Skimagazin

Partner

Weltcup in Sölden: Die Jagd nach der Kristallkugel beginnt

Als Redakteurin bei Skigebiete-Test habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht. Seit September 2016 bin ich leitend für den Content auf Deutschlands größtem Wintersportportal zuständig. Die Berge faszinieren mich schon immer und auf Skiern bin ich zum ersten Mal im Kindergarten gestanden. Im Winter trifft man mich in den Skigebieten nicht nur auf den Abfahrten, sondern auch in der Langlaufloipe.... Mehr erfahren

aktualisiert am 28 Oct 2018

Spannende Rennen, jubelnde Menschenmassen und wilde Partynächte erwarten die Fans heuer wieder beim Weltcup-Auftakt in Sölden. Die besten Skifahrer der Welt treffen sich am 27. und 28. Oktober 2018 zum Riesenslalom: Am Samstag gehen die Damen an den Start, am Sonntag stürzen sich die Herren den Hang am Rettenbachgletscher hinab. Mit den Weltcup-Partys beginnt auch die legendäre Après-Ski-Saison im beliebten Tiroler Skigebiet.

>> Zu den Ergebnissen 2018

Starthaus auf über 3000 Metern

Hier müssen alle hinunter: Blick der Rennläufer aus dem Starthaus auf die Piste.
© Ötztal Tourismus Hier müssen alle hinunter: Blick der Rennläufer aus dem Starthaus auf die Piste.

Die Weltcuppiste am Rettenbachgletscher stellt besonders durch ihren imposanten Steilhang mit einer Neigung bis zu 65 Prozent eine große Herausforderung für die Athleten dar. Das Starthäuschen steht auf 3040 Metern. Von dort führen je nach Streckensetzung zwischen 46 und 54 Tore bis zum Zielgelände auf 2670 Metern. Neu ist seit 2017 eine künstliche Welle am Ende des Steilhangs, die das lange Flachstück ins Ziel verkürzen und den Läufern die Möglichkeit geben soll, noch einmal zu beschleunigen.

>> Zur Webcam mit Blick auf die Strecke

Zuschauer im Ziel sehen fast die ganze Strecke

Toll für die Zuschauer ist, dass sie von den Steh- und Sitzplätzen im Stadion fast die gesamte Strecke überblicken können. Und es gibt einiges an Action zu sehen, schließlich erreichen die Rennläufer während der Abfahrt Geschwindigkeiten bis zu 85 km/h. Aus Sicherheitsgründen werden 7000 Meter Absperrzaun und 4000 Meter Sicherheitsnetz entlang der Strecke verbaut. Für die benötigte Technik müssen zudem 11.500 Meter Kabel verlegt werden.

>> Zur Webcam mit Blick auf den Zielbereich

Titelverteidigerin Viktoria Rebensburg

Als einzige Titelverteidigerin geht heuer Viktoria Rebensburg in Sölden an den Start. Die Deutsche gewann 2017 vor Tessa Worley und Manuela Moelgg. Das Herrenrennen musste im vergangenen Jahr abgesagt werden. Grund war ein starker Sturm, der einen Start unmöglich machte.

>> Zur Wetter- und Schneeprognose für Sölden

Über 25.000 Zuschauer erwartet

Die Rennen beginnen am Samstag und Sonntag jeweils um 10 Uhr vormittags am Rettenbachgletscher.
© Ötztal Tourismus Die Rennen beginnen am Samstag und Sonntag jeweils um 10 Uhr vormittags am Rettenbachgletscher.

Die Organistoren erwarten am Weltcup-Wochenende über 25.000 Zuschauer in Sölden. Diese werden wieder für ordentlich Stimmung im Zielgelände sorgen und die Rennläufer zu Höchstleistungen antreiben. Bereits seit Jahren Tradition hat in Sölden das Fanclub-Programm mit großer Parade am Samstag gegen 17 Uhr durch das Ortszentrum sowie der Prämierung der besten Fanclubs am Sonntagnachmittag auf der Bühne am Rettenbachgletscher.

>> Alle Termine des Ski-Weltcups 2018/19

Tickets starten ab 20 Euro

Tickets für die Rennen am Samstag und Sonntag können sowohl online bestellt als auch vor Ort erworben werden. Auch der Shuttlebus von Sölden zum Gletscher ist darin enthalten. Die Tickets im Vorverkauf sind dabei etwas günstiger als an der Tageskasse. So kosten Stehplatzkarten für Erwachsene online 20 Euro, vor Ort am Samstag und Sonntag dann 23 Euro. Begehrt sind die limitierten Tickets für die Tribüne, die bei 57 Euro starten. Wer einen gültigen Skipass besitzt, der muss keinen Eintritt zahlen und kann von einem der Stehplätze im Zielgelände das Rennen verfolgen. 

Das Weltcup-Programm in Sölden

Weltcupparty und Startnummernverlosung sind auf dem Postplatz im Ortszentrum von Sölden.
© Ötztal Tourismus Weltcupparty und Startnummernverlosung sind auf dem Postplatz im Ortszentrum von Sölden.

Freitag, 26. Oktober 2018

17 UhrKrone Weltcup PartyOrtszentrum Postplatz Sölden
18.30 UhrStartnummernverlosung DamenOrtszentrum Postplatz Sölden

 

Samstag, 27. Oktober 2018

10 Uhr1. Lauf DamenRettenbachgletscher Sölden
13 Uhr2. Lauf DamenRettenbachgletscher Sölden
17 UhrParade der FanclubsOrtszentrum Sölden
17 UhrKrone Weltcup PartyOrtszentrum Postplatz Sölden
18.30 UhrSiegerehrung DamenOrtszentrum Postplatz Sölden
18.45 UhrStartnummernverlosung HerrenOrtszentrum Postplatz Sölden
20 UhrWeltcup PartyFreizeit Arena Sölden

 

Sonntag, 28. Oktober 2018

10 Uhr1. Lauf HerrenRettenbachgletscher
13 Uhr2. Lauf HerrenRettenbachgletscher
im AnschlussSiegerehrungRettenbachgletscher
 Ö3 PartyRettenbachgletscher
 Prämierung der FanclubsRettenbachgletscher

Skifahren trotz Weltcup möglich

Die Pisten am Tiefenbachgletscher sind ebenfalls bereits geöffnet.
© Ötztal Tourismus Die Pisten am Tiefenbachgletscher sind ebenfalls bereits geöffnet.

Während die Profis auf der Rennstrecke um Weltcup-Punkte kämpfen, können Otto-Normal-Skifahrer auf allen übrigen Pisten am Rettenbach- und Tiefenbachgletscher ihrem Hobby nachgehen. Über 20 Pistenkilometer sind bereits befahrbar. Inhaber eines Skipasses können Skivergnügen und Weltcup auch optimal kombinieren, da der Stehplatz im Zielstadion im Skipass inkludiert ist!

>> Zu den Highlights im gesamten Skigebiet Sölden

>> Aktuelle Skipass-Preise für den Winter 2018/19

>> Blick auf die Webcams

>> Schneebericht für die nächsten 10 Tage

Video

AUDI FIS Skiworldcup Opening Sölden 2017 | 00:31
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+