Skimagazin

Partner

Snowmass feiert 50. Jubiläum mit Spezialpreisen

Den Spaß am Wintersport entdeckte ich zugegebenermaßen erst relativ spät. Trotzdem gehört meine Arbeit heute zu meinen größten Leidenschaften. Mein sprachwissenschaftliches Studium an der Uni Regensburg diente dem Ziel, später als Online-Redakteurin zu arbeiten. Seit 2013 mache ich mit dem Snowboard die Berge unsicher, recherchiere für euch die aktuellsten Après-Ski-Hits und stelle euch die... Mehr erfahren

aktualisiert am May 23, 2019

Eines der berühmtesten US-Skigebiete feiert Geburtstag: Zum 50. Jubiläum hat sich das Skigebiet Snowmass in Aspen einiges einfallen lassen, darunter unglaubliche Spezialpreise für Liftkarten, spektakuläre Feuerwerkinstallationen und zahlreiche Events an den Pisten. Der neue Breathtaker Alpine Coaster verspricht Adrenalin pur. Im Januar 2018 kämpfen die US-Snowboarder und -Freeskier um ihre Teilnahme bei Olympia. Zudem laufen die Arbeiten am 600 Millionen Dollar teuren Projekt „Snowmass Base Village“.

Snowmass wird 50

Am 15. Dezember 2017 wird Aspen Snowmass 50 Jahre alt.
© Aspen Snowmass Am 15. Dezember 2017 wird Aspen Snowmass 50 Jahre alt.

Der Winter 2017/2018 markiert den 50. Geburtstag des Skigebiets Snowmass. Dazu finden während der gesamten Skisaison verschiedene Events, Partys und Aktionen statt. Wer beim Skiurlaub so richtig sparen will, der sollte seinen Skitrip auf den 15. Dezember legen, den offiziellen Geburtstag: Der Skipass kostet dann nur sagenhafte 6,50 Dollar – so viel wie man im Eröffnungsjahr 1967 für ein Liftticket zahlen musste. Zum Vergleich: Regulär zahlt man für den Tagesskipass in der kommenden Saison je nach Datum mindestens 155 Dollar. Am Geburtstagswochenende finden auch zahlreiche Partys statt und es gibt ein spektakuläres Feuerwerk über dem Fanny Hill.

Zudem können sich Wintersportler in dieser Saison auf die historischen Spuren von Aspens Skipionieren machen: Die gold-gekennzeichneten Pisten markieren die ursprünglichen Abfahrten von 1967. Wer es am Geburtstagswochenende nicht nach Snowmass schafft, muss nicht enttäuscht sein – das Feuerwerk über dem Fanny Hill gibt es während der ganzen Saison einmal im Monat. Informationen zu allen stattfindenden Events gibt es auf der Website von Aspen Snowmass.

Adrenalinkick im neuen Breathtaker Coaster

Ab Dezember 2017 lässt der neue Breathtaker Coaster das Adrenalin der Gäste in die Höhe schnellen. Die Rodelbahn ist Teil der Sommererweiterung „The Lost Forest“, geht aber bereits in diesem Winter in Betrieb. Auf einer Länge von nahezu sechs Kilometern geht es rasant durch die Wälder zwischen Gunner’s View und den Sandy Park Ski Trains über 125 Höhenmeter den Snowmass Mountain hinab. Die Fahrt dauert rund sieben bis neun Minuten. Der Coaster ist mit einer Anti-Kollisions-Technologie ausgestattet und verfügt über eine Tandem-Option, sodass auch kleine Besucher zusammen mit einem Elternteil den Berg hinab rodeln können.

Olympia-Qualifikation: Toyota U.S. Snowboard & Freeski Grand Prix

Ein Ticket nach PyeongChang – davon träumen die US-Snowboarder und -Freeskier bei der Qualifikation in Aspen.
© TouriSpo / A. Poschinger Ein Ticket nach PyeongChang – davon träumen die US-Snowboarder und -Freeskier bei der Qualifikation in Aspen.

