Skimagazin

Partner

Perfekte Kombination in Osttirol: Pistenspaß und Altstadtzauber

Als Redakteurin bei Skigebiete-Test habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht: Seit September 2016 bin ich leitend für den Content auf Deutschlands größtem Wintersportportal zuständig. Die Berge faszinieren mich schon immer und auf Skiern bin ich zum ersten Mal im Kindergarten gestanden. Infiziert bin ich auch mit dem Weltcup-Virus, sodass ich nur selten Alpin- und Biathlonrennen im TV verpasse... Mehr erfahren

aktualisiert am Apr 6, 2017

Die Lebensfreude in vollen Zügen genießen, das kann man in Osttirol nicht nur auf rund 150 Pistenkilometern in sieben Skigebieten, sondern auch in der Dolomitenstadt Lienz, die mit ihren 12.000 Einwohnern sehr viel zu bieten hat. Hier trifft in idyllischer Kulisse Winterspaß auf Altstadtzauber - ein modernes Wintermärchen das wahr wird und weitaus mehr zu bieten hat, als nur perfekt präparierte Skihänge. 

Bummeln in der Altstadt von Lienz

In ein romantisches Lichtermeer verwandelt sich Lienz im Winter ab den Nachmittagsstunden.
© Grafikzloebl In ein romantisches Lichtermeer verwandelt sich Lienz im Winter ab den Nachmittagsstunden.

Auch wenn Lienz nicht besonders groß ist, so pulsiert doch das Leben in der sonnenverwöhnten Stadt mit zahlreichen Geschäften, Boutiquen, Restaurants und Bars. Am Besten ist es, man lässt sich einfach durch die mittelalterlichen Gassen treiben und genießt das teils bereits mediterrane Flair in vollen Zügen.

Absolutes Highlight im Winter ist der stimmungsvolle Adventmarkt auf dem Hauptplatz. Er steht unter dem Motto "Einmal wieder Kind sein" und dauert von Ende November bis Heiligabend. Wo im Dezember noch Glühwein und Lebkuchen verkauft werden, trifft sich dann im Januar die Langlaufelite vor Tausenden Zuschauern beim spannungsgeladenen Dolomitensprint. 

In nur 15 Minuten von der Stadt auf die Piste

Die Pisten am Hochstein liegen nur 15 Minuten von Lienz entfernt.
© Martin Lugger Die Pisten am Hochstein liegen nur 15 Minuten von Lienz entfernt.

Nur 15 Minuten vom Lienzer Stadtgebiet liegen auf dem Hochstein und dem Zettersfeld gleich zwei Osttiroler Skigebiete. Alle zwei Jahre blickt die ganze alpine Sportwelt zum Hochstein, wenn sich dort die Weltcup-Rennläufer einfinden. Aber nicht nur Profis, sondern auch ganz normale Skifahrer schätzen das Skigebiet, das unter anderem eine 7 Kilometer lange Abfahrt mit über 1300 Höhenmetern zu bieten hat. Den ultimativen Kick auf dem Weg ins Tal verspricht zudem der "Osttirodler", eine Ganzjahresrodelbahn, die an der Moosalm startet. 

Besonders gut die Seele baumeln lassen und die Aussicht genießen kann man in den fünf "Sonnenlounges" im Skigebiet Zettersfeld. Besonders beeindruckend ist dabei das Panorama-Restaurant Steinermandl auf 2214 Metern, wo man einen traumhaften Rundumblick über die Lienzer Dolomiten bis nach Italien hat. 

Liebevoller Service und regionale Köstlichkeiten

Über die Osttiroler Spezialitäten auf den Hütten freuen sich Jung und Alt.
© Martin Lugger Über die Osttiroler Spezialitäten auf den Hütten freuen sich Jung und Alt.

Großen Wert auf eine hohe Qualität des Essens wird in Osttirol schon immer gelegt. Und das gilt natürlich auch für die zahlreichen Skihütten in den sieben Skigebieten. Nahezu alle setzen auf liebevollen Service statt Selbstbedienung und auf regionale Köstlichkeiten statt Currywurst.

Tradition und Extravaganz verschmelzen in den 13 Gourmet-Tempeln in der Region. Einer davon ist die Adlerlounge, die allein durch ihre Lage auf 2621 Metern - mitten im Großglockner Resort Kals-Matrei - bereits ein absolutes Highlight darstellt. Aber auch sonst gibt es in diesem Skigebiet, das etwa eine knappe  halbe Stunde von Lienz entfernt ist, auf knapp 40 Pistenkilometern einiges zu erleben. 

Durch die besonderen klimatischen Verhältnisse auf dem Südbalkon der Alpen ist in Osttirol nicht nur für 2000 Sonnenstunden im Jahr gesorgt, sondern auch für genügend Neuschnee bis weit ins Frühjahr hinein.  Davon profitieren natürlich auch die familiären Skigebiete mit rund 20 Pistenkilometern wie das Skizentrum Hochpustertal in Sillian und das Skizentrum St. Jakob in der Urlaubsregion Degereggental. 

Auf den Spuren von James Bond

Von Obertilliach bringt die Gondelbahn Golzentipp die Skifahrer und Snowboarder auf den Berg.
© Schneider Von Obertilliach bringt die Gondelbahn Golzentipp die Skifahrer und Snowboarder auf den Berg.

Mit seiner winterlichen Bilderbuchidylle weltweit bekannt wurde zuletzt der kleine Ort Obertilliach, der bisher vor allem als Langlaufparadies seinem Titel alle Ehre machte. Das verschneite Bergdorf mit seinen urigen Holzhäusern diente als Filmkulisse für keinen geringeren als James Bond.

In Zuge dessen haben die Bergbahnen in Obertilliach auch gleich noch ordentlich aufgerüstet. Ein neue 10er-Gondel führt vom denkmalgeschützten Ort hinauf ins kleine Familien-Skigebiet auf den Golzentipp, das immer noch ein Geheimtipp ist. Hier hat man die Pisten noch fast für sich alleine und muss nirgends lange warten - weder am Lift noch in der Jausenstation. 

Pistenpläne, Schneehöhen und Skiwetter

Viel Sonne und reichlich Schnee: diese Kombination zeichnet Osttirol aus.
© Osttirol Werbung Viel Sonne und reichlich Schnee: diese Kombination zeichnet Osttirol aus.

Wie sieht es aktuell in den Skigebieten in Osttirol aus, wie hoch liegt der Schnee, wo gibt es welche Pisten und was macht das Skiwetter? Antworten auf diese Fragen findest du übersichtlich bei uns auf Skigebiete-Test.de. Klicke dazu einfach hier und suche dir dein Favoriten-Skigebiet in Osttirol. 

Video

Skifahren im Großglockner Resort... | 00:42
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps

Aktuelle Umfrage

Wie machst du dich fit für den Winter?
(Mehrfachauswahl möglich)
Hinweise zum Datenschutz

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Login mit Google+