA)+ 01.80
26.Justin Murisier (SUI)+ 01.80
28.Steven Nyman (USA)+ 01.81
29.Adrian Smiseth Sejersted (NOR)+ 01.82
30.Giovanni Franzoni (ITA)+ 01.84
...  
33.Andreas Sander (GER)+ 02.09
39.Dominik Schwaiger (GER)+ 02.47


Preisgeld: 120.000 CHF (Platz 1: 45.000 CHF; Platz 2: 20.000 CHF; Platz 3: 10.000 CHF)

>> Zwischenstand im Gesamtweltcup und den Disziplinen

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der neuen Saison 2021/2022

 

Abfahrt Herren am 14.1.2022 in Wengen (Freitag)

Kilde schnappt Schweizern den Sieg weg

In der ersten Abfahrt von Wengen hat ein Norweger die Siegespläne der Schweizer durchkreuzt. Aleksander Aamodt Kilde fuhr die schnellste Zeit auf der verkürzten Strecke ein und verwies die Eidgenossen Marco Odermatt und Beat Feuz auf die Plätze 2 und 3. Bester Österreicher wurde Daniel Hemetsberger auf Rang 4. Die deutschen Starter kamen mit der Strecke heute nicht gut zurecht und schafften es nicht unter die Top 20. 

Ergebnis Abfahrt Wengen Freitag:

 NameZeit
1.Aleksander A. Kilde (NOR)01:42.42
2.Marco Odermatt (SUI)+ 00.19
3.Beat Feuz (SUI)+ 00.30
4.Daniel Hemetsberger (AUT)+ 00.46
5.Max Franz (AUT)+ 00.66
6.Matthias Mayer (AUT)+ 00.78
7.Bryce Bennett (USA)+ 00.95
8.Ryan Cochran-Siegle (USA)+ 00.96
9.Dominik Paris (ITA)+ 01.00
10.Martin Cater (SLO)+ 01.15
11.Carlo Janka (SUI)+ 01.19
12.Vincent Kriechmayr (AUT)+ 01.26
13.Christof Innerhofer (ITA)+ 01.31
14.Johan Clarey (FRA)+ 01.36
15.Stefan Rogentin (SUI)+ 01.40
16.James Crawford (CAN)+ 01.43
17.Mattia Casse (ITA)+ 01.48
18.Niels Hintermann (SUI)+ 01.54
19.Gilles Roulin (SUI)+ 01.59
20.Travis Ganong (USA)+ 01.69
21.Otmar Striedinger (AUT)+ 01.74
22.Matteo Marsaglia (ITA)+ 01.80
23.Nils Allegre (FRA)+ 01.88
24.Dominik Schwaiger (GER)+ 01.89
25.Urs Kryenbühl (SUI)+ 01.92
26.Daniel Danklmaier (AUT)+ 01.95
27.Romed Baumann (GER)+ 01.96
28.Miha Hrobat (SLO)+ 01.98
29.Stefan Babinsky (AUT)+ 02.07
30.Justin Murisier (SUI)+ 02.11
...  
33.Josef Ferstl (GER)+ 02.22
36.Christian Walder (AUT)+ 02.44
38.Simon Jocher (GER)+ 02.51
41.Andreas Sander (GER)+ 02.76


Preisgeld: 120.000 CHF (Platz 1: 45.000 CHF; Platz 2: 20.000 CHF; Platz 3: 10.000 CHF)

>> Zwischenstand im Gesamtweltcup und den Disziplinen

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der neuen Saison 2021/2022

Rückblick: Ergebnis Abfahrt Wengen 2020

1. Platz: Beat Feuz (SUI)
2. Platz: Dominik Paris (ITA)
3. Platz: Thomas Dressen (GER)
die weiteren Plätze
 

Abfahrt Herren am 15.1.2022 in Wengen (Samstag)

Kriechmayr mit Ausnahmegenehmigung zum Sieg

Erst wegen Quarantäne beide Trainings verpasst und sich dann mit einer Ausnahmegenehmigung doch noch den Startplatz in den Abfahrten erkämpft: Vincent Kriechmayr (AUT) hat trotz dieser turbulenten Vorgeschichte Nervenstärke bewiesen und am Samstag die Lauberhornabfahrt in Originallänge gewonnen. Dahinter sprangen Beat Feuz (SUI und Dominik Paris (ITA) mit aufs Podest. Für die deutschen Starter war auch das heutigen Rennen eine große Enttäuschung. Bester wurde Dominik Schwaiger auf Platz 17. 

