Skigebiet Sunshine Village in den Canadian Rockies: Position auf der Karte

Skiurlaub Sunshine Village

Banff National Park

Sunshine Village
Partner
Pistenplan Sunshine Village
Angebote & Tipps
Offizieller Testbericht

Eines vorab: Wir waren bei unserem Testbesuch beeindruckt von diesem Skigebiet, welches sich so ziemlich im kanadischen "Nirgendwo" befindet. Weit ab vom Trubel genießt du hier neben kanadischer...

Kompletten Testbericht lesen
3.9
77/100
Skigebiete-Test.de Wertung
Auszeichnungen
Könner
Freestyle
Schneesicherheit
Über den Autor
aktualisiert am Apr 30, 2019
Bewerte das Skigebiet
205
(1)

Allgemeines

Höhe5440 ft - 8957 ft
SaisonstartNov 9, 2018
SaisonendeMay 21, 2019
Liftkapazität 20950 Pers./Std.

Skipasspreise

1 Tag Erwachsene CAD114
1 Tag Jugendliche CAD89
1 Tag Kinder CAD44
Alle Preisinfos

Lifte

9
1
2
Gesamt 12
Öffnungszeiten8:30 AM - 4:00 PM

Pisten

Leicht
Green Circle
Mittel
Blue Squared
Schwer
Black Diamond
Extrem
Double Diamond
Gesamte Pistenfläche 3356 acres
Gesamtanzahl Pisten 138

Wissenswertes

Mehr anzeigen
  • Mit 3351 acres Pisten ist Sunshine Village unter den 10 größten Skigebieten in Kanada.
  • Sunshine Village gehört zu den 5 bestbewerteten Skigebieten in Kanada.
  • Das Skigebiet zählt zu den 3 familienfreundlichsten in Kanada.
  • Mit einer Seehöhe zwischen 5440 ft und 8957 ft ist das Skigebiet das höchstgelegene in Kanada. Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 3517 ft. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Kanada beträgt 1148 ft. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang.
  • Die Saison dauert 193 Tage vom Nov 9 bis May 21. Im Durchschnitt dauert die Saison in Kanada 164 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen Nov 9 und May 21) beträgt 67 " am Berg und 21 " im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Sunshine Village ist der April mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 69 " am Berg und 26 " im Tal. Damit gehört es zu den 10 schneesichersten Skigebieten in Kanada.
  • Sunshine Village hat im Durchschnitt 86 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Kanada 75 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der März mit durchschnittlich 18 Sonnentagen.

Magazinartikel

Das Skigebiet

Sunshine Village ist Besitzer des ersten beheizten Sessellifts Kanadas. Der Teepee Town befördert stündlich bis zu 1,200 Skifahrer den Berg hinauf.
© Sunshine Village Ski & Snowboard Resort Sunshine Village ist Besitzer des ersten beheizten Sessellifts Kanadas. Der Teepee Town befördert stündlich bis zu 1,200 Skifahrer den Berg hinauf.

Das Skigebiet Sunshine Village befindet sich mitten im Banff National Park, im Südwesten von Alberta, nahe der Grenze zu British Columbia. Es erstreckt sich über drei Gipfel: Lookout, Standish und Goat’s Eye.

Die Mehrheit der Abfahrten in Sunshine Village ist von mittlerem Schwierigkeitsgrad und damit bestens geeignet für fortgeschrittene Skifahrer und Snowboarder. Vor allem am Mount Standish und am Lookout Mountain gibt es eine unendliche Auswahl an passenden Pisten. Besonders breite Carvingabfahrten finden sich in den höhergelegenen Bereichen am Lookout Mountain, beispielsweise die World Cup Downhill oder die South Divide. Wer einen Abstecher zum Goat’s Eye macht, der sollte die besonders lange Sunshine Coast Piste nicht verpassen.

Am Goat’s Eye sind auch die Könner unter den Wintersportlern zuhause. Hier befinden sich zahlreiche Double Black Diamond Abfahrten, die schwerste Pistenkategorie, wie beispielsweise die Saddledome, Stampede oder Wildside. Aber auch rund um den Lookout Mountain sowie den Mount Standish gibt es die ein oder andere Herausforderung.

