Skigebiet Lake Louise Mountain Resort im Banff-Nationalpark: Position auf der Karte

Skiurlaub Lake Louise Mountain Resort

Lake Louise Mountain Resort
Partner
Pistenplan Lake Louise Mountain Resort
Angebote & Tipps
Offizieller Testbericht

Lake Louise ist in vielerlei Hinsicht ein besonderes Skigebiet. So sind für alle Könnerstufen ob Anfänger, Erfahrene oder Profis alle Möglichkeiten gegeben, sich hier auf die Pisten zu stürzen....

Kompletten Testbericht lesen
3.9
78/100
Skigebiete-Test.de Wertung
Auszeichnungen
Könner
Freeride
Freestyle
Schneesicherheit
Über den Autor
Bewerte das Skigebiet
277
(1)

Allgemeines

Höhe5400 ft - 8652 ft
SaisonstartNov 8, 2019
SaisonendeMay 3, 2020
Liftkapazität 14040 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene CAD114
1 Tag Jugendliche CAD89
1 Tag Kinder CAD44
Alle Preisinfos

Lifte

1
5
1
3
Gesamt 10
Öffnungszeiten9:00 AM - 4:00 PM

Pisten

Leicht
Green Circle
Mittel
Blue Squared
Schwer
Black Diamond
Extrem
Double Diamond
Gesamte Pistenfläche 4199 acres
Gesamtanzahl Pisten 145

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Mit 4194 acres Pisten ist Lake Louise Mountain Resort unter den 3 größten Skigebieten in Kanada.
  • Lake Louise Mountain Resort gehört zu den 3 bestbewerteten Skigebieten in Kanada.
  • Mit einer Seehöhe zwischen 5400 ft und 8652 ft gehört das Skigebiet zu den 3 höchstgelegenen in Kanada. Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 3251 ft. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Kanada beträgt 1148 ft. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang.
  • Die Saison dauert 177 Tage vom Nov 8 bis May 3. Im Durchschnitt dauert die Saison in Kanada 160 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen Nov 8 und May 3) beträgt 59 " am Berg und 43 " im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Lake Louise Mountain Resort ist der April mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 80 " am Berg und 56 " im Tal. Damit gehört es zu den 3 schneesichersten Skigebieten in Kanada.
  • Lake Louise Mountain Resort hat im Durchschnitt 64 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Kanada 68 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der März mit durchschnittlich 16 Sonnentagen.

Neuigkeiten

Lake Louise ist erneut Austragungsort des Ski-Weltcups. Die Herren treffen sich am 30. November und 1. Dezember 2019 zu Abfahrt und Super-G. Die Frauen eine Woche später von 6. bis 8. Dezember 2019 zu Super-G und Abfahrt.

Magazinartikel

Das Skigebiet

Im Skigebiet gibt es an fast jedem Lift Pisten für jeden Schwierigkeitsgrad.
© Chris Moseley Im Skigebiet gibt es an fast jedem Lift Pisten für jeden Schwierigkeitsgrad.

Mit einer Größe von rund 1700 Hektar ist Lake Louise eines der größten Skigebiete in Nordamerika. Neben der atemberaubenden Landschaft des Banff National Park besticht das Skigebiet insbesondere durch seine einzigartige Anordnung der Pisten. In Lake Louise findet man nämlich an so gut wie jedem Lift Pisten aller Schwierigkeitsstufen. So können Familien und Gruppen mit unterschiedlichem Könnerlevel den Tag am Berg gemeinsam genießen.

Lake Louise bildet außerdem mit den Skigebieten Banff Mount Norquay und dem Sunshine Village Resort Banff den Verbund Ski Big 3. Das bedeutet noch mehr Pistenspaß mit nur einem Skipass!

Insgesamt stehen über 145 Pisten mit einer Gesamtlänge von mehr als 100 Kilometer zur Verfügung, darunter sind 25% Anfängerpisten, 45% für Geübte und 30% für Fortgeschrittene: Die längste Abfahrt erstreckt sich über 8 Kilometer. Von sanften und breiten Abfahrten über traumhafte Carvingpisten bis hin zu steilen Bowls mit jeder Menge Pulverschnee ist hier für alle Vorlieben etwas geboten.

Ins Skigebiet startet man von der Base Area entweder mit dem Glacier Express oder dem Grizzly Express. Letzterer sollte vor allem gewählt werden, wenn man in die etwas nach hinten verlagerte Larch Area möchte. Während geübtere Skifahrer noch weiter ins Skigebiet vordringen können, finden Anfänger schon mit diesen beiden Liften eine breite Auswahl an einfachen Pisten. Empfehlenswert sind beispielsweise die Easy Street, Wiwaxy oder der Pine Cone Way. Im Gebiet rund um den Larch Lift sind die Abfahrten Marmot und Lookout die erste Wahl für Anfänger und Familien.

Der Showtime Fun Park in der Nähe des Talbereichs glänzt mit zahlreichen Features. Er bietet Freestylern Lines für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis, sodass jeder individuell sein Limit testen kann. Von Rails über Boxen bis zu Kickern fehlt hier nichts.

