Skigebiet Shigakogen Mountain Resort auf Honshu: Position auf der Karte

Testbericht Shigakogen Mountain Resort: Service, Pistenpräparierung und Liftanlagen

Shigakogen Mountain Resort
Partner

Userwertungen

Hier gibt es leider noch keine Userbewertung. Sei doch der erste...
  • und erstelle schnell und unkompliziert eine Bewertung
  • und gib deine persönlichen Erfahrungen an alle Besucher weiter
Testbericht verfassen

Aktuell

Informiert mich bei Neuschnee

Du willst immer up to date sein, wenn in deinem Lieblingsskigebiet Schnee vorhergesagt wird? Dann melde dich zu unserem Schnee-Ticker an. Sobald Neuschnee im Anmarsch ist, wirst du per E-Mail kostenlos informiert. Die Anmeldung ist ganz einfach:
Hinweise zum Datenschutz
Angebote & Tipps
Bewerte das Skigebiet
1
(3)
Skigebiete-Test
Kategorie Service: Offizielle Wertung von
4.0
Skigebiete-Test
Hilfreich?
00
Wertungen:
Service 8 / 10
Gesamt: 77 / 100

      Gute Beschilderung und viele Dienstleistungen

      Shiga Kogen bietet eine tolle Liftinfrastruktur mit rund 70 Liften im ganzen Tal. Diese reichen von einigen modernen, schnellen und geräumigen Gondeln in Yakebitaiyama und Okushigakogen, bis hin zu einer einsitzigen Sesselbahn ohne Sicherheitsbügel in Sun Valley. Letzteres war eine neue Erfahrung für uns und tatsächlich eine lustige, wenngleich dies vermutlich nicht die Art Lift ist, die die Eltern von skifahrenden Kindern überglücklich machen wird. Ein kurzes Wort auch hier zu dem Higashidateyama Gondel Lift – eine Seilbahn mit eiförmigen Kabinen, die so klein sind, dass eines unserer Snowboards nicht reingepasst hat. Wir fuhren also mit halb aus der Tür steckendem Snowboard! Nicht unbedingt empfehlenswert, wenn man an Platzangst leidet!

      Gute Beschilderung und unregelmäßige Busse

      Die meisten der zentralen und nördlichen Teilgebiete des Skigebiets sind effizient miteinander verbunden und das Navigieren zwischen den Resorts ist dank der guten Wegweiser und Beschilderungen in Japanisch und Englisch einfach. Skifahrer können hier außerdem auf viele Pistenkarten zurückgreifen. Das Liftpersonal war jederzeit äußerst freundlich und hilfsbereit (trotz oft beidseitig mangelnder Fremdsprachenkenntnisse). Unterm Strich gestaltet sich die Navigation trotz der eher komplexen Gestaltung des Skigebietes allgemein sehr einfach. Im südlichen Teil von Shiga Kogen müssen Skifahrer den kostenlosen Shuttlebus im Tal in Anspruch nehmen. Obwohl es im Tal viele Bushaltestellen gibt, hätten die Busse nach unserem Empfinden etwas regelmäßiger fahren können, vor allem, wenn man den konstanten Ansturm an Fahrgästen bedenkt.

      Eine breite Palette an Dienstleistungen

      Acht der Teilskigebiete bieten Nachtskifahren an, was hauptsächlich an die Gäste gerichtet ist, die im Skigebiet selbst übernachten. Im Gegensatz zu anderen japanischen Skigebieten hat Shiga Kogen bereits elektronische Liftkarten eingeführt, die für eine stressfreie Abwicklung an den Drehkreuzen sorgen. Nur an den Wochenenden mussten wir hier anstehen. WLAN-Hotspots sind leider etwas mühsam zu finden, wobei die meisten Restaurants und Hotels ihre eigenen Hotspots für ihre Gäste anbieten. Wie vieles in Shiga Kogen, ist auch der Großteil der Skischulen und Skiverleihzentren in den Hotels im Tal untergebracht. Okushigakogen bietet eine internationale Skischule mit englischsprachigen Lehrern, jedoch sind die meisten anderen Schulen nur für Japaner ausgerichtet. Die Verleihgeschäfte (die oft mit Wintersportgeschäften kombiniert werden) sind hervorragend und ausgerüstet mit einer Vielzahl an Größen und Geräten (einschließlich größerer „westlicher“ Größen).

      Testkategorien

      Angebote & Tipps
      Login mit Google+