Skimagazin auf Skigebiete-Test.de

Partner

Seilbahn-Highlight in Gröden: Neue 10er Gondel zur Sellaronda

Auf eine der modernsten Seilbahnen weltweit dürfen sich die Wintersportler in Gröden freuen. Pünktlich zum Saisonstart am 6. Dezember 2017 wird die neue 10er Gondel "Piz Seteur" in Plan de Gralba in Betrieb gehen und die Verbindung an die Sellaronda schneller und bequemer machen. Erst im vergangenen Winter wurde ebenfalls in diesem Bereich des beliebten Südtiroler Skigebiets die Sesselbahn "Gran Paradiso" eröffnet, der erste 8er Sessellift Italiens mit Sitzheizung.

Mehr Komfort und Leistung

Die neuen 10er Gondeln sind nicht nur höher als üblich, sondern bieten auch breitere Sitze und mehr Fußraum.
© Val Garden-Gröden Marketing Die neuen 10er Gondeln sind nicht nur höher als üblich, sondern bieten auch breitere Sitze und mehr Fußraum.

Mit der neuen Kabinenbahn "Piz Seteur" aus dem Hause Leitner wollen die Betreiber neue Maßstäbe im Hinblick auf Komfort, Sicherheit und Leistung setzen. Um die Kapazität im Gegensatz zur früheren, gleichnamigen Sesselbahn deutlich auf 3450 Personen pro Stunde zu erhöhen, werden 77 geräumige 10er Gondeln zum Einsatz kommen. Sie sind auf zwei Sektionen auf einer Länge von 1456 Metern zwischen Berg und Tal verteilt.  

Sitzheizung, mehr Fußabstand und höhere Kabinen

Die Kabinen sind in ihrer Art bisher weltweit einzigartig: Neben einer Sitzheizung wird den Wintersportlern künftig deutlich mehr Fußabstand (81 cm) geboten. Außerdem sind die Sitze (46,5 cm) größer, die Kabinen (216 cm) höher und die Eingänge (90 cm) breiter als bisher üblich. Auch das Design der Gondeln ist etwas Besonderes: Es stammt von den Gestaltern der italienischen Firma Pininfarina, die auch die neue Mittelstation entworfen haben. Durchdacht ist auch die Konstruktion des neuen Einstiegsbereichs: Zwar wird die Stationsdurchfahrt der Kabinen mit 65 Sekunden etwas verlangsamt, dafür kann in sechs Kabinen gleichzeitig eingestiegen werden.

Fakten zur neuen Seilbahn "Piz Seteur"

Kapazität3450 Personen pro Stunde
Kabinenanzahl 77 Gondeln für je 10 Personen
Länge1456 Meter
Höhenunterschied313 Meter
Boarding Time65 Sekunden (Einstieg in 6 Kabinen gleichzeitig)
BesonderheitenSitzheizung, mehr Fußraum, größere Sitzbreite, höhere Kabine, breiterer Eingang

Neue Verbindung zum Sella Pass im Winter und Sommer

Die neue Kabinenbahn Piz Seteur startet in Plan de Gralba auf 1800 Höhenmetern.
© Val Gardena-Gröden Marketing Die neue Kabinenbahn Piz Seteur startet in Plan de Gralba auf 1800 Höhenmetern.

Die neue Kabinenbahn ist das letzte Bindeglied der modernisierten Verbindung zur Sellaronda von Plan de Gralba aus. Ein erster Schritt dazu war bereits im vergangenen Jahr durch den den Bau der 8er Sesselbahn "Gran Paradiso" getan worden. Diese bringt die Wintersportler vom Berghotel Piz Seteur weiter zum Sella Pass, wo die beliebte und bekannte Rundtour um den Sella-Gebirgsstock startet. 

Da ab dem Sommer 2018 Gondel und Sesselbahn auch im Sommer betrieben werden, können so auch Wanderer vom Parkplatz in Plan de Gralba in nur 25 Minuten zum Sella Pass gelangen. So ist der Pass auch an autofreien Tagen bequem erreichbar. Übrigens: Am Fuße des Langkofels werden im Sommer 2018 drei neue Trails für Mountainbiker eröffnet. 

