Skimagazin

Partner

Spektakuläre Streif: Die Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel

Als Redakteurin bei Skigebiete-Test habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht: Seit September 2016 bin ich leitend für den Content auf Deutschlands größtem Wintersportportal zuständig. Die Berge faszinieren mich seit jeher und auf Skiern stand ich zum ersten Mal im Kindergarten. Falls ihr Fragen oder Anregungen zu Skigebiete-Test habt, könnt ihr mich jederzeit per E-Mail unter der... Mehr erfahren

aktualisiert am Jan 26, 2021

Sie sind das Highlight jeder Weltcupsaison: die Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel. Heuer finden sie von 22. bis 25. Januar 2021 statt. Allerdings nur mit Abfahrt und Super-G, denn der Slalom wurde bereits eine Woche früher in Flachau ausgetragen. Dafür findet in Kitzbühel auch die Ersatzabfahrt für Wengen statt (wir berichteten). Damit sind es heuer sogar drei Speedrennen auf der legendären Streif. Aufgrund des harten Lockdowns in Österreich werden die Rennen erstmals ohne Fans ausgetragen.

>> Startlisten, TV-Sender und Ergebnisse von der Streif

>> Alle Termine und Ergebnisse des Ski-Weltcups 2020/2021

Abfahrt auf der Streif

360 Hahnenkamm interaktiv | 04:46

Höhepunkt des Kitzbühel-Wochenendes ist die spektakuläre Streif-Abfahrt, die heuer sowohl am Freitag, 22. Januar, ab 11.30 Uhr als auch am Sonntag, 24. Januar, ab 10.20 Uhr stattfindet. Wer dort an den Start geht, der muss eine Riesenportion Mut mitbringen, denn ihm stehen nicht nur Sprünge bis zu 80 Meter, sondern auch Hänge mit über 80 Prozent Gefälle und Geschwindigkeiten von über 140 km/h bevor.

"Ich glaube, wir spinnen!", bringt es der 5-fache Sieger Didier Cuche auf den Punkt, wenn er an Mausefalle, Steilhang und Hausbergkante denkt. Wenn dann auch noch das Wetter nicht mitspielt, dann kann es richtig gefährlich werden. Schwere Stürze gab es auf der schwersten Abfahrt der Welt nämlich schon zu Hauf. 

Daten und Fakten zur Abfahrt auf der "Streif"

Streckenlänge3312 Meter
StartpunktHahnenkamm Bergstation (1665 Höhenmeter)
ZielpunktRasmusleiten (805 Höhenmeter)
Höhendifferenz 860 Meter
Höchste Geschwindigkeit

Bis zu 140 km/h im Zielschuss 
(im Schnitt 103 km/h während des gesamten Laufs)

Maximale Neigung85 Prozent in der Mausefalle
Weiteste Sprünge

80 Meter in der Mausefalle und beim Zielsprung

Streckenrekord

1:51.58 min von Fritz Strobl (AUT) im Jahr 1997

Rekordsieger Didier Cuche (SUI) mit 5 Siegen
Sieger 2020Matthias Mayer (AUT) die weiteren Plätze


Übrigens: Die Streif kann im Winter nicht nur von den Profis befahren werden. Grundsätzlich kann sich dort jeder hinunterstürzen, jedoch sind die Schlüsselstellen wie Mausefalle, Steilhang  und Hausbergkante so stark vereist, dass diese wirklich nur großen Könnern zu empfehlen sind. Umgehen kann man diese schwierigen Passagen auf der Familienstreif, die als rote Piste ein Erlebnis für alle fortgeschrittenen Wintersportler ist.

>> Mehr Infos zum Skigebiet Kitzbühel findest du hier

Super-G auf der Streifalm

Mit bis zu 140 km/h springen die Abfahrtsläufer über die letzte Kante zum Zielschuss.
© Kitzbüheler Ski Club Mit bis zu 140 km/h springen die Abfahrtsläufer über die letzte Kante zum Zielschuss.

