+
+

Ski-Weltcup Abfahrten Zermatt-Cervinia 2023: Alle Rennen abgesagt

Zweiter Versuch gescheitert: Nach der wetterbedingten Absage im letzten Jahr kann das spektakuläre Matterhorn Cervino Speed Opening auch im November 2023 nicht stattfinden. Alle Rennen der Damen und Herren müssen witterungsbedingt am jeweiligen Renntag abgesagt werden. Lediglich die Trainings konnten noch stattfinden. Wir haben alle Details zu den geplanten Rennen und die genauen Gründe für die einzelnen Rennabsagen aufgelistet.

>> Alle Termine der neuen Weltcupsaison

Das Programm in Zermatt-Cervinia

Weltcup der Damen in Zermatt-Cervinia:

DatumStartDisziplin

16.11.2023 (Do)
Ergebnis

11:00Training Damen
18.11.2023 (Sa)
Details
abgesagt!Abfahrt Damen
19.11.2023 (So)
Details
abgesagt!Abfahrt Damen

(Änderungen jederzeit möglich!)

>> Ausführliche Infos zum Skigebiet in Zermatt (mit Pistenplan)


Weltcup der Herren in Zermatt-Cervinia:

DatumStartDisziplin
08.11.2023 (Mi)
Ergebnis
11:30Training Herren
11.11.2023 (Sa)
Details
abgesagt!Abfahrt Herren
12.11.2023 (So)
Details
abgesagt!Abfahrt Herren

(Änderungen jederzeit möglich!)

Anzeige

Fakten zur neuen Abfahrtsstrecke in Zermatt-Cervinia

Start in der Schweiz, Ziel in Italien: Als erste Abfahrtsstrecke weltweit überquert die Gran Becca Ländergrenzen.
Start in der Schweiz, Ziel in Italien: Als erste Abfahrtsstrecke weltweit überquert die Gran Becca Ländergrenzen. © Matterhorn Cervino Speed Opening
  • Name: "Gran Becca" (lokale Bezeichnung für das Matterhorn, der in der italienischen Grenzregion benutzt wird)
  • Konstrukteur: Olympiasieger Didier Défago (SUI)
  • Mehrere Superlative: Höchstgelegene Piste im alpinen Skiweltcup; erste Strecke die großteils über Gletschergebiet führt; erste länderübergreifende Strecke im alpinen Skizirkus
  • Länge: ca. 3700 Meter in voller Länge
  • Start: Zermatt -> Gobba di Rollin (3720 Meter)
  • Ziel: Cervinia -> Laghi Cime Bianche (2835 Meter)
  • Höhenunterschied: 885 Meter
  • Maximale Steigung: 60 Prozent
  • Geschätzte Geschwindigkeit: im Durchschnitt 135 km/h
  • Sprünge: "Matterhorn", "Furggen" und "Cime Bianche"
  • Weitere wichtige Punkte: "Sérac Traverse", "Muro Ventina", "Spalla di Rollin", "Plateau Rosa Schuss"
  • Highlight für Zuschauer: Zwei Drittel der Rennstrecke sind vom Ziel aus zu sehen

Wetter und Webcams

Wettervorhersage

WebcamEntityBox

Schneehöhen

Abfahrt Damen am 18.11.2023 in Zermatt-Cervinia (Samstag)

Siebte Rennabsage in Folge

Die Organisatoren haben kein Glück in Zermatt-Cervinia: Auch das erste Abfahrtsrennen der Damen am Samstag kann nicht stattfinden. Grund sind heftige Sturmböen, die eine sichere Durchführung unmöglich machen.

Noch am frühen Morgen hatte man den Start zur Sicherheit mal auf 12.30 Uhr gelegt, nachdem die Lifte in der Früh gar nicht in Betrieb gehen konnten und sich das komplette Vorbereitungsprogramm inklusive Besichtigung verschoben hatte. Da die Wetterprognosen im Laufe des Vormittags aber keine Besserung zeigten, entschloss man sich gegen 10.15 Uhr für die komplette Absage. 

Die Premiere des Speed Opening lässt somit weiter auf sich warten. Es ist nach den zwei abgesagten Herrenabfahrten der letzten Woche und den vier abgesagten Abfahrten im Vorjahr bereits die siebte Rennabsage für die Veranstalter. Ob die zweite Abfahrt am morgigen Sonntag stattfinden kann, ist auch noch sehr ungewiss. Die Wetterprognosen sind ebenfalls nicht gut.

Während in Zermatt-Cervinia das Rennen heute ausfällt, wird in Gurgl der Auftakt der Slalomsaison für die Herren gefeiert. Die Premierenrennen im Tiroler Skiort sind vom Wind wenig beeinträchtigt und können stattfinden.

>> Zur Slalompremiere der Herren in Gurgl

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der neuen Saison

>> Punktestand in den Disziplinen und im Gesamtweltcup
 

Anzeige

Abfahrt Damen am 19.11.2023 in Zermatt-Cervinia (Sonntag)

Keine Chance: Starker Wind macht Rennen unmöglich

Die Premiere in Zermatt muss ein weiteres Jahr warten: Wegen stürmischen Windböen kann auch die zweite Abfahrt der Damen am Sonntag nicht stattfinden. Gegen 11.45 Uhr gaben die Organisatoren die Absage bekannt. Zuvor hatte man die Startzeit noch mehrfach verschoben und auf Wetterbesserung gehofft. Nun ist der absolute Supergau für die Organisatoren eingetreten. Im zweiten Jahr in Folge kann trotz intensiver Vorbereitung kein einziges Rennen stattfinden. Ob und wann die Zermattrennen im nächsten Jahr stattfinden, ist bisher noch unklar.