Weitere News aus dem Grödnertal

Neben der neuen Kabinenbahn wird es im Winter 2017/18 auch in St. Ulrich/Überwasser eine Neuerung geben. So wird der alte Skilift Furdenan durch einen neuen und längeren Skilift ersetzt. Im Laufe der nächsten Jahre sollen dann noch weitere Lifterneuerungen folgen, sodass die 79 Lifte und Bahnen im Skigebiet im Val Gardena stets für Wintersportler attraktiv bleiben. 

Investitionen auch bei Hotels und Betrieben

Investiert haben für den kommenden Winter auch mehrere Betreiber von Übernachtungsbetrieben und Einkehrmöglichkeiten im Tal. So gibt es in St. Ulrich gleich mehrere neue Chalets mit Appartements (Ghilga, Sophia, Tiscion und Paruda) sowie mit dem Hotel Montchalet auch ein neues 5-Sterne-Haus. Neuerungen erwarten Urlaubsgäste in St. Christina im Alpenhotel Plaza (neuer Pool und Erweiterung der Zimmer), im Hotel Interski (neuer Panorama-Pool), im Vitalpina Hotel Dosses (Umbau Zimmer, Restaurant, Eingang und Wellnessbereich) sowie im Alpinchalet Luispeck (neue Wohnungen). Neu eröffnet haben in St. Christina das Chalet Arpa und die Hofschänke Paratoni. In Wolkenstein wurden unter anderem der Außenpool des Hotels Portillo Dolomites neu gemacht und die Käserei Valin erweitert.

Events der Wintersaison 2017/18

Mit dem längsten Riesenslalom der Welt, der Gardenissima, endet die Wintersaison am 8. April 2018.
© Skigebiete-Test.de Mit dem längsten Riesenslalom der Welt, der Gardenissima, endet die Wintersaison am 8. April 2018.

Die Skisaison in Gröden läuft von 6. Dezember 2017 bis 8. April 2018 und verspricht nicht nur durch die 79 Lifte und 175 Pistenkilometer viel Spaß. Auch zahlreiche Events werden in den Orten des Tals wieder für Unterhaltung sorgen. Dazu gehören wöchentliche Skishows und Fackelläufe der Skischule Gröden oder auch die liebevoll gestalteten Weihnachtsmärkte in St. Ulrich (1.12.-6.1.), St. Christina (1.12.-30.12.) und Wolkenstein (7.12.-7.1.). Viel geboten in allen Orten ist auch rund um Silvester und Fasching mit Partys, Shows und Umzügen. 

Weltweit in den Mittelpunkt des Skirennsports rückt Gröden am Wochenende des 15. und 16. Dezember 2017, wenn die besten Skifahrer der Welt sich im Super-G und in der Abfahrt messen. Hobbyfahrer und Amateure stürzen sich dann auch nochmal zum Saisonende am 7. und 8. April 2018 bei der Gardenissima, dem längsten Riesenslalom der Welt, den Berg hinab. Spannung verspricht auch das Event "Vertical up - One hell of a run", bei dem Sportler die original Saslong mit fast 3,5 Kilometern Länge und 839 Höhenmeter vertikel so schnell wie möglich bezwingen. Der Sellaronda Skimarathon findet im kommenden Winter am 24. März 2018 statt. 

Weitere Highlights des Winters sind im Grödner Tal das Festival "Rock the Dolomites" von 10. bis 18. März 2018 in Wolkenstein, das Funrennen der "Spring Race Party" von Seceda nach St. Ulrich am 16. März 2018, ein Schneefigurenwettbewerb von 27. bis 30. Dezember 2017 in Wolkenstein und ein Eisskulpturenwettbewerb von 15. bis 19. Januar 2018 in St. Ulrich.

Video

Saisonfinale in Val Gardena Gröden.... |
Über den Autor
erstellt am 8 Aug 2017
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Live
Mölltaler Gletscher
Berg
cm
90
Tal
cm
n.v.
Offene Lifte
4/9
Kurztrip zum Mölltaler Gletscher
Garantiertes Skivergnügen auf 3.000 Metern - der ideale Start in die Skisaison.

2 ÜF inkl. Skipass ab € 165,-
Mehr erfahren
Angebote & Tipps

Aktuelle Umfrage

Welches Gletscher-Skigebiet in Österreich gefällt dir am besten?

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+