Enden wird das Rennwochenende heuer mit dem Super-G am Montag, 25. Januar 2021, ab 10.45 Uhr auf der Streifalm. Auch wenn es diese Disziplin bei den Hahnenkamm-Rennen erst seit 1995 gibt, ist sie nicht minder spektakulär. Nach dem Start unterhalb des Schneiteichs "Seidlamsee 2" auf 1345 Höhenmetern gelangen die Skiprofis über den Seidlalmsprung auf die unteren beiden Drittel der klassischen Abfahrtsstrecke.  Besonders die Hausbergkante und der Zielschuss mit über 140 km/h werden den Athleten alles abverlangen.

Zu Recht gehört diese Strecke zu den anspruchsvollsten und aufsehen-erregendsten Super-G-Strecken im Weltcup. 

Daten und Fakten zum Super G auf der "Streifalm"

Streckenlänge2150 Meter
StartpunktSeidlalm (1345 Höhenmeter)
ZielpunktRasmusleiten (805 Höhenmeter)
Höhendifferenz540 Meter
Maximale Neigung69 Prozent an der Hausbergkante
Höchste Geschwindigkeitbis zu 140 km/h im Zielschuss
Sieger 2020Kjetil Jansrud (NOR) die weiteren Plätze

Slalom am Ganslernhang

Viele Bodenwellen und Kanten machen den Ganslernhang für die Slalomfahrer schwer berechenbar.
© Kitzbüheler Ski Club Viele Bodenwellen und Kanten machen den Ganslernhang für die Slalomfahrer schwer berechenbar.

Fester Bestandteil der Hahnekammrennen ist normalerweise auch der Slalom, der nur heuer aufgrund von coronabedingten Verschiebungen nicht ausgetragen werden konnte und stattdessen in Flachau durchgeführt wurde (zum Ergebnis).

Bereits seit 1937 werden am Ganslernhang, der seinen Namen vom in der Nähe fließenden Gänsbach hat, internationale Skirennen ausgetragen. Auch wenn er auf den ersten Blick nicht sehr steil aussieht, hat es der Ganslernhang in Kitzbühel in sich. Als "heimtückisch" beschreibt Salomspezialist Felix Neureuther die 590 Meter lange Strecke. Denn das Gelände beinhaltet viele Kanten und Bodenwellen, sodass kein Schwung dem anderen gleicht.

Daten und Fakten zum Slalom am "Ganslernhang"

Streckenlänge590 Meter
StartpunktBergstation der Ganslern-Bahn (1004 Höhenmeter)
ZielpunktNaturstadion (811 Höhenmeter)
Höhendifferenz193 Meter
Maximale Neigung

70 Prozent am Steilhang
(auf der gesamten Strecke im Schnitt 35 Prozent)

Rekordsieger

Ingemar Stenmark (SWE) mit 5 Siegen

Sieger 2020Daniel Yule (SUI) die weiteren Plätze

Coronavirus bestimmt die Abläufe

Teilweise über 40.000 Menschen jubelten im Ziel den Rennläufern zu.
© Kitzbüheler Ski Club Teilweise über 40.000 Menschen jubelten im Ziel den Rennläufern zu.

Während sich in den Vorjahren bis zu 45.000 Zuschauer pro Tag im Zielgelände getummelt haben, erwartet die Weltcupfahrer heuer eine Geisterkulisse. Keine Fans an der Strecke, kein Rahmenprogramm und auch keine wilden Partys. Stattdessen bestimmen Coronatests, Maskenpflicht und Abstandsregeln den Ablauf.

Österreich befindet sich auch Ende Januar immer noch im harten Lockdown. Geschäfte, Restaurants und auch Unterkünfte haben geschlossen. Skigebiete sind zwar bereits seit Weihnachten wieder geöffnet, können aber ausschließlich von einheimischen Tagesgästen besucht werden. Es gelten strenge Einreisebestimmungen mit Quarantänepflicht.

Videos

360 Hahnenkamm interaktiv | 04:46
Streif - One Hell of a Ride - Trailer
CLICK CC for Subtitles!Kinostart in Österreich: 25....
Anzeige
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+