Pistenvergnügen für fortgeschrittene Skifahrer

Auch fortgeschrittene Skifahrer können sich hier sogleich ins Pistenvergnügen stürzen und die blau (=mittelschwer) markierten Abfahrten hinabsausen. Alternativ geht es mit den Liften  Top of the World und Summit Platter noch höher hinaus, wo viele weitere tolle Pisten, wie zum Beispiel die Charlie’s Choice oder die Grizzly Gully, warten. Auch am Larch Express warten schöne Pisten mit einer tollen Aussicht.

Echte Könner finden in Lake Louise ein wahres Paradies. Der gesamte obere Teil des Skigebietes ist durchzogen von den sogenannten Black Diamond Abfahrten. Die Rückseite des Berges ist außerdem überwiegend den Profis vorbehalten. In den Back Bowls finden Tiefschneeliebhaber ihr Glück und können ihre Spuren in den unberührten Schnee ziehen. Die Masse der Bowls und ihre Vielfältigkeit machen den Skitag mit Sicherheit unvergesslich! Außerdem besteht die Möglichkeit, mit einem Guide Touren ins Backcountry zu unternehmen.

... und Skiflöhe

Selbstverständlich wird in Lake Louise auch an die kleinen Skiflöhe gedacht. In der Beginner Fun Zone gibt es jede Menge zu entdecken und erleben. Sie befindet sich direkt im Talbereich und bietet den Kindern die Möglichkeit, das Skifahren auf spielerische Art und Weise zu erlernen. Zauberteppiche helfen beim Aufstieg und überall im Kids Park wird der Nachwuchs von lustigen Tierfiguren, wie Bären oder Bergziegen, begleitet.

Die Lake Louise Snow School bietet zudem altersgerechte Skikurse in ihrer Learning Area an. Danach können sich die Kleinen noch im Sunny Tube Park beim Snowtubing vergnügen.

Schneesicherheit & Beschneiung

Beschneibare Pisten
30%
Durchschnittliche Schneehöhe der letzten Jahre (Berg)
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
(in ")

Hütten und Einkehr

Der einzigartige Blick auf die Rocky Mountains verzaubert jeden Skifahrer.
© Chris Moseley Der einzigartige Blick auf die Rocky Mountains verzaubert jeden Skifahrer.

Mit fünf fantastischen Restaurants, drei Cafeterien, einer geräumigen Lounge und einer Kaffeebar ist in Lake Louise für jeden etwas geboten. Die Lodge of Ten Peaks bietet typisches Rocky Mountains Flair: Große Fenster, viel Holz und prasselndes Feuer im Kamin aus Flusssteinen gehören zum Interieur. In der Lodge befinden sich zwei Restaurants, eine SB Cafeteria, eine Kaffeebar und seit Kurzem auch noch eine Bierstube. Das Kuma Yama glänzt mit Sushi, Ramen und einzigartigen Spezialitäten des Hauses. 

Ebenfalls im Talbereich ist die Whiskey Jack Lodge zu finden. Dort sorgen das Northface Bistro und das Whiskey Jack Café für zufriedene Gäste, denn es gibt vom schnellen Coffee to go über Suppen, Pasta und Salate alles, was das Herz begehrt. Dritte im Bunde ist die Kokanee Kabin direkt am Fuße des Glacier Sessellifts. Vor allem nach dem Skifahren ist sie ein beliebtes Ziel, um den Skitag ausklingen zu lassen.

Mitten im Skigebiet auf einer Höhe von 2042 Metern lädt das Whitehorn Bistro zu einer Pause ein. Während man hier seinen Bison Burger, ein Meeresfrüchte-Risotto oder ein klassisches Käsefondue genießt, kann man sich von dem fantastischen Blick auf die Rocky Mountains verzaubern lassen.

Auch auf der Rückseite des Berges muss niemand Hunger leiden. Dort sorgt die Temple Lodge für zufriedene Gesichter und gefüllte Bäuche. Die Cafeteria ist perfekt, um sich kurz einen Snack zu holen und dann schnell wieder auf die Piste zu kommen. Wer etwas mehr Zeit mitbringt, genießt Burger oder Pizza im rustikalen Sawyer’s Nook oder Gegrilltes im Temple Beach BBQ.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

In Lake Louise findet wirklich jeder sein Pisten-Highlight.
© Chris Moseley In Lake Louise findet wirklich jeder sein Pisten-Highlight.

Bei der Masse an Pisten wird sicherlich jeder seine Lieblingspiste finden. Zu den Highlights zählt beispielsweise die Skyline Abfahrt mit genialem Panorama.

Schwierigste Abfahrten

Look Out Chutes
Länge: 0.9 miles
Höhenunterschied: 1312.3 ft

Längste Abfahrten

Top of the World-Temple Lodge-Talstation
Länge: 5 miles
Höhenunterschied: 3251.3 ft

Videos

Next stop in Canada: The Lake Louise... |
Why ski at The Lake Louise Ski Resort? -...
Looking for your next ski or snowboard holiday...
Lake Louise Ski Run
GoPro Hero 3+ BlackWontolla - Never Seen SnowLake...

