Skimagazin

Partner

Spieljoch-Gondel ist jetzt Wellnessoase am Mount Everest

Als Redakteurin bei Skigebiete-Test habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht: Seit September 2016 bin ich leitend für den Content auf Deutschlands größtem Wintersportportal zuständig. Die Berge faszinieren mich seit jeher und auf Skiern bin ich zum ersten Mal im Kindergarten gestanden. Absolut infiziert bin ich zudem mit dem Weltcup-Virus und verpasse im Winter nur selten Alpin-... Mehr erfahren

aktualisiert am May 20, 2019

Wenn alten Dingen neues Leben eingehaucht wird, ist das immer besonders. Seit 1973 waren die Gondeln der Spieljochbahn in Fügen im Einsatz und wurden im Dezember 2017 durch einen Neubau ersetzt. Doch mit wohlverdienten Ruhestand wird es nichts - die alten Gondeln starten jetzt erst so richtig durch! Als wetterfeste Sitzmöglichkeiten in Biergärten, als Spa-Erlebnis in Hotels, umgebaut zur privaten Mini-Sauna oder ganz spektakulär: zur Regeneration für Extremsportler in Nepal.

Infrarotkabine auf 5200 Höhenmetern

Die Extremsportler erwartet seit April eine Infrarotkabine mit LED-Beleuchtung und duftendem Tiroler Zirbenholz am Base Camp.
© Lutz Die Extremsportler erwartet seit April eine Infrarotkabine mit LED-Beleuchtung und duftendem Tiroler Zirbenholz am Base Camp.

Die höchstgelegenste Spieljoch-Gondel der Welt steht im Mount Everest Base Camp und dient der Regeneration und Erholung erschöpfter Bergsteiger – das war die Idee der Firma Physiotherm aus Tirol, Marktführer in Sachen Infrarot Wellness.

Diese schickte eine der Gondeln zurück auf den Berg – und zwar direkt auf 5.200 Höhenmeter. Dafür wurde eine Spieljoch-Gondel zur alpinen Wellnessoase umgebaut, ausgestattet mit duftendem Tiroler Zirbenholz, LED-Beleuchtung und wärmenden Infrarotelementen. Die nötige Energie liefert eine ultramoderne Brennstoffzelle des deutschen Herstellers New Enerday.

Der Transport gestaltete sich abenteuerlich: Von der Physiotherm-Zentrale in Tirol ging es nach Kathmandu und dann weiter über eine Bergstraße nach Tibet – begleitet und streng bewacht von eigenen Sherpas. Seit Mitte April steht sie nun im Basislager und sorgt bei den Alpinisten nicht nur für Staunen, sondern unterstützt sie nachhaltig bei der Erholung. 

Weitere Gondeln in Hotels und Saunadörfern

Aber auch in Hotels sorgen die Gondeln vom Spieljoch für Aufsehen. So wurde eine als Infrarotkabine umgebaute Spieljoch-Gondel auf der Dachterrasse eines Hotels gesichtet, eine andere in einem Iglu- und Saunadorf. Und wer das nötige Kleingeld besitzt, kann sich natürlich auch eine Gondel privat zur Sauna umbauen lassen.

Schule aus Hessen gewinnt Gondel 

Auch eine Schule zählt zu den stolzen neuen Besitzern einer Gondel. Der Schulsportclub Bergstrasse e.V. ist seit Jahren zum Skifahren in der ersten Ferienregion Kaltenbach Fügen im Zillertal und somit verdienter Gewinner einer alten Spieljoch-Gondel, die exklusiv verlost wurde. Seit März 2018 ist sie das Highlight der Schule in Bickenbach, Bundesland Hessen, und wird zum Beispiel für Info-Aktionen genutzt.  

Neubau der Superlative am Spieljoch

Das Aussehen der neuen Kabinen wurde von der Designschmiede Pininfarina entworfen.
© Schultz Gruppe Das Aussehen der neuen Kabinen wurde von der Designschmiede Pininfarina entworfen.

Die neue Spieljochbahn im Zillertal wurde im Dezember 2017 eröffnet und begeistert seitdem mit kürzeren Wartezeiten, schnelleren Fahrten und viel Komfort im Skigebiet Fügen-Spieljoch. Neben den 10er Kabinen aus der Designschmiede Pininfarina, wurden auch Tal- und Bergstation komplett neu gebaut. Darin untergebracht ist neben Service Center und Sportgeschäft auch das neue Bergrestaurant "Bergloft" mit Gourmetküche. 

>> Mehr Infos zur neuen Spieljochbahn

Ähnliche Artikel im Skimagazin

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+