Skigebiet Damüls Mellau Faschina im Bregenzerwald: Position auf der Karte

Skiurlaub Damüls Mellau Faschina

Partner
Pistenplan Damüls Mellau Faschina
Über den Autor
Bewerte das Skigebiet
120
3

Allgemeines

Höhe710 m - 2,020 m
Saisonstart3 Dec 2016
Saisonende23 Apr 2017

Lifte

7
14
2
6
Gesamt: 29

Pisten

Leicht
Mittel
Schwer
Skirouten
Präpariert gesamt: 83.8 km

Skipasspreise Damüls Mellau Faschina

1 Tag Erwachsene €48
1 Tag Jugendliche €44.50
1 Tag Kinder €27.50
6 Tage Erwachsene €216
6 Tage Jugendliche €191
6 Tage Kinder €108
Alle Preisinfos
Offizieller Testbericht
Schon der erste Blick auf den Pistenplan verrät, dass sich in Damüls-Mellau-Faschina besonders fortgeschrittene Skifahrer austoben können. Nahezu 50 km rot markierte Abfahrten und ein wunderschönes...
Kompletten Testbericht lesen
4.1
49/60
Auszeichnungen
Könner
Angebote & Tipps

Schnee & Wetter

Berg 2,020 m
cm
0
Tal 710 m
cm
0
max 11 °C

Offene Lifte & Pisten

Lifte
3/29
Pisten
0/61
Pistenbericht

Webcam

Panorama von der Damülser Mittagsspitze
Panoramablick von der Damülser Mittagsspitze auf das Skigebiet
Alle Webcams

Wissenswertes

  • Der Höhenunterschied zwischen Tal- und Bergstation beträgt 1,310 m. Der durchschnittliche Höhenunterschied in Skigebieten in Österreich beträgt 741 m. Die Pisten sind also überdurchschnittlich lang.
  • Damüls Mellau Faschina gehört zu den 10 bestbewerteten Skigebieten in Vorarlberg.
  • Das Skigebiet gehört zu den 10 familienfreundlichsten in Vorarlberg.
  • Die Saison dauert 128 Tage vom 4 Dec bis 10 Apr. Im Durchschnitt dauert die Saison in Österreich 116 Tage.
  • Die durchschnittliche Schneehöhe während der Saison (zwischen 4 Dec und 10 Apr) beträgt 155 cm am Berg und 118 cm im Tal. Der schneereichste Monat im Skigebiet Damüls Mellau Faschina ist der März mit einer durchschnittlichen Schneehöhe von 182 cm am Berg und 149 cm im Tal.
  • Damüls Mellau Faschina hat im Durchschnitt 62 Sonnentage pro Saison. Der Durchschnitt für diesen Zeitraum beträgt in Österreich 60 Sonnentage. Der sonnigste Monat ist der Dezember mit durchschnittlich 23 Sonnentagen.
  • Mit 84 km Pisten ist Damüls Mellau Faschina unter den 10 größten Skigebieten in Vorarlberg.

Neuigkeiten

  • NEU 10-er Gondelbahn in Mellau
  • FREE WLAN an ausgewählten Punkten - markiert im Pistenplan
  • Skigebietsapp MaptoSnow - nimm an den Damüls-Mellau-Faschina Contests teil und gewinne coole Preise

Das Skigebiet Damüls Mellau Faschina

Das Skigebiet rund um Mellau, Damüls und Faschina befindet sich inmitten des Bregenzerwald im österreichischen Vorarlberg.  Seit dem Zusammenschluss der Bergbahnen 2009/10 bietet das „Schneereich“ 109 Pistenkilometer und ist somit das größte Skigebiet im Bregenzerwald. Den Beinamen „Schneereich“ trägt das Skigebiet nicht ohne Grund, denn es ist das schneereichste Dorf der Welt! Ganze 9,30 Meter Schnee fallen hier im Schnitt pro Winter.

