Skigebiet St. Anton (Ski Arlberg) in St.Anton am Arlberg: Position auf der Karte

Testbericht St. Anton (Ski Arlberg): Preis-Leistungs-Verhältnis

Partner

Userwertungen

Anfänger
0.0
Könner
0.0
Freeride
5.0
Freestyle
0.0
Familien
0.0
Après Ski
0.0
Service
0.0
Schneesicherheit
5.0
Preis/Leistung
0.0
Bergrestaurants
0.0
Zu den Userbewertungen Testbericht verfassen

Aktuell

Informiert mich bei Neuschnee

Du willst immer up to date sein, wenn in deinem Lieblingsskigebiet Schnee vorhergesagt wird? Dann melde dich zu unserem Schnee-Ticker an. Sobald Neuschnee im Anmarsch ist, wirst du per E-Mail kostenlos informiert. Die Anmeldung ist ganz einfach:
Hinweise zum Datenschutz
Angebote & Tipps
Bewerte das Skigebiet
320
(79)
Skigebiete-Test
Kategorie Preis/Leistung: Offizielle Wertung von
4.0
Skigebiete-Test
Hilfreich?
10
Wertungen:
Preis/Leistung 8 / 10
Gesamt: 90 / 100
  • Angemessener Skipasspreis
  • Gebührenpflichtiger Parkplatz
  • Essen relativ teuer
  • Getränke relativ teuer
  • Keine Rabattaktionen

Sehr viel Leistung hat ihren Preis!

Am Arlberg wird sehr viel geboten, das hat natürlich auch seinen Preis. Der beträgt für den Tagesskipass für einen Erwachsenen in der Hauptsaison satte 53 Euro (Stand: 2017). Freilich, das ist viel Geld, allerdings ist am Arlberg ein weit überdurchschnittliches Angebot an unterschiedlichsten Pisten aller Schwierigkeitsstufen geboten, kombiniert mit einem der modernsten Bergbahnsysteme der Welt, da ist dieser Preis für den Tagesskipass durchaus angemessen.

Weniger angemessen sind dagegen die Preise für Verpflegung und Getränke in den Skigebieten. Inbesondere in St. Anton und vor allem in Lech musst du schon sehr tief in die Tasche greifen, wenn du auf der Berghütte Essen und Trinken oder nach dem Skifahren beim Après-Ski feiern willst. Auch die Kosten für Übernachtungen sind durchaus üppig, wobei es da ortsabhängig große Unterschiede gibt. Wer am Arlberg Skiurlaub machen will, sollte hier also genau vergleichen. Freilich sind die Preise in St. Anton, Lech und Zürs höher als in St. Christop, Stuben, Zug, Warth oder Schröcken.

Ein Dorn im Auge sind uns bei unseren Tests auch immer kostenpflichtige Parkplätze an den Talstationen, welche wir vor allem in St. Anton und in Lech vorgefunden haben.

Ja, am Arlberg bekommt man für sein Geld viel geboten, doch viel Geld ist es trotzdem.

Testkategorien

Angebote & Tipps
Login mit Google+