Freerider finden im Sunshine Village ebenfalls zwei tolle Bereiche vor: Im Delirium Dive und im Wild West Areal genießt man Powder pur! Hier gibt es auch die Möglichkeit zum für Nordamerika typischen Tree-Skiing sowie zum adrenalinversprechenden Heli-Skiing. Nicht umsonst zählt Sunshine Village zu den besten Freeride-Regionen der Welt.

Anfänger und Pistenflöhe finden an der Bergstation der Gondelbahn auf 2.160 Metern Höhe einen geeigneten Bereich, um problemlos die ersten Schwünge auf zwei Brettern zu meistern. Mit dem Zauberteppich gelangt man bequem auf den Übungshang. Wer sich schon mehr zutraut, der kann die einfachen Pisten am Mount Standish erkunden. Rund um den Strawberry Lift finden sich perfekte Bedingungen zum Üben.

Snowboarder und Freestyler treffen sich im Rogers Funpark am Great Divide Express Quad. Auf einer Vielzahl unterschiedlichen Obstacles der Kategorien Boxen, Rails und Jumps werden hier neue Moves und Tricks eingeübt. Erst 2016 wurden 10 brandneue Features eröffnet.

Schneesicherheit & Beschneiung

Beschneibare Pisten
1%
Schneekanonen: 2
Durchschnittliche Schneehöhe der letzten Jahre (Berg)
Jan.
Feb.
Mär.
Apr.
Mai
Jun.
Jul.
Aug.
Sept.
Okt.
Nov.
Dez.
(in ")

Hütten und Einkehr

Das Restaurant in der Sunshine Mountain Lodge lädt zum Verweilen ein.
Das Restaurant in der Sunshine Mountain Lodge lädt zum Verweilen ein.

Inmitten der Sunshine Mountain Lodge, hat The Chimney Corner Fireside Dining sein Zuhause und glänzt mit gemütlichen Kaminstellen, Panoramafenstern und sogar einigen Flatscreen-TVs, um kein wichtiges Sportevent zu verpassen. Überwiegend kommen hier typische amerikanische Gerichte auf den Teller, wie Burger, Sandwiches, Chicken Wings, aber auch Fondue-Gerichte. Geöffnet hat das Chimney Corner den ganzen Tag für Frühstück, Mittag und Abendessen. 

Die Java Lift Coffee Bar befindet sich ebenfalls in der Sunshine Mountain Lodge und ist täglich geöffnet für Frühstück und Mittagessen. Ergattern kann man hier fantastisch gebrühten Kaffee sowie süße und pikante Crepes.

Das Mad Trapper’s Smokehouse in der Old Sunshine Mountain Lodge ist berühmt für seine leckeren Fleischspezialitäten. Mit seinen fast 90 Jahren glänzt der Innenraum mit Andenken und Fotos der vergangenen Jahrzehnte. Die Lookout Kitchen & Bar ist ebenso gemütlich und bietet seit dieser Saison auch eine Curry-Station mit vegetarischen, veganen und glutenfreien Gerichten an.

Ein kleiner Snack reicht auch? In der Creekside Bar & Grill wird man in jedem Fall fündig. Neben einem ganztägigen Frühstücksangebot und Pizza, die dem Original aus Italien wirklich nahe kommt, gibt es auch tolle Drinks zum Erfrischen oder Aufheizen nach dem Skifahren. Livemusik und diverse Happy Hour Spezialitäten treffen hier den Nerv der Zeit. Das First Tracks Café ist ein weiterer Ort, an dem man sich verlieren kann zwischen frischen Paninis, Salaten, Crepes und Starbucks Kaffee.

Doch das ist noch nicht alles: Der Java Express lässt mit seinen leckeren Gerichten und heißen Getränken keinen Besucher hungrig oder durstig gehen. Der Alpine Grill trumpft mit Pizza, Pasta, Burritos und Grillspezialitäten bei Jung und Alt. Auch die Sunshine Burger Company ist ein echter Hotspot mit seinen Burgern und Salaten - alles ebenso lecker wie die Gerichte im Goat’s Eye Grill: Hier gibt es neben Suppen und Pizza auch Sandwiches und Frühstücksangebote für jedermann.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Im Sunshine Village findet jeder seine ganz persönliche Lieblingspiste - ob Anfänger, Geübte oder Profis.
© Sunshine Village Ski & Snowboard Resort Im Sunshine Village findet jeder seine ganz persönliche Lieblingspiste - ob Anfänger, Geübte oder Profis.