In allen drei Skiorten kann ins Skigebiet eingestiegen werden. Dabei sollte beachtet werden, dass keine Verbindungsbahn zwischen Faschina und Damüls bzw. Mellau besteht. Wer also in Faschina Ski fahren möchte, sollte entweder direkt dort einsteigen oder kann später den Skibus nutzen.Von Mellau aus gelangt man mit der Mellaubahn direkt hinein ins Skivergnügen.  Hier gibt es für jeden Geschmack die richtige Piste. Könner sind unterhalb des Wildgunten (1705 m) bestens aufgehoben, denn hier befinden sich mehrere schwarz markierte Pisten, eine Speed Strecke sowie die Skiroute Hochegg Mellau. Außerdem kann man von hier die extra lange Talabfahrt nach Mellau genießen. Ein besonderes Highlight ist der 150 Meter lange Skitunnel. Anfänger müssen nicht am Übungslift an der Talstation bleiben, denn im Mellauer Teilgebiet gibt es viele einfachere Pisten, die auch für sie gut zu bewältigen sind. Besonders schön ist beispielsweise die Hochalpe Abfahrt (Nr. 14).

Für kleine Nicht-Skifahrer befindet sich an der Bergstation der Mellaubahn ein Gästekindergarten.Mit der Elsenkopfbahn gelangt man nach Damüls, das perfekte Gebiet für Abenteurer.  Hier befindet sich nicht nur der Snowpark, sondern auch ein Skicross Parcours und eine Speedstrecke. Es geht hoch hinaus zum Gipfel Hohes Licht (2009 m) oder zum Ragazer Blanken (2051 m). Von dort oben lässt sich die tolle Aussicht auf den Bregenzerwald besonders genießen, zum Beispiel auf der rot markierten Hochblankenabfahrt oder der blau markierte Hohes Licht Abfahrt.  Außerdem gibt es hier einige Skirouten, wie zum Beispiel die  Sunnegg Steilhang Route oder die Hasenbühel Route. Anfänger finden im Talbereich mehrere Übungsliften sowie das Bunny Übungsland für Kids.

Faschina ist besonders für Anfänger ein Traum. Es ist überschaubarer als die beiden großen Brüder und die Pisten sind kürzer, so dass sie für Anfänger gut zu meistern sind. Kleine Nicht-Skifahrer können sich im Miniclub austoben. Alle anderen können an den Liften des Skikindergarten oder am Übungslift Guggernülli üben. Höher hinaus geht es mit der Stafelalpe Bahn. In Faschina findet man vorwiegend blau markierte Pisten, aber auch einige rot markierte Pisten, wie zum Beispiel die schöne Furka Abfahrt (Nr. 9). Zudem gibt es hier mehrere Skirouten.

Hütten und Einkehr

Im gesamten Skigebiet gibt es 14 Restaurants und Berghütten, die mit leckeren Gerichten aus der Region locken. Sonnenanbeter können es sich auf der Terrasse des Bergrestaurants Sunnegg gemütlich machen. Liegestühle stehen hier kostenlos zur Verfügung. Auch auf der Uga-Alp am Fuße der Mittagspitze gibt es Sonne satt, denn hier befindet sich eine der größten Sonnenterrassen Europas!Romantische Hüttenatmosphäre gibt es im Restaurant Simma an der Bergstation der Mellaubahn und in der Franz-Josef Hütte in Faschina.

Pisten, die man nicht verpassen sollte

Zu den Highlights des Skigebietes gehört defintiv die Talabfahrt nach Mellau. Die extra lange Piste ist jedoch nur für Skifahrer zu empfehlen, die sicher auf den Brettern stehen.Außerdem sollte man sich die Fahrt durch den Skitunnel  nicht entegehen lassen (Wannen Abfahrt Nr. 23).

Video zum Skigebiet Damüls Mellau Faschina

Sonderreportage Damüls | 12:24

Nach dem Skifahren

Schneeschuh- und Winterwanderungen sind die perfekte Gelegenheit, die wunderschöne Natur des Bregenzerwald zu erkunden. Wer sich nicht so sehr körperlich anstrengen möchte, wählt eine Pferdeschlittenfahrt und wer es rasant mag, vergnügt sich bei einer Rodelpartie auf der Rodelbahn in Mellau.