Vom 10. bis 14. Januar 2018 findet in Aspen Snowmass der Toyota U.S. Snowboard und Freeski Grand Prix statt. Dabei kämpfen die besten Snowboarder und Freeskier der Vereinigten Staaten um die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2018 im südkoreanischen Pyeongchang. Dies hat in Aspen bereits Tradition: Schon 1998 war der berühmte Skiort Gastgeber der olympischen Snowboard-Qualifikationswettbewerbe.

Alle Infos zu Olympia 2018 gibt’s HIER

Investitionen von 600 Millionen Dollar

Das neue Snowmass Base Village umfasst ein Restaurant, Eigentumswohnungen sowie zahlreiche Freizeit-Einrichtungen.
© Aspen Snowmass Das neue Snowmass Base Village umfasst ein Restaurant, Eigentumswohnungen sowie zahlreiche Freizeit-Einrichtungen.

Auch an den Projekten für den Winter 2018/2019 wird bereits mit Hochdruck gearbeitet. Im Frühling startete der Bau des neuen Limelight Hotel Snowmass, das direkt an der Talstation der Elk Camp Gondel liegt und seinen Gästen damit einen idealen Einstieg ins Skigebiet bietet. In vollem Gange ist hier auch der aktuell größte Skigebiets-Ausbau Nordamerikas: Mit einer Investitionssumme von etwa 600 Millionen Dollar wird im Talbereich das Snowmass Base Village gebaut. Dabei entstehen unter anderem neue Eigentumswohnungen, ein Ice Age Discovery Center, ein Four Mountain Sports Store sowie ein zentral gelegener öffentlicher Platz mit Eislaufbahn.

Skifahren in Aspen

#THEASPENWAY | 02:54

Das Silberminen-Städtchen Aspen im US-Bundesstaat Colorado ist berühmt für seine viktorianische Geschichte, das kosmopolitische Flair, ein legendäres Nachtleben und natürlich den trockenen Pulverschnee, den sogenannten Champagne Powder, den man nur in den USA und Kanada findet. Mitten in den Bergen gelegen lockt die charmante Stadt mit zahlreichen Galerien, Bars, internationalen Restaurants und Shopping-Hotspots. Durch den eigenen Flughafen ist der legendäre Skiort auch für Gäste aus Europa problemlos zu erreichen.

Über die vier Skiberge Aspen Mountain, Aspen Highlands, Buttermilk und Snowmass, die sich aus dem Roaring Fork Valley erheben, verteilen sich 330 Pisten auf einer Fläche von 22 Quadratkilometern, 42 Liftanlagen und fünf Terrainparks. Mit durchschnittlich 300 Sonnentagen und sieben Metern Schneefall pro Jahr kannst du dem Wintersport hier überdurchschnittlich lange nachgehen: Die Skiberge Aspen Mountain und Snowmass starten in diesem Jahr am 23. November in die Saison und sind bis 15. April 2018 geöffnet. Auf Aspen Highlands und Buttermilk ist die Saison etwas kürzer: von 09. Dezember 2017 bis 08. April 2018.

Rund 55 Prozent der Pisten in Aspen Snowmass sind als „Black Diamond“ oder „Double Black Diamond“ gekennzeichnet und damit als schwer oder sehr anspruchsvoll eingestuft. Etwa 45 Prozent der Abfahrten gehören in die blau markierte mittelschwere Kategorie. Nur zehn Prozent entfallen auf grün gekennzeichnete Anfängerpisten – man sollte also etwas sportliche Erfahrung mitbringen, wenn man Aspen Snowmass für sich erobern will. Das absolute Highlight findet aber nicht auf den präparierten Pisten sondern im Tiefschnee statt: Das Skigebiet ist berühmt für Tree Skiing – das Skifahren durch die markanten Espenwälder.

Videos

#THEASPENWAY | 02:54
Unity. It's #THEASPENWAY
THE MOUNTAINS DON’T DISCRIMINATE. NEITHER DO WE....
Respect. It's #THEASPENWAY
DO WILD LANDSCAPES CALL TO YOU? DO THEY PUSH YOUR...
Love. It's #THEASPENWAY
WHAT GRABS YOUR HEART AND DOESN’T LET GO? IS IT A...
Commit. It's #THEASPENWAY
THAT KNOT IN YOUR STOMACH?. IT’S A SIGN YOU’RE ABOUT TO...
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+