+
+

Skitest 2023/2024: Freeride-Modelle bis 100 mm

Geländefans aufgepasst: Hier kommt die erste von zwei Freeride-Kategorien. Diese Ski sind wahre Allround-Talente. Mit einer Skimitte bis ca. 100 Millimeter meistern sie jedes Abenteuer im Gelände – auch wenn die Schneebedingungen mal nicht so ideal sind. Wie hoch die Qualität im Freeride-Bereich ist, stellten die Skihersteller auch beim WorldSkitest 2023/2024 wieder eindrucksvoll unter Beweis. Hier erfährst du die Testergebnisse.

Allrounder für Abenteuer im Gelände

Wer gerne im freien Gelände unterwegs ist, braucht unter den Füßen ein bisschen mehr Ski als die Kollegen auf der Piste. Deshalb sind Freeride-Ski breiter konstruiert. So sorgen sie bei Tiefschnee-Abfahrten für den nötigen Auftrieb und mehr Stabilität.

Die Modelle der Testkategorie „Freeride I“ ermöglichen sowohl schnelle als auch entspannte Schwünge, selbst wenn im Gelände kein butterweicher Tiefschnee, sondern Bruchharsch und zerfahrene Hänge warten. Mit Mittelbreiten zwischen 94 und ca. 100 Millimeter funktionieren die getesteten Modelle aber durchaus auch mal für eine Abfahrt auf der Piste.

Der WorldSkitest für die Freeride-Modelle fand 2023 in Silvretta Montafon statt. Mit 30 Zentimeter Neuschnee über Nacht hätten die Bedingungen am Testtag nicht besser sein können. Das spiegelt sich auch in den hervorragenden Testergebnissen wider. Die Ski der Kategorie „Freeride I – bis 100 mm“ wurden sowohl im Gelände als auch auf der Piste getestet.

Zielgruppe: Gelände- und Pistenfans (Damen & Herren)

>> So funktioniert der WorldSkitest

Für noch mehr Tiefschnee: >> Hier geht’s zu den Ergebnissen der Kategorie Freeride über 100mm

Anzeige

Testsieger: Blizzard Rustler 9

Blizzard Rustler 9
Blizzard Rustler 9 © BLIZZARD - TECNICA

Ganz oben auf dem Siegertreppchen der Freerider bis 100 Millimeter steht der Blizzard Rustler 9. Mit 0,1 Punkten Vorsprung mag der Sieg in der Gesamtwertung zwar knapp gewesen sein, im Gelände hatte der 96 Millimeter breite Blizzard aber deutlicher die Nase vorn. Dafür sorgen unter anderem die Bestwerte im Auftrieb und bei der Drehfreudigkeit. Obendrein lässt er sich ohne große Kraftanstrengungen fahren.

 PisteGelände
Langer Schwung7,9 / 108,8 / 10
Kurzer Schwung8,7 / 108,9 / 10
Drehfreudigkeit (Gelände)-8,9 / 10
Kantengriff (Piste)8,0 / 10-
Auftrieb (Gelände)-8,9 / 10
Laufruhe7,7 / 108,4 / 10
Allgemeiner Kraftaufwand8,4 / 10

8,9 / 10

Gesamtwertung40,7 / 50
ausgezeichnet

52,8 / 60
ausgezeichnet

93,5 / 110
ausgezeichnet


>> Mehr Infos zum Blizzard Rustler 9

Platz 2: Nordica Unleashed 98

Nordica Unleashed 98
Nordica Unleashed 98 © Nordica

Denkbar knapp dahinter landet der Nordica Unleashed 98 auf dem zweiten Platz. Der Vorjahressieger konnte die Tester auch in diesem Jahr wieder überzeugen. Trotz seiner Breite (98mm) ist er dank seines starken Kantengriffs auf der Piste ebenso drehfreudig wie im Gelände und geht dabei in jedem Terrain schonend mit den Kraftreserven um.

