Skimagazin

Partner

Gemütlich und günstig: Skifahren im Kufsteinerland

Als Redakteurin bei Skigebiete-Test habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht: Seit September 2016 bin ich leitend für den Content auf Deutschlands größtem Wintersportportal zuständig. Die Berge faszinieren mich schon immer und auf Skiern bin ich zum ersten Mal im Kindergarten gestanden. Infiziert bin ich auch mit dem Weltcup-Virus, sodass ich nur selten Alpin- und Biathlonrennen im TV verpasse... Mehr erfahren

aktualisiert am Mar 3, 2017

Wer es gerne gemütlich angehen lassen will und kein riesiges Pistenangebot braucht, der ist in den Skigebieten im Kufsteinerland  genau richtig. Hier sind die Abfahrten nicht zu steil, die Preise nicht zu teuer und die Warteschlangen vor den Liften nicht vorhanden. Durch die Lage am Nordrand der Alpen ist zudem für reichlich Neuschnee im Winter garantiert - und falls Frau Holle doch einmal streikt, dann greifen ihr kurzerhand die aufgestellten Schneekanonen unter die Arme. 

Skifahren oberhalb des Thiersees

Entspanntes Skivergnügen auf fast leeren Pisten erwartet die Wintersportler in Mitterland.
© Tourismusverband Kufsteinerland Entspanntes Skivergnügen auf fast leeren Pisten erwartet die Wintersportler in Mitterland.

Auf einem Hochplateau liegt das kleine, aber feine Skizentrum der Schneeberg-Hagerlifte in Mitterland. Oberhalb des Thiersees warten drei Schlepplifte und vier Pistenkilometer auf die Wintersportler. Für die Jüngsten, die zum ersten Mal auf Ski stehen, wird im Kinderland einiges geboten. Wer sich schon sicherer fühlt, kann auf die blauen Pisten am Übungs- und Hagerlift ausweichen. Zu einer langen roten sowie einer kurzen schwarzen Piste kommt man dann mit dem Schneeberglift. Am Nachmittag öffnet dann die Après-Ski-Bar im Tal und sorgt mit Klängen wie "Hulapalu" oder "Ham kummst" für Stimmung. 

Tirolina als Treffpunkt für Familien

Direkt am Ort Hinterthiersee liegen die Skipisten des Skigebiets Tirolina.
© Bergbahnen Hinterthiersee Direkt am Ort Hinterthiersee liegen die Skipisten des Skigebiets Tirolina.

Erst seit drei Jahren gibt es das neu bennante Skigebiet Tirolina am Haltjochlift in Hinterthiersee, das sich besonders gut für Familien eignet. Der Ski-, Sport- und Aktivberg mit zwei Schleppliften und vier Pistenkilometern bietet nicht nur Einsteigern, sondern auch Fortgeschrittenen durchaus Abwechslung. Neben einer blau und einer rot markierten Piste gibt es hier nämlich auch eine schwarze Abfahrt. Sie ist sogar von der FIS zertifiziert und dient so auch jungen Nachwuchsfahrern als Trainingsstrecke. Wer eine Pause braucht vom Skifahren, der kehrt entweder in eine der beiden Jausenstationen ein oder er leiht sich einen Schlitten aus und fährt auf der ein Kilometer langen Naturrodelbahn rasant ins Tal. 

Übrigens: Die Saison-, Tages- und Stundenkarten des Skigebiets Tirolina sind auch bei den Schneebergliften in Mitterland gültig - und umgekehrt!

Blauer Pistenspaß am Zahmen Kaiser

Perfekt für Anfänger und Wiedereinsteiger sind die vielen blauen Pisten im Skigebiet Zahmer Kaiser.
© Bergbahn Zahmer Kaiser Perfekt für Anfänger und Wiedereinsteiger sind die vielen blauen Pisten im Skigebiet Zahmer Kaiser.

Mit fast ausschließlich blauen und wenigen rot markierten Pisten ist der Zahme Kaiser das ideale Skigebiet für Familien, Anfänger und Wiedereinsteiger. Neun Lifte - darunter auch ein Sessellift - bringen die Wintersportler nach oben und ermöglichen so Fahrspass auf 15 Pistenkilometern. Wer noch ganz am Anfang steht, der lernt im Skikindergarten mit Zauberteppich und Karussell die ersten Schwünge, bevor es danach auch schon hinaus auf die "großen" Pisten geht.

Keinesfalls entgehen lassen sollte man sich in diesem Skigebiet das Nachtskifahren. Zweimal pro Woche wird nach Einbruch der Dunkelheit die blau markierte Abfahrt vom Amberglift beleuchtet. Mit sechs Hütten ist auch für das leibliche Wohl gesorgt und wer nach dem Skifahren noch noch mehr Action will, der kann sich mit seinem Schlitten auf den zwei rasanten Rodelbahnen austoben. 

Skigebiet der Superlative: SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental

Über 284 Pistenkilometer und 90 moderne Bahnen hat die SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental zu bieten.
© SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental Über 284 Pistenkilometer und 90 moderne Bahnen hat die SkiWelt Wilder Kaiser - Brixental zu bieten.

Im Kufsteinerland gibt es aber nicht nur die kleinen gemütlichen Skigebiete, sondern auch Einstiegsmöglichkeiten in die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental, einem Skigebiet der Superlative. Wintersportler dürfen sich auf 284 Pistenkilometer, 21 Talabfahrten, 90 moderne Bahnen und 77 Hütten freuen. Aber auch mehrere Funparks sowie Österreichs größtes Nachtskigebiet in Söll sorgen für viel Abwechslung in der großen SkiWelt, in die man von neun Orten aus - Ellmau, Söll, Going, Scheffau, Brixen, Westendorf, Hopfgarten, Itter und Kelchsau - einsteigen kann. 

Schneehöhen, Pistenpläne und Skiwetter

Wie sieht es aktuell in den Skigebieten im Kufsteinerland aus? Wie hoch liegt der Schnee, wo gibt es welche Pisten und was macht das Skiwetter? Antworten auf diese Fragen und viele weitere Informationen findest du übersichtlich bei uns auf Skigebiete-Test.de. Klicke dazu einfach hier und suche dir dein Favoriten-Skigebiet. 

Video

Winterzauber erleben - Urlaub im... | 00:29
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps

Aktuelle Umfrage

Ski amadé, Tirol Snow Card und Co.: Nutzt du Großraum-Skipässe?
Hinweise zum Datenschutz

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+