+
+

Skitest 2023/2024: Freeride-Modelle über 100 mm

Für echte Powder-Abenteuer mit Tiefschnee bis zur Hüfte sind diese Freeride-Modelle die perfekten Begleiter. Dank ihrer Mittelbreite über 100 Millimeter meistern sie jede Herausforderung im freien Gelände. Wie hoch die Qualität im Big Mountain Bereich ist, haben die getesteten Ski beim diesjährigen WorldSkitest wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Die Profis fürs Gelände

Anspruchsvolles Gelände ist für die Ski der Kategorie „Freeride II“ kein Problem. Denn mit mehr als 100 Millimetern unter der Bindung bieten sie den nötigen Auftrieb, um Schnee bis zur Hüfte und steile Hänge im Hochgebirge meistern zu können. Ihr Einsatzbereich reicht von tiefverschneiten Hängen, über steile, enge Rinnen bis hin zu Tree runs.

Getestet wurden die Modelle dieser Freeride-Kategorie ausschließlich im Gelände. Die Schneeverhältnisse beim WorldSkitest in Silvretta Montafon hätten mit rund 30 Zentimetern Neuschnee nicht besser sein können. Die Testergebnisse zeigen wieder wie hoch die Qualität in dieser Kategorie ist. In diesem Jahr gab es allerdings einen klaren Sieger.

Zielgruppe: 100% Geländefahrer und -fahrerinnen

Auf der Piste wird man mit diesen Big Mountain Latten jedoch wenig Freude haben. Wer nicht nur im Gelände unterwegs ist, sondern auch gerne mal eine Abfahrt auf präparierten Pisten unternimmt, sollte sich deshalb lieber in den Kategorien „Freeride I – bis 100mm“ oder „All Mountain" umsehen.

>> So funktioniert der WorldSkitest

Anzeige

Testsieger: Fischer Ranger 108

Sieger in der Kategorie Freeride II: Der Ranger 108 von Fischer.
Sieger in der Kategorie Freeride II: Der Ranger 108 von Fischer. © Fischer Sports GmbH

Mit fast 3 Punkten Vorsprung holt sich der Fischer Ranger 108 den deutlichen Sieg in der Kategorie „Freeride über 100mm“. Er konnte die Tester auf der ganzen Linie überzeugen und erreicht deshalb mit insgesamt 49,5 Punkten die Testnote „ausgezeichnet“. Dank seiner Laufruhe und dem hervorragenden Auftrieb lässt dich der Ranger ohne große Kraftanstrengung durch den Tiefschnee gleiten.

Langer Schwung8,5 / 10
Kurzer Schwung8,3 / 10
Drehfreudigkeit7,9 / 10
Auftrieb8,6 / 10
Laufruhe8,1 / 10
Allgemeiner Kraftaufwand8,1 / 10
Gesamtwertung49,5 / 60
ausgezeichnet


>> Mehr Infos zum Fischer Ranger 108 in unserer Skidatenbank

Platz 2: Elan Ripstick 106

Überzeugt mit seiner Laufruhe: Der Elan Ripstick 106
Überzeugt mit seiner Laufruhe: Der Elan Ripstick 106 © Elan

Eine Wertung von 46,8 Punkten und die Testnote „sehr gut“ bringen den Elan Ripstick 106 auf den zweiten Platz. Besonders überzeugen konnte der Ripstick unsere Tester mit seiner Laufruhe. In dieser Bewertungskategorie schnitt er sogar noch besser ab als der Testsieger. Aber auch in den übrigen Bereichen hinterließ das Modell von Elan einen ausgeglichenen, durchweg positiven Eindruck.

Langer Schwung7,8 / 10
Kurzer Schwung7,6 / 10
Drehfreudigkeit7,7 / 10
Auftrieb7,6 / 10
Laufruhe8,3 / 10
Allgemeiner Kraftaufwand7,8 / 10
Gesamtwertung46,8 / 60
sehr gut


>> Mehr Infos zum Elan Ripstick 106 in unserer Skidatenbank

Platz 3: Völkl Blaze 106

Die breiteste Schaufel unter den Testmodellen: Der Völkl Blaze 106.
Die breiteste Schaufel unter den Testmodellen: Der Völkl Blaze 106. © Völkl

Nur knapp dahinter reiht sich der Völkl Blaze 106 auf dem dritten Podestplatz ein. Seine breite Schaufel (146 mm) hilft dabei, den Kraftaufwand auch bei langen Schwüngen gering zu halten. Der Blaze 106 erreicht eine Gesamtwertung von 46,6 Punkten und damit die Testnote „sehr gut“.

Langer Schwung8,0 / 10
Kurzer Schwung7,7 / 10
Drehfreudigkeit7,5 / 10
Auftrieb7,9 / 10
Laufruhe7,5 / 10
Allgemeiner Kraftaufwand8,0 / 10
Gesamtwertung46,6 / 60
sehr gut


>> Mehr Infos zum Vökl Blaze 106 in unserer Skidatenbank

Anzeige

Testergebnisse Freeride über 100 mm in der Übersicht

PlatzSkimodellBewertungNotePreis
(UVP)
1Fischer Ranger 10849,5 / 60ausgezeichnet850,00 €
2Elan Ripstick 10646,8 / 60sehr gut949,95 €
3Völkl Blaze 10646,6 / 60sehr gut770,00 €
4Rossignol Sender Free 11046,3 / 60sehr gut
SnowStyle Gold
SnowStyle of the Year - Freeride
 
1.020,00 €
5Atomic Backland 10746,0 / 60sehr gut
SnowStyle Silber
1.039,99 €
6Salomon QST Echo 10645,9 / 60sehr gut780,00 €
7Dynastar M-Free 10845,0 / 60sehr gut950,00 €
8Kästle ZX 10843,9 / 60sehr gut949,00 €
9Blizzard Rustler 1143,5 / 60sehr gut
SnowStyle Bronze

800,00 €*

10Nordica Unleashed 10842,6 / 60sehr gut

699,99 €

*Preis ohne Bindung
>> Detaillierte Skitest-Ergebnisse findest du jeweils beim verlinkten Modell

>> Rückblick: Die Ergebnisse vom Skitest 2022/2023

Auf Skiern stand ich schon als Kind und kann es seitdem jeden Winter aufs Neue kaum erwarten wieder auf die Piste zu kommen. Deshalb ist es umso schöner, dass ich nach meinem Studium in Medien und Kommunikation einen Job als Redakteurin bei Skigebiete-Test gefunden habe, in dem sich alles um mein Lieblings-Hobby dreht. Wenn ihr Fragen zu mir oder rund um das größte Wintersportportal... Mehr erfahren
erstellt am Dec 8, 2023

Forum und Usermeinungen

Anzeige
Anzeige