Nach dem Skifahren

Lake Louise - grandioses Skigebiet trifft auf traumhafte Landschaft.
© Chris Moseley Lake Louise - grandioses Skigebiet trifft auf traumhafte Landschaft.

Lake Louise liegt inmitten des Banff National Parks, der zum UNESCO Welterbe zählt. Atemberaubende Naturerlebnisse sind somit garantiert. Neben fantastischen Bergpanoramen der kanadischen Rocky Mountains zählen beispielsweise der namensgebende Lake Louise und der Peyto Lake zu den Highlights des Parks. Zudem ist er das Zuhause einer Vielzahl von Tieren, darunter Grizzlys, Elche, Kojoten und über 250 verschiedenen Vogelarten.

Im Lake Louise Resort werden geführte Schneeschuhtouren (innerhalb der Grenzen des Skigebietes) angeboten. Das weit verzweigte Loipennetz lässt außerdem die Herzen von Cross Country-Fans höher schlagen. Wer vom Skifahren nicht genug bekommen kann, kann sich für ein Dinner in der Whitehorn Lodge anmelden. Danach geht es auf den bereits wieder frisch präparierten Pisten zurück ins Tal. Damit alle sicher ankommen, werden die Gäste von professionellen Bergführern den Berg hinab eskortiert.

Auch Snowtubing- und Tobogganing-Liebhaber und begeisterte Schlittschuhläufer kommen hier nicht zu kurz - ein Spaß für die ganze Familie. Wer den Tag doch lieber etwas ruhiger ausklingen lassen möchte, kann sich auch auf eine 14-minütige Sightseeing-Tour begeben, und das ganz gemütlich in einer Gondel, oder sich in einen Hundeschlitten setzen. Lieber doch ins Warme? Im Bowling Center wird man ordentlich aufgewärmt und betätigt sich gleichzeitig noch sportlich.

Après Ski

Wer nach einem anstrengenden, aber fantastischen Skitag noch Party machen möchte, muss eine 45-minütige Fahrt nach Banff in Kauf nehmen. Die Stadt hat zahlreiche coole Locations mit Happy Hour im Angebot. Wild Bill's ist einer der größten Pubs und immer recht gut gefüllt. Comedians, Musiker und Bands teilen sich die Bühne - wöchentlich wird den Besuchern etwas anderes geboten. 

Die Sunshine Creekside Lodge ist perfekt für alle, die gerade erst ihre Ski abgestellt haben. Gleich neben der Gondelbahn, findet man hier Cocktails, Shots und verschiedene Biere en masse. Die Pump & Tap Tavern ist ein weiterer großartiger Pub für einen Drink am späten Nachmittag. 

Lieber richtig Party? HooDoo Lounge & Nightclub bietet eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Musikstilen - insbesondere an Donnerstagen ist es ein fabelhafter Ort, um richtig Abzugehen. Wer den Abend durchtanzen möchte, ist im Dancing Sasquatch richtig: Ein großer Dancefloor und Bars über Bars sorgen für entspannte Stimmung und lustige Abende an Freitagen und Samstagen. Auch beliebt: der Aurora Nightclub. Top DJs von der ganzen Welt sind hier zu Gast - und das nahzu wöchentlich.

Kulinarik und Restaurants

Das Örtchen Banff bietet Genießern eine große Auswahl an Gourmet Restaurants. Das Eden beispielsweise macht seinem Namen alle Ehre, denn hier fühlen sich die Gäste wie im Paradies. Das preisgekrönte Restaurant hat vor allem französische Küche auf der Karte, die durch einen regionalen Bezug den richtigen Pepp erhält.

Die Three Ravens Restaurant & Wine Bar überzeugt durch ein zurückhaltendes Ambiente und kreative Gerichte aus saisonalen Produkten. Wer regionale kanadische Küche und eine erstklassige Weinauswahl probieren möchte, sollte The Evergreen Restaurant & Lounge besuchen. Die Speisen in der Terrace Dining Room & Lounge sind bekannt für ihre ausgezeichnete Fleischqualität - ganz zu schweigen von ihren köstlichen Desserts.

Anfahrt

Ein Blick auf die Talstation von Lake Louise.
© Chris Moseley Ein Blick auf die Talstation von Lake Louise.

Um nach Lake Louise zu gelangen, fliegt man nach Calgary. Der Flughafen in Calgary wird von mehreren Flughäfen in Deutschland direkt angeflogen (z.B. ab Frankfurt). Von dort verkehrt regelmäßig ein Bus ins nahegelegene Banff. Über verschiedene Privatanbieter kann man außerdem den Transfer direkt zum Skigebiet buchen.

Kontakt

Lake Louise Ski Area
1 Whitehorn Road
T0L 1E0
Lake Louise / Alberta
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%73%6b%69%6c%6f%75%69%73%65%2e%63%6f%6d
+1 877 956 8473
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Dirkam 5 Dec 2016
Wirklich gut, allerdings kein Vergleich mit den guten Gebieten der Alpen.
Christo Hutschel am 9 Jan 2016
Banff und Lake Louise sind der Hammer!
Login mit Google+