 PisteGelände
Langer Schwung8,3 / 108,0 / 10
Kurzer Schwung8,4 / 108,6 / 10
Drehfreudigkeit (Gelände)-8,6 / 10
Kantengriff (Piste)8,7 / 10-
Auftrieb (Gelände)-8,8 / 10
Laufruhe8,7 / 108,0 / 10
Allgemeiner Kraftaufwand8,6 / 10

8,7 / 10

Gesamtwertung42,7 / 50
ausgezeichnet

50,7 / 60
ausgezeichnet

93,4 / 110
ausgezeichnet


>> Mehr Infos zum Nordica Unleashed 98

Platz 3: Völkl Mantra M6

Völkl Mantra M6
Völkl Mantra M6 © Völkl

Den dritten Platz ergattert der Völkl Mantra M6 mit einer ausgezeichneten Gesamtwertung von 93,1 Punkten. Mit 96 Millimetern unter der Bindung liegt er bezüglich seiner Breite im mittleren Bereich der getesteten Modelle. Der Mantra konnte die Tester und Testerinnen in allen Bewertungskategorien überzeugen und entpuppte sich so als ein extrem ausgeglichener Freeride-Ski.

 PisteGelände
Langer Schwung8,3 / 108,4 / 10
Kurzer Schwung8,7 / 108,8 / 10
Drehfreudigkeit (Gelände)-8,4 / 10
Kantengriff (Piste)8,4 / 10-
Auftrieb (Gelände)-8,6 / 10
Laufruhe8,4 / 108,4 / 10
Allgemeiner Kraftaufwand8,4 / 10

8,3 / 10

Gesamtwertung42,2 / 50
ausgezeichnet

50,9 / 60
ausgezeichnet

93,1 / 110
ausgezeichnet


>> Mehr Infos zum Völkl Mantra M6

Anzeige

Testergebnisse Freeride bis 100 mm in der Übersicht

PlatzSkimodellBewertung
Piste | Gelände
Bewertung
Gesamt
Preis (UVP)
1Blizzard Rustler 940,7 / 50 | 52,8 / 6093,5 / 110
ausgezeichnet
650,00 €*
2Nordica Unleashed 9842,7 / 50 | 50,7 / 6093,4 / 110
ausgezeichnet
649,99 €*
3Völkl Mantra M642,2 / 50 | 50,9 / 6093,1 / 110
ausgezeichnet
800,00 €*
4Salomon Stance 9641,9 / 50 | 50,9 / 6092,8 / 110
ausgezeichnet
750,00 €*
5Atomic Maverick 95 Ti43,8 / 50 | 48,6 / 6092,4 / 110
ausgezeichnet
SnowStyle Gold
989,99 €
6Fischer Ranger 10240,7 / 50 | 51,6 / 6092,3 / 110
ausgezeichnet
SnowStyle Silber
780,00€
7Elan Ripstick 96 Black Edition41,0 / 50 | 50,3 / 6091,3 / 110
ausgezeichnet
SnowStyle Bronze
999,95 €
8Dynastar M-Free 9939,1 / 50 | 48,9 / 6088,0 / 110
ausgezeichnet
870,00 €
9Rossignol Sender 94 TI39,9 / 50 | 46,6 / 6086,5 / 110
sehr gut
780,00 €
10Stöckli Stormrider 9541,0 / 50 | 44,9 / 6085,9 / 110
sehr gut

1399,00 €

11Kästle ZX 10036,0 / 50 | 44,3 / 6080,3 / 110
sehr gut

949,00 €

*Preis ohne Bindung

>> Detaillierte Skitest-Ergebnisse findest du jeweils beim verlinkten Modell

>> Rückblick: Die Ergebnisse des Skitest 2022/2023

Auf Skiern stand ich schon als Kind und kann es seitdem jeden Winter aufs Neue kaum erwarten wieder auf die Piste zu kommen. Deshalb ist es umso schöner, dass ich nach meinem Studium in Medien und Kommunikation einen Job als Redakteurin bei Skigebiete-Test gefunden habe, in dem sich alles um mein Lieblings-Hobby dreht. Wenn ihr Fragen zu mir oder rund um das größte Wintersportportal... Mehr erfahren
aktualisiert am Jan 5, 2024

Forum und Usermeinungen

Anzeige
Anzeige