Skimagazin

Partner

Die Dolomiten auf Skiern umrunden

Ein Gipfel schöner als der andere: Die Dolomiten bieten sich geradezu an, um auf Skirundtouren möglichst viel zu sehen. Wintersportler in Südtirol können gleich zwischen mehreren Möglichkeiten wählen, um das Unesco-Weltnaturerbe zu erkunden. Wir stellen vier Runden mal ein bisschen näher vor.

Die Dolomiti Panoramatour

Traumhafte Aussichten erwarten die Wintersportler auf der Dolomiti Panorama Tour.
© Carezza/Laurin Moser Traumhafte Aussichten erwarten die Wintersportler auf der Dolomiti Panorama Tour.

Insgesamt 90 Pistenkilometer warten bei der Dolomiti Panoramatour in den Skigebieten Latemar und Carezza im Eggental darauf, entdeckt zu werden. In Begleitung Ortskundiger bleiben bei der Latemar-Umrundung Highlights wie die Laurins Lounge nicht mehr unentdeckt. Am Rande des Rosengartens auf 2377 Höhenmeter gelegen, genießt man hier die Aussicht über die österreichischen und Schweizer Alpen. Ebenso ein herrliches Panorama erwartet Skifahrer auf der Berghütte Oberholz in Obereggen. Das Bergrestaurant auf 2100 Metern Höhe bietet eine großflächige Panoramaterrasse und ist durch seine hochmoderne Architektur eine Augenweide an sich. 

Die Gebirgsjägerrunde

Auf den Spuren der Zeitgeschichte führt die Gebirgsjägerrunde.
© Bandion Auf den Spuren der Zeitgeschichte führt die Gebirgsjägerrunde.

Die Gebirgsjägerrunde bedeutet Skifahren auf Spuren der Zeitgeschichte. An verwunschenen Winterlandschaften und majestätischen Gipfeln vorbei, passiert man bei dieser geführten Tour die historische Dolomiten-Front des Ersten Weltkriegs. Die 80 Kilometer lange Tour um den Col di Lana führt  Wintersportler von Alta Badia über Arabba und Porta Vescovo bis zum Skigebiet der Civetta und schließlich in Richtung Cortina und Lagazuoi. Am Ende der Abfahrt Lagazuoi-Alta Badia – die für viele zu den beeindruckensten von Südtirol zählt -  wartet nicht ein gewöhnlicher Skilift auf die Tourgänger, sondern ein Noriker-Pferdegespann. 

Sellaronda und Gardenaronda

26 Abfahrtskilometer erwarten dich auf der Sellaronda.
© Gröden Marketing 26 Abfahrtskilometer erwarten dich auf der Sellaronda.

26 Kilometer Abfahrt, vier Täler und drei Provinzen - und das alles nur mit einem einzigen Skipass. In den Genuss der Sellaronda-Skitour, bei der das Bergmassiv des Sellastocks an einem Tag umrundet wird, kommen auch Wintersportler mittleren Niveaus. Eine weitere Tour, die man nicht verpassen sollte ist die Val-Gardena-Ronda. Teilnehmer der Tagestour erwartet eine traumhafte Bergkulisse, wenn sie die "La Longia" von Seceda nach St. Ulrich hinunterbrettern, mit 10,5 Kilometer die längste Piste der Dolomiten. Auch die Weltcupabfahrt Saslon im Skigebiet Grödern/Seiser Alm ist Teil dieser beeindruckenden Tour. 

Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps

Aktuelle Umfrage

Skifahren im Sommer?
Hinweise zum Datenschutz

Forum und Usermeinungen

Herr Ernö DUSam 28 Dec 2016
Seit 10 Jahren besucht unsere Skigruppe Sella in jedem Januar. Ich kenne viele Skigebiete in Frankreich, Österreich und der Slowakei aber Sella ist ein Unicum. Wunderschöne Landschaft, wechselhaf...
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+