Für die Damen geht es nun ebenso wie für die Männer nach Nordamerika. Während für die Damenvier Technikrennen in Killington (USA) und am Mont Tremblant (CAN) stattfinden, sind es für die Männer nur drei Speedrennen in Beaver Creek (USA). Die legendären Rennen in Lake Louise wurden bereits im Sommer von den Organisatoren vor Ort abgesagt, da es unter anderem Probleme mit der Finanzierung gab.

>> Weltcupkalender: Alle Termine der neuen Saison

>> Punktestand in den Disziplinen und im Gesamtweltcup

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der neuen Saison

Abfahrt Herren am 11.11.2023 in Zermatt-Cervinia (Samstag)

Absage in den frühen Morgenstunden

Die Hoffnung war da, doch das schlechte Wetter hat sich nicht gebessert: Aufgrund des vielen Neuschnees in Kombination mit starken Windböen haben die Organisatoren am frühen Samstagmorgen die um 11.30 Uhr geplante Abfahrt in Zermatt-Cervinia abgesagt.

Ob die zweite Abfahrt am Sonntag stattfinden kann, ist bisher noch unklar. Das Rennen bleibt vorerst angesetzt. Die Wetterprognosen sind aber auch für morgen eher schlecht. Das gilt auch für Montag, den eingeplanten Reservetag. Wir halten euch auf dieser Seite auf dem Laufenden.

Sollten die Rennen in Zermatt komplett ausfallen, dann wäre es ein kompletter Fehlstart für den Herren-Weltcup. Denn auch in Sölden musste das Herrenrennen wegen immer stärker werdenden Windböen im 1. Lauf abgebrochen werden und konnte somit nicht gewertet werden.

>> Rennen der Damen in Levi finden statt!

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der neuen Saison

 

Anzeige

Abfahrt Herren am 12.11.2023 in Zermatt-Cervinia (Sonntag)

Schnee und Wind: Auch am Sonntag keine Herrenabfahrt möglich!

Es hätte die große Premiere werden sollen, aber das Wetter meinte es nicht gut mit den Organisatoren. Nach der Absage am gestrigen Samstag kann auch am heutigen Sonntag kein Rennen in Zermatt-Cervinia stattfinden. Neuschnee und starker Wind machen eine sichere Durchführung im oberen Teil der Strecke unmöglich.

Die Veranstalter vor Ort und der Weltverband FIS gaben die Absage in den frühen Morgenstunden bekannt. So hatten es sich auch die Teams gewünscht, die nun die Heimreise antreten werden. Ob die Abfahrten irgendwo im Laufe des Winters nachgeholt werden können, ist noch unklar (Weltcupkalender).

Herrenslalom am Samstag in Gurgl

Der Männerweltcup muss damit weiterhin auf sein erstes Saisonrennen warten. Bereits in Sölden vor zwei Wochen war ebenfalls das Herrenrennen wegen starkem Wind abgebrochen werden. Am kommenden Samstag, 18.11., sollen die Slalomherren ihren Auftakt feiern. Dann auch wieder mit einer Premiere, denn sie sind zum ersten Mal in Gurgl in Tirol zu Gast.

Zweiter Damenslalom heute in Levi

Während die Männer bisher zum Warten verdammt wurden, findet bei den Frauen heute bereits das dritte Rennen statt. In Levi steht der zweite Damenslalom auf dem Programm (Startliste/Startzeiten/Ergebnis). Nächste Woche geht es dann auch für die Frauen hierher nach Zermatt-Cervinia. Von Mittwoch bis Freitag stehen drei Trainings auf dem Programm, am Samstag und Sonntag dann zwei Abfahrten – wenn das Wetter mitspielt. Wir halten euch auf dieser Seite auf dem Laufenden!

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der neuen Saison

Videos

01:57
"Gran Becca" - Matterhorn Cervino Speed Opening - Audi FIS Ski World Cup
00:23
Gran Becca Matterhorn Sprung
00:20
Downhill Ski Training impressions for the Speed Opening
00:47
Official Trailer of the Speed Opening 2023
Als Redakteurin bei Skigebiete-Test habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht: Seit 2016 bin ich leitend für den Content auf Deutschlands größtem Wintersportportal zuständig. Die Berge faszinieren mich seit jeher und auf Skiern stand ich zum ersten Mal im Kindergarten. Falls ihr Fragen oder Anregungen zu Skigebiete-Test oder unserem Sommerportal TouriSpo habt, könnt ihr mich jederzeit... Mehr erfahren
aktualisiert am Feb 1, 2024

Forum und Usermeinungen

Rainer
vor 4 Monaten
Sehr Schade für die ganzen Helfer und Organisatoren. Hätte tolles Wetter verdient
Peter Hunziker
vor 4 Monaten
Bravo keine Rennen auf Gletscher es gibt andere Probleme aufdieauf
Anzeige
Anzeige