Skimagazin

Partner

Dolomiten: Drei Winter-Highlights für Familien

Auf Skiern stand ich schon als Kind und kann es seitdem jeden Winter aufs Neue kaum erwarten wieder auf die Piste zu kommen. Deshalb ist es umso schöner, dass ich nach meinem Studium in Medien und Kommunikation einen Job als Redakteurin bei Skigebiete-Test gefunden habe, in dem sich alles um mein Lieblings-Hobby dreht. Wenn ihr Fragen zu mir oder rund um das größte Wintersportportal... Mehr erfahren

aktualisiert am Dec 28, 2016

Nur die Pisten rauf und runter fahren, das ist Familien heute viel zu langweilig. Spannung, Action und Überraschungen gehören zu einem perfekten Winterurlaub mit Kindern einfach dazu. Ganz besondere Erlebnisse warten in Südtirol auf die jungen Gäste: Drei Highlights haben wir uns mal etwas näher angesehen.

Rentierfütterung auf der Rotwand

An der Bergstation Rotwand kann man die Rentiere füttern.
© Drei Zinnen Dolomiten / Christian Tschurtschenthaler An der Bergstation Rotwand kann man die Rentiere füttern.

Die Stars in der Dolomitenregion Drei Zinnen heißen Rudi und Kelly. Die beiden Rentiere und ihre Familien sind auf der Rotwand zuhause und auch immer wieder auf der Piste anzutreffen. Jeden Donnerstag verlässt das einzige Rentierrudel Italiens jedoch sein großzügiges Gehege und kommt zur Bergstation Rotwand, wo die Fütterung stattfindet. Hier können die Besucher selbst mit anpacken, und den flauschigen Vierbeinern Isländisch Moos und „Rentierbonbons“ servieren. 

Tipps vom Snowboard-Profi in Meran 2000

Snowboard-Profi Omar Visintin gibt den Kindern und Jugendlichen Tipps.
© Giovanni Galli Snowboard-Profi Omar Visintin gibt den Kindern und Jugendlichen Tipps.

Kinder bis 14 Jahre, die Snowboarden lernen möchten, haben im Skigebiet Meran 2000 die Möglichkeit bei Snowboard-Cross-Profi Omar Visintin in die Lehre zu gehen. Auf den flachen Hängen von „Luckis Kinderland“ können Anfänger ihre ersten Erfahrungen auf dem Board sammeln, während sich Fortgeschrittene im „Easy Snowpark“ mit Tipps vom Profi an Sprünge und Drehungen heranwagen. Etwas Besonderes ist übrigens auch die Funline in der Skiarena Klausberg. Dort stehen zehn lebensgroße Dinosaurierer im Freestyle-Parcours zwischen Whoops, Steilkurven und kleinen Boxen. 

Hexentour auf der Seiser Alm

Auf Entdeckungsreise gehen die Kinder mit den Skilehrern auf der Seiser Alm.
© Helmuth Rier Auf Entdeckungsreise gehen die Kinder mit den Skilehrern auf der Seiser Alm.

Auf der Seiser Alm, einem der familienfreundlichsten Skigebiete der Dolomiten, ist die Skischule nicht nur für die Kleinen interessant. Hier gibt es Skilehrer für die ganze Familie. Auf der Hexentour steht aber nicht nur die richtige Technik im Fokus, sondern auch die sagenhafte Welt der Schlernhexen, deren geheime Plätze erkundet werden. Als Belohnung winken am Abend eine Auszeichnung und kleine Geschenke für die Kinder. 

Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+