Après Ski Damüls Mellau Faschina

Klar, dass es im größten Skigebiet im Bregenzerwald zahlreiche Après Ski Möglichkeiten gibt. Direkt an der Skipiste wird zum Beispiel in Heikes Schirmbar, im Lari Fari oder in der He-Ho Hütte gefeiert. In der He-Ho Hütte sollte man sich übrigens auf alle Fälle den selbstgemachten Glühwein nicht entgehen lassen.  An den Talstationen wird natürlich auch nach Liftschluss noch weiter gefeiert und in den vielen Bars in den Orten wird die Nacht zum Tag gemacht. Der Nachtexpress verkehrt zwischen den Orten Damüls, Faschina und Sonntag und bringt alle wieder sicher nach Hause. 

Kulinarik und Restaurants

Im Urlaub soll man es sich so richtig gut gehen lassen und da dürfen kulinarische Köstlichkeiten natürlich nicht fehlen. Luxuriös geht es im Kulinarium des Hotels Sonne in Mellau zu. Das Restaurant darf 14 Gault Millau Punkte sein Eigen nennen. Gemütlich geht es im Restaurant Zur Mühle zu. Hier gibt es klassische österreichische Küche und saisonale Highlights. Urig ist der Gasthof Adler in Damüls. Im besten Hüttenambiente werden regionale und Köstlichkeiten serviert.

Anfahrt

Mit dem Auto Damüls Mellau und Faschina erreicht man über die Autobahnen Stuttgart – Ulm – Lindau bzw. München – Memmingen – Lindau. Über Bregenz und Au erreicht man schließlich Damüls.Mit der BahnDer nächste Bahnhof liegt in Bludenz. Von hier verkehren regelmäßig Regionalbusse in alle Teilorte des Skigebietes. 

Aktuelles aus anderen Regionen

Kontakt

Damüls Faschina Tourismus
Kirchdorf
6884
Damüls
Anfrage senden
%69%6e%66%6f%40%64%61%6d%75%65%6c%73%2e%61%74
Tel.:+43 (0) 5510 - 6200
Fax:+43 (0) 5510 - 6204
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Christo Hutschel vor 9 Monaten
Die Tagesausfahrt "Schneevergnügen" führte uns nach Damüls-Mellau. Das größte Skigebiet im Bregenzer Wald bot für jeden etwas. Herzlich willkommen waren bei dieser Tagesausfahrt Familien, Sen...
Frankvor 10 Monaten
3.1.2016, der Tag war ein Totalverlust - nachdem endlich Schnee gefallen war wurden die Pisten nicht einmal präpariert. Bereits um 10:30 waren einige blaue Abfahrten überhaupt nicht mehr vernünf...
Andiam 01.03.2014
Ich war vom 25.02. bis 28.02.2014 im Damüls-Mellau-Faschina.Alle Pisten waren in schlechtem Zustand. Das milde Wetter hat natürlich einen großen Beitrag dazu geleistet.
Bettina

Das Skigebiet ist grundsätzlich okay, aber die Präparation der Pisten war in der Hochsaison Jahresende/Silvester 2014/2015 NICHT gut, die Kategorien blau/rot in einigen Fallen nicht nachvollziehbar und die Pistenmarkierungen wurden zum Teil erst um 10 Uhr angebracht, was bei schlechter Sicht in mehreren beobachteten Fallen Stürze am Pistenrand in den Tiefschnee zur Folge hatte. Grundsätzlich ist die Öffnung der Skilifte in Damüls ab 9 Uhr für Sportler etwas spät. Zugang zu den interessanteren Pisten ist leider oftmals nur über ältere 2er Sessellifte (offen) möglich. Insgesamt nicht gut organisiert.

Alle Usermeinungen anzeigen
Login mit Google+