Ergebnis Abfahrt Wengen Samstag:

 NameZeit
1.Vincent Kriechmayr (AUT)02:26.09
2.Beat Feuz (SUI)+ 00.34
3.Dominik Paris (ITA)+ 00.44
4.Marco Odermatt (SUI)+ 00.46
5.Matthias Mayer (AUT)+ 00.51
6.Martin Cater (SLO)+ 00.66
7.Aleksander A. Kilde (NOR)+ 00.98
8.Stefan Rogentin (SUI)+ 01.36
9.Otmar Striedinger (AUT)+ 01.67
10.Max Franz (AUT)+ 01.77
11.Daniel Hemetsberger (AUT)+ 01.80
12.Christof Innerhofer (ITA)+ 01.85
13.Niels Hintermann (SUI)+ 01.88
14.James Crawford (CAN)+ 01.91
15.Ryan Cochran-Siegle (USA)+ 02.16
16.Daniel Danklmaier (AUT)+ 02.19
17.Dominik Schwaiger (GER)+ 02.27
18.Johan Clarey (FRA)+ 02.35
19.Romed Baumann (GER)+ 02.39
20.Bostjan Kline (SLO)+ 02.57
21.Bryce Bennett (USA)+ 02.59
22.Urs Kryenbühl (SUI)+ 02.63
23.Nils Allegre (FRA)+ 02.81
24.Simon Jocher (GER)+ 02.82
25.Gilles Roulin (SUI)+ 02.93
26.Christian Walder (AUT)+ 03.22
27.Matthieu Bailet (FRA)+ 03.23
28.Matteo Marsaglia (ITA)+ 03.32
29.Mattia Casse (ITA)+ 03.51
30.Josef Ferstl (GER)+ 03.64


Preisgeld: 120.000 CHF (Platz 1: 45.000 CHF; Platz 2: 20.000 CHF; Platz 3: 10.000 CHF)

>> Zwischenstand im Gesamtweltcup und den Disziplinen

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der neuen Saison 2021/2022

 

Slalom Herren am 16.1.2022 in Wengen (Sonntag)

Überraschungssieg für Lucas Braathen

Er stand noch nie im Slalom auf dem Podest und schaffte es auch nur als 29. in den 2. Lauf: Doch dann drehte der junge Norweger Lucas Braathen auf und holte sich den Sieg im Slalom von Wengen. Es ist sein zweiter Weltcupsieg, nachdem er 2020 bereits den Riesenslalom von Sölden gewinnen konnte. Kurios: Alle großen Favoriten schieden im 2. Durchgang reihenweise aus oder leisteten sich große Fehler auf der Strecke. Auch der Führende nach dem 1. Lauf, Henrik Kristoffersen (NOR) , fädelte kurz vor dem Ziel mit Bestzeit ein. 

Ergebnis Slalom Wengen:

 NameZeit
1.Lucas Braathen (NOR)01:41.48
2.Daniel Yule (SUI)+ 00.22
3.Giuliano Razzoli (ITA)+ 00.29
4.Fabio Gstrein (AUT)+ 00.32
5.Manuel Feller (AUT)+ 00.39
6.Sebastian Foss-Solevaag (NOR)+ 00.40
7.Loic Meillard (SUI)+ 00.41
8.Clement Noel (FRA)+ 00.51
9.Alexis Pinturault (FRA)+ 00.56
10.Marco Schwarz (AUT)+ 01.23
11.Michael Matt (AUT)+ 01.24
12.Albert Popov (BUL)+ 01.33
13.Manfred Mölgg (ITA)+ 01.41
14.Alexander Schmid (GER)+ 01.44
15.Ramon Zenhäusern (SUI)+ 01.45
16.Dave Ryding (GBR)+ 01.48
17.Marc Rochat (SUI)+ 01.59
18.Armand Marchant (BEL)+ 01.68
19.Alexander Khoroshilov (RUS)+ 01.73
20.Tommaso Sala (ITA)+ 01.80
21.Stefano Gross (ITA)+ 01.82
22.Erik Read (CAN)+ 02.08
23.Reto Schmidiger (SUI)+ 02.89
24.Tanguy Nef (SUI)+ 03.13
.Christian Hirschbühl (AUT)DNF2
.Linus Straßer (GER)DNF2
.Luca Aerni (SUI)DNF2
.Johannes Strolz (AUT)DNF2
.Alex Vinatzer (ITA)DNF2
.Henrik Kristoffersen (NOR)DNF2


Preisgeld: 120.000 CHF (Platz 1: 45.000 CHF; Platz 2: 20.000 CHF; Platz 3: 10.000 CHF)

>> Zwischenstand im Gesamtweltcup und den Disziplinen

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der neuen Saison 2021/2022

Rückblick: Ergebnis Slalom Wengen 2020

1. Platz: Clement Noel (FRA)
2. Platz: Henrik Kristoffersen (NOR)
3. Platz: Alexander Khoroshilov (RUS)
die weiteren Plätze
 

Wir informieren dich bei Neuschnee

Schneeticker

Anzeige
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+