Der Delirium Drive ist eine besondere Abfahrt und defintiv eine der Top Ten off-piste Strecken. Um die eigene Sicherheit zu garantieren, muss man gewisse Voraussetzungen erfüllen. Wer sich also als wahren Experten im Skifahren bezeichnet, ist hier sehr gut aufgehoben. Der legendäre Pulverschnee wird dir das Gefühl geben, als würdest du über die Piste fliegen.

Die Wild West Abfahrt mit einem Höhenunterschied von 500 Metern ist ebenso spannend und echte Konkurrenz für den Dilirium Drive. Sie verläuft über Rinnen und Cliffs durch bewaldetes Gebiet. Zu beachten gilt, dass man hier nur mit Helm und Lawinensuchgerät fahren darf und sich vorher am Scurfield Point eintragen lassen muss!

Du warst schon mal im Sunshine Village und hast die Pisten bereits unsicher gemacht? Ein weiterer Geheimtipp ist der Weg vom Goat's Eye Mountain zum Lookout Mountain über The Shoulder und Forget-me-not. Zwischen den Towers 5 und 6 am Teepee Town Lift findest du den Eingang zum ultimativen Skivergnügen. Die Strecke wird dich mit seiner grandiosen Aussicht, wenig Verkehr und frischen Tracks umhauen.

Längste Abfahrten

Lookout Mountain-Gondola Base
Länge: 5 miles
Höhenunterschied: 3510.5 ft
Talabfahrt
Länge: 5 miles
Höhenunterschied: 3510.5 ft

Schwierigste Abfahrten

The Wildwest
Länge: 0.6 miles
Höhenunterschied: 1640.4 ft
The Wildwest & Delirium Dive
Länge: 0.5 miles
Höhenunterschied: 1640.4 ft

Videos

Skigebiete-Test.de: Live aus Sunshine... | 10:36
Skiing Sunshine Village 2016
Skiing through some park, powder (Wawa Ridge & Backdoor)...
Skiing in Banff | Sunshine Village | Ski &...
Sunshine Village sits high on the Continental Divide in...
Sunshine Village Banff AB Jan 14 2017
Featuring Kyle & Katie.

Nach dem Skifahren

Das Sunshine Village hat neben tollen Pisten natürlich auch jede Menge für die Zeit nach der letzten Abfahrt des Tages zu bieten.
© Sunshine Village Ski & Snowboard Resort Das Sunshine Village hat neben tollen Pisten natürlich auch jede Menge für die Zeit nach der letzten Abfahrt des Tages zu bieten.

Es gibt so viel zu sehen und zu erleben im Sunshine Village Resort - auch abseits der Pisten. Schlüpft in Schneeschuhe und genießt die Natur des Banff National Park. Sobald die Sterne am Himmel zu sehen sind und die Lifte schließen, kann man sich auf Entdeckungstour durch das Village begeben, um sich hinterher mit einer dampfend heißen Tasse Heiße Schokolade in der Chimney Corner Lounge zu belohnen.

Wer richtig Lust auf Schneeschuhwandern in Kombination mit Historie hat, sollte an der Sunshine Village Historical Snowshoe and Fondue Tour teilnehmen. Hinterher fühlst du dich, als wärst du selbst Teil der kanadischen Geschichte. Wählen kann man zwischen 3,5 und 4,5 Stunden - in beiden Fällen gibt es Kekse und Heiße Schokolade für alle. Die Tour endet letztendlich in der Chimney Corner Lounge mit einem unvergesslich leckeren Fondue aus verschiedenen Gemüsesorten und Schweizer Käse.

