Skimagazin

Partner

Weltcup Ski Alpin: Nachtslalom in Flachau – Startzeiten und Ergebnisse 2019

Als Redakteurin bei Skigebiete-Test habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht: Seit September 2016 bin ich leitend für den Content auf Deutschlands größtem Wintersportportal zuständig. Die Berge faszinieren mich schon immer und auf Skiern bin ich zum ersten Mal im Kindergarten gestanden. Infiziert bin ich auch mit dem Weltcup-Virus, sodass ich nur selten Alpin- und Biathlonrennen im TV verpasse... Mehr erfahren

aktualisiert am May 14, 2019

Der Flutlichtklassiker mit dem höchsten Preisgeld: Am Dienstag, 8. Januar 2019, treffen sich die Ski Alpin Damen wieder zum Nachtslalom in Flachau. 168.000 Euro gibt es für die besten 30 zu gewinnen, soviel wie bei keinem anderen Frauenrennen im Weltcup. Die Siegerin erhält allein knapp 69.000 Euro und den Titel "Snow Space Princess". Damit gute Pistenbedingungen für das Rennen herrschen, haben die Organisatoren im Vorfeld fast rund um die Uhr gegen den vielen Neuschnee gekämpft.

>> Alle Termine des Ski-Weltcup 2018/19

Fast 1 Meter Neuschnee

Im dichten Schneetreiben wurde die Tribüne für die Zuschauer fertig aufgebaut.
© Snow Space Salzburg Im dichten Schneetreiben wurde die Tribüne für die Zuschauer fertig aufgebaut.

Seit Tagen schneit es immer wieder heftig im Salzburger Land. Fast 1 Meter Neuschnee ist auch in Flachau innerhalb der letzten Tage gefallen. 50 Helfer der Flachauer Bergbahnen und 15 Soldaten waren fast rund um die Uhr im Einsatz. Die Hangbegehung der Läuferinnen am Montag wurde ebenso wie die "Star Challenge", eine Wohltätigkeitsveranstaltung am Vorabend des Rennens, abgesagt. Unter anderem mit Hilfe von Wasser wurde versucht, den Hang an der Herrmann-Maier-Piste optimal für die beiden Durchgänge zu präparieren. Bilder von den Vorbereitungsarbeiten findest du oben in der Fotostrecke.

>> Mehr Infos zum Skigebiet in Flachau

>> Aktuelle Wetterprognosen

Ergebnis Damen Slalom in Flachau am Dienstag, 08.01.2019

Petra Vlhova entzaubert die Slalom-Queen

Nach 8 Slalomsiegen in Folge wird die große Favoritin Mikaela Shiffrin ausgerechnet beim höchstdotierten Frauenrennen vom Thron gestoßen: Petra Vlhova aus der Slowakei holt sich mit 15 Zehntel Vorsprung den siebten Weltcupsieg ihrer Karriere. Vorjahressiegerin Mikaela Shiffrin wurde Zweite.  

Über Platz 3 freute sich anfangs noch die Schwedin Anna Swenn-Larsson. Jedoch stellte sich kurz nach Ende des Rennens heraus, dass sie im 2. Lauf eingefädelt hatte. Disqualifikation. Stattdessen durfte Katharina Liensberger über den ersten Stockerlplatz ihrer noch jungen Karriere jubeln. 

Der Endstand:

 NameLandZeit
1.P. VlhovaSVK1:52,85
2.M. ShiffrinUSA+ 0,15
3.K. LiensbergerAUT+ 1,17
4.W. HoldenerSUI+ 1,65
5.F. HansdotterSWE+ 1,91
6.C. GeigerGER+ 2,68
7.M. GisinSUI+ 2,77
8.K. TruppeAUT+ 3,83
9.N. NoensFRA+ 3,96
10.A. DaniothSUI+ 4,17

Vorjahr: Siegerin Flachau 2018

1. Platz: Mikaela Shiffrin (USA)
2. Platz: Bernadette Schild (AUT)
3. Platz: Frida Hansdotter (SWE)

Videos

Mikaela Shiffrin made more history in... | 00:32
Audi FIS Skiweltcup Damen Nachtslalom...
Vor 15.000 begeisterte Skifans kürte sich Mikaela...
Ähnliche Artikel im Skimagazin
Angebote & Tipps

Aktuelle Umfrage

Ski amadé, Tirol Snow Card und Co.: Nutzt du Großraum-Skipässe?
Hinweise zum Datenschutz

Forum und Usermeinungen

Leider noch keine Beiträge vorhanden:
  • Es gibt leider noch keine Beiträge unserer User
  • Sei der Erste und schreibe Deine Meinung und Eindrücke in unser Forum!
Aktuelles aus anderen Regionen
Login mit Google+