Wer sich nicht richtig für die Skiwelt, allerdings für deren Landschaft begeistern kann, sollte einen Gondola Only Pass erwerben. Mit der Gondel fährt man bis hoch auf den Berg hinauf. Die weite Sicht auf die traumhafte Landschaft wird einem den Atem rauben - ein heißes Getränk darf da natürlich nicht fehlen. Spaziergänge durch die Schneelandschaft sind ebenso ein Muss wie Tee oder Heiße Schokolade.

Tobogganing wird nur an manchen Abenden zur Verfügung stehen, allerdings sollte man diesem Erlebnis auch nachkommen: Es ist ein Riesenspaß für die ganze Familie. Bei der Gelegenheit eignet sich auch ein Abstecher in die Boutique der Sunshine Mountain Lodge. Die neueste Kollektion an Skioutfits wird jedes Skifahrerherz höher schlagen lassen. 

Doch eher bereit für Wellness? In Banffs größtem Außenwhirlpool lässt es sich ebenso herrlich entspannen wie bei einer Yoga-Session, Hot Stone Massage oder verwöhnenden Gesichtsbehandlungen. 

Après Ski

Die Banff Avenue in der Dämmerung - hier noch etwas ruhiger zu sehen, geht abends die Post ab.
Die Banff Avenue in der Dämmerung - hier noch etwas ruhiger zu sehen, geht abends die Post ab.

Im Banff Avenue Brew Pub trifft man sich abends gern zu einem Bier aus der hauseigenen Brauerei, hergestellt mit echtem Rocky-Mountains-Wasser. Auch den ein oder anderen Snack kann man hier bekommen. Im Chimney Corner sitzt man gemütlich am Kamin und genießt den ein oder anderen Drink oder man trifft sich im Mad Trapper's.

Wer so richtig abfeiern möchte, der geht in den Aurora Nightclub in der 110 Banff Ave, der mit wechselnden Themenabenden und Live-DJ überzeugt. Noch mehr DJs und fette Beats erwarten das Partyvolk im Dancing Sasquatch Nightclub. Hier kann man sieben Tage die Woche feiern bis zum Abwinken. Jeder Wochentag steht unter einem bestimmten Motto.

Kulinarik und Restaurants

Das Eagle’s Nest Canadian Bistro ist ein Restaurant der Extraklasse. Mit seiner majestätischen Aussicht auf den Lookout Mountain und dem wahrscheinlich besten Weinangebot, überzeugt ebenso mit seiner exzellenten kanadischen Küche.

Kenner und Gourmets sollten auf jeden Fall einen Trip nach Banff einplanen: Der Banffshire Club vermittelt mit seiner einzigartigen, eleganten Atmosphäre das Gefühl, selbst ein VIP zu sein. Das Restaurant überzeugt nicht zuletzt mit Französischer Küche und der Verwendung regionaler Produkte, sondern auch mit 2000 Weinsorten aus den verschiedensten Ländern.

Das Maple Leaf Grill & Spirits, direkt an der Banff Avenue, hat sich ebenfalls in den Restaurants mit Kanadischer Küche etabliert. Ob traumhaftes Rindfleisch, Meeresfrüchte oder auch Elchfleisch - hier findet jeder etwas für seinen Geschmack.

Anfahrt

Die traumhaften Skigebiete mit besten Schneeverhältnissen im Banff National Park sind immer einen Besuch wert.
© Sunshine Village Ski & Snowboard Resort Die traumhaften Skigebiete mit besten Schneeverhältnissen im Banff National Park sind immer einen Besuch wert.

Bei einer Anreise mit dem Flugzeug landen Gäste zunächst am Flughafen im 80 Kilometer entfernten Calgary. Von dort aus geht es mit dem Brewster Banff Airporter Express bequem nach Banff.

Nächstes KrankenhausBanff
Nächster FlughafenCalgary
Nächster BahnhofCalgary

Kontakt

Sunshine Village Corp.
P.O. Box 1510
T1L 1J5
Banff
Anfrage senden
%64%6f%75%67%2e%66%69%72%62%79%40%73%6b%69%62%61%6e%66%66%2e%63%6f%6d
1-403-705-4000
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Bewerte das Skigebiet
Christo Hutschel am 09.01.2016
Banff und Lake Louise sind der Hammer!
Login mit Google+